Aktuelles

 

23.10.2021 - Der Musik-Kracher 2022: Die Schröders spielen in Harriehausen

Es soll das Konzert-Highlight schlechthin in der Region Bad Gandersheim im nächsten Sommer werden. Und die Vorfreude bei den Machern ist schon riesengroß. Die Rede ist vom großen Open-Air-Konzert der Bad Gandersheimer Kult-Band „Die Schröders”, die am Sonnabend, 25. Juni, auf dem Sportplatzgelände in Harriehausen spielen werden. Ausrichter des Open-Air-Spektakels 2022 sind der SV Schwarz-Weiß Harriehausen und die neugegeründete simplyLocal GmbH mit Sitz in Bad Gandersheim.

Schon seit Monaten haben der SV Schwarz-Weiß Harriehausen an der Idee gearbeitet, ein Open-Air-Konzert im Jahr der Landesgartenschau auf die Beine zu stellen. Klar war: „Wenn wir das machen, dann mit den Local-Heroes von „Die Schröders”. SVH-Vorstandsmitglied Axel Maßmann hatte den Kontakt gesucht und mit seiner Idee Erfolg. „Die Schröders” gaben ihre Zusage für das Heimspiel im größten Bad Gandersheimer Ortsteil. Wer kennt sie nicht? Die Schröders wurden 1989 von Jens Burger (Gesang und akustische Gitarre) und Hämpy (Marc Stresemann / Gitarre) in Bad Gandersheim gegründet. Das ist mittlerweile 33 Jahre her.

Die Schröders standen schon für deutschsprachigen Punkrock, als Texte in deutscher Sprache noch alles andere als radiotauglich und Mainstream waren. Die Band war schon weit über die deutschen Grenzen bekannt, als es noch kein Internet gab. Ihre Fans sind über Jahre in fast 1000 Konzerten hart erspielt worden und nicht über soziale Netzwerke. Kaum zu glauben: Das erste Album gab es nur auf Vinyl. Nicht weil es cool war, sondern weil es noch keine CDs gab. 2009 gaben sie ihr letztes offizielles Konzert als reguläre Band. Aber: Seit 2014 spielen „Die Schröders” wieder gelegentlich aus Freundschaft zueinander und zu den Fans.

Neben den Schröders, die als Haupt-Act spielen, treten mit der Band 4Rock, Dustpipe sowie The Heavy Bourbon Blues Band drei weitere Formationen in Harriehausen auf.

Der Kartenvorverkauf startet pünktlich am Montag, 1. November. Karten gibt es in Bad Gandersheim im E-Center Scheuner, bei der Volksbank Bad Gandersheim, bei der Landessparkasse und in der neuen simplyLocal-Lounge im Steinweg 37 in Bad Gandersheim. Dank der engen Zusammenarbeit mit simpyLocal gibt es einen weiteren Clou. Die Eintrittskarte im Scheckkartenformat ist gleichzeitig auch Zahlkarte am Veranstaltungstag. Es gibt insgesamt drei Preiskategorien, Frühbuchertickets ab dem 1. November für 22,50 Euro, Vorverkaufskarten für 25,50 Euro und schlussendlich Karten an der Abendkasse für 29 Euro.

   
Hämpy (links) und Burger (rechts) von der Kultband „Die Schröders“ mit Axel Maßmann (Vorstand SV Harriehausen). Die Schröders spielen nächstes Jahr am 25. Juni auf dem Harriehäiuser Sportplatz am Schwalenberg. Der Ticketvorverkauf startet am 1. November.

         

09.10.2021 - Doppelkopf beim SV Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen lädt am Freitag, 22. Oktober, erstmals nach langer Corona-Unterbrechung wieder zu einem gesellschaftlichen Spielabend ein. Gespielt werden soll ein Doppelkopf-Turnier in gemütlicher Runde. Insgesamt werden zwei Runden gespielt. Das Startgeld beträgt acht Euro. Es gelten die 2G-Regeln, wonach nur Geimpfte und Genesene mitspielen können. Die Hygieneregeln werden eingehalten. Start ist um 19.29 Uhr im Sportheim Harriehausen (Liiis). Der SVH hofft auf rege Teilnahme. Der besseren Planung wegen wird um vorherige Anmeldung unter der Rufnummer 0172 2884217 gebeten. Übrigens: Auch Knobelabende und ein Skatturnier sind bereits in Planung, Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

         

15.09.2021 - TT: SVH-Jugend startet mit Sieg und Niederlage / SG Damen bezwingen die SG Dögerode/Kalefeld mit 6:4

Im ersten Pflichtspiel nach gut einem Jahr musste sich der Nachwuchs des SV Harriehausen mit 4:6 gegen den TTC Greene geschlagen geben. Ohne den an Nummer 1 gesetzten Claudius Ruf waren Hans Strüben (2), Tristan Schlange (1), Maren Schramm und Philipp Schulze an den Tischen. Den vierten Punkt erspielte das Doppel Strüben/Schlange. Im unteren Paarkreuz gewann der TTC Greene alle vier Spiele und sicherte sich somit den verdienten Auswärtserfolg. In selber Formation lief es drei Tage später in der Bierstadt besser. Bei der TTG Einbeck konnte das Team von Trainer Carsten Jessen einen ungefährdeten 9:1-Sieg erspielen. Der Gastgeber konnte lediglich zu dritt antreten, sodass drei Punkte kampflos an den SVH gingen. Die weiteren Zähler holten erneut das Doppel Strüben/Schlange, sowie im Einzel Hans Stüben (2), Tristan Schlange (1), Maren Schramm (1) und Philipp Schulze (1). Die neu formierte SG Harriehausen/Altgandersheim konnte ihr erstes Saisonspiel für sich entscheiden. In einem bis zuletzt spannendem Derby gegen die SG Dögerode/Kalefeld gelang Katrin Schnelle im letzten Spiel ein 3:2-Satzsieg gegen die Nummer 1 der Gäste Sabine Stöckemann zum 6:4-Heimsieg. Zuvor erspielte das Anfangsdoppel Knackstedt/Schnelle einen Punkt, zwei Punkte steuerte Annemarie Pahnke bei, Greta Knackstedt und Katrin Schnelle waren ein weiteres Mal erfolgreich. Susanne Meinecke blieb an diesem Abend glücklos.

         

22.07.2021 - Vorsitzender Markus Hoffmann dankt bei der Jahreshauptversammlung für „unglaubliche Unterstützung”

Seine Jahreshauptversammlung hielt der SV Schwarz-Weiß Harriehausen in diesem Jahr im Sommer ab. Eine Premiere, denn corona-bedingt wurde die JHV nicht nur verschoben, sondern auch unter freiem Himmel durchgeführt. In seinem Jahresbericht ging der 1. Vorsitzende Markus Hoffmann auf das komplette Jahr 2020 und das bisher Geschehene in 2021 ein. Hoffmann war erst im Januar 2020 neu an die Spitze des Vereins gewählt worden und ist somit Nachfolger von Detlev Krause. Zu Beginn des Jahres 2020 konnte der Verein noch sehr erfolgreich Karneval feiern. Nach dem Karneval hatte der Sportverein dann aber das Corona-Virus fest im Griff. „Niemand wusste”, so Hoffmann, „wie lange das Virus uns begleiten wird und vor allem: wie lange es das Vereinsleben lähmen würde.” Im Sommer 2020 blühte das Vereinsleben noch einmal kurz auf, weil die Inzidenzen zurückgingen und man so Sport treiben durfte. Highlight war sicherlich das Heimspiel der 1. Herren gegen GW Bad Gandersheim.

Karneval und Oktoberfest mussten abgesagt werden
Der Herbst stand vor der Tür, Corona kam mit Wucht und der SVH musste das Oktoberfest absagen, aber auch Veranstaltungen wie das Preisknobeln und Skat fielen aus. Auch an Fußball war nicht mehr zu denken. Somit fielen sämtliche Einnahmen weg und im Vorstand beschloss man, einen Spendenaufruf zu starten. „Diese Entscheidung fiel uns nicht leicht, aber zugleich war es auch unsere Aufgabe, den Verein sicher durch diese Pandemie zu navigieren und daher war es die einzige Möglichkeit, weil wir sonst in die roten Zahlen gerutscht wären”, so Hoffmann. Man hatte gehofft, dass der Verein mit dem Spendenaufruf rund 2.000 Euro erhalten könne. „Dass wir im Nachhinein eine Spendensumme von über 8.000 Euro erzielt haben, ist einfach unglaublich”, so der 1. Vorsitzende. Ein riesiger Dank gilt daher allen Spendern, den Mitgliedern des Vereins. Geld war auch dringend nötig, um die Anlage am Schwalenberg instand zu halten. Eine Rettungswegbrücke am Übungsraum wurde neu gebaut, ohne sie wäre kein Sport im Übrungsraum möglich. Der Rasenmähertrecker musste gewartet werden, man kaufte Dünger und musste ein neues Standrohr für rund 1000 Euro zur Bewässerung anschaffen. Kosten also, die nicht von städtischer Seite getragen werden (da der SVH Eigentümer des Sportgeländes ist), und die den Verein immer vor neue Herausforderungen stellen. Der Karneval 2021 fiel dann natürlich ebenfalls aus. Im April konnte der SVH einen Schreddertag ausrichten. Dass dennoch Grünabfall vor dem eigentlichen Termin auf dem Osterfeuerplatz abgeladen und somit auf Kosten des Vereins entsorgt wurde, sah Hoffmann schon sehr kritisch. Er bat darum, zukünftig Abstand davon zu nehmen, dass dort Müll entsorgt wird. Außerdem, so erinnert Markus Hoffmann, hat der SVH im Frühjahr Bäume im Gedenken an die verstorbenen Vorstandsmitglieder Ralf Knackstedt und Stefan Schlange, gepflanzt. Im Mai gab es zudem eine Lauf- und Nordic-Walking-Challenge von der Volksbank. Der Sportverein Harriehausen hatte im Laufe des Monats die maximale Strecke von 5.000 Kilometer erreicht und hatte dann dazu aufgerufen, den Heimatverein zu unterstützen. „In Summe konnten somit über 800 Euro erlaufen werden. Hier müssen wir uns bei Carsten Jessen bedanken”, so der Vorsitzende. Im Juni konnte der SVH den Zusammenschluss im Jugendfußball vermelden, und zwar unter dem Namen JSG Aue / Leine / Harzhorn. „Dieser Schritt war wichtig und nur so bleiben wir zukunftstauglich”, so Hoffmann. Ein Oktoberfest 2021 wird es erneut nicht geben. In 2022 hofft der Verein, dann wieder Karneval feiern zu können, aber hier gelte es, die Pandemie abzuwarten.

Ein komplettes Team für die Bauangelegenheiten
Die Sportanlage am Schwalenberg befindet sich alles in allem in einem guten Zustand. Der SVH konnte ein neues Team rund um die Anlagen gründen. Als Kopf des Teams gelten Ehrenvorsitzender Detelv Krause, Daniel Weigelt und Dietmar Hoffmann. Im Hintergrund arbeiten Lukas Steinhoff, Bastian Hornig, Bernd Hornig, Steffen Brunke, Frank Opfermann und Marius Dech. Der Vorstand ist froh, dass diese Lösung gefunden werden konnte. Außerdem wurden und werden die Zuschauer-Tribünen in Schwarz und Weiß gestrichen.

Spartenleiter geben Einblicke in die sportlichen Aktivitäten
Im weiteren Verlauf der Versammlung gaben die einzelnen Spartenleiter Einblicke in das abgelaufene Jahr. Dies waren für den Fußball Ulrich Kiehne, für die Sparte Tischtennis Jan Wacker, für die Sparte Gesundheit, Fitness und Rehasport Steffi Müller und für die Sparte Wandern Harald Hausmann. In allen Sparten brachte das Corona-Virus die umfangreichen Übungsabende, Traininseinheiten und Wettkämpfe oder Wanderungen zum Erliegen. Inzwischen aber ist das Vereinsleben wieder zurückgekehrt und man hofft beim SVH, dass ein neuerlicher Lockdown ausbleibt. Verabschiedet wurde aus dem geschäftsführenden Vorstand der langjährige dritte Vorsitzende und spätere Schriftführer Axel Maßmann mit einem Gutschein sowie Steffi Müller von der Gesundheitssparte mit einem Präsentkorb. Ihnen galt besonderer Dank.

Der neugewählte Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen
Im Zuge der Jahreshauptversammlung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen fanden die turnusmäßigen Vorstandswahlen statt. Diese wurden allesamt einstimmig vollzogen, alle zu wählenden Positionen konnten besetzt werden, sodass sich der neue Vorstand wie folgt zusammensetzt:
1. Vorsitzender: Markus Hoffmann
2. Vorsitzender: Ulrich Kiehne
3. Vorsitzender: Daniel Weigelt
1. Kassenführerin: Kathrin Schlange
Stellvertrerin: Nina Reese Schriftführer: Matthias Kuntz
Stellvertreter: Stefan Kulp
Fußballfachwart: Hendrik Henze
Stellvertretender Fußballfachwart: Ulrich Kiehne
Jugendfußballwart: Ingo Buchhage
Stellvertreter: Andreas Richert
Spartenleiter Tischtennis: Jan Wacker
Stellvertreter: Carsten Jessen
Spartenleiterinnen Fitness & Gesundheit: Maike Marris und Lisa Mirke
Spartenleiter Wandern: Harald Hausmann und Simone Hausmann
Veranstaltungswarte: Jan Wacker und Axel Maßmann
Platzkassierer: Markus Bien und Lukas Steinhoff

Ehrungen für langjährige Mitglieder
Mehrere Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft sprach der SV Harriehausen wähernd der Jahreshauptversammlung aus. Seit 50 Jahren sind Artur Reese und Karl-Heinz Schramm im SVH Mitglied, 25 Jahre gehören dem Verein Karina Ahrens, Pavlos Pavlidis und Nick Wille an. Markus Hoffmann (links) und der dritte Vorsitzende Daniel Weigel überreichten die Urkunden und sprachen ihren Dank für die lange Vereinstreue aus. Lara Kulp, Philip Wittig, Sabine Müller, Steffen Müller, Markus Schlange, Uta Knackstedt, Doris Mog, Frauke Wille, Annemarie Braukhof, Heike König und Rosemarie Kopp (25 Jahre) sowie Peter Knackstedt, Herbert Kulp und Rolf Hankde (50 Jahre) erhalten die Ehrung zu einem späteren Zeitpunkt.

SVH-Dank an Steffi Müller
Für ihre langjährige Vorstandsarbeit in der Abteilung Fitness, Rehasport und Gesundheit verabschiedete der SV Harriehausen die stellvertretende Abteilungsleiterin Steffi Müller bei der JHV mit einem Präsentkorb. Der zweite Vorsitzende Urlich Kiehne sprach im Namen des Vereins den Dank aus; nachgeholt wird die Verabschiedung bei Spartenleiterin Petra Richter, die ebenfalls nach fast drei Jahrzehnten aus dem Vorstand ausschied.

Theo Miaoulis Fußballer des Jahres
Theo Miaoulis wurde beim SV Harriehausen im Zuge der Jahreshauptversammlung vom Vereinsvorstand als „Fußballer des Jahres” ausgezeichnet. Seit Kindesbeinen an spielt der inzwischen 33-Jährige bereits Fußball. Dies zunächst bei der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim. Erst später wechselte er dann als talentierter Nachwuchsakteur zum SV Harriehausen, wo er schnell als sehr guter Teamplayer und sportlich überdurchschnittlich guter Akteur auf sich aufmerksam machte. Neben dem Platz ist er immer wieder bei Arbeitseinsätzen am Sportplatz vor Ort, und zudem im Stadtjugendring aktiv tätig. Eingebunden ist er inzwischen auch in die erweiterte Vorstandsarbeit mit Fachwissen für Großveranstaltungen. Als Teamplayer ist er eine Bereicherung im SVH. Vorsitzender Markus Hoffmann überreicht den Werner-Keuntje-Pokal an den Geehrten.

Carsten Jessen erhält Auszeichnung
Eine besondere Auszeichnung erhielt Allroundsportler Carsten Jessen im Zuge der Jahreshauptversammlung. Als Fußballer, Tischtennisspieler, Läufer und auch als Trainer ist Jessen vielseitig aktiv. Im Zuge der Voba-Laufchallenge animierte er die Harriehäuser zum Mitmachen. Das nicht allein für den Sportvererein, sondern auch für den Heimatverein Harriehausen. Am Ende kamen über 800 Euro für beide Vereine zusammen. Der SVH-Vorstand würdigte das mit Urkunde, Dankesworten und einem Präsent.

   

   

   

   

         

08.07.2021 - Mit viel Eifer beim SVH-Arbeitseinsatz

Die Spielstätte der Harriehäuser Fußballer ist der Sportplatz am Schwalenberg, und der sowie das gesam- te Areal wurde am vergange- nen Sonnabend im Rahmen eines Arbeitseinsatzes von zahl- reichen Mitgliedern wieder auf Vordermann gebracht. Auf der Tribüne, den Gehwegen, ja im Prinzip auf dem gesamten Gelände hatte die Natur gezeigt, wie schnell die Pflanzen wachsen. Nun wurden Büsche ge- stutzt, Unkraut entfernt und die zugewachsenen Wege wieder freigemacht. Da war jede helfende Hand notwendig. Neue Bänke sollen ebenfalls noch installiert werden, und so wurden die alten Betonfundamente in Handarbeit entnommen. Reparaturarbeiten am vereinseigenen Rasenmäher standen zudem an. Auch der Hartplatz wurde wieder in Schuss gebracht, ebenso der Bereich rund um das Sportheim mit Umkleidekabinen. Bereits jetzt dankte Vorsitzender Markus Hoffmann für die tolle Unterstützung. Am Sonnabend, 10. Juli, sollen die Arbeiten, während eines zweiten Arbeitseinsatzes dann ab- geschlossen werden. Bekanntlich hat der SVH sich dazu entschieden, die Jahreshauptversammlung in diesem Jahr am Freitag, 16. Juli, um 19.29 Uhr auf dem Sportplatz durchzuführen. Um rege Beteiligung wird gebeten. Es stehen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Im Anschluss an die Versammlung sind die Mitglieder zu einem rustikalem Imbiss eingeladen.

   

   

  r>  

         

02.07.2021 - Harriehäuser Wanderer erkundeten nach der Corona-Pause Düderode und Umgebung

Es hat mehr als ein Dreivierteljahr angedauert, bis sich die Wanderer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen jetzt endlich wieder zu einer gemeinsamen Per-Pedes-Tour aufmachen konnten. Klein und beschaulich war die Gruppe; und vor Ort konnten die SV-Wanderer nun endlich wieder ihrem Hobby nachgehen, diesmal ging es in das nahe Düderode, wo man sich am Freibad traf, um die rund 13 Kilometer lange Wanderstrecke in Angriff nahm. Düderode war auserkoren worden, weil Hans-Heinrich Doms, begeisterter Wanderer der ersten Stunde der inzwischen großen SVH-Sparte, die SVer hier durch heimisches Feld und Flur führen konnte. Unterwegs hielt man immer wieder inne, und Hans-Heinrich Doms gab interessante Einblicke in die tolle Wanderumgebung des Ortes. Die kannte außer ihm so noch niemand der Teilnehmer. Auch der Düderoder Waldkindergarten wurde in Augenschein genommen. Interessant zudem: Der Gittelder Berg, von dem der Weg direkt von Düderode durch den Wald in Richtung des Dorfes im Nachbarlandkreis Göttingen führt. Nicht fehlen durften natürlich die Erläuterungen zu Rindern, die die Wanderer am Wegesrand auf ihren Wiesend grasend antrafen. Über „Vogelsang” ging es schließlich bis zur idyllisch in der Natur gelegenen Teichanlage und dann wieder zurück in Richtung Schwimmbad. Hier folgte der Abschluss im Freibad-Restaurant. Klar, dass die Wiedersehensfreude nach so langer Zeit groß war. In den vergangenen Monaten waren die SVer oft allein, das heißt in ihren eigenen Familien unterwegs, das gemeinschaftliche Wandererlebnis fehlte aber allen. Und so gab es natürlich auch einiges zu erzählen.

Bis zur nächsten Wanderung soll natürlich längst nicht mehr soviel Zeit ins Land gehen. Am Sonntag, 25. Juli, steht dann nämlich schon die diesjährige Nachtwanderung zum Brocken auf dem Programm. Die Vorfreude ist bereits groß.

   

   

         

01.07.2021 - JSG Aue/Leine/Harzhorn startete mit Jugendsitzung in die neue Saison

Die JSG Aue/Leine/Harzhorn hielt in der vergangenen Woche die erste gemeinsame Jugendsitzung nach dem Anschluss des SV Sschwarz-Weiß Harriehausen ab. Auf dem Sportplatz in Harriehausen waren über 30 Teilnehmer eingetroffen, um die nächsten Schritte für die anstehende Serie zu besprechen. So sollen unter anderem zukünftig wieder vermehrt Veranstaltungen im Jugendbereich durchgeführt werden. Am 17. Juli wird auf dem Sportplatz in Kalefeld außerdem ein JSG-interner Medientag stattfinden, an dem Mannschaftsfotos inklusive Bewirtung und ein kleiner Kick für die Kinder und Jugendlichen vorgesehen ist. Folgende Mannschaften werden in der kommenden Spielzeit von den Stammvereinen FC Auetal, SG Altes Amt, PSV Kreiensen und SV Schwarz-Weiß Harriehausen im Jugendbereich gemeldet: B-Jugend 11er (Trainer: Marek Oppermann, Nicklas Opitz, Timo Porath – Ort: Sebexen), C-Jugend 11er (Trainer: Sven Rupp, Jonas Buchenhofer, Marvin Diedrich – Ort: Sebexen), D1-Jugend 9er (Trainer: Bernd Wippermann, Andre Simon, Mark Schmidt, Torge Goslar – Ort: Kreiensen), D2-Jugend 9er – Trainer: Andreas Richert, Stefan Schröder, Ingo Buchhage – Ort: Harriehausen), E1-Jugend 7er (Trainer: Martin Oeltzen – Ort: Kalefeld), E2-Jugend 7er – Trainer: Bastian Hornig, Oliver Just – Ort: Kalefeld und Harriehausen), F1-Jugend (7er – Trainer: Dennis Teschner, Nico Teschner, Malte Stockhusen - Ort: Echte), F2-Jugend 7er - Trainer: Dennis Teschner, Nico Teschner, Malte Stockhusen - Ort: Echte), G-Jugend (Trainer: Detlev Krause, Stefan Feg - Ort: Harriehausen), G-Jugend ( Trainer: Mario Heinzel, Sebastian Stein, Markus Schwitalla - Ort: Sebexen/Kreiensen).

Für etwaige Anfragen bezüglich der Mannschaften und den Trainingstagen kann Jugendabteilungsleiter Sven Rupp unter Telefon 0170-1184594 kontaktiert werden. Die Jugendsitzung in Harriehausen wurde mit einem gemeinsamen Grillenabend im Liiis bei Bratwürstchen, Krakauern und Salat sowie Kaltgetränken am SVH-Sportheim abgerundet. Man war sich einig, dass man mit dem Jugendfußball durch die JSG auf dem richtigen Weg sei. Bedauerlich ist, dass trotz der Vielzahl an Vereinen keine A-Jugend gemeldet werden kann. Auch das dokumentiert, in welche Richtung sich der Jugendfußball seit vielen Jahren bewegt.

   

   

         

23.06.2021 - Versammlung auf dem Sportplatz

Der Sportverein SV Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen lädt alle Mitglieder und Interessierte zur Jahreshauptversammlung ein. Diese findet am Freitag, 16. Juli, direkt auf dem Sportplatz am Schwalenbergweg statt und beginnt um 19.29 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen nach den üblichen Regularien die Ehrungen und der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden Markus Hoffmann, des Spartenleiters Herren-, Damen- und Jugendfußball Hendrik Henze, der Spartenleiterin Turnen-Tanz-Rhea-Sport Petra Richter, des Spartenleiters Tischtennis Jan Wacker und des Spartenleiters Wandern Harald Hausmman sowie Berichte vom Herren- und Jugendförderverein Ulrich Kiehne und Christian Schramm werden hier berichten. Weitere Themen auf der Tagesordnung sind der Kassenbericht, der Bericht des Kassenprüfer, die Aussprache zu den Berichten, die Entlastung des Vorstandes, die Wahl des Vorstandes mitsamt Spartenleitern, die Wahl der Kassenprüfer und die Behandlung eventueller Anträge. Die Anträge zu der Versammlung sind schriftlich bis zum 9. Juli beim Vorstand einzureichen. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 24. Januar 2020 kann im Gasthaus Kulp, im Gasthaus Niedersachsen und in der Sportplatzgaststätte eingesehen werden. Alle Mitglieder werden um pünktliches Erscheinen gebeten.Im Anschluss an die Sitzung sind die Mitglieder zu einem Imbiss vom Grill eingeladen. Dass der SVH darauf Wert legt, dass die dann geltenden Corona-Maßnahmen eingehalten werden, versteht sich von selbst. Aktuell geht man davon aus, dass die Versammlung als Freiluftveranstaltung problemlos abgewickelt werden kann.

   

» Einladung zur JHV 2021 (inkl. Tagesordnungspunkte)

         

18.06.2021 - Laufchallenge der Volksbank eG übertrifft alle Erwartungen

Die Mitglieder des SV Schwarz-Weiß Harriehausen sind im Monat Mai mehr als 5000 Kilometer gelaufen und haben damit das Topergebnis aller teilnehmenden Vereine im Gesamtgebiet der Volksbank eG erzielt. Motivator war dabei Tischtennis-Spartenleiter und Erst-Herren-Fußballer Carsten Jessen, der seit Beginn der Corona-Pandemie das Laufen und Walken für sich entdeckt hat, spulte allein 390 Kilometer ab, an manchen Tagen mehr als 30 – laufend und walkend. „Ich wollte die Laufchallenge auch nutzen, um unsere Mitglieder zu motivieren und gleichzeitig etwas Gutes für unsere Harriehäuser Vereine zu tun!” Das hat geklappt, denn neben dem Sportverein Harriehausen hatte Jessen auch dafür geworben, dem Heimatverein Harriehausen Kilometer digital zuzuschreiben. Der SVH bekommt nun 500 Euro für die Vereinskasse, der Heimatverein Harriehausen darf sich über mehr als 300 Euro freuen. Volksbank-Vorstand Dieter Brinkmann sagt: „Mit unseren Spenden und dem Crowdfunding sind wir als regionale Volksbank eG schon seit Jahren mit den Vereinen in unserem Geschäftsgebiet eng verbunden. Viele unserer Mitarbeitenden sind Mitglieder in diesen Vereinen oder sogar ehrenamtlich für sie tätig. Mit der Laufchallenge wollten wir die Vereine mit einer zusätzlichen Spende unterstützen. Was Sie, die vielen Läufer*innen, daraus gemacht haben, ist sensationell. Gerade der SV Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen hat mit über 5000 gelaufenen Kilometern eine tolle Leistung gezeigt. Wir sind von der Resonanz absolut überwältigt und möchten uns bei allen Läufern ganz herzlich bedanken. Mit Ihrem Einsatz haben Sie die Laufchallenge zu einem ganz besonderen Wettbewerb gemacht.“

Die Volksbank eG ist von der Resonanz dieser Challenge überwältigt. „Wir sind mit dem Auswerten kaum nachgekommen“, sagt Dieter Brinkmann, Vorstandsmitglied der Volksbank eG in Bad Gandersheim. Alle Teilnehmer sind insgesamt 83.153 Kilometer gelaufen.

   
Carsten Jessen motivierte zahlreiche SVH-Mitglieder, an der Laufchallenge teilzunehmen und war auch selbst sehr aktiv. Jessen steuerte allein 390 Kilometer bei.

         

16.06.2021 - Jahrshauptversammlung als Open-Air-Veranstaltung auf dem Sportplatz

Die Jahreshauptversammlung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen soll in diesem Jahr als Open-Air-Zusammenkunft stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Vorstand dazu entschlossen, die Versammlung direkt auf dem Sportplatz am Schwalenberg stattfinden zu lassen. Als Termin wurde Freitag, 16. Juli, ausgesucht. Beginn ist um 19.29 Uhr. Weitere Informationen erfolgen rechtzeitig. Zudem zieht der SVH in Erwägung, in diesem Jahr wieder ein Oktoberfest auszurichten, das hängt indes natürlich auch von der weiteren Entwicklung der Inzidenzzahlen ab. Wenn gefeiert wird, dann vom 17. bis 19. September. Weitere Informationen erfolgen rechtzeitig.

         

09.06.2021 - JSG Aue/Leine findet im SV Harriehausen weiteren Partner

Die bisherige Jugendfußballspielgemeinschaft JSG Aue/Leine mit den Stammvereinen FC Auetal, SG Altes Amt und PSV Kreiensen hat ab der kommenden Saison 2021/2022 einen weiteren Verein für die Jugendkoorperation dazugewonnen. Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird sich mit seiner Jugendfußballabteilung der JSG anschließen, sodass ab der nächsten Spielzeit vier Stammvereine vertreten sind.

Die neu formierte JSG Aue/ Leine/Harzhorn setzt sich nun aus mehr als 175 Spielern zusammen und wird von über 20 Übungsleitern betreut. In den niedrigen Altersklassen wird es möglich sein in mehreren Ortschaften Training anbieten zu können. Gleichzeitig wird durch die Breite der Spielerkader noch ein besseres Angebot von „Spaß am Kicken“ bis zu leistungsorientiertem Fußball umsetzbar sein. Hendrik Henze, Jugendwart beim SV Harriehausen, zeigte sich zufrieden, dass der Vorstand die Entscheidung einstimmig mitgetragen hat. „Für unsere Kinder und Jugendlichen ist das die richtig Entscheidung. Wir wollen es unseren Jugendlichen ermöglichen, auch im höheren Jugendalter von der C- bis zur A-Jugend, Fußball zu spielen. Das ist als SVH in Eigenregie nicht mehr leistbar. Da muss man den Realitäten ins Auge blicken“. Aktuell sind in Harriehausen knapp 40 Kinder am Ball aktiv, das Gros im Bereich der G- bis zur D-Jugend. Auch SV-Vorsitzender Markus Hoffmann unterstützte das Vorhaben, zumal es für die jüngsten Kinder im SV Harriehausen zunächst einmal nichts ändert. Der Bambini-Fußball bis hin zur F- und E-Jugend und teils bis zur D-Jugend kann auch weiterhin in Harriehausen stattfinden. Werden die Kinder älter und möchten weiterhin Fußball spielen, haben sie nun eine gute Möglichkeit, sich in einer gemeinsamen JSG weiterzuentwickeln. „Wir sind froh, dass wir mit dem SV Schwarz-Weiß Harriehausen einen weiteren Partner für unsere Jugendspielgemeinschaft gefunden haben. Die Gespräche über die gemeinsame Aufnahme der Jugendarbeit sind sehr positiv verlaufen und stimmen uns zuversichtlich für die anstehende Zusammenarbeit“, verkündete Jugendabteilungsleiter Sven Rupp.

Sven Rupp: „Umfeld in Harriehausen mitsamt Sportanlage ist ein wahrer Gewinn für unsere JSG!“ Außerdem steht mit dem Sportplatz in Harriehausen eine weitere Top-Anlage für Trainings- und Punktspielbetrieb zur Verfügung. „Man muss man sagen, dass das Umfeld in Harriehausen mit dem Sportgelände, dem modernen Sporthaus und deren handelnden Akteuren vor Ort ein wahrer Gewinn für unsere Spielgemeinschaft ist. Wir haben eine gemeinsame Vorstellung und diesen Weg wollen wir nun mit diesen vier Stammvereinen angehen. Es ist wichtig, dass der Jugendfußball in unseren Dörfern attraktiv bleibt und daran werden wir alles setzen – und zwar alle zusammen“, so Rupp. Ab dem 1. Juli 2021 werden die Mannschaften der neuen JSG in den Trainingsbetrieb einsteigen.

   

         

22.04.2021 - Detlev Krause AK-Sprecher Sport für die LaGa 2022

Der Förderverein der Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim hat mehrere Arbeitskreise gebildet. Der Förderverein möchte mit kreativen Ideen und Engagement die Landesgartenschau in Bad Gandersheim zu „Gartenfestspielen machen, auf die wir über das Jahr 2022 hinaus voller Begeisterung blicken werden”, heißt es. Als Arbeitskreissprecher „Sport” steht der Ehrenvorsitzende des SV Schwarz-Weiß Harriehausen und Ratsmitglied Detlev Krause aus Harriehausen zur Verfügung. Er will und wird sich gemeinsam mit den Vereinen aus der Region um gesonderte Angebote bei der LaGa einsetzen. Für Interessierte steht er unter der Telefonnumer 017653208183 zur Verfügung.

   

         

19.04.2021 - SV Harriehausen weiterhin mit Trainerduo Hauke Aßmann und Ingmar Zillmann

Fußball-Kreisligist SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat trotz der anhaltenden Corona-Pandemie inzwischen die Planungen für die nächste Fußball-Saison aufgenommen und kann aktuell zumindest eine administrative Neuigkeit vermelden. Das Trainerteam Hauke Aßmann und Ingmar Zillmann sollen demzufolge auch weiterhin gemeinsam das Zepter beim SVH schwingen. Gemeinsam mit dem Vorstand einigte man sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit in der vergangenen Woche. Nun hoffen die SVer natürlich inständig, dass es nach monatelangen Zwangspause wieder Hoffnung gibt, dass gemeinsam Fußball gespielt werden kann.
Die Saison ist wegen der fortlaufenden hohen Inzidenzzahlen bekanntlich bereits abgebrochen. Es gilt weiterhin, die Kontakte minimal zu halten. Nichtsdestotrotz sind die SVH-Kicker weiterhin optimistisch, zumindest ab Sommer 2021 wieder dem gemeinsamen Hobby nachgehen zu können. Im Kader gibt es derzeit keinerlei Veränderungen, alle Mann bleiben dem SVH auch in der nächsten Spielzeit erhalten.

   


         

11.03.2021 - SVH verschiebt Versammlung

Die Jahreshauptversammlung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen, die turnusmäßig immer im März eines jeden Jahres stattfindet, wird im Jahr 2021 corona-bedingt auf unbestimmte Zeit verschoben. Dazu entschied sich der geschäftsführende Vorstand der Schwarz-Weißen während der jüngsten Online-Zusammenkunft. Wegen des Pandemie-Geschehens ist eine Jahreshauptversammlung derzeit nicht durchführbar.

         

11.02.2021 - Interview mit Markus Hoffmann: „Ohne Spenden wäre unser Sportverein im März in die roten Zahlen gerutscht!”

Wie nahezu alle Vereine muss sich auch der SV Schwarz-Weiß von 1929 derzeit gewaltig umstellen. Zum zweiten Mal ist der Vereinssport nahezu eingestellt. Oder doch nicht? Viele Vereine werden kreativ, um ihren Mitgliedern auch weiterhin etwas anbieten zu können. Was das beim SV Hariehausen ist, wie es mit den Mitgliederzahlen aussieht und wie es mit dem weiteren Vereinsgeschehen aussieht, darüber berichtet Markus Hoffmann.

Markus, du hast vor einem Jahr das Amt des 1. Vorsitzenden übernommen. Wie fällt ein erstes persönliches Fazit nach zwölf Monaten, davon drei im „Sport-Lockdown“, aus?
Herausfordernd aber positiv. Es macht Spaß und ist auch eine Ehrenaufgabe, den Verein als 1. Vorsitzender zu repräsentieren. Es war ein erstes Jahr, welches ich mir so nicht vorgestellt habe. Als ich das Amt annahm, hatte ich andere Themenpunkte, die ich angehen wollte. Ich wollte zum Beispiel flächendeckende Erste-Hilfe-Kurse und den sicheren Umgang mit einem Defi für alle Trainer, Übungsleiter und Interessierten anbieten. Das wurde extrem durch die Corona-Pandemie erschwert oder war nicht möglich. So mussten wir alle flexibel auf neue Herausforderungen reagieren und taten das auch, um den Sportbetrieb bestmöglich am Laufen zu halten. Zusätzlich forcierten wir die Digitalisierung und sind in meinen Augen mit einer neu eingerichteten Cloud, Social Media und mit Sportangeboten via Live-Stream aktuell gut aufgestellt. Wir werden dieses Format weiter ausbauen, damit wir unsere Mitglieder in der Ferne noch besser updaten und auch zum Sport animieren. Ausreden wie „Ich schaffe es heute nicht mehr“ sind nicht mehr zeitgemäß, heutzutage „joint” man unseren Live-Stream und kann vor dem Handy, TV oder auch Laptop Sport machen.

Wie sieht die aktuelle Situation im Lockdown beim SV Harriehausen aus?
Aktuell ist es wirklich sehr still geworden. Das Sportheim mit seiner Gastronomie und auch die Sportanlage werden nicht genutzt, das ist ja klar. Hin und wieder schauen wir nach dem Rechten. Der Vorstand ist gut miteinander vernetzt, und wir müssen auch jetzt Entscheidungen treffen und uns regelmäßig austauschen. Wir haben einige Aktivitäten, durch Einhaltung der Abstandsregeln, ermöglicht, aber das spiegelt keineswegs das sonst so pulsierende Leben auf unserem Sportgelände wieder. Um weiter aktiv zu sein, kann man zumindest unser Online-Angebot wahrnehmen. Das sorgt für etwas Bewegung im Lockdown.

Hat die Lockdown-Phase dem Mitgliederbestand geschadet?
Wir haben das Glück, dass es durch den Lockdown nicht vermehrt zu Mitgliedskündigungen kam. Wir können sogar sagen, dass wir durch unser Online-Angebot das ein oder andere neue Mitglied begrüßen durften.

Welche Sparten beziehungsweise Sportangebote haben im vergangenen Jahr besonders stark unter den Einschränkungen gelitten?
Natürlich alle! In erster Linie denke ich da an den Mannschaftsport, Fußball und Tischtennis. Weil hier der Spielbetrieb eingestellt wurde und auch das Training. Individuell zu trainieren bringt in diesen Sportarten nicht all zu viel. Aber auch die anderen Sparten, Fitness und Wandern, konnten nicht wie gewohnt ihre Aktivitäten freisetzen. Vereinzelt war es möglich, mit gesondertem Aufwand, Training stattfinden zu lassen. Es wurde ein fester Trainingspartner benannt und so war man beim Tischtennis in der Lage zu trainieren.

Was kann der SV Harriehausenn in der derzeitigen Zeit, in der fast der komplette organisierte Vereinssport lahmgelegt ist, seinen Mitgliedern anbieten?
Wir bieten aktuell Online-Fitness an. Das findet aktuell jeden Mittwoch statt. Hier nimmt man an einem Fullbody-Workout teil. Ich kann das persönlich empfehlen, da ich selber seit Kurzem wieder dran teilnehme. Unsere Trainerinnen sind hier echt fit und engagiert. Außedem geben unsere Wanderwarte Tipps, wie und wo man sich corona-gerecht bewegen kann. Vereinzelt gibt es Jogging im SVH, aber das geht ja auch schlecht in Gruppen. Daher werden die Läufer animiert, einzeln zu trainieren.

Wie hält der Verein aktuell den Kontakt zu seinen Mitgliedern?
Wir berichten hauptsächlich natürlich über das Gandersheimer Kreisblatt, aber auch per Facebook und Instagram sämtliche Neuigkeiten. Auch Whats-App ist ein beliebtes Medium. Jede Sparte und auch Mannschaft hat natürlich ihre und seine eigene Gruppe und hier werden Neuigkeiten und auch Anregungen ausgetauscht. Allgemeine Infos den Verein betreffend veröffentlichen wir weiterhin in der Zeitung.

Wie haltet Ihr die Vereinsanlage am Schwalenberg in Schuss, was gibt es für Planungen?
Dass die Sportanlage so toll aussieht, wie sie aussieht, haben wir den Mitgliedern und Freiwilligen zu verdanken. Die sind hier definitiv die treibende Kraft. Letztes Jahr im Sommer wurde oft am Sportgelände gearbeitet. In Summe waren es sechs Samstage und zwei Freitage mit jeweils sechs bis 18 Teilnehmern. Die Fakten sind mir so genau bekannt, weil ich fünf der sechs Arbeitseinsätze organisiert habe. Was mich hier erfreut hat ist die Tatsache, dass sogar Nicht-Mitglieder Hand angelegt haben. Ich habe die Personen gefragt, was sie dazu bewegt. Ihre Antwort war für mich überraschend auf der einen Seite „weil Freunde hier wohnen” und auf der anderen Seite, „weil sie regelmäßige Besucher unseres Karnevals und Oktoberfests sind”. Das hat mich sehr gefreut. Konkret zur Sportanlage: Man kann schon erkennen, dass die große Tribüne schwarz und weiß gestrichen wurde. Das wollen wir fortführen und alle weiteren Tribünen auch in den Vereinsfarben schwarz und weiß streichen. Hinzu werden Sitzmöglichkeiten am Hang zur Straße geschaffen. Wir wollen das Sportgelände auch energieeffizienter machen. Der Hartplatz soll umrandet werden. Also: wir haben vieles vor, wann das genau erledigt sein wird, kann ich nicht sagen. Zu groß ist noch die Ungewissheit mit der Pandemie.

Thema Finanzen: Wenige Veranstaltungen und damit geringere Einnahmen stehen Kosten gegenüber. Hat der SV Harriehausen das vergangene Jahr finanziell trotzdem gut überstanden? Konnten Unterstützungsleistungen von Seiten des Staates oder der Verbände in Anspruch genommen werden?
Der Verein wirtschaftet solide und mit Augenmaß und das schon seit Jahrzehnten. So waren wir in der Lage die Pandemie für die erste Zeit zu meistern. Wir haben Kosten reduziert, wo es ging und finanzielle Rücklagen verwendet, sodass wir die ersten 12 Monate der Pandemie mit einem blauen Auge überbrücken konnten, obwohl das Oktoberfest 2020 nicht stattfinden konnte und der Karneval 2021 nicht stattfinden wird. Finanzielle Hilfe gab es von der Stadt Bad Gandersheim, aber auch Anträge bei Verbänden wurden in diesem Jahr gestellt. Da die Pandemie uns noch weiter begleiten wird, haben wir dann im Dezember 2020 unsere Mitglieder zu einer Spende aufgefordert. Das war ein großer Erfolg. Ohne die Spenden wäre der Verein im März 2021 in die roten Zahlen gerutscht. Dank der Spenden werden wir 2021 in finanziellen ruhigen Fahrwasser schippern. Das bedeutet, wir werden unsere laufenden Kosten decken und gezielte Investitionen tätigen können (Übungsleiter und Trainer weiter fortbilden). Wir sind unseren Spendern zu großem Dank verpflichtet, das möchte ich hier noch einmal betonen.

Der SV Harriehausen ist auch bekannt dafür, viele Veranstaltungen und Feierlichkeiten auszurichten, wie das Oktoberfest und den Karneval? Wie geht es in diesen Bereichen weiter?
Wenn die Pandemie hoffentlich bald überstanden ist, werden wir zu unseren Traditionen zurückkehren und Karneval und Oktoberfest, wie wir es lieben, ausrichten. Es gibt auch bereits Überlegungen für neue Highlights. Wir arbeiten aktuell an unterschiedlichen Ideen und Konzepten mit dem Ziel, eine richtige Knaller-Veranstaltung durchzuführen. Hier bleibt abzuwarten, wann und in welchem Rahmen das Tanzbein geschwungen wird.

Auf was freust du sich denn am allermeisten, nachdem die Beschränkungen hoffentlich wieder aufgehoben sein werden?
Generell gesagt, hoffe ich zunächst, dass alle gesund durch die Pandemie kommen, aber natürlich freue ich mich auch auf das gesellschaftliche Beisammen, sozialen Kontakt und auf unsere Freiheit. Also alles Werte, die unsere Kultur so ausmachen. Für den SV Harriehausen wünsche ich mir, dass der nochmals gestiegene Zusammenhalt und die damit hergehende Identifikation auch auf diesem neuen Level nach der Pandemie bestehen bleibt...

         

01.11.2020 - Spende: 400 Euro vom Liiiis für den SVH

Über eine Spende in Höhe von 400 Euro darf sich der SV Schwarz-Weiß Harriehausen freuen. Ulrich Kiehne übergab am Sonnabend den symbolischen Spendenscheck an den Vorsitzenden Markus Hoffmann. Das Geld stammt aus dem Erlös der Tombola vom Happy-Liiis-Day Ende August. Der Vorstand des SVH hatte sich vor dem Lockdown noch einmal getroffen, um in Kürze alles Wichtige bis Jahresende zu besprechen und auch, um zu schauen, wie in der Pandemie-Zeit die Einnahme-Ausfälle bei gleichzeitig weiter anfallenden Kosten kompensiert werden können. Angedacht sind beispielsweise Spendenaktionen, Teilnahme an Blutspenden in der Universitätsklinik Göttingen, eine Pfand-Sammelaktion oder ein Flohmarkt. Der SVH wird darüber rechtzeitig informieren. Erstmal aber ruht der Vereinssport und auch alle anderen Aktivitäten im November. Die Sportanlagen sind geschlossen, ebenfalls die Vereinsgaststätte. Allen Mitgliedern wünschen wir an dieser Stelle viel Gesundheit und dass wir uns alle bald wiedersehen.

   
Ulrich Kiehne (rechts im Bild) bei der Scheckübergabe an Markus Hoffmann.

         

20.10.2020 - Herbst-Wanderungen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen fallen aus

Die für den 25. Oktober und 8. November geplanten gemeinschaftlichen Herbstwanderungen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen müssen aufgrund der aktuellen Entwicklung des Infektionsgeschehens im Landkreis Northeim und speziell in Bad Gandersheim ersatzlos gestrichen werden.  Das teilte SVH-Wanderwart Harald Hausmann mit. Aktuell wolle man abgesehen von den ohnehin verbindlichen Regelungen der Allgemeinverfügungen des Landkreises keinerlei Risiken eingehen und sieht daher von Wanderungen in Gruppen ab.

Gleichwohl animierte Harald Hausmann die Wanderer, die Zeit für Wanderungen mit der Familie zu nutzen. Im kleinen familiären Rahmen spreche wenig gegen ein solches Vorhaben. Dafür biete der nahegelegene Harz zahlreiche Möglichkeiten an. Hier kann man ungestört die Natur genießen, auch abseits touristischer Bereiche. Wer Unterstützung bei der Planung einer Wanderroute benötigt, kann sich unter Telefon (05382) 4587 gern an Harald und Simone Hausmann wenden. „Wir wollen dazu animieren, trotz Corona sich an der frischen Luft zu bewegen”, so Harald Hausmann. Wenn das nicht gemeinschaftlich geht derzeit, dann eben im kleinen Kreis. Bewegung ist und bleibt gesund! 

Ob es im Dezember bereits wieder eine gemeinschaftliche Winterwanderung vom Sportverein Schwarz-Weiß geben kann, ist derzeit noch offen. Darüber wird rechtzeitig informiert.

   

         

15.10.2020 - TT: 2. Herren nun Tabellenführer

Die 2. Herren des SV Harriehausen befindet sich weiter im Aufwind. Gegen die favorisierten Teams TuSpo Drüber III und SG Kreiensen/Greene II konnten deutliche 7:1- bzw. 6:2-Siege erspielt werden. In beiden Aufeinandertreffen trat die Mannschaft mit den Spielern Stefan Jessen, Joos Lasse Hoppmann, Julian Brunner und Jakob Frömke an. Mit nunmehr drei Siegen ist die Reserve derzeit Tabellenführer in der 2. Kreisklasse Ost B. Die SVH-Damen sind zuletzt gleich dreimal im Einsatz gewesen. Gegen die höherklassig erfahrenen Spielerinnen aus Kuventhal/Andershausen gab es eine 2:7-Niederlage. Auch in Relliehausen musste man sich, wenn auch knapp, mit 4:5 Punkten geschlagen geben. Zuletzt bekamen die jungen Harriehäuserinnen beim 6:3-Sieg in Lüthorst gegen den TTC Deitersen allerdings die Kurve. In Topform präsentiert sich zur Zeit Mannschaftsführerin Maike Marris, die ihre letzten sieben Einzel allesamt erfolgreich bestreiten konnte. Zudem waren Lisa Macke, Greta Knackstedt und Marie-Therese Möhle an den Tischen.

Mit der SVH-Jugend hat Trainer Carsten Jessen noch viel Arbeit vor sich. Die neu formierte Jugendmannschaft bestritt die ersten beiden Punktspiele mit einem 4:4-Unentschieden gegen den TTC Greene und einer 2:6-Niederlage bei der TTG Einbeck I

         

23.09.2020 - TT: SVH-Herren unterliegen VfR Salzderhelden mit 3:5, Damen besiegen TSV Dassensen II mit 6:3

Eine knappe 3:5-Heimniederlage musste die erste Herren des SV Harriehausen gegen den VfR Salzderhelden einstecken. Erneut durfte Joos Hoppmann einspringen, diesmal konnte Lars Teschner gesundheitsbedingt nicht mitwirken. Jan Hendrik Wacker und Carsten Jessen waren in den Einzeln gegen Dietrich Hauer erfolgreich. Gegen den Nervenstarken Wolfgang Mechelke unterlagen sie jedoch jeweils knapp. Im unterem Paarkreuz fehlte Stefan Kulp noch die Form und verlor beide Spiele 1:3. Joos Hoppmann gewann zunächst gegen Andreas Wellmann klar und war auch gegen Jens Hoffmann nach 2:1-Satzführung auf der Siegerstraße. Hoffmann konnte sein Einzel jedoch noch drehen und wurde damit Matchwinner für den VfR Salzderhelden. Besser machten es am Montag die Damen des SVH. Gegen den TSV Dassensen II traten beide Mannschaften zu dritt an. Lisa Macke blieb in allen drei Spielen ohne Satzverlust. Kapitän Maike Marris konnte zwei Spiele gewinnen und Marie-Theres Möhle gewann einmal. Somit konnte das Team auch ohne die Nummer 1 Greta Knackstedt mit einem 6:3-Heimsieg in die Saison starten.

         

15.09.2020 - TT: SVH-Herrenteams erfolgreich gestartet

Die drei Herrenmannschaften des SV Harriehausen konnten allesamt ihre ersten Punktspiele erfolgreich bestreiten. Zunächst gewann die 2. Herren das Heimspiel gegen die Reserve der TSG Opperhausen mit 6:2 Punkten. Mannschaftsführer Stefan Jessen und Ersatzmann Jakob Frömke konnten jeweils beide Einzel gewinnen, Joos Hoppmann und Til Marris steuerten jeweils einen Zähler hinzu. In Wenzen gewann die 3. Herren des SV Harriehausen deutlich mit 7:1 Punkten. Pierre Schramm, Jakob Frömke und Axel Meibaum, welcher seinen Einstand für den SVH feierte, waren doppelt erfolgreich. Kapitän Mario Bickmweyer siegte einfach. Etwas spannender wurde es bei der 1. Herren. Ohne Stammspieler Stefan Kulp konnte das Team mit 5:3 Punkten gegen den Aufsteiger MTV Westerhof II gewinnen. Jan-Hendrik Wacker, Lars Teschner und Carsten Jessen spielten 1:1 während der junge Ersatzmann Joos Hoppmann mit seinen zwei Siegen zum Matchwinner avancierte. Weiter geht es für die erste Herren bereits am Freitag zuhause gegen den VfR Salzderhelden, die Damen beginnen am Montag mit ihrem ersten Saisonspiel gegen den TSV Dassensen.

         

31.08.2020 - TT: Erneuter Umbruch der Jugend

Die Tischtennisspieler starten ab dieser Woche in eine besondere Saison 2020/2021. Aufgrund der derzeitigen behördlichen Bestimmungen beschloss das TTVN-Präsidium auf die Austragung der Doppel in allen Spielklassen zu verzichten. Stattdessen werden alle laut Spielsystem vorgesehene Einzel ausgetragen. Der SV Harriehausen geht wie in den Vorjahren mit drei Herrenteams, einer Damen- und einer Jugendmannschaft an den Start. Große Veränderungen gibt es im Erwachsenenbereich nicht. Joos Hoppmann ersetzt den verletzungsbedingt passenden Markus Hoffmann in der 2. Herren. Die Damen bleiben trotz Staffelsieg in der 2. Kreisklasse. Die Jugendmannschaft verlassen dieses Jahr die stärksten drei Spieler. Joos Hoppmann bekommt ein Doppelspielrecht und wird in der Jugendmannschaft des TuSpo Drüber in der Bezirksliga antreten. Jakob Frömke und Steffen Schramm "wechseln" altersbedingt in die 3. Herren. Die gute Zusammenarbeit mit dem MTV Bad Gandersheim wird weiter fortgesetzt, sodass Philipp Schulze eine Spielberechtigung erhält. Zudem neu im Team ist Sophie Nagorsny.

Die Trainings- bzw. Spielzeiten bleiben unverändert: montags ab 19 Uhr (Damen), donnerstags ab 18 Uhr (Jugend/Herren) und freitags ab 17 Uhr (Jugend/Herren). Bei Interesse wird gebeten sich vorab mit Trainer Carsten Jessen in Verbindung zu setzen. Ein zusätzliches Jugendtraining wird unter Leitung von Kai Stolze (MTV) in der Grundschule in Bad Gandersheim ab 18 Uhr angeboten. Bereits am Freitag findet die erste Begegnung der 2. Herren gegen die 2. Mannschaft der TSG Opperhausen um 20 Uhr statt. Zuschauer sind unter Beachtung der Hygiene- und Infektionsschutzvorschriften (Mund-Nasen-Schutz) erlaubt. Zudem haben sich alle in der Halle anwesenden Personen zwecks Nachverfolgung in die ausgelegte Liste einzutragen.

         

13.07.2020 - Neues Trainerduo: Bei den Schwarz-Weißen sind die Weichen für die neue Spielserie nun gestellt

Beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat sich in der vergangenen Woche eine entscheidende Personalie für die neue Spielzeit 2020/21 ergeben.
Für den Fußball-Kreisligisten ist mit Hauke Aßmann und Ingmar Zillmann nun ein Coaching-Duo gemeinschaftlich verantwortlich. Hauke Aßmann hatte das Team in der vergangenen Spielzeit übernommen. Durch die Intensität der Aufgabe haben Aßmann und der Verein gemeinsam entschlossen einen zweiten Trainer zu suchen, um dem Team optimale Bedingungen im Trainings- und Spielbetrieb zu ermöglichen. Die Suche war erfolgreich. Mit Ingmar Zillmann (46) konnten die Harriehäuser einen langjährigen Spieler des SVH als zweiten Trainer gewinnen. Zillmann, der aus Berlin stammt, hat als Spieler unter anderem beim MTV Gittelde und beim SV Harriehausen in der ersten Mannschaft und später auch im Seniorenbereich geschnürt. Im Alfelder Raum war er zudem bereits als Trainer tätig und freut sich nun auf die neue Aufgabe beim SV Harriehausen, wo aktuell die Kaderplanung für die neue Spielzeit läuft.
Nachdem die Mannschaft nach der corona-bedingten Zwangspause bereits wieder einige Trainingseinheit absolviert hat, soll der intensive Part der Vorbereitung im August folgen. Genaue Termine, auch mit der Frage verbunden, inwiefern Testspiele durchgeführt werden, stehen noch nicht fest.
Der Vorstand der Schwarz-Weißen um den 1. Vorsitzenden Markus Hoffmann sind froh, mit Hauke Aßmann und Ingmar Zillmann zwei Fachleute für die Aufgabe gefunden zu haben.

   
Auch in der kommenden Saison alt Trainer in Harriehaus tätig: Hauke Aßmann

   
Neu an der Harriehäuser Seitenlinie: Ingmar Zillmann

         

16.03.2020 - TT: Starke Erfolge bei den bei den 40. Herzberger Stadtmeisterschaften

Einen richtigen Tischtennis-Marathon bestritten drei Jugendspieler bei den 40. Herzberger Stadtmeisterschaften am vergangen Sonntag. Zunächst starteten die Jugendlichen um 9:00 Uhr in der Früh in verschiedenen Spielklassen. In der Konkurrenz bis 1050 QTTR ging Hans Strüben an den Start. Mit einem Sieg und zwei Niederlagen schied der SVH-Schützling jedoch in der Vorrundengruppe aus. Die Jugendkonkurrenz bis 1400 QTTR spielten Joos Hoppmann und Jakob Frömke. Zusammen traten sie auch im Doppel an. Im 8.-Feld besiegten sie im Halbfinale zunächst das Bezirklassen Duo Hampel/Helbing aus Herzberg in 3:1-Sätzen. Ehe im das Bezirksligadoppel Kleinert/Will vom VfL Oker souverän mit 3:0 besiegt werden konnte. Im Einzelwettbewerb konnte Jakob Frömke lediglich eins von drei Spielen gewinnen und schied somit als Gruppendritter aus. Joos Hoppmann verlor sein erstes Match, konnte sich anschließend jedoch stark verbessern und qualifizierte sich als Gruppenzweiter fürs Halbfinale. Dort gelang ein 3:0 Sieg über Kleinert (VfL Oker, Bezirksliga). Das Finale bestritten dann überraschend die beiden Gruppenzweiten. Auch hier hatte Joos Hoppmann gegen Steinhauer (DjK Krebeck, Kreisliga) mit 3:0 Sätzen die Oberhand.

Damit noch nicht genug. Hoppmann und Frömke starteten anschließend um 13:30 Uhr auch in der Herrenkonkurrenz bis 1400 QTTR. Das Teilnehmerfeld war hier mit 32 Meldungen gleich viermal so hoch. Das nun eingespielte SVH-Doppel siegte weiter. Zunächst wurden Sänger/Blume (TSV Hammenstedt/TTC Förste) im Achtelfinale mit 3:0 besiegt. Das Viertelfinale gegen die Hausherren Nolte/Kellner (TTC Herzberg) konnte klar mit 3:0 gewonnen werden. Im Halbfinale gab es dann den einzigen Satzverlust beim 3:1-Sieg gegen das wertungsmäßig am stärksten besetzte Doppel Bachmann/Zawallich (VfL Oker). Das Endspiel konnte dann mit 12:10, 11:9 und 11:3 über Hildebrand/Düvel (ESV Göttingen/TV Germania Wiedelah) gewonnen werden. Joos Hoppmann und Jakob Frömke wurden somit sowohl in der Jugend als auch bei den Herren bis 1400 QTTR Herzberger Stadtmeister in Doppel. In der Einzelkonkurrenz konnte Joos Hoppmann allle drei Gruppenspiele für sich entscheiden und zog souverän ins Achtelfinale ein. Jakob Frömke behauptete sich mit zwei knappen 3:2-Siegen und einer Niederlage als Gruppenzweiter. Wie es so kommen musste trafen beide im Achtelfinale aufeinander. Dies wurde eine deutliche Angelegenheit für Hoppmann, der sich mit 3:0 durchsetzen konnte. Im Viertelfinale ist dann jedoch auch Schluss für Joos Hoppmann gewesen. Durch eine 1:3-Niederlage gegen Kasparek (TTC Hattorf) ist der letzte verbliebene Harriehäuser ausgeschieden. Insgesamt verkauften sich die jungen Spieler des SV Harriehausen sehr gut und fuhren nach 12 Stunden mit drei Titeln aus Herzberg heim. Die sportliche Entwicklung schreitet weiter voran, Trainer und Betreuer waren sichtlich erfreut über die gezeigten Leistungen des Tischtennisnachwuchses.

   
   
    514
         

15.03.2020 - TT: SVH Jugend und Damen vorzeitig Staffelsieger

Harriehausen. Der Tischtennisnachwuchs des SV Harriehausen konnte beim Tabellendritten vom TSV Odagsen ohne Probleme mit 9:1 Punkten gewinnen. Wiedereinmal gewannen beide Doppel ihre Spiele, zudem kamen Einzelerfolge von Joos Hoppmann (2), Jakob Frömke (2), Steffen Schramm (2) und Claudius Ruf (1) hinzu. Nach bisher sieben erfolgreich bestrittenen Spielen ist der SV Harriehausen vor dem letzten Punktspiel nicht mehr von Platz 1 in der 1. Kreisklasse Südniedersachsen zu verdrängen. Nun hat die Mannschaft von Trainer Carsten Jessen auch das Double vor Augen. Die Mannschaft qualifizerte sich mit einem klaren 4:0-Sieg im Viertelfinale über den SV Rot-Weiß Oberfeld für die Endrunde am Sonntag den 26.04.2020 in Einbeck. Hier triftt das Team im Halbfinale auf den Sieger der Parallelstaffel, den TSV Werra Laubach. Im zweiten Match trifft der TSV Hammenstedt auf den TTV Geismar III. Die Damen des SV Harriehausen konnten es der Jugend gleich machen. Sie sind vor dem letzten Punktspiel uneinholbarer Staffelsieger der 2. Kreisklasse. Im Spiel um den Staffelsieg beim TTC Deitersen zeigte die gut eingestellte Mannschaft eine makelose Vorstellung. Das Doppel Doris Möhle/Greta Knackstedt besiegte das Topdoppel der Klasse Runge/Freter deutlich mit 3:0 Sätzen. Ebenso souverän gewannen Maike Marris/Marie-Theres Möhle ihr Doppel. Im oberen Paarkreuz blieb Doris Möhle auch im elften Spiel für den SVH ohne Satzverlust. Neuseeland-Rückkehrerin Greta Knackstedt spielte taktisch klug und gewann ebenso mit 3:0. Das untere Paarkreuz mit Maike Marris und Marie-Theres Möhle komplettierten das perfekte Spiel mit weiteren 3:0-Siegen. Durch diesen 6:0-Auswärtserfolg können die SVH-Damen in die 1. Kreisklasse aufsteigen.

   
         

10.03.2020 - Wanderung rund um Wolfshagen

Am kommenden Sonntag, 15. März, um 9 Uhr trifft sich die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen an der Volksbank, um in Fahrgemeinschaften nach Wolfshagen zu fahren. Von dort starten die dann Wanderer zu einer rund 12 Kilometer langen Rundstrecke, die über die Altarklippe mit einer schönen Aussicht über die Granetalsperre führt und danach über den Heimberg, einen schönen Diabas-Steinbruch. Rucksackverpflegung und festes Schuhwerk sollten mitgebracht werden. Auch Gäste sind herzlich willkommen um ein paar schöne Stunden auf Schusters Rappen zu erleben. Rückfragen nehmen die beiden Wanderführer Harald und Simone Hausmann unter 05382 / 4587 entgegen. Zum Vormerken: Der 16. Wandertag der Volksbank Seesen findet am Sonntag, 26. April, statt. Auch hier beteiligen sich die Harriehäuser wieder. Weitere Infos dazu folgen.

   

         

25.02.2020 - Tolle Preismaskerade und viel Glück mit dem Wetter beim Umzug

Es konnte bei der Entscheidung des Sportvereins Schwarz-Weiß Harriehausen, den Karnevalsumzug auf den Sonnabend zu verlegen, sicher noch niemand wissen, aber der Umstand erwies sich in diesem Jahr als großer Glücksfall. So konnten die Jecken aus dem Ort und einige Gäste, die alle Jahre nach Harriehausen kommen, bei zwar windigem, aber insgesamt mildem und vor allem trockenem Wetter ihren Spaß haben. Am Sonntag hingegen hätte ihnen fast dauerhafter Regen und im Tagesverlauf sogar noch stürmischer Wind den Spaß verdorben. So jedoch setzte sich der Zug mit der üblichen Verspätung durchs Dorf in Gang. Mit dabei wieder einige Mottowagen mit lokalen Themen. Und anders als in Kalefeld eine Woche zuvor, gab es Lob von der Polizei, die keinen Anlass hatte, um eingreifen zu müssen. Klar, der Harriehäuser Umzug ist sicherlich nicht mit dem in Kalefeld gleichzusetzen. Auswärtige Wagen sind hier so gut wie Fehlanzeige, obwohl beim Umzug sicherlich der ein oder andere Wagen durchaus ein belebendes Element sein könnte. Das aber ist noch Zukunftsmusik. Themen in Harriehausen waren unter anderem die Landesgartenschau und die E-Mobilität, aber auch der verstärkte Hausbau im Ort.

Bereits am Donnerstag waren die tollen Tage mit der Weiberfastnacht im Gasthaus Niedersachsen gestartet, am Freitag folgte der Kinderkarneval im Festzelt von Festwirt Acki Kolbe. Auch der Kinderkarneval war ein voller Erfolg, Kathrin Schlange und Ina Hoffmann sowie einige weitere Helfer bescherten den kleinen Gästen eine Menge Spaß. Auch Clown Figaro war wieder mit von der Partie.

Als Höhepunkt des Karnevals 2020 sollte sich aber die Preismaskerade am Freitagabend erweisen. Hier hatten die Harriehäuser im Vorfeld die Werbetrommel gerührt und der Ruf blieb nicht ungehört. Neun Karnevalsgruppen stellten sich dem spaßigen Wettstreit um die Ehren, im Ranking der Kostüme und Themen einen vorderen Platz zu ergattern. Die Jury hatte die Aufgabe anhand der Kriterien Thema, Kostüm, Präsentation, Tanz und Choreografie und anhand der Stimmung der Gäste zu beurteilen, wer den besten Auftritt hingelegt hatte. Keine einfache Aufgabe, wie auch Sascha Meyer feststellen musste, der die Preismaskerade in Perfektion moderierte.

Angefangen von den „Heckenbecker Honigbienen“, über die Auftritte der Gruppierungen „30 Jahre Deutsche Einheit“, „Fridays vor Karneval“, den „Schwestern Biene Mayas“, „Notre Dame in Flammen“, den „ tauchenden Klimaaktivisten“, der Truppe „Brexit“ den „Alkonauten auf der Suche nach neuen Planeten“ und schließlich „Firefighter Jim“ und seine aus dem Buschfeuer geretteten Koalabären waren alle Gruppen famos. Rund eine Stunde dauerte die sehr kurzweilige Maskerade im gut besuchten Festzelt.

Klar, dass die Siegerehrung mit Spannung erwartet wurde und es schließlich kein Halten bei den Koalabären gab, die als älteste Teilnehmergruppe mit einem Altersdurchschnitt von 60 Jahren die reifste aller Gruppen waren und völlig überraschend den Sieg einheimsten. Dass sie gewonnen hatten lag sowohl an der tollen Choreografie als auch am Thema selbst. Knapp geschlagen waren die Alkonauten und die Klimaaktivisten. Gewinnen können hätten sicherlich fast alle Gruppen, das Niveau war schon recht hoch.

Im Anschluss an die Maskerade wurde bis weit nach Mitternacht zur Musik von DJ Stone friedlich und ohne Zwischenfälle gefeiert, bevor sich dann erstmals an einem Sonnabend der Karnevalstross, wie eingangs erwähnt im Trockenen, in Bewegung setzte. Familiäre Stimmung auf den Wagen und am Rande des Geschehens zeichnen hier den Karneval aus. Am späten Nachmittag folgte dann der zweite Aufschlag im Festzelt, bevor am Sonntag im kleinen Kreise der Karnevalisten der Ausklang der tollen Tage stattfand.

Neu-Vorsitzender Markus Hoffmann, der sich von Beginn bis Ende um einen reibungslosen Ablauf kümmerte und selbst gemeinsam mit einem großen Team aus Helfern dafür sorgte, dass alles glatt und zur Zufriedenheit aller Narren über die Bühne ging, konnte ein positives Fazit ziehen. Und so kann man dem Vergnügen 2021 jetzt schon mit Vorfreude entgegenblicken – vom 12. bis 14. Februar wird im kommenden Jahr wieder gefeiert.

   
   
   
         

11.02.2020 - Testspiel: SV Harriehausen gewinnt 2:0

Bei kräftigen Winden standen sich am Sonntagvormittag auf dem Schildausportplatz der FC Seesen und der SV Schwarz-Weiß Harriehausen gegenüber. Nach der langen Winterpause war es für beide Fußballteams das erste Vorbereitungsspiel mit Blick auf die im März beginnende Rückrunde. Am Ende der 90 Minuten setzte sich der SV Harriehausen (Kreisliga Northeim / Einbeck) mit 2:0 Toren beim FC Seesen (1. Nordharzklasse) durch. Das 1:0 erzielte nach torloser erster Halbzeit Julian Knackstedt (55. Minute) mit einem Distanzschuss. Den zweiten Treffer markierte dann in der Nachspielzeit Mick Flügge (91. Minute) für die Gäste. Da kurzfristig der Schiedsrichter abgesagt hatte, musste Gästetrainer Hauke Aßmann die in allen Belangen faire Partie leiten. Auch die Seesener hatten im zweiten Spielabschnitt Möglichkeiten, einen Treffer zu erzielen, allerdings war das Team von Coach Kai Möhlenbrock vor dem Tor gestern noch nicht abgezockt genug. Aber die Vorbereitung hat auch gerade erst begonnen, klar, dass auf beiden Seiten noch nicht alles passte. Am Ende ging das Resultat der Partie, in dem beide Teams viel ausprobierten, in Ordnung.
Für die Harrriehäuser beginnt die Rückrunde planmäßig am 8. März mit der Partie gegen den FC Lindau, eine Woche später kommt es dann am 15. März in Harriehausen zum Derby gegen die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim mit Neu-Coach Frank Bobinac.

   
         

24.01.2020 - JHV: Neue Herausforderungen warten auf den SV Harriehausen

Es war eine Jahreshauptversammlung, die unter ganz besonderen Vorzeichen stand. Beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen wurde bekanntlich am vergangenen Wochenende ein Führungswechsel vollzogen. Nach mehr als 30 Jahren im Vorstand, davon 27 Jahre als 1. Vorsitzender, gab Detlev Krause die Amtsgeschäfte ab. Neu gewählt wurde Markus Hoffmann, der fortan die Geschicke des rund 470 Mitglieder starken Sportvereines lenken wird.
Mit der Ehrung für den Fußballer des Jahres wurde die Versammlung nach der Eröffnung eingeleitet. Marius Dech wurde dabei vom 2. Vorsitzenden Ulrich Kiehne mit dem Werner-Keuntje-Pokal für besondere Leistung auf und neben dem Platz ausgezeichnet. Zudem gab es ein aktuelles Trikot vom SVH als Präsent.
Dankeschön sagte der Verein auch vielen weiteren Mitgliedern, die sich in der jüngsten Vergangenheit maßgeblich eingebracht hatten. Dazu gehörten zum einen Eckhardt und Heike König sowie Marlene Kornhardt, die den Erlös des Weihnachtsmarktes für die Jugendarbeit im SVH zur Verfügung gestellt hatten – immerhin rund 500 Euro.
Außerdem wurden fleißige Helfer des Vereins mit Präsenten bedacht, dazu gehörten Norman Holst, Hauke und Jürgen Aßmann sowie Christian Meierdirks.
Einen Überblick über das abgelaufene Jahr gaben zunächst der scheidende Vorsitzende Detlev Krause selbst und später dann die einzelnen Spartenleiter Hendrik Henze (Fußball und Jugendfußball), Jan-Hendrik Wacker (Tischtennis), Petra Richter (Turnen, Fitness und Gesundheit) sowie Harald Hausmann (Wandersparte). Alle konnten über rege Aktivitäten berichten. In der Wandersparte boomt es seit geraumer Zeit.
Im Bereich Fußball sind die Harriehäuser mit vier Seniorenmannschaften und einer Damenmannschaft (Fusion mit dem FC Auetal als SG Harzhorn) weiterhin stark vertreten, im Jugendfußball sind zwei E-Jugendteams und eine Minimannschaft am Ball. Der Fokus soll weiter verstärkt auf die Nachwuchsarbeit gerichtet werden, erklärten sowohl Detlev Krause als auch Hendrik Henze.


Emotionale Momente bei der Verabschiedung

Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstandes war dann die Zeit für den Wechsel gekommen. Zunächst ließ Detlev Krause die 27 Jahre seiner Zeit als Vorsitzender noch einmal Revue passieren. „Ich habe damals einen Karton mit allen Unterlagen von Werner Keuntje übernommen, inzwischen sind es 48 Aktenordner“, so Krause. Damit sei auch klar, wie sehr sich der Verein in den rund drei Jahrzehnten verändert habe. Natürlich habe ihm das Amt viel Freude bereitet, es habe aber auch anstrengende Zeiten gegeben, nicht immer war alles eitel Sonnenschein, ließ Krause durchblicken.
Im Anschluss dankte Ulrich Kiehne im Namen aller Mitglieder dem scheidenden Vorsitzenden für die geleistete Vereinsarbeit und würdigte die Verdienste Krauses, der bereits im vergangenen Sommer vom NFV mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet wurde. Auf Antrag wurde Krause dann am Abend zum Ehrenvorsitzenden des Sportvereines ernannt, natürlich einstimmig, wie sich fast von allein versteht.
Verabschiedet wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung auch Ralf Knackstedt, der ebenfalls über mehr als 20 Jahre im SV Harriehausen als Kassenwart tätig war. Er erhielt einen Reisegutschein als Dankeschön.
Einblicke in die Vereinsarbeit gaben auch die angeschlossenen, aber eigenständigen Fördervereine im Bereich Jugend und im Bereich Fußball. Durch die Arbeit hier kann der Hauptverein immer wieder finanziell entastet werden.
Einen Ausblick auf die bevorstehenden Aktivitäten gab dann der frischgewählte Markus Hoffmann ab. Er hoffe, dass die gute Gemeinschaft auch unter seinem Vorsitz weitergelebt werden könne. Dass das nur in Teamarbeit funktionieren kann, ist auch klar. Als erste große Herausforderung steht bereits der Karneval vom 21. bis 23. Februar bevor. Hier gehen die Harriehäuser mit der Zeit und haben die Preismaskerade erstmals auf einen Freitag terminiert, der Umzug wird dann am Sonnabend, 22. Februar, ab 11.11 Uhr stattfinden. Neuigkeiten gibt es auch schon für das Oktoberfest 2020, das vom 18. bis 20. September im Festzelt ausgerichtet wird. Hier spielen dann erstmalig die Bertels Buben auf.
Es war eine insgesamt mehr als harmonische Jahreshauptversammlung – die mehr als 100 Mitglieder bescherten ihrem scheidenden Vorsitzenden einen tollen Abschied.

   
Ehrungen für 25-jährige Vereinsmitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden Detlef Krause (von links nach rechts): Mareike Müller, Maike Marris und Marius Dech.

   
Ehrungen für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft durch den 1. Vorsitzenden Detlef Krause (von links nach rechts): Klaus Meyer, Udo Opfermann und Rolf Koch.

   
Marius Dech (links) wurde vom 2. Vorsitzenden Ulrich Kiehne mit dem Werner-Keuntje-Pokal für besondere Leistung auf und neben dem Platz ausgezeichnet.

   
Ein Dankeschön ging an: Marlene Kornhardt, Eckhardt und Heike König.

   
Fleißige Helfer des Vereins: Norman Holst, Jürgen Aßmann, Hauke Aßmann sowie Christian Meierdirks.

   
Verabschiedung von Ralf Knackstedt als Finanzvorstand durch Ulrich Kiehne.

   
Verabschiedung von Detlef Krause als 1. Vorsitzenden durch Ulrich Kiehne.

   
Stehende Ovationen für Detlef Krause.

   
Stehende Ovationen für Detlef Krause.

   
Detlef Krause erhält die Urkunde zum Ehrenvorsitzende des SVH.

   
Der scheidende 1. Vorsitzende Detlef Krause gratuliert seinem Nachfolger Markus Hoffmann zur Wahl.

   
Der neue Vorstand des SVH (von links nach rechts): Schriftführer Axel Maßmann, 3. Vorsitzender Daniel Weigelt, 1. Vorsitzender Markus Hoffmann, 2. Vorsitzender Ulrich Kiehne, Finanzvorstand Nina Reese und Kathrin Schlange

         

22.01.2020 - SV-Vorsitzender wird gewählt

Der SV Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen steht vor einem Generationenwechsel. Am kommenden Freitag, 24. Januar, findet um 19 Uhr die Jahreshauptversammlung des Vereins im Gasthaus Niedersachsen statt.
Nach insgesamt 27 Jahren wird Detlev Krause als Vereinsvorsitzender sein Amt dann zur Verfügung stellen. Er hatte das Amt 1993 von Werner Keuntje übernommen. Als Kandidat für die Nachfolge steht nun Markus Hoffmann parat. Er hat bereits signalisiert, im Falle einer Wahl, das Amt des Vorsitzenden der Schwarz-Weißen annehmen zu wollen und den SVH künftig zu führen. Weiterhin ist die Wahl eines 3. Vorsitzenden notwendig. Langjährige Mitglieder werden in der Versammlung geehrt, ebenso der Fußballer des Jahres. Außerdem gibt es Informationen aus dem Vereinsgeschehen.
Nach der Versammlung wird ein Imbiss gereicht. Um rege Beteiligung wird gebeten.

         

21.01.2020 - SVH-Wandersparte unternahm Drei-Tagesfahrt nach Hasselfelde

Am vergangenen Wochenende machten sich 24 Wanderer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen auf, um, wie in den Vorjahren, in ein abwechslungsreiches Wanderwochenende in den Ostharz zu starten. Als ersten Halt erreichten die Wanderer den Agnesberg, der hinter dem Schloss in Wernigerode liegt und von dem man bei allerbestem Wetter eine Sicht auf das Schloss, die Stadt und sogar den Brocken hatte.
Als zweiten Punkt ihrer Fahrt erreichten die SVer Rübeland und von dem höchsten Punkt, dem Hohen Kleef, hatte man ebenfalls eine wunderbare Sicht auf Rübeland. Von dort aus ging es zur längsten Hängebrücke Europas, um auf dieser über die Rappbodetalsperre zu spazieren. Diese war wegen des leichten Windes etwas wackelig, war aber dennoch von allen gut zu bewältigen.
Zur Stärkung ging es zum Stemberghaus, einer großen Köhlerhütte mit rustikalem Ambiente, Restaurant und angrenzender Köhlerei mit Museum. Nach dem Essen stand ein Fußmarsch zum Rotestein an, der Rotestein ist ein sehr schöner Aussichtspunkt mit Blick auf einen Teil der Rappbodetalsperre. Anschließend bezogen die Wanderer ihre Zimmer im Wellness-Hotel in Hasselfelde. Am Sonnabend wurde dann eine große Rundtour zur Hassel Vorsperre, zur Trageburg und zum Rappbodeblick Trautenstein gestartet, um dann wieder nach Hasselfelde zurückzukehren. An den Abenden saßen alle bei leckerem Essen zusammen und ließen gemeinsam die Tage mit guter Laune ausklingen. Bevor am dritten Tag die Rückreise angetreten wurde, fuhren die Wanderer nach Altenbrak, um von dort den Berg hinauf über den Bösen Kleef zum Forst- und Gasthaus Todtenrode hin- und zurückzuwandern. Danach traten alle Wanderer nach einem Wochenende mit gutem Wetter, vielen schönen Eindrücken und Gesprächen den Rückweg an, nicht ohne das Albert Bohnsack, der ebenfalls mit von der Partie war, die Gruppe mit einem Trompetensolo verabschiedete.
Die Teilnehmer dankten den Wanderwarten Harald und Simone Hausmann, die im Vorfeld die Strecken zusammengestellt und festgelegt hatten und einige meldeten sich bereits für die nächste Drei-Tagesfahrt im Januar 2021 an.

   
         

20.01.2020 - Harriehausen Helau: Jetzt Tickets für Karneval sichern

Der Karneval in Harriehausen rückt mit Siebenmeilenstiefeln näher. Erstmals wird die große Preismaskerade mit anschließender Zeltparty an einem Freitag stattfinden, und zwar am 21. Februar, ab 18.29 Uhr. Durch den Abend führt als „Maî­t­re de Plai­sir“ wie bereits im Vorjahr Sascha Meyer.
Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung mit DJ Stone (Lukas Steinhoff) im Festzelt auf dem Sportplatz findet bereits am Freitag, 24. Januar, ab 18 Uhr im Gasthaus Niedersachsen statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich unbedingt am Freitag Karten sichern. Diese gibt es zum Preis von zehn Euro. In den Vorjahren war die Veranstaltung stets gut besucht. Ob es noch Karten an der Abendkasse geben wird, kann daher nicht garantiert werden. Karnevalsgruppen sollten zudem am 20. Februar, ab 17 Uhr, im Sportheim ihre Musik-Wünsche für die Choreografie abgeben.
Die beste Gruppe wird von einer Jury ausgewählt und vom SV Harriehausen prämiert. Der Karnevalsumzug in Harriehausen findet dann am Sonnabend, 22. Februar, ab 11.11 Uhr statt. Dieser endet dann am späten Nachmittag, bevor am Abend abermals zu Tanz und Fröhlichkeit mit dem DJ-Team Sound and Vision ins Festzelt eingeladen wird. Weitere Informationen folgen.

   
Moderator Sascha Meyer als „ Maî­t­re de Plai­sir" führt am Freitag, 21. Februar, beim Harriehäuser Karneval durch die beliebte Preismaskerade.

         

07.01.2020 - Einladung zur Jahreshauptversammlung

Sehr geehrte Sportkameradinnen, sehr geehrte Sportkameraden,
zu der am Freitag, den 24. Januar 2020, im Gasthaus Niedersachsen um 19:00 Uhr, in Harriehausen stattfindenden Jahreshauptversammlung laden wir - der Vorstand - herzlich ein.

» Download Tagesordnung Jahreshauptversammlung 2020

         

30.12.2019 - Ende des SVH-Wanderjahres

Mit Rekordbeteiligung endete das Wanderjahr beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen. Die letzte Wanderung 2019 führte die fast 50 Harriehäuser und auch viele Gäste aus den umliegenden Dörfern nach OIdenrode in das Gasthaus Zwickert. Gestartet wurde wie gewohnt an der Volksbank in Harriehausen, von dort ging es nach Ildehausen und hinein in den Ildehäuser Forst. Nach rund 12,5 Kilometer er- reichte die Wanderschar dann Oldenrode und den dortigen Hof von Gerald und Wera Macke, bevor es dann zur Stärkung bei Braunkohl und Bregenwurst in das Gasthaus Zwickert ging. Hier ließ Wanderwart Harald Hausmann die vielen Aktivitäten 2019 Revue passieren und animierte auch dazu, selbst und un- abhängig von der Wandersparte Unternehmungen in der freien Natur zu unternehmen. Im Namen aller Wanderer dankte Thorsten Mang für die vielen Wanderevents im abgelaufenen Jahr und überreichte einen Präsentkorb. Im neuen Jahr finden Wanderungen am 16. Februar und 15. März statt. Details dazu folgen. Am 26. April nehmen die Harriehäuser auch wieder am Wandertag der Volksbank in Seesen teil. Bereits in zwei Wochen geht es zudem nach Hasselfelde über ein ganzes Wochenende. Wer noch dabei sein will, sollte sich umgehend mit Familie Hausmann unter der Telefonnummer (05382) 4587 in Verbindung setzen.

   
   
         

21.12.2019 - SVH-Jugend Vizemeister

Die Jugendmannschaft des SV Harriehausen konnte in der 1. Kreisklasse des Regionsverbandes Südniedersachsen die Vizemeisterschaft erspielen. Mit fünf Siegen, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage landete das Team von Trainer Carsten Jessen hinter dem TSV Hammenstedt und punktgleich, aber mit besserem Spielverhältnis vor dem SV 09 Altgandersheim auf Platz 2. Joos Hoppmann ist mit 16:0 Siegen ungeschlagener Spitzenspieler der Klasse, zudem konnte Jakob Frömke als Neueinsteiger mit 11:1 Siegen in den Top 3 überraschen. Steffen Schramm kam auf eine Bilanz von 10:6, die weiteren "Tischtennisneulinge" Hans Strüben (2:9), Claudius Ruf (0:9) und Tristan Schlange (0:1) benötigen noch etwas Spielpraxis.
An der Jugendvereinsmeisterschaft 2019 nahmen sechs Spieler teil. Joos Hoppmann wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann den Titel mit fünf deutlichen 3:0-Siegen. Verdienter Vizemeister wurde Jakob Frömke vor Claudius Ruf, der im "Spiel um Platz 3" Hans Strüben 3:1 schlug. Bei den gelosten Doppeln kamen Tristan Schlange mit Tim Meierdierks auf Platz 3. Das spannende Finale konnten Jakob Frömke und Claudius Ruf gegen Joos Hoppmann und Hans Strüben mit 3:1-Sätzen. Eine Mädchenkonkurrenz konnte krankheitsbedingt leider nicht durchgeführt werden.
Die anschließende Weihnachtsfeier mit Pizza von Geremia Cioffo beendete ein recht erfolgreiches Jugendjahr 2019!

   
   
         

17.12.2019 - Erlös vom Weihnachtsflohmarkt übergeben

Eine großzügige Spende zu je 460 Euro erhielten in der vergangenen Woche der Jugendförderverein im SV Schwarz-Weiß Harriehausen und die Jugendfeuerwehr Seboldshausen. Der volle Erlös des Weihnachtsflohmarktes, der am ersten Adventswochenende auf dem Areal von Eckhardt und Heike König in der Hauptstraße in ausgerichtet wurde, ging somit an die beiden Institutionen, die sich in Jugendarbeit aktiv zeigen. Mit dabei bei der Übergabe der symbolischen Spendenschecks war auch die Harriehäuserin Marlene Kornhardt, die maßgeblich an der Organisation des Flohmarktes für den guten Zweck beigetragen hatte. Für den Förderverein sprach der Vorsitzende Christian Schramm seinen Dank aus, für die Jugendwehr waren der künftige stellververtrende Jugendfeuerwehrwart Jannis Schneiders sowie Jugendsprecher Laurenz Sälzer zugegen. Die Jugendwehr plant von dem Geld Bekleidung in Form von Jacken anzuschaffen. Klar, dass sich der Jugendfeuerwehr und der Förderverein über die vorweihnachtliche Bescherung mehr als freuten und dankbar zeigten. Ein Dank der Organisatoren ging auch noch einmal an alle, die den gemütlichen Flohmarkttag unterstützt haben.

   
         

07.12.2019 - TT: SVH-Herrenteams auf Kurs

SV Harriehausen I:
Die 1. Herren des SV Harriehausen (14:6) absolvierte eine solide Hinrunde in der 1. Kreisklasse mit sechs Siegen, zwei Unetschieden und zwei Niederlagen. Die Mannschaft konnte als einzige den Herbstmeister vom TSV Langenholtensen III (17:3 Punkte) besiegen. Auf Rang 2 folgt der Kreisliga-Absteiger vom TSV Jahn Dörrgisen (16:4) vor dem PSV Kreiensen (15:5).

SV Harriehausen II:
In der 2. Kreisklasse hagelte es zunächst fünf Niederlagen am Stück, die letzten drei Punktspiele konnten jedoch siegreich gestaltet werden, sodass zum Ende der Hinrunde Platz 7 mit 6:10 Punkten zu Buche stehen. Zu den Abstiegsrängen Platz 8 MTV Wenzen (2:14) und Platz 9 SG Heckenbeck/Bad Gandersheim II (2:14) konnte sich somit etwas Luft verschafft werden.

SV Harriehausen III:
Die beste Hinrunde einer 3. Tischtennismannschaft des SVH wurde absolviert. Sechs Siege und lediglich zwei Niederlagen gegen die starken Teams von der SG Heckenbeck/Bad Gandersheim III (16:0) und der TSG Opperhausen III (ebenfalls 12:4) bedeuten Platz 3 in der 4. Kreisklasse. Der Tabellenvierte TSV Volksen-Negenborn hat mit 9:7 schon drei Punkte Rückstand.

Pokalspiele und Vereinsmeisterschaften:
Alle drei Vertretungen stehen in der 3. Runde des jeweiligen Kreispokals und spielen diese Woche um den Einzug ins Achtelfinale. Die 1. Herren spielt zusätzlich noch eine Qualifikation zum Bezirkspokal Herren E. Bis zum 15.12. wird das Halbfinale beim Ligaspitzenreiter TSV Langenholtensen III ausgetragen.
Die internen Meisterschaften finden am Samstag den 28.12.2019 in der Sporthalle am Schwalenberg statt. Spielberechtigt ist jedes Vereinsmitglied. Gesucht werden die Vereinsmeister 2019 in den Konkurrenzen Herren, Damen und Mixed-Doppel.

         

28.11.2019 - TT: SVH-Damen mit 5:5 in Kalefeld

Die Damen des SV Harriehausen beenden die Hinrunde ungeschlagen mit drei Siegen und drei Unentschieden auf dem 2. Platz in der 2. Kreisklasse Südniedersachsen. Im letzten Spiel bei der SG Dögerode/Kalefeld gelang dem SVH ohne die Nummer 1 Lisa Macke ein gerechtes 5:5-Unentschieden. Das Doppel konnten Knackstedt/Marris für sich entscheiden, zudem steuerte Greta Knackstedt drei und Maike Marris einen Zähler bei. Auf Seiten der Gastgeber erspielten Sabine Stöckemann (2), Stephanie Borm (2) und Kathrin Schneidenbach (1) die Punkte. Insgesamt ist der von Carsten Jessen trainierten Mannschaft eine gute Runde gelungen. Greta Knackstedt (10:3 Siege) und Lisa Macke (9:3) gehören zu den Top 4 Einzelspielerinnen. Maike Marris kommt auf 6:4 Siege und Marie-Theres Möhle hat eine Bilanz von 4:9.

         

14.11.2019 - SVH-Tour führte nach Sorge im Oberharz, wo eine gut erhaltene Grenzanlage gut besichtigt wurde

Anlässlich des 30. Jahrestages des Mauerfallles hatten sich die Aktiven der Harriehäuser Wandersparte zu einer ganz besonderen Tour nach Hohegeiß aufgemacht. Die Wanderung nämlich stand ganz im Zeichen der Wende 1989 und damit der deutsch-deutschen Geschichte. Zu Fuß ging es für die 23 Teilnehmer zum Grenzlandmuseum in Sorge; hier befindet sich ein Geschichtspfad mir zehn Informationstafeln. Reste der Grenzzäune I und II, eine Grenzsäule, ein B-Turm, eine Gewässersperre und ein Erdbunker veranschaulichen das System der Grenzsicherung in der Grenzlandschaft nahe Sorge, einem Ortsteil der Stadt Oberharz am Brocken.

Die Gemeinde Sorge hatte sich nach der Wiedervereinigung gegen den kompletten Rückbau der Grenzanlage ausgesprochen, heute ist Sorge der einzige Ort im Harz, an dem man eine Original-Grenzanlage in dieser Größenordnung sehen kann. Eine Entdeckungstour durch deutsche Geschichte ist in dem Oberharz-Ort erst komplett, wenn auch der „Ring der Erinnerung” besichtigt wird. Neben einem Modell einer Grenzanlage werden Exponate präsentiert, die das System der Grenze, aber auch den Alltag der Grenztruppen der DDR und jenden der Bewohner des Grenzgebiets nahe bringen. Diese und weitere interessate Informationen steuerte an diesem Sonntag SVH-Wanderwart Harald Hausmann bei. Und natürlich konnten sich die Wanderer auch wieder als Stempeljäger verdingen am Ring der Erinnerungen. Der Rückweg führte dann über „Lost Places” – zu deutsch „verloren gegangene Plätze”, beispielsweise entlang einer verlassenen und dem Verfall überlassenen Klinik mitten im Waldgebiet. Mit vielen interessanten Eindrücken und rund elf Wanderkilometern in den Beinen ging es am Nachmittag dann wieder zurück nach Harriehausen und in die umliegenden Orte. Die nächste Wanderung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen findet am Sonntag, 22. Dezember, statt. Hier wird in OIdenrode eingekehrt, so dass eine Anmeldung bei Harald und Simone Hausmann unter der Telefonnummer (05382) 4587 zwingend erforderlich ist.

   
   
         

13.07.2019 - TT: SVH-Spielersitzung durchgeführt

Weiterhin fünf Mannschaften im Punktspielbetrieb In der kürzlich abgehaltenen Spielersitzung blickten die Beteiligten auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurück, in der zwei Meisterschaften gefeiert werden konnten. Die Jugend gewann in der Herbstrunde die 2. Kreisklasse, zudem konnte die 1. Herren im Schlussspurt den 1. Platz in der 1. Kreisklasse erkämpfen. Auch für die Zukunft wurde geplant. Die SVH-Funktionäre und Spieler beschlossen die Mannschaftsmeldungen und Aufstellungen. Die 1. Herren entschied sich trotz Meisterschaft für den Verbleib in der 1. Kreisklasse, die 2. Herren entging nur knapp einen Abstieg aus der 2. Kreisklasse und wird diesen auch in der kommenden Spielzeit versuchen zu verhindern. Unverändert wird die 3. Herren in der 4. Kreisklasse spielen. Auch die Damen bleiben in ihrer 2. Kreisklasse, welche allerdings erstmalig in zwei Staffeln unterteilt wurde. In der Jugend waren altersbedingt lediglich zwei Spieler übrig geblieben. Zusammen mit dem MTV Bad Gandersheim konnte jedoch eine sehr gute Lösung gefunden werden. Die Koorparation ermöglicht den erhalt einer Jugendmannschaft, zudem kann sowohl in Bad Gandersheim (dienstags 18:00 Uhr - 19:30 Uhr) als auch in Harriehausen (donnerstags 18:30 Uhr - 20:00 Uhr) unter jeweils ausgebildeten C-Trainern trainiert werden.

Im Anschluss der Sitzung fand eine kleine Bollerwagenwanderung bei heißen Temperaturen statt, nach Wiedereinkehr in Harriehausen gab es noch eine gemütliche Saisonabschlussfeier mit Leckereien vom Grill und diversen Kaltgetränken. Trotz Sommerpause soll der Ball jedoch nicht ruhen, Tischtennisbegeisterte Mädchen, Jungen, Damen oder Herren können sich gern bei Trainer Carsten Jessen unter Tel. 0173/7361128 melden.

         

06.07.2019 - „Karneval goes Summer“, ein Festumzug, Let’s Dance und Katervesper mit Ehrungen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat die Vorbereitungen für sein 90-jähriges Vereinsjubiläum intensiviert. Inzwischen steht das Programm für die dreitägigen Feierlichkeiten, die vom 16. bis 18. August mit einem Zeltfest auf dem Sportplatz begangen werden.

Als Festwirt plant der Sportverein Harriehausen das Jubifest – wie schon in den vergangenen Jahren – mit Acki Kolbe vom Waldschlößchen in Bad Gandersheim. Für den Auftakt haben sich die Schwarz-Weißen dabei etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Statt „nur“ eine Zeltdisco zu feiern, heißt es in Harriehausen erstmalig „Karneval goes Summer“.

Damit folgen die Veranstalter einem oft geäußertem Wunsch nach einer sommerlichen Karnevalsparty bei heißen Temperaturen und ebenso heißen Rhythmen. Natürlich hoffen die Schwarz-Weißen mit diesem außergewöhnlichen Party-Motto den Nerv aller Feiernden zu treffen.

Für Musik sorgen lokale DJs, der Eintritt für die Karnevalsparty im Sommer beträgt drei Euro, der Eintritt ist an der Abendkasse zu entrichten. Einige Überraschungen sind für den Abend zusätzlich geplant und werden vorbereitet.

Am Sonnabend, 17. August, steht dann ein Festumzug durch das Dorf an. Klar, dass sämtliche Sparten des Vereins dabei sein werden, die Fußballmannschaften, die Tischtennisspieler, die Wanderer und auch die Fitness- und Gesundheitssportler sowie der Vorstand werden sich im dann geschmückten Dorf präsentieren.

Eingeladen sind auch alle anderen Vereine und Verbände aus Harriehausen. Der Startschuss des Umzuges erfolgt um 17 Uhr am Sportplatz. Am Abend ab 19 Uhr ist dann Tanz und Vergnügen im Festzelt angesagt. Dafür haben die Verantwortlichen die Stimmungsband „Let’s Dance“ verpflichtet. Zur Musik kann das Tanzbein bis tief in die Nacht geschwungen werden. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 18. August, klingt das dreitägige Fest zum 90. Geburtstage mit einer gemütlichen Katervesper ab 10 Uhr aus. Zunächst wird es eine Andacht geben, der sich das gemeinsame Essen anschließt. Dieses wird von der örtlichen Schlachterei Schlange geliefert.

Im Weiteren Verlauf des Vormittages werden auch die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder vorgenommen und es besteht die Möglichkeit, Grußworte zu sprechen.

Der ausrichtende SV Schwarz-Weiß Harriehausen freut sich auf tolle Festtage und viele Besucher aus nah und fern. Weitere Informationen rund um das Jubiläum werden rechtzeitig bekannt gegeben. Auch und insbesondere für den Erwerb der Marken für die Katervesper am Sonntag, 18. August.

Neben dem Jubiläumsfest richtet der SVH die Fußball-Stadtmeisterschaften vom 26. Juli bis 3. August aus und veranstaltet auch wieder ein großes Oktoberfest vom 20. bis 22. September. Auch das Oktoberfest wird im Festzelt auf dem Sportplatzgelände gefeiert.

   
Die Stimmungsband Let’s Dance.

         

27.06.2019 - Oktoberfest in Harriehausen: Erstmals mit den Elchos

Am Sonnabend, 29. Juni, findet um 14 Uhr im Sportheim der Karten-Vorverkauf für das diesjährige Harriehäuser Oktoberfest mit den Elchos statt. Die Elchos aus Österreich spielen am 20. und 21. September erstmalig in Harriehausen im Festzelt auf dem Sportplatz. Die Band für Entertainment, Spaß und gute Laune und garantieren eine grandiose Show von der ersten bis zur Letzten Minute. Bereits seit fünf Jahren touren die „Elchos“ durch Österreich und Deutschland. Die leidenschaftlichen Musiker wissen, wie man für gute Stimmung sorgt. Sowohl auf kleineren als auch auf großen Festen bringen sie die Menge zum Toben. Die mitreißende Musik sorgt dafür, dass jeder das Tanzbein schwingt. Und das nun auch in Harriehausen! Der SVH-Förderverein richtet die Mega-Party erneut aus. Die Karten kosten 15 Euro pro Abend, Karten im Doppelpack für beide Abend kosten 25 Euro

   
Die Elchos aus Kärnten spielen beim Harriehäuser Oktoberfest am 20. und 21. September im Festzelt auf.

         

26.06.2019 - Sportlerehrung: Harriehäuser Hexentrailer von Franziska Schwarz ausgezeichnet

Bad Gandersheims Bürgermeisterin Franziska Schwarz hat am Dienstagabend im Rahmen der Sportlerehrung auch die Hexentrailer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen ausgezeichnet. Die Wanderer waren im vergangenen Jahr zum wiederholten Mal beim Harzer Hexentrail dabei und bewältigen die 35-Kilometer-Strecke beziehungsweise die 60-Kilometer-Strecke. Nun bekamen sie für ihre Leistungen eine entsprechende Würdigung. Wanderwart Harald Hausmann berichtete im Rahmen der Ehrung, die von Jörg Zickfeld moderiert wurde, über den sozialen Hintergrund des Spendenlaufes. In den vergangenen Jahren hatten die Hexentrailer Institutionen in Bad Gandersheim und Umgebung mit den Spendengeldern des Hexentrails unterstützt.

   
   

         

05.05.2019 - SVH-Jubiläum vom 16. bis 18. August im Festzelt

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat im Jubiläumsjahr 2019 viel vor. In diesem Jahr wird der 1929 gegründete Verein bekanntlich 90 Jahre alt und der SVH wird den runden Geburtstag im August gebührend feiern. Mittlerweile ist vom Vereinsvorstand das Programm für das Jubiläumsfest festgelegt worden. Von Freitag, 16. August, bis Sonntag, 18. August, wird auf dem Sportplatzgelände am Schwalenberg im Festzelt das Jubiläum an gleich drei Tagen gefeiert. Der Startschuss fällt am Freitag, 16. August, mit einer großen „Schwarz-Weißen Disco-Nacht“. Am Sonnabend, 17. August, steht am Nachmittag ein Festumzug durch das Dorf auf dem Programm. Im Anschluss wird in den Abendstunden ein Tanzvergnügen mit Live-Band im Festzelt angeboten. Am Sonntag, 18. August, folgt dann am Vormittag eine Katervesper sowie die offiziellen Ansprachen und Ehrungen.
Neben dem Jubiläum im August finden Ende Juli in Harriehausen zudem die Bad Gandersheimer Fußball-Stadtmeisterschaften statt und im September steigt vom 20. bis 22. September das große Oktoberfest, diesmal erstmals mit der österreichischen Top-Band „Die Elchos“ aus Kärnten. Ein Jugendfußballtag ist für den 22. Juni vorgesehen. Weitere Informationen zu den einzelnen SVH-Jubi-Veranstaltungen erfolgen rechtzeitig.

         

03.05.2019 - SVH-Wanderung durch das wildromantische Bodetal

Am Sonntag, 19. Mai, steht beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen eine ganz besondere Wanderung durch das wildromatische Bodetal an. Die Wanderung führt auf einem Teilstück des Harzer Hexenstiegs durch die Felsschluchten des Bodetals im schönstem frühlingshaften Grün. Gestartet wird in Treseburg, weiter geht es dann Richtung Thale entlang der sagenumwobenen Bode, vorbei am bekannten Bodekessel und über dieTeufelsbrücke.
An der Gaststätte Königsruhe überqueren die Wander die Jungfernbrücke und steigen auf zum Hexentanzplatz. Dort ist dann eine größere Rast eingeplant bei Kesselgulasch, Erbsensuppe und anderen Speisen und Getränken. Zurück nach Treseburg geht es auf bequemen Forstwegen vorbei am Pfeils-Denkmal und der Aussicht „Weißer Hirsch”!
Treffpunt ist am 19. Mai um 8 Uhr Volksbank in Harriehausen. Es geht dann über Goslar, Blankenburg und Altenbrak nach Treseburg. Rucksackverpflegung, entsprechendes Schuhwerk und Wanderkleidung sind Voraussetzung. Wie es sich für eine ordentliche Wanderung im Harz gehört, sind einige Höhenmeter zu überwinden. Dieses wird mit tollen Ausblicken belohnt. Die Gesamtstreckenlänge beträgt 17 Kilometer. Zwischendrin ist auch ein Ausstieg möglich. Weitere Infos gibt es bei den Wanderspartenleitern Simone und Harald Hausmann unter Telefon (05382) 4587.

   
Das Bodetal ist das nächste Ziel der Harriehäuser Wandergruppe. Das Foto zeigt den Ausblick auf die Bode von der Teufelsbrücke.

         

29.04.2019 - SVH stärkste Wandergruppe beim Seesener Volkswandertag

Tolle Stimmung, wunderbare Einblicke und erwartungsvolle Wanderer. Der 16. Volksbankwandertag am Sonntag vereinte all das – und noch ganz viel mehr. Organisiert wird das Event vom Harzklub-Zweigverein Seesen, der HarzEnergie, dem Markthaus Seesen, dem Seesener „Beobachter“ und der Volksbank eG. Am Vormittag konnte Dieter Brinkmann, Vorstand der Volksbank eG, 375 Wanderer begrüßen. In neun Wandergruppen gingen sie auf die von den Wanderführern des Harzklubs ausgearbeiteten Strecken: Sie konnten zwischen fünf und zehn Kilometern wählen. Anlaufpunkt für alle Gruppen war die Verpflegungsstation am Brunnen „Kreienborn“ unweit des Brillteichs. Hier konnten sie sich etwas erholen und Kraft für den Rückweg tanken. Doch der Zwischenstopp lohnte sich gleich doppelt.
Das Team der HarzEnergie versorgte die Wanderer mit 300 Äpfeln, vier Kisten Bananen, 700 Müsliriegeln und 30 Kisten Wasser. Dem nicht genug, rege wurde die Möglichkeit genutzt, sich am Stand des „Beobachter“ einen Sonderstempel der Harzer Wandernadel zu holen. Über 100 Stempel verteilte Verlagsrepräsentant Wolfram Marx an diesem Tag.  „Es sind deutlich mehr als im Vorjahr“, so sein Fazit. Einen holte sich auch Mika ab. „Ich habe schon 132 Stempel und jetzt sechs Sonderstempel“, teilt der Nachwuchswanderer freudestrahlend im Gespräch mit.
Start und Ziel bildete der Parkplatz der Seesener Volksbank an der Jacobsonstraße. Nach der Wanderung stärkten sich alle bei einer leckeren Erbsensuppe mit Würstchen. Zudem konnten sich die Gäste noch ein Andenken mit nach Hause nehmen. Denn in der Fotobox konnte ein Erinnerungsfoto geknipst werden. Diese Aktion feierte beim Wandertag Premiere.
Das größte Wanderteam stellte einmal mehr unser SV Schwarz-Weiß Harriehausen mit insgesamt 96 Teilnehmern. Ein Dank geht an Simone Hausmann, die als Wanderwartin im SVH viele Wanderer zur Teilnahme motiviert hat. Als Dankeschön gab es 150 Euro für die Vereinskasse.

   

   

         

27.03.2019 - SV Harriehausen: Noch ein Jahr mit Detlev Krause an der Spitze

Ohne Komplikationen verlief die Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schwarz-Weiß Harriehausen am vergangenen Sonnabend im Gasthaus Niedersachsen. Detlev Krause wurde von den Mitgliedern einstimmig für ein weiteres Jahr als Vorsitzender wiedergewählt. Dann allerdings, so Krause, wird er sein Amt zur Verfügung stellen. Im Jahr 2019 feiert der SV Hariehausen bekanntlich sein 90-jähriges Bestehen mit einem großem Zeltfest (16. bis 18. August) auf dem Sportplatzareal am Schwalenberg. Zufrieden zeigte sich der Vorstand der Schwarz-Weißen mit den Aktivitäten in den zurückliegenden zwölf Monaten. In den Sparten Fußball, Tischtennis, Gesundheit, Fitnesss, Rehasport und Wandern läuft es rund. Eine Darts-Sparte ist in der Gründungsphase. Schwierigkeiten gibt es im Bereich Jugendfußball und im Schiedsrichterwesen. Und so appellierte Fußballfachwart Hendrik Henze die Aktiven, sich in diesem Bereich zu engagieren. Die Veranstaltungen Oktoberfest und Karneval waren absolute Highlights in der jüngsten Vereinsgeschichte. Weiter geht es in diesem Jahr sportlich: Ein großes Jugendfußballturnier plant der SVH im Jubiläumsjahr Ende Juni und richtet im Sommer auch die Fußball-Stadtmeisterschaften aus. Die Vorstandswahlen ergaben folgendes Bild: 1. Vorsitzender: Detlev Krause, 2. Vorsitzender: Ulrich Kiehne, 3. Vorsitzender: Markus Hoffmann, Finanzwesen: Ralf Knackstedt, Kathrin Schlange und Nina Reese, Schriftführer Axel Maßmann (Stellvertreter: Matthias Kunz). Kassenführerin Kerstin Koch wurde mit vielen Worten des Dankes und einem Präsent aus dem Vorstand verabschiedet. Detlev Krause würdigte ihr langjähriges Engagement für den Verein über viele Jahre. Ihre Position übernimmt fortan Nina Reese.

   

         

18.03.2019 - SV Harriehausen nimmt am 16. Seesener Wandertag teil

Der Harzklub-Zweigverein Seesen, die HarzEnergie, das Markthaus Seesen, der Seesener Beobachter und die Volksbank eG veranstalten in der Sehusastadt auch in diesem Jahr wieder den großen Seesener Wandertag. Am Sonntag, 28. April, werden wieder die Wanderschuhe geschnürt, los geht es ab 9.30 Uhr am Parkplatz der Volksbank. Wie im vergangenen Jahr wird der Sportverein Schwarz-Weiß Harriehausen erneut als Verein an dem Wandertag teilnehmen. Die Wanderstrecke führt rund um Seesen und ist aufgeteilt in Strecke von fünf Kilometer und zehn Kilometer Länge. Die Startgebühr beträgt fünf Euro, dafür gibt es eine kleine Überraschung und für das leibliche Wohl am Ende der Wanderung eine Erbsensuppe mit Würstchen. Wer über den SV Harriehausen teilnehmen möchte, kann sich bei SVH-Wanderwartin Simone Hausmann unter der Telefonnummer (05382) 4587 anmelden.

   

         

13.03.2019 - Bericht aus der TT-Sparte

Die Jugend gewinnt mit 7:3 Punkten in Bad Lauterberg. Es spielten die Doppel Hoppmann/Schramm (1) und Klein/Hoffmann, sowie in den Einzeln Alyssa Klein (1), Joos Hoppmann (2), Steffen Schramm (2) und Ronja Hoffmann (1).

Die Damenmannschaft verkaufte sich gut in Fredelsloh, verlor jedoch ganz knapp mit 4:6 Punkten. Im System 3 gg. 3 waren Marris/Möhle, Lisa Macke (2), Maike Marris (2) und Marie Möhle im Einsatz.

Ebenso unterlegen war die 3. Herren in Salzderhelden. Bei der Harriehäuser 3:7-Niederlage konnten Hoffmann/Metzner, Jan Hoffmann und Mario Bickmeyer punkten.

Die 1. Herren sprang mit einem 7:4-Auswärtssieg in der Tabelle von 7 auf Platz 2. Ausschlaggebend waren einmal mehr die derzeit starken Doppel. Teschner/Kulp (2) und Wacker/Jessen (1) gewannen. Zudem konnte Lars Teschner (1), Carsten Jessen (2) und Stefan Kulp (1) Punkte beisteuern. In der spannenden Staffel kommt es am Freitag in eigener Halle um 20 Uhr zum Showdown gegen den Tabellenführer TSV Edesheim.

         

21.02.2019 - Harriehäuser Karneval: Anmelden für die Preismaskerade

Am Sonnabend, 2. März, findet in Harriehausen die traditionelle Preismaskerade des diesjährigen Karnevalsgeschehens statt. Kostümierte Gruppen, die an der Preismaskerade teilnehmen möchten, werden gebeten sich mit Sascha Meyer unter der Telefonnummer 0173 7065685 bis Donnerstag, 28. Februar, in Verbindung zu setzen. Dann können der Auftritt und die musikalischen Wünsche abgesprochen werden. Wie immer werden die einzelnen Gruppen nacheinander die Bühne betreten und sich präsentieren. Eine Jury wird dann die besten Kostüme und den Auftritt bewerten. Die Preismaskerade läutet den Karnevalsabend im Festzelt auf dem Sportplatz ein. Im Anschluss folgt Musik mit der Live-Band King Seppys Flokatis. Der Kartenvorverkauf ist inzwischen abgeschlossen, wenige Restkarten gibt es noch an der Abendkasse. Geöffnet wird diese um 18.29 Uhr.

   

         

21.02.2019 - Harriehausen im Karnevalsfieber

Helau! Wenn in Bad Gandersheim und Umgebung die „Fünfte Jahreszeit“ eingeläutet wird, dann rückt Harriehausen naturgemäß wieder in den Blickpunkt der Närrinnen und Narren. Der Karneval zählt zu den Höhepunkten in der Harzbörden-Metropole. Und der wird am kommenden Wochenende, 2. und 3. März, wieder kräftig gefeiert. Zum bereits fünften Mal haben sich die Verantwortlichen vom ausrichtenden Sportverein SV Schwarz-Weiß Harriehausen von 1929 dazu entschieden, das närrische Treiben in einem Festzelt zu feiern. Dieses wurde von vielen Karnevalisten erstmals auf dem Sportplatzgelände aufgebaut. Und eines ist gewiss: das Zelt wird wieder proppevoll. Zahlreiche Karten waren im Vorverkauf in Windeseile vergriffen. Da das Zelt in diesem Jahr größer ist als in den Vorjahren, gibt es an der Abendkasse noch die Chance, eine Karte zu erwerben. Mit der Weiberfastnacht im Gasthaus Niedersachsen wird der Karneval am Donnerstag, 28. Februar, mit einer Stimmungsparty eingeläutet, am Freitagabend werden auf den Wagen letzte Vorbereitungen getroffen – und natürlich werden sich die Karnevalisten dann bereits auf das bunte Treiben einstellen. Die Preismaskerade am Samstagabend, 2. März, verspricht wieder Spannung pur. Die einzelnen Gruppen haben auch in diesem Jahr keine Kosten und Mühen gescheut. Sascha Meyer hat hier erstmals das Zepter in die Hand genommen und wird zunächst durch den Abend führen. Der Startschuss für die Preismaskerade erfolgt um 19.29 Uhr. King Seppy und DJ Lucki sorgen für Stimmung im Festzelt Das nächste Highlight des Abends lässt dann nicht lange auf sich warten – wie im Vorjahr wird sich „King Seppy mit seinen Flokatis“ beim Harriehäuser Karneval die Ehre geben. Die Band aus Seesen ist aktuell in der Region mehr als beliebt, wird mit Stimmungsmusik aufwarten und will so das Karnevalsgeschehen noch attraktiver gestalten. Ein Security-Team wird für die notwendige Sicherheit aller Gäste im Zelt sorgen. Der SV Harriehausen hat gemeinsam mit Acki Kolbe vom Waldschlösschen die Bewirtung übernommen.

Kinderkarneval: Clown Figaro ist wieder mit von der Partie
Bereits am Nachmittag werden die kleinen Karnevalisten auf ihre Kosten kommen. Ab 14 Uhr sind alle kleinen Karnevalisten zu Spiel und Spaß ins Zelt eingeladen. Auch Clown Figaro hat wieder sein Kommen zugesagt. Der lustige Spaßmacher mit der roten Nase gehört seit einigen Jahren fest zum Repertoire des Kinderkarnevals. Alle Kinder mit ihren Eltern aus der ganzen Region sind herzlich eingeladen. Am Sonntag, 3. März, folgt dann um 11.11 Uhr der traditionelle Umzug, der an der Volksbank seinen Auftakt nimmt. Von dort aus geht es in Richtung Siedlung und dann am ehemaligen Dorfgemeinschaftshaus in Richtung Hölle beziehungsweise Kapelle, bevor der Karnevalstross auf abgekürztem Wege auf dem Thie stoppt. Danach geht es bei DJ-Musik und Tanz im Festzelt am Sportplatz heiter weiter. Während des Umzugs gibt es natürlich Narrenverpflegung nonstop. Die „Zeitmaschine“ und alle anderen Verkaufswagen wurden unter anderem mit Getränken bestückt und auch kulinarisch bleibt es bei Bewährtem. Im Umzug gibt es Bratwürstchen bei Lothar und Eckhard, Hot-Dogs, Fischbrötchen, Gyros und Süßigkeiten. Die Puppenverbrennung läutet den Karneval aus Das Bären-Einsatz-Kommando ist ebenso präpariert wie das Umzugs-Komitee. Vorneweg werden die Bayern Stürmer – natürlich kostümiert – für Stimmung sorgen. Die Ordner wollen dafür sorgen, dass alles friedlich vonstatten geht. Im Anschluss geht es ab 15 Uhr im Zelt auf dem Sprtplatz heiter weiter. Am Abend endet das Karnevalsgeschehen mit der Puppenverbrennung. Nur noch ein paar Tage, dann ist es soweit. Harriehausen Helau!

   

         

13.02.2019 - Trainerwechsel zum Sommer: Hauke Aßmann übernimmt SV Harriehausen I

Fußball-Kreisligist SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat die Planungen für die nächste Fußball-Saison aufgenommen und kann aktuell eine personelle Veränderung vermelden. Hauke Aßmann, langjähriger Kapitän der 1. Mannschaft und Führungsspieler, übernimmt ab der kommenden Spielzeit 2019/20 das Zepter beim SVH.

Darauf haben sich der Vereinsvorstand und Aßmann in der vergangenen Woche verständigt. Gleichzeitig endet damit nach vier erfolgreichen Jahren die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Trainer, Stefan Schlimme aus Opperhausen, der auf eigenen Wunsch das Amt zum Saisonende niederlegt.

Schlimme hatte den SVH im ersten Jahr seiner Tätigkeit in die Kreisliga Northeim/Einbeck geführt, wo die Mannschaft in den darauffolgenden Spielzeiten jeweils Platz sieben erreichte. Auch in dieser Saison streben die SVer unter Trainer Schlimme einen einstelligen Tabellenplatz an. Erste Erfahrung hat Aßmann als Trainer der SG Harzhorn (Frauen) gesammelt.

Das Training hat das SVH-Team bereits wieder aufgenommen. Aktuell werden drei Trainingseinheiten pro Woche absolviert, von Freitag, 22. Februar, bis Sonntag, 24. Februar, ist zudem ein intensives Wochenende mit mehreren Einheiten und einem Trainingsspiel beim TSV Wulften vorgesehen.

Ein weiteres Vorbereitungsspiel folgt am Freitag, 8. März, beim FC Auetal (Anstoß 19 Uhr) und am Sonntag, 10. März, treten die Schlimme-Kicker dann um 15 Uhr beim FC Merkur Hattorf an. Das erste Punktspiel der Rückrunde ist für Sonntag, 24. März, um 14.30 Uhr gegen den TSV Edemissen vorgesehen.

         

24.01.2019 - Preismaskerade in Harriehausen

Der Karneval in Harriehausen rückt allmählich in das Blickfeld des ausrichtenden Sportvereines. Die Preismaskerade mit Live-Musik findet in diesem Jahr am Sonnabend, 2. März, im Festzelt auf dem Sportplatz statt. Karten für die Samstagabendveranstaltung (Beginn 19.29 Uhr) können am Sonnabend, 2. Februar, um 14 Uhr im Sportheim in Harriehausen erworben werden. Es spielen wie in den Vorjahren King Seppys Flokatis. Die Karten kosten im Vorverkauf 13 Euro.

         

23.01.2019 - SVH-Wanderer wieder auf drei Tages-Tour im Harz

Am vergangen Freitag starteten insgesamt 18 Teilnehmer der Harriehäuser SV-Wandersparte zur Drei-Tages Tour in den Harz, wo sie im beschaulichen Alexisbad eingemietet waren. Schon im vergangenen Jahr waren die Harriehäuser hier untergebracht, diesmal waren einige neue Gesichter mit von der Partie.

Am Anreisetag wurde zunächst einmal zur Selkesicht gewandert, die einen tollen Blick über das Selketal und zur Burg Falkenstein bot. Danach ging es nach Haferfeld um vom ,,Försterblick“ bei allerbester Fernsicht über Gernrode Richtung Norden zu blicken. Nach dem Einchecken im Hotel wurde zur ,,Köthener Hütte“ gewandert,um dort einen wunderschönen Sonnenuntergang zu bestaunen.

Am Sonnabend dann wurde durch das schöne Selketal erwandert, wobei auch der Berg zur Ruine Anhalt erkämpft wurde. An der Halestelle „Drahtzug” stiegen die SV-Wanderer in die Seilbahn, um auf den Schienen zurück nach Alexisbad zu fahren.

Der Sonntag war dann bereits wieder Abreisetag, wobei noch ein Abstecher zum Wildpark Stangerode auf dem Programm stand. Dort wurde neben anderen Tiere die größte Bisonherde Deutschlands bestaunt. Zwischen den weitläufigen Wiesen und den Tieren ging es noch zum ,,Klusberg“ nach Pansfelde und zurück.

Alle Teilnehmer hatten an dem abwechslungsreichen Wanderwochenende bei allerbestem Winterwetter Gefallen gefunden und bedanken sich bei den Wanderpartenleitern Harald und Simone Hausmann für die abermals tolle Organisation der rund 45 Wanderkilometer. Und so hieß es schon beim Abschiednehmen: Auf ein neues im nächsten Jahr.

   

   

         

20.01.2019 - Gelungener Workshop beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen mit 30 Mitgliedern

Zu einem Workshop hatte der Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen am vergangenen Wochenende eingeladen. Mit ingesamt 30 aktiven Mitgliedern war die Veranstaltung, die im Sportheim durchgeführt, wurde, gut besucht.

Der dritte Vorsitzende Markus Hoffmann hatte ihn vorbereitet und führte durch den rund vierstündigen Workshop, bei dem die Mitglieder zahlreiche Themen abarbeiteten. Angefangen von der Frage, welche Vereinspositionen in der näheren Zukunft neu besetzt werden müssen bis hin zu den Fragen, wie ein attraktives Sportangebot ausgestaltet sein sollte und welche Veranstaltungen des Vereins wie durchgeführt werden können, reichte die Bandbreite der Themen. Auch Bauangelegenheiten am vereinseigenen Gelände am Schwalenberg wurden ins Auge gefasst.

Im Bereich Veranstaltungen wurde unter der Leitung von Jan Wacker ein Team aufgestellt, das den Vereinsvorstand künftig in seiner Arbeit tatkräftig unterstützen soll, denn insbesondere das bevorstehenden Vereinsjahr mit dem 90-jährigem Geburtstag und der Sportwoche, dem Karneval und auch dem Oktoberfest wird neben dem reinen Sportbetrieb den Verein vor Herausforderungen stellen.

Einig war man sich darüber hinaus darin, dass mehr Arbeit in den Bereich Nachwuchsförderung gesteckt werden soll. In der jüngsten Vergangenheit hat der SVH hier die Zügel wieder fester in die Hand genommen. Beispielsweise beim Nachwuchsfußball erfährt man durch die gute Arbeit der Trainer Jeff Hamann, Ingo Buchhage und Andreas Richert aktuell einen sehr guten Zulauf.

Mit seinen Sparten Fußball, Tischtennis, Fitness und Gesundheit sowie Wandern sieht sich der Verein insgesamt gut aufgestellt. Weil in vielen Vereinen inzwischen Dartssport angeboten wird und sich wachsender Beliebtheit erfreut, sollen auch in Harriehausen Überlegungen angestrebt werden, ob sich Interesse für eine solche „Sportart” finden könnte.

Stärken und Schwächen in allen Bereichen des Vereines wurden aufgelistet und sollen in den nächsten Monaten einer weiteren Prüfung unterzogen werden.

Die Migliederzahl im Verein liegt aktuell bei 457, Ziel ist es, weitere neue Mitglieder zu gewinnen. Wie seitens der Kassenführer Kerstin Koch, Ralf Knackstedt und Kathrin Schlange deutlich gemacht wurde, kann das Vereinsleben derzeit nur durch die Veranstaltungen wie Karneval und Sportwoch (Hauptverein) oder durch das Oktoberfest (Fördervrein) finanziert werden.

Gelder für Trainer und Übungsleiter, Anschaffungen von Sportgeräten oder Geld, das für die Pflege der Sportanlage ausgegeben wird, halten die Ausgabenseite weiterhin hoch. Daher wurde im Rahmen des Workshops auch die Frage nach einer Beitragserhöhung diskutiert. Der Vereinsvorstand wird sich mit diesem Thema weiter beschäftigen und Näheres dazu in der Jahreshauptversammlung am Sonnanbend, 23. März, im Gasthaus Niedersachsen vorstellen.

Der SVH feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Vereinsbestehen. Nach dem Karneval Anfang März soll Ende Juni eine Street-Football-Turnier ausgerichtet werden, die Stadtmeisterschaften folgen in der ersten Augustwoche (29. Juli bis 4. August). Das Jubiläumsfest wird vom 16. bis 18. August gefeiert und das Oktoberfest vom 20. bis 22. September.

   

   

         

08.01.2019 - Workshop beim SV Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen richtet am kommenden Sonnabend, 12. Januar, in der Zeit von 10 bis 14 Uhr einen Workshop aus. An diesem Vormittag treffen sich der erweiterte Vorstand, Übungsleiter und weitere interessierte Mitglieder, um die mittel- und langfristigen Planungen des Vereins in Angriff zu nehmen. Dabei sollen auch personell die Weichen für die nächsten Jahre gestellt werden und es soll überlegt werden, wie sich der Verein künftig ausrichten will. Auch das sportliche Angebot soll besprochen werden. Aktuell bietet der SVH die Sportarten Fußball, Tischtennis, Fitness- und Gesundheitssport sowie Wandern an. Wer Interesse hat, an dem Workshop teilzunehmen, kann sich um 10 Uhr im Sportheim einfinden.

         

19.12.2018 - Doppelkopf in Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen beschließt das Vereinsjahr 2018 wieder mit einem Doppelkopfturnier im Sportheim. Am Freitag, 28. Dezember, sind Freunde des Doppelkopf zwischen den Jahren zu einem gemütlichen Spieleabend im Sportheim eingeladen. Beginn ist um 19 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt sieben Euro. Um besser planen zu können, wird um vorherige Anmeldung unter der Telefonnummer 0172 / 2884217 gebeten.

         

17.12.2018 - Gelungene Jahresabschlusswanderung / Harriehäuser SVH-Wandersparte einmal mehr aktiv / Termine für 2019 bekannt gegeben

Am vergangenen Sonntag trafen sich die Harriehäuser SVH-Wanderer, um zu ihrer Jahresabschlusswanderung aufzubrechen. 34 Teilnehmer und sechs Hunde starteten in Harriehausen, mit dabei war auch erstmalig Dr. Rolf Holbe vom KVV Bad Gandersheim, der hier als Wanderwart aktiv ist. Gemeinsam mit dem SVH soll im kommenden Jahr gemeinsame Aktivitäten ausgelotet werden, wie SVH-Wanderwart Harald Hausmann berichtete. Die Harriehäuser wanderten am Sonntag zunächst über die Fasanerie zur Köhlerhütte von Dannhausen. 
Dort überraschten die Wandersparterleiter Harald und Simon Hausmann die Wanderer mit Käse-/Schmalzbroten und warmen Getränken, die sie dort vor ab „versteckt” hatten. Von der Köhlerhütte ging es weiter durch Dannhausens Wiesen und Wälder zum Hochzeitstein bei der Hebersiedlung Hachenhausen.
Über die Wüstung Heber hagen wurde oberhalb der Obstplantage zur Köhlerhütte Seboldshausen gewandert.
Nach einer kurzen Pause ging es an dem Rückhaltebecken und Reiterhof in Richtung Hachenhausen, um dann imGasthaus Niedersachsen einzukehren. Dort empfing die hungrigen Wanderer nach ca. 14 Kilometer Wanderstrecke ein leckeres Grünkohl- und Schnitzelessen. Nach dem Essen folgte noch ein geselliges Beisammensein bei dem die Spartenleiter ihren Teilnehmern dankten. Die Wanderer dankten ihren „Anführern“ Simone und Harald Hausmann zudem mit tollen Präsentkörben und brachten somit auch ihr Danke für die Organisation der Wanderung zum Ausdruck brachten.

Folgende Wander-Termine für 2019 wurden bereits mitgeteielt:
18. bis 20. Januar: Fahrt nach Alexisbad (nur mit Anmeldung)!, weitere Wandertermine sind der 17. Februar, der 17. März, der 28. April (Teilnahme am Volksbank Wandertag), der 19. Mai (Teilnahme am Langspringer Klostermarathon), der 16. Juni und der 13. Juli mit der Nachtwanderung zum Brocken. Nähere Auskünfte gibt es auch bei Simone und Harald Hausmann unter der Telefonnummer (05382) 4587.

   

         

06.12.2018 - SVH-TT-Jugend makelos

Der Tischtennis-Nachwuchs vom SV Harriehausen steigt zur Frühjahrsserie souverän in die 1. Kreisklasse des Regionsverbandes Südniedersachsen auf. Die Jessen-Schützlinge bezwangen den Dasseler SC (10:0), TSV Einigkeit Sievershausen (10:0), TSV Jahn Dörrigsen (10:0), SV Amelsen (9:1), TusPo Drüber II (8:2) und den TSV Langenholtensen (8:2). Somit wurde der SVH ohne Punktabgabe mit 12:0 Punkten Staffelsieger in der 2. Kreisklasse Nord. Die Spieler und Spielerinnen kamen auf folgende Einzelbilanzen: Alyssa Klein 10:0 Siege, Joos Hoppmann 12:0, Steffen Schramm 6:0, Despina Nobel 5:2 und Ronja Hoffmann 10:1. Bei routierten Doppeln kam das Team auf 10:2 Siege.

         

27.11.2018 - Weihnachtsmarkt in Harriehausen

Vereine und Verbände a laden auch in diesem Jahr wieder zum gemütlichen Weihnachtsmarkt nach Harriehausen ein, der wie im vergangenen Jahr wieder an der Kirche stattfindet. Beginn ist am Sonnabend, 1. Dezember, um 15 Uhr mit einer Andacht, die die Kindergartenkinder wieder mit einem Weihnachtsspiel und Liedern begleiten sollen.
Im Pfarrgarten vor der Kirche werden am Nachmittag ab 15.30 Uhr Bratwurst, Pommes-Frites, Glühwein, Puffer, Bier, Ingwerlikör und diverse antialkoholische Getränke angeboten. Im Pfarrhaus gibt es zudem Kaffee und Kuchen. Der Kindergarten veranstaltet, wie im vergangenen Jahr auch, einen Basar. Hier werden zum Beispiel Adventsgestecke, weihnachtliche Deko und andere Sachen angeboten.
Zum Verweilen werden Kaffee, Kakao und selbst gebackene Waffeln angeboten. Es freuen sich auf regen Zulauf die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein Schwarz-Weiß Harriehausen, der SVH-Jugendförderverein, der Heimatverein, das Deutsche Rote Kreuz, der Kindergarten sowie die evangelische Kirchengemeinde. Mit von der Partie am Pufferstand sind auch die Donnerstagsschimmer. Auch der Weihnachtsmann dürfte wieder den Weg nach Harriehausen finden. Der Hüttenaufbau erfolgt am Sonnabend, 24. November, ab 10 Uhr. Über helfende Hände würden sich die Organisatoren freuen.

         

27.11.2018 - Tobias Schlange SVH-Knobelkönig 2018

Tobias Schlange hat das diesjährige Vereinsknobeln beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen gewonnen. Nach zwei Durchgängen „Hamburger Pasch” setzte sich Schlange am vergangenen Freitagabend mit 42 Punkten vor dem SV-Vereinsvorsitzenden Detlev Krause (41) hauchdünn durch.
Insgesamt beteiligten sich 23 Spieler bem Knobelturnier 2018 im Sportheim. Gespielt wurden zwei Durchgänge mit Auf- und Abnehmen von Deckeln, so dass gegen kurz nach 23 Uhr bereits die Sieger feststanden. 
Auf Rang drei landete André Bülow (41) vor Norman Holst (40) und Michael Hoffmann (39). Die weiteren Platzierungen: 6. Peter Knackstedt (39), 8. Jörg Metzner (39), 8. Lars Probst (38), 9. Gesine Pavlidis, 10. Kevin Krause (37), 11. Eckhard Franke (36), 12. Pavlos Pavlidis, 13. Wolfgang Ciernioch (36.), 14 Thomas Meyer (36) und 15. Tim Bläsche (36).
Für die besten 15 Spieler hatte der SVH Preise parat, darunter ein 30-Liter-Fass Bier als Hauptgewinn sowie Sachpreise, Gutscheine, Spirituosen und Fleischpreise. Ein Dank galt hier natürlich den Sponsoren für die Unterstützung.
Noch in diesem Jahr wird der SV Schwarz-Weiß Harriehausen zwischen den Jahren ein Doppelkopfturnier ausrichten. Termin ist Freitag, 28. Dezember, um 19 Uhr, im Sportheim. Weitere Informationen dazu werden rechtzeitig im GK veröffentlicht.

   

   

         

20.11.2018 - Versammlung wegen Karneval

Während seiner jüngsten Zusammenkunft hat der Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen mit den Vorbereitungen für den Karneval 2019 (Weiberfastnacht 28. Februar / Rosenmontag 4. März / Aschermittwoch 6. März) begonnen. Hierbei wurde auch diskutiert, ob das Karnevalsgeschehen in der bisherigen Form mit Kinderumzug, Preismaskerade am Sonnabend und dem Umzugsgeschehen mit Abschluss am Sonntag noch zeitgemäß ist oder ob es vielleicht schon im kommenden Jahr erste Veränderungen geben soll.
Diese Entscheidung möchte der Vorstand aber nicht über die Köpfe der Karnevalisten hinweg allein treffen und lädt daher zu einer Sitzung ein, die am Dienstag, 27. November, um 19 Uhr im Sportheim stattfinden soll. Eingeladen hierzu sind Vertreter der jeweiligen Karnevalsgruppen und natürlich auch alle am Karneval interessierte Personen. Der Vereinsvorstand hofft, auf diesem Weg gute Vorschläge bekommen, wie der Karneval möglicherweise anders gestaltet werden kann.

         

18.11.2018 - Weihnachtsmarkt in Harriehausen

Vereine und Verbände a laden auch in diesem Jahr wieder zum gemütlichen Weihnachtsmarkt nach Harriehausen ein, der wie im vergangenen Jahr wieder an der Kirche stattfindet. Beginn ist am Sonnabend, 1. Dezember, um 15 Uhr mit einer Andacht, die die Kindergartenkinder wieder mit einem Weihnachtsspiel und Liedern begleiten sollen.
Im Pfarrgarten vor der Kirche werden am Nachmittag ab 15.30 Uhr Bratwurst, Pommes-Frites, Glühwein, Puffer, Bier, Ingwerlikör und diverse antialkoholische Getränke angeboten. Im Pfarrhaus gibt es zudem Kaffee und Kuchen. Der Kindergarten veranstaltet, wie im vergangenen Jahr auch, einen Basar. Hier werden zum Beispiel Adventsgestecke, weihnachtliche Deko und andere Sachen angeboten.
Zum Verweilen werden Kaffee, Kakao und selbst gebackene Waffeln angeboten. Es freuen sich auf regen Zulauf die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein Schwarz-Weiß Harriehausen, der SVH-Jugendförderverein, der Heimatverein, das Deutsche Rote Kreuz, der Kindergarten sowie die evangelische Kirchengemeinde. Mit von der Partie am Pufferstand sind auch die Donnerstagsschimmer. Auch der Weihnachtsmann dürfte wieder den Weg nach Harriehausen finden. Der Hüttenaufbau erfolgt am Sonnabend, 24. November, ab 10 Uhr. Über helfende Hände würden sich die Organisatoren freuen.

         

         

12.11.2018 - SVH-Wanderer erkundeten den Ostharz

Die Wanderer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen starteten ihre jüngst Harz-Wanderung um Königshütte im Regen. Die Per-Pedes-Tour führte zunächst zur Ruine Königsburg, hier konnten die SVer den guten Ausblick auf die Umgebung genießen. Weiter ging es für die 18 Wanderer sowie drei Hunden zur Trogfurter Talsperre und zum Tagebau der Felswerke bei Elbingerode.
Das Wetter hatte nun ein Einsehen und bei einem Sonnen-Wolken-Mix ging es weiter zum Königshütter Wasserfall. Während der rund 14 Kilometer langen Wanderung wurde aus dem Rucksack gevespert. Im Anschluss kehrten die Wanderer in ein Lokal ein und es wurde nochmals über die schöne und abwechslungsreiche Strecke gesprochen.
Die nächste Wanderung ist bereits terminiert. Sie findet am Sonntag, 16. Dezember, statt. Da es sich hierbei um eine Jahresabschlusswanderung mit Einkehr handelt, ist eine Anmeldung bei Harald Hausmann, Telefon (05382) 4587 oder 0160-44681090, erforderlich. Weitere Einzelheiten werden bei der Anmeldung bekannt gegeben.

   

   

         

11.11.2018 - Auer Lighting lässt die Gesichter der JSG-A-Jugend erstrahlen

Zum wiederholten Male unterstützt auer lighting damit die Jugendarbeit der JSG Gandersheim-Harriehausen. Lars Sander als Repräsentant der Firma übergab einen schmucken Trikotsatz und wünschte dem Team alles Gute für das Restprogramm. Alex Belousov bedankte sich im Namen der Mannschaft mit einem Bild und einem weinhaltigen Getränk in rot.

   

         

07.11.2018 - TT: SV Harriehausen I gewinnt das Derby bei der SG Heckenbeck / Bad Gandersheim

Am vergangenen Montag gastierte die erste Herrenmannschaft des SV Harriehausen in der Grundschulhalle in Bad Gandersheim bei der neu zusammengestellten Spielergemeinschaft aus Heckenbeck und Bad Gandersheim. Von Beginn an war klar, dass diese Partie eine enge und spannende sein wird. Dies bestätigten auch direkt die beiden Anfangsdoppel, welche mit einer Punkteteilung für beide Seiten endete. In den ersten Einzeln konnten daraufhin die Harriehäuser einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Nachdem sich J. Wacker gegen A. Hoppmann mit 1:3 geschlagen geben musste, konnten L. Teschner und S. Kulp mit zwei sehr knappen spielen im jeweils 5ten Satz gegen H. Friemelt und R. Heimann eine Führung für den SVH erspielen. C. Jessen erhöhte daraufhin den Spielstand auf 4:2 mit einem 3:0 gegen T. Neunast.
In der 2. Einzelrunde egalisierte die SG ihren Rückstand. Mit starken und spannenden Ballwechseln musste sich L. Teschner ebenso wie sein Teamkollege zuvor gegen A. Hoppmann mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. J. Wacker kam in seinem zweiten Match nicht in das gewohnt gute Angriffspiel hinein und verlor mit 0:3 Sätzen gegen den Routinier H. Friemelt. C. Jessen konnte an seiner Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und erkämpfte sich gegen R. Heimann einen 3:1 Sieg. S. Kulp verlor daraufhin überraschend das letzte Einzel des Tages mit 1:3 gegen T. Neunast. So gingen beide Mannschaften mit 5 Punkten in die Schlussdoppel und es schien alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen. J.Wacker/C.Jessen gewannen mit 3:1 gegen Heimann/Neunast und brachten die Harriehäuser dem Sieg nahe. L.Teschner/S.Kulp gewannen nach knappen und spannenden Sätzen den 5ten und entscheidenen Satz mit 12:10 gegen Hoppmann/Friemelt und bescherten somit dem SV Harriehausen den Tagessieg.
Der SV Harriehausen steht nun mit 6:4 Punkten auf Platz 3. Die SG Heckenbeck/Bad Gandersheim belegt derzeit Platz 8 mit 3:5 Punkten in der 1. Kreisklasse Northeim Ost.

         

06.11.2018 - NFV-Fairness-Ehrung für Kevin Mirke vom SV Harriehausen II

Kreisvorsitzender Bernd Anders (Einbeck, vorn links) und sein Spielausschuss-Chef Heinz Schwingel (vorn rechts) hatten sich jüngst beim SV Vardeilsen II eingefunden, wo der des SV Harriehausen II ein Punktspiel der Zweiten Kreisklasse 3 auszutragen hatten. Vor dem Anstoß nahmen sie eine Fairness-Ehrung des Niedersächsischen Fußball-Verbands vor. Sie zeichneten den Harriehäuser Kapitän Kevin Mirke aus. Der Spieler hatte sich am 22. April im Punkspiel seiner Elf bei der SG Ilmetal / Dassensen II beim Stand von 1:0 für den Gegner in der 55. Spielminute an Schiedsrichter Dietmar Ost nach dessen HandElfmeter-Entscheidung für Harriehausen II gewandt und erklärt, dass er und nicht der Gegner den Ball mit der Hand gespielt hätte. Statt Elfmeter für den SV II gab es Freistoß für die SG Ilmetal / Dassensen II. Das Spiel endete 1:1. Schieri Ost vermerkte die faire Geste im Spielbericht. Der Zufall wollte es, dass auch in Vardeilsen Dietmar Ost (rechts hinter Kevin Mirke) als Spielleiter eingesetzt war.

   

         

05.11.2018 - SV Harriehausen mit Remis im Derby

Mit einem gerechten 1:1-Unentschieden endete die Partie zwischen dem SV Schwarz-Weiß Harriehausen und dem FC Auetal in der Kreisliga Northeim/Einbeck am Sonntagnachmittag. Nachdem die Gäste aus Kalefeld und Sebexen früh durch einen sehenswerten Treffer von Nico Hausmann in Führung gegangen waren, war es Marius Dech, der wie schon im Hinspiel per Elfmeter zum Ausgleich traf. Beide Teams schenkten sich nichts, Torchancen blieben indes Mangelware. So blieb es am Ende bei der gerechten Punkteteilung. Den besseren Start in die Begegnung hatten die Auetaler, die sofort die Initiative ergriffen und dann mit einem sehenswerten Treffer von Nico Hausmann das erste Highlight des Nachbarschaftsduells präsentierten. Hausmann überlistete mit einem Distanzschuss in den Winkel Harriehausens Keeper Arne Hoppmann zum 1:0 (7.). Inmitten der Auetaler Drangphase gab es einen Elfmeter für die Hausherren. Marius Dech setzte den Ball sicher zum 1:1-Ausgleich ins Gehäuse der Gäste. Glück hatte der SVH, als Julian Knackstedt aus kurzer Distanz den Ball aufs eigene Tor schoss, der Ball aber von Hoppmann noch pariert werden konnte. Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer in Harriehausen eine ausgeglichene Partie, hochkarätige Chancen gab es nicht mehr. Am Ende war es ein leistungsgerechtes Remis in einer durchaus ansprechenden Partie vor guter Zuschauerkulisse.
SV-Coach Stefan Schlimme: „Ich bin zufrieden mit der insgesamt überzeugenden Leistung meiner Mannschaft, die zuletzt gegen den FC Lindau unter ihren Möglichkeiten geblieben war“.

SV Harriehausen: A. Hoppmann, Miaoulis, Görlich, Busch, Feuerriegel, Brunner, Wagner, Dech, Knackstedt, Zumeraj und Wübbelmann.

   

         

03.11.2018 - JSG A-Jugend erneut im Kreispokalfinale

Nach dem Abpfiff zum 3:3 war es am Ende der erst 14 jährige C-Jugend Keeper Simeon Gierczak, der mit zwei gehaltenen Elfmetern den Einzug ins Finale sicher stellte. Nach 9 Minuten führten die Grün-Schwarzen durch einen satten Distanzschuss von Niko Siems. Dieses 1:0 hatte Bestand bis zur 53 Minute. Ein verwandelter Strafstoß von Lennard Stefke kurze Zeit später stellt den Eintorevorsprung zum 2:1 wieder her. Als dann noch Malte Rode auf 3:1 erhöhte schien das Spiel entschieden. Doch das „tapen“ eines Sohlenabrisses am Schuh von Abwehrchef Leon Groß führte innerhalb von 90 Sekunden zum 3:3 Ausgleich. Beim anschließenden Elfmeterschießen behielten die Rode Schützlinge die Nerven und warten nun auf den Sieger aus der Partie SVG Einbeck gegen die JSG Sülbeck.

         

24.10.2018 - Keine Punkte beim FC Auetal und gegen den Moringen

Zwei Spiele innerhalb von 48 Stunden musste der SV Harriehausen am vergangenen Wochenende absolvieren. In beiden Begegnungen waren die Gegner das leicht favorisierte Team, dennochhatte sich der SV Harriehausen Chancen ausgerechnet. Am Ende blieb die Elf in der Kreisliga Northeim-Einbeck aber ohne Punktgewinn. Am Freitag ging es für die Schwarz-Weißen zum Derby zum FC Auetal nach Kalefeld. Kurz nach der Pause gingen die Auetaler mit 1:0 in Führung und konnten diese kurz darauf ausbauen. Per Elfmeter in der 69. Minute brachte Marius Dech das SV-Team auf 1:2 heran, doch die Heimelf agierte cleverer – in der Schlusssekunde erhöhte der FC Auetal auf 3:1 und stellte das Endergebnis her.

Zu Hause empfing der SVH am Sonntag den SV 07 Moringen. Kurz vorm Halbzeitpfiff erzielten die Gäste zwei Tore – 42. und 44. Spielminute – und gingen mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit konnte der SV Harriehausen nicht mehr zurückkommen, es blieb bei der 0:2-Niederlage.

Bereits am kommenden Wochenende folgt der nächste Doppelspieltag: am Freitagabend zu Hause um 18.30 Uhr gegen den TSV Hilwartshausen und am Sonntag um 14.30 Uhr bei der FSG Leinetal in Edesheim.

   

         

23.10.2018 - TT: Ausgeglichene Bilanz im SVH-Herrenbereich

Nach einer langen Sommerpause kamen die Tischtennismannschaften des SV Harriehausen zunächst nicht in Tritt. In der Qualifikation zum Landespokal Herren E musste die 1. Herren beim TV Pöhlde eine überraschende 3:4-Niederlage hinnehmen. Auch die Reserve schied mit einem 1:4 gegen den Titelverteidiger vom MTV Gittelde bereits in der 1. Runde aus. Die ersten beiden Saisonspiele in der 1. Kreisklasse Ost liefen für den SVH I ebenfalls enttäschend. Sowohl in Edesheim, als auch in Kreiensen verlor das Team mit 7:4 Punkten. Zuletzt konnte die unveränderte Mannschaft jedoch eine Leistungssteigerung vorweisen. Im Heimspiel gegen den TSV Wachenhausen gelang ein knapper, aber verdienter 7:5-Erfolg und kurz darauf konnte man beim bisherigen Tabellenführer vom TSV Elvershausen mit 7:3 Punkten gewinnen. In der noch frühen Saison befindet man sich somit im Mittelfeld mit 4:4 Punkten.

Die 2. Mannschaft "verschlief" ebenfalls den Saisonauftakt. Der Aufsteiger in die 2. Kreisklasse Ost B musste sich ersatzgeschwächt in Wenzen mit einer 2:7-Niederlage geschlagen geben. Nach einer starken Leistung gegen die Reserve der neu formierten SG Heckenbeck/Bad Gandersheim scheint die 2. Herren in der Klasse angekommen zu sein. Das Spiel endete mit einem klaren 7:1-Heimsieg.

         

23.10.2018 - Reha-Sport beim SV Harriehausen

Eine neue Rehasport-Gruppe ist ab sofort beim SV Harriehausen aktiv. Interessierte treffen sich jeweils dienstags um 18 Uhr. Als Mitglied im Behinderten Sportverband Niedersachsen kann der SVG folgende Behinderungsarten Reha-Sport anbieten: Morbus Bechterew, chronisches Gelenkrheuma, Krebserkrankung, Multiple Sklerose, Gelenkersatz. Interessierte können sich bei Petra Richter unter der Telefonnummer 0175-5233821 melden.

         

16.10.2018 - TT: Ausgeglichene Bilanz im SVH-Herrenbereich

Nach einer langen Sommerpause kamen die Tischtennismannschaften des SV Harriehausen zunächst nicht in Tritt. In der Qualifikation zum Landespokal Herren E musste die 1. Herren beim TV Pöhlde eine überraschende 3:4-Niederlage hinnehmen. Auch die Reserve schied mit einem 1:4 gegen den Titelverteidiger vom MTV Gittelde bereits in der 1. Runde aus. Die ersten beiden Saisonspiele in der 1. Kreisklasse Ost liefen für den SVH I ebenfalls enttäschend. Sowohl in Edesheim, als auch in Kreiensen verlor das Team mit 7:4 Punkten. Zuletzt konnte die unveränderte Mannschaft jedoch eine Leistungssteigerung vorweisen. Im Heimspiel gegen den TSV Wachenhausen gelang ein knapper, aber verdienter 7:5-Erfolg und kurz darauf konnte man beim bisherigen Tabellenführer vom TSV Elvershausen mit 7:3 Punkten gewinnen. In der noch frühen Saison befindet man sich somit im Mittelfeld mit 4:4 Punkten.

Die 2. Mannschaft "verschlief" ebenfalls den Saisonauftakt. Der Aufsteiger in die 2. Kreisklasse Ost B musste sich ersatzgeschwächt in Wenzen mit einer 2:7-Niederlage geschlagen geben. Nach einer starken Leistung gegen die Reserve der neu formierten SG Heckenbeck/Bad Gandersheim scheint die 2. Herren in der Klasse angekommen zu sein. Das Spiel endete mit einem klaren 7:1-Heimsieg.

         

06.10.2018 - Wiesn-Stimmung im Harzvorland

Am Wochenende wurde in Festzelt in Harriehausen mit über 1000 Besuchern wieder ein rauschendes Oktoberfest gefeiert. Zum vierten Mal in Folge, und wieder am Freitag und Sonnabend mit den Bayernstürmern und am Sonntag mit einer Katervesper. Im Zelt ging es wieder einmal hoch her. Ausrichter war und ist wie im Vorjahr der Förderverein im Sporverein Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen, der sich unübersehbar sehr viel Mühe gegeben hatte bei den Vorbereitungen. Erstmalig wird das Oktoberfest auf dem Sportplatz gefeiert. Mit Getränkelieferant Walter Wille aus Wiershausen, Festwirt Hans-Joachim „Acki” Kolbe vom Bad Gandersheimer Waldschlösschen und der heimischen Schlachterei Holger Schlange als Lieferant der kulinarischen Spezialitäten (es gab leckere Haxen, Brezeln, Weißwürstchen, Leberkäse und Co.) hat sich der SVH auch wieder echte Profis an die Seite geholt.

Zudem packten neben den Vorstandsmitgliedern zahlreiche freiwillige Helfer mit an beim Zeltaufbau, beim Schmücken und Dekorieren und natürlich auch beim Ausschenken des Bieres an. Die Bayern-Stürmer um Kai Phillips sorgten dann am Freitag um Punkt 20 Uhr für krachende Stimmung. Festwirt Acki Kolbe sorgte für den Biefassantich, Ozapft is hieß es nach exakt vier Schlägen; und dann floss das Freibier, in Harriehausen gibt es traditionell Original Löwenbräu. Der Spagat zwischen schmissiger Blasmusik aus Bayern und rockigen Einlagen klappte hervorragend. Nur wenige Minuten nach der Eröffnung bebte das Festzelt und sollte bis weit nach Mitternacht nicht mehr zur Ruhe kommen. Am Sonnabend wurde heiter weiter gefeiert, bevor der Frühschoppen und die Katervesper bei Musik mit den Auetaler Musikanten die Feierlichkeiten ausklingen ließen.

         

01.10.2018 - SV-Wandersparte wieder aktiv

Die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen trifft sich zur nächsten Wanderung am Sonntag, 14. Oktober, um 9 Uhr an der Volksbank Harriehausen. Da die letzten Wanderungen in heimischen Gefilden stattfanden, ist nun wieder eine Wanderung im Harz vorgesehen. Festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung sind gute Begleiter, die Wanderstrecke beträgt rund 14 Kilometer. Weitere Auskünfte erteilten die beiden Wanderwarte Harald und Simone Hausmann unter der Telefonnummer 05382 / 4587. Die Wandersparte freit sich über rege Beteiligung. Gäste und Neuwanderer sind wie immer herzlich willkommen.

         

13.09.2018 - Förderverein für die Jugendarbeit im SV Harriehausen mit Jahreshauptversammlung

Im Jahr 1994 wurde der Förderverein für die Jugendarbeit im SV Harriehausen gegründet. Damit sollte der Stellenwert für die Nachwuchsarbeit erhöht werden. Und die Idee hat sich in den knapp 25 Jahren in einer umfangreichen Untersützung des gesamten Jugendbereichs gelohnt. Viele Projekte konnten gefördert werden und waren und sind die Grundlage, dass eine hohe Zahl an Kindern und Jugendlichen im Verein Sport treiben kann. Das gilt für den Fußball gleichermaßen wie für den Tischtennisbetrieb.
Vor einigen Tagen fand im Sportheim die Jahreshauptversammlung statt. Vorsitzender Christian Schramm konnte in seinem Rechenschaftsbericht auf eine vielfältige Förderung verweisen. Als Beispiel nannte er die Unterstützung der G- und F-Jugend bei einer Übernachtung mit Verpflegung und Freizeitgestaltung.
Grundlage für die Förderung sind neben den Beitragen die Spenden. So beteiligt sich der Jugendförderverein an den Gemeinschaftsveranstaltungen im Dorf, wie dem Osterfeuer und der 1. Mai-Feier im Freizeitpark. Eine bedeutende Spende gab es von der Wandergruppe des Vereins aus der Beteiligung am Harzer Hexentrail, wo Spendengelder verlost wurden. Mit 2.000 Euro ein großartiger Beitrag für den Förderverein.
Beraten wurde auch die weitere Verteilung von Fördergeldern. So sollen für die E- und F-Jugend Leibchen und zusätzliche Bälle angeschafft werden. SVH-Vorsitzender Detlev Krause beantragte alle aktiven Jugendlichen aller Sparten im Verein mit einheitlichen Trainingsanzügen auszustatten.
Im Zusammenhang mit der Zukunft des Jugendbetriebs wies der Vorsitzende auf die Notwendigkeit hin, weitere Trainer und Betreuer für die einzelnen Teams zu gewinnen. Es sei erfreulich, eine so große Zahl Jugendlicher im Verein zu haben, aber die brauchten auch die nötige Unterstützung im Training und an der Linie.

Vorstandswahlen
Bei den Vorstandswahlen gab es folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender Christian Schramm, 2. Vorsitzender Thomas Meyer, Schriftführerin Petra Richter, stellvertretender Schriftführer Joachim Müller, Kassenwart Jörg Hannes, stellvertretender Kassenwart Peter Knackstedt. Zu Kassenprüfern wurden gewählt: Tobias Schlange, Eckhard König und Artur Reese.
Zum Abschluss dankte der Vereinsvorsitzende Detlev Krause allen im Förderverein Engagierten sowie den Trainern und Betreuern. Er freue sich, dass der Förderverein weiter die gewohnte Unterstützung leisten will. Ein wichtiger Beitrag, um die sportliche Zukunft im Verein in bewährter Weise zu gewährleisten.

   
Der Vorstand des Fördervereins für die Jugendarbeit im SV Harriehausen (von links): Christian Schramm, Thomas Meyer, Petra Richter und Jörg Hannes.

         

13.09.2018 - SVH-Förderverein: Zusammenkunft

Zur Jahreshauptversammlung sind die Mitglieder im Jugendförderverein des SV Schwarz-Weiß Harriehausen für den kommenden Montag, 17. September, herzlich eingeladen. Die Zusammenkunft findet im SVH-Sportheim statt und beginnt um 19.30 Uhr. Es ist gewissermaßen ein Neustart geplant, nachdem die Aktiväten in den vergangenen Jahren teilweise geruht haben. Nun aber soll frischer Wind für eine Neubelebung sorgen, einige Vorstandsämter werden neu gewählt. Vorsitzender Christian Schramm bittet um rege Beteiligung.

         

11.09.2018 - In Harriehausen geht’s zünftig zur Sache

Das Oktoberfest in Harriehausen rückt allmählich näher. Die große Sause wird auch in diesem Jahr wieder vom Förderverein des SV Schwarz-Weiß Harriehausen ausgerichtet. Abermals werden die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt aufspielen, wie bereits in den Jahren 2015, 2016 und 2017. In diesem Jahr wird das Festzelt erstmals auf dem SVH-Sportgelände am Schwalenberg aufgebaut. Die Bayern-Stürmer werden auch diesmal wieder gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten. Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den Doppel-Auftritt festgemacht, um auch wirklich allen Besuchern gerecht zu werden. Gefeiert wird in diesem Jahr am Freitag, 5. Oktober, und am Sonnabend, 6. Oktober. Los geht es an beiden Tagen um 19.29 Uhr, eine Stunde vorher erfolgt der Einlass. Dirndl und Lederhose sind natürlich fast schon Pflicht. Am Sonntag, 7. Oktober, folgt dann der Ausklang mit einem Frühschoppen. Der erste Oktoberfesttag in Harriehausen ist bereits restlos ausverkauft. Die gute Nachrichtig: Es gibt noch Karten für Sonnabend, 6. Oktober. Auch einzelne Tische können noch gebucht werden. Am Sonntag klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper und Musik aus. Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlösschen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Wieder einmal werden die Harriehäuser keine Kosten und Mühen scheuen, ein großes Festzelt und Original Münchener Oktober „Löwenbräu” sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. werden nicht fehlen. Die Getränke liefert das Unternehmen Getränke Wille aus Wiershausen. Viele helfende Hände werden noch gebraucht, insbesondere beim Zeltaufbau, der am 22. September über die Bühne gehen soll. Karten für das Oktoberfest am Sonnabend, 6. Oktober, gibt es ausschließlich im Sportheim in Harriehausen Andere Vertriebswege sind nicht vorgesehen. Karten für die Katervesper gibt es zum Preis von zehn Euro in der Schlachterei Schlange in Harriehausen.

   

         

02.09.2018 - Zweiter Klosterlauf in Lamspringe

Nach positiver Resonanz der Teilnehmer zu der Premiereveranstaltung des Lamspringer Klosterlaufs vom vergangenen Jahr, wird es in diesem Jahr die zweite Auflage dieses Events geben. Auch der SV Harriehausen wird wieder dabei sein. Der 2. Lamspringer Klosterlauf findet am Sonntag, 16. September,in der Umgebung des Lamspringer Waldstadions und des umliegenden Waldgebiets statt. Ausrichter sind der Harzklub-Zweigverein Lamspringe & Umgebung, Westharzer Skiclub sowie der Tuspo Lamspringe. Zur Auswahl stehen die Distanzen 5, 8 und 12 Kiometer für Wanderer, Nordic Walker und Läufer sowie 20 Kilometer ausschließlich für Läufer. Auch für die jungen Sportler wird es Läufe von der kurzen Stadionrunde, über eine eine und zwei Kilometer Waldrunde bis zur Fünf-Kilometer-Distanz geben. Die Läufer der Distanzen von 5 bis 20 Kilometer werden zwischen 9.30 und 9.45 Uhr auf die Strecke gehen. Der Start der Wanderer erfolgt um 10 Uhr. Ab 11.30 Uhr finden die Kinderläufe statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und auch für die kleinen Besucher stehen Spielgeräte bereit. Zur Anmeldeportal für den Lamspringer Klosterlauf geht es über www.harzklub-lamspringe.de Nachmeldungen sind von 8.30 bis 9 Uhr möglich.

         

30.08.2018 - Oktoberfest verlegt: Gefeiert wird nun auf dem SVH-Gelände

Das Harriehäuser Oktoberfest 2018 findet nicht wie zunächst vorgesehen auf der Festwiese am Freizeitpark statt. Das Zelt soll nun auf dem Hartplatz am Stadion am Schwalenberg aufgestellt werden. Das teilten die Veranstalter vom SVH-Förderverein mit. Nach eingehender Prüfung hatte sich herausgestellt, dass der Standort am Sportplatz aus organiatorischen Gründen besser geeignet sei, zumal man im Bereich des Freizeitparks Schwierigkeiten bekommen hätte, das Zelt auf dem Untergrund zu errichten.  Auch die Platzgröße ist auf dem Sportplatz am Schwalenberg ausreichend. Das Oktoberfest 2018 wird vom 5. bis 7. Oktober gefeiert. Festwirt ist Acki Kolbe aus Bad Gandersheim, der zum wiederholten Mal das Fest mit den Schwarz-Weißen ausrichtet. Am Freitag, 5. Oktober, und Sonnabend, 6. Oktober, spielen jeweils die Bayern-Stürmer um Kai Philips im Festzelt auf. Der Freitagabend ist wie in den Vorjahren bereits restlos ausverkauft. Für den Sonnabend gibt es noch Karten, die im SVH-Sportheim erworben werden können. Am Sonntag, 7. Oktober, ist zudem eine Katervesper vorgesehen, Karten hierfür gibt es in der Schlachterei Schlange.

         

15.08.2018 - Oktoberfest in Harriehausen: Run auf die Karten

Der große Run auf die begehrten Harriehäuser Oktoberfestkarten hat am vergangenen Wochenende bereits stattgefunden. Binnen einer Stunde waren Hunderte Karten beim Vorverkaufsstart an den Mann beziehungsweise an die Frau gebracht. Wenn am Freitag, 5. Oktober, die Bayern-Stürmer in Harriehausen aufspielen, dann ist ein volles Festzelt also schon jetzt garantiert. Es gibt nur noch ein paar Restkarten für den Freitagabend. Für den zweiten Auftritt der Bayern-Stürmer am Sonnabend, 6. Oktober, gibt es indes noch einige Karten mehr im Vorverkauf. Gerade für Gruppen ist der zweite Tag also noch bequem möglich. Die Karten sind im Sportheim am Schwalenberg erhältlich. Der Eintritt beträgt 15 Euro, die letzten Kombi-Tickets gibt es für 25 Euro. Reservierungen und telefonische Bestellungen können aus organisatorischen Gründen nicht entgegengenommen werden. Das Sportheim ist am Donnerstag, 16. August, und am kommenden Dienstag, 21. August, ab 19 Uhr geöffnet.

         

14.08.2018 - SV Harrierhausen nimmt Pokalhürde

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat die Pokal-Auswärtshürde beim FC Kreiensen/Greene klar mit 5:0 gewonnen. Auf dem Sportplatz in Kreiensen gewannen die SVer verdient, bereits zur Halbzeit führten sie mit 2:0. Die Treffer für die Gäste aus Harriehausen erzielten David Wübbelmann (2), Timo auf der Brücken André Busch und schließlich Marius Dech per Elfmeter. Deutlich anders verlief hingegen die Liga-Premiere der Harriehäuser am vergangenen Freitagabend im heimischen Stadion. Gegen die starke SG Rehbachtal hatte der SV Harriehausen mit 0:5 klar verloren. Zur Pause lag der SV 0:2 hinten. Am Donnerstag folgt bereits die nächste Pokalaufgabe um 19 Uhr beim SV Moringen II.

   

         

13.08.2018 - SV Harriehausen ist jetzt offizielles Mitglied im Altämter Staffeltag

Viele Läuferinnen und Läufer waren am Sonntag bei optimalen Wetterbedingungen unterwegs vom Höhenzug Harzhorn hinunter nach Harriehausen: Offizielle Aufnahme des SV Harriehausen in den Staffeltag Altes Amt. Eine gelungene Aktion. In der Harriehäuser Feldflur wurde der Läuferpulk von SV-Läufern empfangen. „Schön, dass ihr da seid“, empfing SV-Vorsitzender Detlev Krause die Abordnung des Staffeltages mit Vertretern aller bisheirgen Mitgliedsvereine. Gemeinsam dann Einzug auf das SV-Sportgelände, wo Staffeltag-Vorsitzender Gerhad Renziehausen aus einem Staffelstab eine „Aufnahmeurkunde“ zog und an Detlev Krause überreichte. Eine Urkunde, die am 12. August von den Vorsitzenden / Vertretern der Vereine vor dem Lauf nach Harriehausen unterzeichnet wurde. „Wir haben uns in Harriehausen sehr wohl gefühlt, uns gefreut über die herzliche Gastlichkeit“, so Burkhard Holland, Staffeltag-Kampfrichterobmann.​ Bei Kaffee und Kuchen und Leckereien vom Grill sowie Getränken wurde die Neu-Mitgliedschaft begangen. Der SVH hatte die Altämter dazu eingeladen. Beeindruckt zeigten sich Gäste aus dem Alten Amt auch von Sportanlage und Sportlerheim in Harriehausen. Ob nun erstmals Harriehäuser Staffeln am 26. August beim Altämter Staffeltag 2018 in Westerhof an den Start gehen, dies bleibt vorerst abzuwarten. ​

   

   

         

08.08.2018 - Fußball-Olympiade beim SVH war „eine runde Sache!”

Rundum gelungen war die Ferienpass-Olympiade, zu der am vergangenen Sonnabend der SV Schwarz-Weiß Harriehausen Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren auf den Sportplatz am Schwalenberg eingeladen hatte. Hier hatten die Jugendtrainer Andreas Richert, Jeff Hamann, Ingo Buchhage und Alexander Müller mehrere Stationen aufgebaut. Ermittelt wurden der Dribbelkönig, der beste Zielschütze und der beste Elfmeterschütze.  Darüber hinaus galt es, Genauigkeits-Einwürfe zu vollführen und im Soccer-Court wurde im „Eins gegen Eins” der Sieger ermittelt. Insgesamt nahmen fast 40 Kinder an der Ferienpassaktion teil. SV-Vorsitzender Detlev Krause begüßte die Kinder und stellte das Programm vor. Aufgrund der heißen Witterungen wurden mehrere Trinkpausen eingelegt.
Mit dabei waren auch die Kinder der E-Jugend von der SpVgg Niedersachsen Döhren aus Hannover, die an diesem Wochenende in Harriehausen weilten. Harriehausens Ex-AH-Torwart Florian Thiel ist Trainer dieser Mannschaft, die von Freitag bis Sonntag samt Betreuerstab zu Gast in Harriehausen war und sich rundum wohl fühlte. Im Anschluss an die Fußball-Olympiade gab es für alle Kinder Urkunden, sowie Freigetränke und Leckereien vom Grill, die der Jugendförderverein gesponsert hatte.
Auch nach dem offiziellen Teil wurde dann noch munter gekickt, außerdem tat eine Erfrischung aus dem Feuerwehrschlauch gut. Klar war, der Spaß stand im Vordergrund und die Kinder hatten sichtlich Freude an der Ferienpassaktion, die im nächsten Jahr sicherlich eine Fortsetzung finden wird.
Am Nachmittag folgte dann zum Abschluss noch ein Freundschaftsspiel der E-Jugendmannschaften des SVH und der Nachwuchskicker derSpVgg Niedersachsen Döhren. Der SVH-Dank gilt allen Helfern, insbesondere Andreas Richert und Jeff Hamann, die sich hier für die Kinder ins Zeug gelegt hatten.

   

   

         

06.08.2018 - SV Harriehausen will solide starten

Eine gute Spielzeit hat der SV Schwarz-Weiß Harriehausen in der vergangenen Saison 17/18 abgeliefert. Am Ende sprang in der Kreisliga Northeim/Einbeck der 7. Rang heraus, mit etwas mehr Glück in der Endphase der Saison wäre auch noch mehr drin gewesen. Aktuell steckt das Team von Trainer Stefan Schlimme in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit, hat sich dabei erneut die Fußball-Stadtmeisterschaften in Bad Gandersheim gewonnen und ist am Freitag gegen die SG Rehbachtal in die Saison gestartet. Zum Pokal geht es im Prestigeduell zum FC Kreiensen/Greene. Verletzungsbedingt fallen bis auf weiteres die Routiniers Arne Hoppmann (Tor) und Hauke Aßmann aus. Als Trainer ist in der vierten Saison Stefan Schlimme bei den SVern an der Linie aktiv. Eine ähnlich gute Platzierung wie in der Vorsaison ist mit Disziplin und Trainingsfleiß möglich.

Tor: Arne Hoppmann, Niklas Nagel

Abwehr: Hauke Assmann, Dominic Wagner, Patrick Feuerriegel, Bastian Hornig, Andre Bülow, Niklas Hoppman, Jannik Metzner, Julian Knackstedt, Bastian Görlich

Mittelfeld: Theodor Miaoulis, Jan Fischer, Carsten Jessen, Torge Goslar, Tobias Kerl, Andre Busch, Nils Ole Schiemann, Marius Dech, Benjamin Stein, Julian Brunner

Angriff: David Wübbelmann, Johannes Blei, Timo auf der Brücken, Tafo Zumeraj, Qlirimi Zumeraj

Abgänge: Robin Klapproth (Karriereende)

Zugänge: Bastian Görlich (FC Kreiensen/Greene), Jannik Metzner, Qlirimi Zumeraj (beide eigene Jugend), Marius Dech (eigene 2. Mannschaft)

Trainer: Stefan Schlimme (seit Juli 2015)

Co-Trainer: Hauke Assmann

Betreuer: Daniel Weigel

   

         

05.08.2018 - SV Harriehausen Stadtmeister 2018

Trotz einer 0:2-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim sichere sich Kreisligist SV Harriehausen am Sonnabend die Bad Gandersheimer Stadtmeisterschaft 2018. Nach Siegen gegen die SG Heberbörde (5:0) und gegen den SV Heckenbeck (2:0) boten die SVer im letzten Spiel des Turniers in Bad Gandersheim eine eher schwache Leistung. Da sie aber mindestens mit drei Toren Unterschied hätten verlieren müssen, um noch von Platz eins abzurutschen, bleibt der Titel wie in den Vorjahren in Harriehausen. Das erste Punktspiel steht am Freitag, 10. August, um 18.30 Uhr, in Harriehausen gegen die ambitionierte SG Rehbachtal an.

   

         

02.08.2018 - Oktoberfest in Harriehausen in diesem Jahr vom 5. bis 7. Oktober / Vorverkauf am 11. August

Das große Oktoberfest in Harriehausen wird auch in diesem Jahr wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß in Kooperation mit dem Förderverein ausgerichtet. Abermals werden die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt aufspielen und wollen für prächtige Wiesn-Stimmung sorgen.  
Die BayernStürmer werden dabei gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten. 
Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den abermaligen Doppel-Auftritt festgemacht, um allen Besuchern gerecht zu werden. Gefeiert wird in diesem Jahr am Freitag, 5. Oktober, und am Sonnabend, 6. Oktober.
Man darf auch in diesem Jahr an beiden Tagen mit einem vollen Festzelt rechnen. Der Eintritt beträgt 15 Euro, Kombi-Tickets gibt es für beide Tage für 25 Euro. 
Am Sonntag, 7. Oktober, klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper aus. Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlößchen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Wieder einmal werden die Harriehäuser keine Kosten und Mühen scheuen, ein großes Festzelt und Original Münchener Oktober Löwenbräu sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. werden nicht fehlen. In den nächsten Wochen stehen weitere Vorbereitungen an.  Der Kartenvorverkauf findet bereits am Sonnabend, 11. August, um 14 Uhr im Sportheim in Harriehausen statt. Preis: 15 Euro pro Abend – 25 Euro für zwei Tage. Am 11. August werden im Rahmen des Kartenverkaufs auch Reservierungen für Gruppentische entgegen genommen.
Das Katerfrühstück mit Musik am Sonntag, 7. Oktober, kostet zehn Euro. Das Harriehäuser Oktoberfest wird in diesem Jahr erstmals im Zelt auf der Festwiese am Freizeitpark gefeiert.

   

         

01.08.2018 - SVH Mitglied beim Altämter Staffeltag

Jetzt wird es ganz offiziell: Der SV Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen wird als neuer Mitgliedsverein im Staffeltag Altes Amt begrüßt. Dies am Sonntag, 12. August.
Um 11 Uhr starten je drei Läufer aus den Altämter Mitgliedsvereinen – in Vereinsshirts – am Harzhorn durch Wald und Flur in Richtung Harriehausen. Dort werden sie am Ortseingang von Läufern des örtlichen Sportvereins empfangen und nach einer kurzen Runde durch das Dorf wird am Sportplatz Staffeltag-Vorsitzender Gerd Renziehausen (Wiershausen) dem SV-Vorsitzenden Detlev Krause eine Aufnahmeurkunde überreichen.

         

31.07.2018 - Fußball-Olympiade für Kinder beim SV Harriehausen

Im Rahmen des Bad Gandersheimer Ferienpasses lädt der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am morgigen Sonnabend, 4. August, zur großen Fußball-Olympiade für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ein. Um 10 Uhr geht es auf dem Sportplatz in Harriehausen los, dann dreht sich alles um das runde Leder. Die Trainer und Übungsleiter des SVH haben mehrere Stationen vorbereitet, unter anderem wird im Parcours gedribbelt, das Spiel „Eins gegen Eins“ durchgeführt und es wird der Elfmeterkönig gesucht. Aufgrund der zu erwartenden tropischen Temperaturen wurde der zeitliche Ablauf gekürzt. Nach rund zwei Stunden Spiel und Spaß findet ein gemütlicher Abschluss statt, eine erfrischende Dusche darf nicht fehlen. Mit dabei sind neben den Ferienpasskindern auch die E-Jugendkicker von Arminia Hannover, die am Wochenende ihre Zelte beim SV Harriehausen aufgeschlagen haben. Eingeladen zur Ferienpassaktion sind alle Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren, die Spaß am Fußball haben. Für die Verpflegung während und nach der Olympiade sorgt der SVH. Alle Kinder sind eingeladen.

   

         

30.07.2018 - SVH-Förderer treffen sich

Der Jugendförderverein im SV Schwarz-Weiß Harriehausen lädt für den kommenden Mittwoch, 8. August, zur Jahreshauptversammlung ins Sportheim ein. Vorsitzender Christian Schramm bittet um rege Beteilgung. Die Zusammenkunft beginnt um 20 Uhr.

         

10.07.2018 - SV Harriehausen geht in die neue Spielzeit

Nach vierwöchiger Sommerpause startet Fußball-Kreisligist SV Schwarz-Weiß Harriehausen am kommenden Mittwoch, 11. Juli, um 18.30 Uhr mit dem Training in die Fußballsaison 2018/19. Auch in der neuen Saison ist der Opperhäuser Stefan Schlimme Trainer bei den SVern, die mit ihm bereits in die vierte Spielzeit gehen. Als Betreuer steht Daniel Weigelt dem Team zur Verfügung. Weitere Einheiten nach dem Auftakt am Mittwoch sowie einem Training am Freitag in Harriehausen finden dann im Wochenrhytmus montags, mittwochs und freitags statt. Ein Testspiel ist für Mittwoch, 25. Juli, um 19 Uhr beim FC Ahlshausen/Opperhausen vorgesehen. Außerdem nehmen die Harriehäuser an den in diesem Jahr von der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim ausgerichteten Fußball-Stadmeisterschaft von Montag, 30. Juli, bis Sonnabend, 4. August teil, bevor die Kreisligasaison eingeläutet wird.

         

24.06.2018 - Saisonabschluss: Kicken und Übernachtung

Saisonabschluss der Nachwuchskicker beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen. Die F-und G-Juniorenkicker des Vereins trafen sich am vergangenen Wochenende am SVH-Sportplatz am Schwalenberg, um hier zunächst eine weitere Trainingseinheit zu absolvieren. Im Anschluss wurde gegrillt und danach stand eine gemeinsame Übernachtung im Übungsraum auf dem Programm. Klar, dass das eine spannende Sache für die Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren war. 

Das Betreuerteam um Andreas Richert, Ingo Buchhage und Kevin Krause ließ sich die Kinder zunächst auf dem Platz austoben. Rund zwei Stunden wurde dem runden Leder nachgejagt. Im Anschluss warteten schon Leckereien vom Grill, Apfelsaft und Fanta auf die Kinder. Bevor es später in die Schlafsäcke ging, verfolgten die Jugendkicker noch das spannende 3:3-Vorrundenspiel der Weltmeisterschaft in Russland zwischen Portugal und Spanien. Danach war Schlafenszeit angesagt, bevor am Sonnabendmorgen nach einem gemeinsamen Frühstück die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden. In der neuen Saison wird der SV Schwarz-Weiß Harriehausen eine E-Jugend und eine F-Jugend für den Spielbetrieb melden. Das Training beider Mannschaften wird voraussichtlich gemeinsam donnerstags durchgeführt. Das wurde im Zuge der Jugendsitzung am Dienstagabend festgelegt. Zum Trainer- und Betreuerteam gehören ab der kommenden Saison Andreas Richert und Ingo Buchhage, Jeff Hamann, Alexander Müller und Kevin Krause. Gleichzeitig bietet der Verein auch wieder Kinder im Alter ab vier Jahren Bambini-Training an. Dieses findet ebenfalls donnerstags in der Zeit von 17 bis 18.15 Uhr in Harriehausen statt. Der SVH hofft, zusätzlich zum bisherigen Betreuerteam weitere Akteure zu finden, die sich in die Kinder- und Jugendarbeit einbringen möchten. Auch weitere Kinder im E- und F-Jugend sind gern gesehen. Interessierte Eltern können sich an SVH-Jugendwart Hendrik Henze (Telefon 0176-80647015) oder an Trainer Andreas Richert (Telefon 0151- 73005079) wenden.

Darüber hinaus plant der SV Schwarz-Weiß Harriehausen im Rahmen der Ferienpassaktionen am Sonnabend, 4. August, eine große Fußball-Olympiade. Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können hier teilnehmen. Genauere Informationen gibt es im Gandersheimer Ferienpass. Das Gandersheimer Kreisblatt wird im Vorfeld der Fußball-Olympiade dann auch noch über den Ablauf berichten.
Zu Gast in Harriehausen wird am ersten August-Wochenende auch die E-Jugend von Eintracht Hannover sein. Sie werden vom Ex-Torwart der SVer, Florian Thiel trainiert.

   

         

19.06.2018 - Nachtwanderung auf den Brocken

Zu einer Nachtwanderung auf den Brocken lädt die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen in der Nacht auf den 1. Juli ein. Um 1 Uhr nachts treffen sich alle Interessierten auf dem Parkplatz der Volksbank in Harriehausen. Von dort aus geht es in Fahrgemeinschaften zum Kriegsgräber-Parkplatz und von dort aus wiederum zu Fuß auf den Brocken, um dort den Sonnenaufgang zu erleben. Rucksackverpflegung ist erforderlich, ebenfalls festes Schuhwerk. Auch Nichtmitglieder sind zu dieser besonderen Wanderung herzlich willkommen. Weitere Infos gibt es auch bei SV-Spartenleiter Harald Hausmann unter der Tefefonnnummer (05382 / 4587).

   

         

22.05.2018 - Niederlage und Sieg für die zweite Herren

Bereits am Freitagabend hatte der SV Harriehausen II auf eigenem Platz gegen die spielstarke Vertretung der SVG Einbeck 05 II zu Gast. 0:5 lautete der Endstand einer Partie, die weitgehend von den Gästen aus der Bierstadt geprägt wurde. 0:3 stand es bereits beim Seitenwechsel. Jeweils zweifache Torschützen der Gäste waren die bezirksligaerfahrenen Mark Kutschera und Jan Stellhorn. Die Mannen um Trainer Fabian Kulp waren gegen die starken Einbecker am Ende ohne Chance. Den Ehrentreffer vergab aus guter Position Tim Bläsche.

Am Sonntag war der SV Harriehausen II dann Gastgeber für die FSG Hils/Selter II. Die Schwarz-Weißen siegten nach überlegen geführtem Spiel mit 3:0 Toren, wobei zweimal Sascha Reimann (16. / 31.) und Marius Dech (72.) die Treffer für den SVH II erzielen konnten.

   

   

         

21.05.2018 - Punkt gegen Topteam erkämpft

Ein 2:2-Unentschieden gegen die SG Dassel/Sievershausen erkämpfte sich der SV Harriehausen am Sonntag im Heimspiel. Zur Halbzeit sahen die SVer wie der Verlierer aus, denn in einer von nur wenigen Torchancen geprägten Partie lagen die Hausherren mit 0:2 hinten . Nach dem frühen 0:1 durch Pressentin kamen die Gäste durch ihren Torjäger Mundt (41.) zum 0:2. Damit schien das Spiel gelaufen. Nach dem Wiederanpfiff steigerten sich die Gastgeber. Stefan Schlimme brachte mit Tafu Zumeraj, Benni Stein und Andre Busch drei frische Spieler ins Team. Jetzt nutzten die Schlimme-Kicker ihre Chancen konsequent aus – zum 1:2 (51.) gleich durch Tafu Zumeraj und zum 2:2 (87.) durch Julian Brunner. die Schwarz-Weißen zeigten mal wieder eine tolle Moral. Zum wiederholten Male wurde ein Rückstand aufgeholt.

Beim „Angst-Gegner" in Schlarpe fanden die Harriehäuser am Feitag dagegen nie wirklich ins Spiel. Die SVer vergaben zudem schon in den ersten zehn Minuten zwei dicke Chancen durch Timo auf der Brücken und David Wübbelmann. Schon zur Pause war der Endstand perfekt – was auch einem „Doppel-Schlag" der starken Gastgeber kurz vor dem Seitenwechsel lag, von dem sich die Schwarz-Weißen nicht mehr erholten. Die Tore: 1:0 Schulze, 2:0 Bastian und 3:0 Fotheringham. Die weite Anreise sollte sich also nicht auszahlen. Das nächste Spiel bestreiten die Schwarz-Weißen auswärts beim SV Höckelheim am kommenden Sonntag.

   

         

18.05.2018 - Wanderung führte durch das Okertal

Wieder einmal aktiv war die Wandersparte des SV Harriehausen. Nach dem großen Erfolg beim Volksbank-Wandertag in Seesen ging es diesmal gemeinsam ins Okertal. Insgesamt waren 31 Wanderer dabei, auch einige Neueinsteiger. Vom Parkplatz Romkerhall ging es am Fluss entlang vorbei an der Uhuklippe bis zum Waldhaus und weiter über Forstwege und Treppenstein zur bekannten Kästeklippe und schließlich vorbei an der sogenannten Mausefall zurück zum Parkplatz. Rund zwölf Wanderkilometer und etliche Höhenmeter ließen die Wanderung schon zu einer kleinen Herausforderung werden. Spaß gemacht hat es einmal mehr allen, wie Wanderwart Harald Hausmann dem GK bestätigte. Einige SVer nehmen am 27. Mai an der Klosterwanderung Lamspringe teil. Zudem starten die ambitionierten Wanderer mit der intensiven Vorbereitung auf den Harzer Hexentrail, der in diesem Jahr am 25. August stattfindet. Getreu dem Motto „Wer rastet, der rostet“ geht es also auch im Sommer aktiv weiter in der SVH-Wandersparte.

   

   

         

03.05.2018 - Arbeitseinsatz am Sportplatz

Am kommenden Sonnabend, 5. Mai, findet ein Arbeitseinsatz am Sportplatz in Harriehausen statt. Hierbei geht es darum, die Büsche zu schneiden, Platz zu schaffen für den neuen Unterstand und die allgemeine Pflege der Anlage (Rasenkanten, Unkraut, Tribüne, etc.). Beginn: 9.30 Uhr, Dauer: zirka drei Stunden. Im Anschluss wird der Grill angeschmissen. Eine Einteilung erfolgt vor Ort von den Platzwarten. Wer hat, sollte einen Freischneider oder eine Astschere mitbringen. Weitere Arbeitsgerätschaften sind vorhanden. Um rege Beteiligung wird seitens des Vorstandes des SV Harriehausen gebeten!

         

02.05.2018 - SVH-Wanderung im Okertal

Die nächste Wanderung des SV Schwarz-Weiß Harriehauen findet am kommenden Sonntag, 6. Mai, statt. Treffen ist um 9 Uhr an der Volksbank. Es geht ins rustikale Okertal. Bei Romkerhall wird geparkt. Von dort geht es am Fluss entlang, vorbei an der Uhuklippe bis zum Waldhaus. Dann geht es über Forstwege und Treppensteinen zur Kästeklippe. Zurück für die Wanderung an der Mausefalle vorbei zum Parkplatz. Die Wanderroute umfasst rund 12 Kilometer. Bitte entsprechende Verpflegung mitnehmen. Am Ende besteht die Möglichkeit einer Einkehr. Die Wandersparte des SV Harriehausen freut sich auf viele Teilnehmer.

   

         

01.05.2018 - 4:0-Erfolg am Maifeiertag

Der SV Harriehausen gewann sein Nachholspiel mit 4:0 gegen die SG Heisebeck/Offensen. Nach ihrem früh durch David Wübbelmann vergebenen Elfmeter (7.) fanden die Harriehäuser zunächst nicht ins Spiel. So blieb der 1:0-Pausenvorsprung der Harriehäuser in Relation zu den Spielanteilen eher mager. Julian Brunner erzielte den Treffer (25.) nach Zuspiel von Timo auf der Brücken.
Nach der Pause zahlten sich die spielerischen und läuferischen Vorteile der Hausherren auch in weiteren Treffern aus. Zum 2:0 (61. / Foto unten) traf David Wübbelmann per Strafstoß nach Foul an Julian Brunner. Auch das 3:0 erzielte Wübbelmann mit wuchtigem Schuss (64.) nach Doppelpass mit Timo auf der Brücken. Den Schlussakzent zum 4:0-Endstand setzte der aufgerückte Abwehr-Chef Dominic Wagner per Kopfball nach Eckball von Tafu Zumeraj.

SV Harriehausen: Hoppmann, Wagner, Bülow, Miaoulis, Feuerriegel, Aßmann, Jessen (Zumeraj), Brunner, Stein (Blei), Wübbelmann und auf der Brücken (Knackstedt).

         

30.04.2018 - TT: SVH-Saisonziele erreicht

Mit Abschluss der Tischtennissaison 2017/2018 konnte die erste Herren in einer sehr ausgeglichenen und spannenden 1. Kreisklasse den erneuten Abstieg entgehen. Trotz einer schwachen Rückrunde mit nur 6:14 Punkten kam das Team vom Kapitän Jan-Hendrik Wacker auf den 4. Tabellenplatz (20:20 Punkte). Im Pokalwettbewerb wurde auf Kreisebene das Viertelfinale erreicht. Auf Landesebene (freiwillig) scheiterte man erst im Finale gegen den MTV Gittelde.

Für die Reserve des SV Harriehausen verlief die Saison durchweg positiv. Der angestrebte Staffelsieg in der 3. Kreisklasse konnte frühzeitig sichergestellt werden (32:4 Punkte). Mit Mannschaftsführer Julian Brunner (24:6 Siege) und Stefan Jessen (23:6) stellt das Quartett die beiden besten Einzelspieler. Auch in der Doppelrangliste belegt der SVH mit Jessen, Stefan/Hoffmann, Markus (17:2) die Spitzenposition vor dem Doppel Nöhles/Wehe (18:4) von der Spielgemeinschaft Greene/Naensen II und dem zweiten Harriehäuser Doppel Brunner, Julian/Hoffmann, Jan (12:1). Im Pokal scheiterte man leider knapp im Halbfinale.

Die 3. Herren des SVH konnte mit dem zuletzt souveränen 7:0-Auswärtssieg gegen den SV Heckenbeck V noch den 5. Platz in der 4. Kreisklasse erreichen. Die Mannschaft von Mario Bickmeyer ist mit 14:18 Punkten genau in der Mitte der Klasse. Bester SVH-Akteuer wurde Til Marris mit insgesamt 16:5 Siegen an Position fünf der Einzelwertung.

Die Damen aus Harriehausen konnten dieses Jahr ihre bisher beste Saison absolvieren. In der 3. Kreisklasse gelang der 3. Tabellenplatz hinter dem TSV Hilwartshausen II und dem TTC Deitersen. Die stärkste Einzelbilanz auf SVH-Seite kann hier Jugendersatzspielerin Alyssa Klein mit 10:2 Siegen aufweisen. Aber auch die Stammspielerinnen Maike Aßmann (14:8) und Marie-Theres Möhle (9:9) verbessern sich kontinuierlich. Zum krönenden Abschluss wurde der Kreispokal der 2. und 3. Kreisklasse gewonnen.

Im Jugendbereich wurde sehr viel rotiert. Die Mannschaft belegte letztendlich in der Frühjahrsrunde den 6. Platz von elf Mannschaften. Gespielt wurde in der 1. Kreisklasse (NOM/GÖ/OHA). Jannik Metzner konnte mit 8:2 Siegen den besten Harriehäuser Wert aufweisen. Neuzugang Joos Hoppmann spielte die meisten Partien und kam auf ein Spielverhältnis von 11:6 Siegen. Zur neuen Saison werden Jannik Metzner, Greta Knackstedt und Lisa Macke den Jugenbereich altersbedingt verlassen. Die Entscheidung ob in der neuen Spielzeit eine Jugendmannschaft an den Start geht steht noch aus.

         

25.04.2018 - SV Harriehausen stellt größte Wandergruppe in Seesen

Zum inzwischen 15. Mal veranstaltete die Volksbank eG in Zusammenarbeit mit dem Harzklub-Zweigverein Seesen, der HarzEnergie, dem Markthaus Seesen sowie dem „Beobachter“ den beliebten Wandertag in Seesen. Die Wanderwarte des HZV Seesen legen jedes Jahr die beiden Wanderrouten über fünf und zehn Kilometer rund um Seesen fest. Natürlich wird auch darauf geachtet, dass die Wege gut passierbar sind und möglichst viel durch das schöne Seesener Waldgebiet führen. Als Dank für die Arbeit bekam Karl-Heinz Borchers einen großen Geschenkkorb. Insgesamt zehn Gruppen, jeweils fünf über die kurze und fünf über die lange Distanz, machten sich ab 10 Uhr auf den Weg. Vorweg ging jeweils ein Wanderführer des Seesener Harzklubs. Wie bereits berichtet, gab es mit 430 angemeldeten Teilnehmern einen neuen Rekord. Und auch sonst war die Stimmung prächtig. Alle Veranstaltenden waren am Ende hochzufrieden. Nach und nach trafen die Gruppen nach ein bis eineinhalb Stunden bei der Nettequelle in Herrhausen ein, immerhin die zweitgrößte Quelle Niedersachsens. An der Verpflegungsstation der HarzEnergie wurde frisches Brunnenwasser sowie Obst zur Stärkung angeboten. Bereits zum dritten Mal gab es den Tages-Sonderstempel für den Wandertag. Die Tages-Sonderstempelstelle wurde durch den Seesener „Beobachter“ eingerichtet und durch Verlagsrepräsentant Wolfram Marx betreut. Er konnte den Stempel 87-mal direkt in ein Stempelheft der Harzer Wandernadel sowie 110-mal auf eine Extrakarte drücken. Als die Wandersleute zurück zum Volksbank-Parkplatz kamen, spielte bereits das Volkstümliche Blasorchester des MTV Bornhausen auf und sorgte bei Erbsensuppe sowie kalten Getränken, Kaffee und Kuchen für die musikalische Begleitung. Als alle Gruppen wieder eingetroffen waren, ging es an die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der größten Gruppen. Diesmal landete der SV Harriehausen mit 80 Teilnehmern unangefochten auf dem 1. Platz, gefolgt vom MTV Seesen (37) und dem Club der Naturfreunde aus Bornum (31). Bei den Harriehäusern gibt es seit dem vergangenen Jahr eine Wandersparte, Simone Hausmann aus Dannhausen rührte kräftig die Werbetrommel. Mit Erfolg.

   
Bei besten Bedingungen ging es durch die Felder von Seesen zur Nettequelle nach Herrhausen. 430 Wanderer wollten sich das nicht entgehen lassen.

   
Vertreter der drei Erstplatzierten Vereine, der Ausrichter sowie die älteste und der jüngste Teilnehmer bei der Siegerehrung.

         

25.04.2018 - Höchster Saisonsieg und neue Pullover

Einen fulminanten 9:0-Heimerfolg feierte der SV Harriehausen II am Sonntag gegen den SSV Bishausen II. Die Torausbeute teilten sich Kevin Mirke (3), Dominik Reimann (2), Sascha Reimann, Dennis Rack und Marius Dech. Einen Treffer steuerten die Gäste per Eigentor bei. Am Donnerstag zuvor gab es ein 1:1-Unentschieden gegen die SG Ilmetal/Dassensen II. Hier traf Sören Reuter erst in der 98. (!) Minute per Kopf zum fälligen Ausgleich. Die SVer zeigten hier eine unterdurchschnittliche Leistung und vergaben zahlreiche Chancen. Ausgestattet wurden das Team übrigens mit neuen Sportpullovern, die das Unternehmen Swiss Life zur Verfügung stellte. Teamkapitän Malte Geske und der Vereinsvorstand dankten für das Sponsoring.

   
         

24.04.2018 - Sieg für SG Harzhorn

Einen 3:1-Heimerfolg feierten am Sonntavormittag die Fußballdamen der SG Harzhorn. In Harriehausen trafen Lisa Maria Zelmer in der 33. Minute, Silke Koch in der 65. Minute und abermals Silke Koch in der 80. Minute. Zwischendurch hatte Kim-Jessica Sieburg (77.) auf 2:1 verkürzt. Nach den knappen Niederlagen gegen den SV Engelade und gegen die SVG Bad Gandersheim hatten die Schützlinge von Hauke Aßmann und Dennis Wedekind damit allen Grund zum Jubeln.

   
         

23.04.2018 - Siegen gegen SSV Nörten-Hardenberg II und SV 07 Moringen

Der Doppelspieltag war für den SV Schwarz-Weiß Harriehausen ein voller Erfolg. Am Freitag gab es gegen den SSV Nörten-Hardenberg II nach 0:1-Rückstand noch einen klaren 5:1-Erfolg, der nach Auskunft eines Vereinssprechers hochverdient war. Johannes Blei (2), David Wübbelmann, Timo auf der Brücken und Julian Brunner erzielten dir Tore. Gestern siegte die Mannschaft gegen den SV 07 Moringen mit 1:0. Erneut war auf der Brücken erfolgreich. Per Kopf besorgte er den Siegtreffer, den SVH-Schlussmann Arne Hoffmann im zweiten Abschnitt mit einem gehaltenen Strafstoß sicherstellte. Harriehausen kletterte dadurch auf den siebten Tabellenrang.

   
         

19.04.2018 - TT: SVH-Damen überraschend Pokalsieger / 2. Herren verliert Pokal-Halbfinale

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen sind überraschend Ilme-Pokalsieger. In Langenholtensen ging die Mannschaft mit Greta Knackstedt, Alyssa Klein und Lisa Macke an die Tische. Der Drittplatzierte aus der 3. Kreisklasse traf zunächst auf den TSV Sohlingen (4. Platz in der 2. Kreisklasse). Konzentriert und fokusiert gingen die SVH-Akteuerinnen in die erste Einzelrunde. Lisa Macke bezwang die stärkenmäßig beste Spielerin Judith Otte glatt mit 3:0. Auch Alyssa Klein hatte kaum Probleme beim 3:0 über Karin Krause. Die angeschlagene Greta Knackstedt musste in den Entscheidungssatz, gewann diesen letztendlich gegen Kathrin Bolze zur 3:0 Führung. Der spielentscheidende Punkt ließ dann auf sich warten denn sowohl das Doppel Klein/Macke (1:3 gegen Otte/Bolze), als auch Alyssa Klein in ihrem 2. Einzel verloren (2:3 gegen Otte). Den Punkt zum Finaleinzug setzte anschließend Greta Knackstedt mit einem 3:1 gegen Krause.

Zur selben Zeit spielte an den Nebentischen auch die 2. Vertretung der Herren im Halbfinale des Weserbergland-Pokals. Im vorweggenommenen Endspiel zweier souveräner Staffelsieger war Spannung geboten. Harriehausen setzte Stefan Jessen, Markus Hoffmann und Jan Hoffmann ein. Der SC Hoppensen war mit den Top-Drei anwesend. Jan Hoffmann überraschte im Einzel mit einem starken Spiel und 3:2-Erfolg gegen den Topspieler Nolte. Stefan Jessen erhöhte den Spielstand mit einem 3:1 gegen Grube auf 2:0. Anschließend musste sich Markus Hoffmann mit 1:3 gegen Ropeter geschlagen geben. Auch das sonst verlässliche Doppel Jessen/M. Hoffmann verlor 0:3 gegen Nolte/Ropeter. Somit ging es mit einem 2:2 Unentschieden in die letzte Einzelrunde. Hier gewann Stefan Jessen das Topduell gegen Nolte mit 3:1. Gegen die Materialspieler Grube und Ropeter hatten anschließend jedoch die jungen Spieler Markus und Jan Hoffmann jeweils mit 0:3 das Nachsehen. Der 77-jährige Wilhem Ropeter war ohne Zweifel der Matchwinner für den SC Hoppensen. Hoppensen gewann im Anschluss auch das Finale gegen den gastgebenden TSV Langenholtensen V (4:1).

Durch das Ausscheiden der Herren hatten die jungen SVH-Mädels nun noch mehr Unterstützung aus den eigene Reihen. Der Finalgegner vom TSV Fredelsloh gewann durch den unerklärlichen Nichtantritt der SSG Trögen-Üssinghausen das andere Halbfinale kampflos. Trainer Carsten Jessen schickte die selbe Formation ins Spiel. Auch der TSV spielt eine Klasse höher und ist dort 5. in der bereits abgeschlossenen Saison. Zu Beginn merkte man schon einen Kräfteverschleiß in der SVH-Mannschaft, dennoch gelang Alyssa Klein in drei umkäpften Sätze ein 3:0 über Sabine Lehmann. Greta Knackstedt musste gegen Britta Knoke wie im ersten Spiel erneut in den 5. Satz behielt abermals die Oberhand. Lisa Macke musste sich zeitgleich der Nummer 1 Jutta Arnemann mit 1:3 geschlagen geben. Das im Pokal so wichtige Doppel wurde diesmal klar gewonnen. Klein/Macke spielten beim 3:0 groß auf. Den viel umjubelten Siegpunkt erspielte sich anschließend Alyssa Klein im Topspiel gegen Arnemann. Sie gewann mit 12:10, 11:9, 12:10 zum 4:1-Pokalsieg. Die Mannschaft war auf den Punkt vorbereitet und zeigte durchweg gute Leistungen, welche auch die Annerkennung der Zuschauer, Fans und Trainer erhalten haben.

   
         

11.04.2018 - Pascal Fischer trainiert B-Jugend

Die Fußball-B-Jugend der JSG Gandersheim/Harriehausen hat mit Pascal Fischer einen neuen Trainer für die bevorstehende Rückrunde gefunden. Fischer tritt somit die Nachfolge von Tolgahan Kilit an, der sein Amt in der Winterpause zur Verfügung gestellt hatte. Die Leitung der JSG zeigte sich erfreut, dass mit Pascal Fischer ein kompetenter und erfahrener Trainer gefunden werden konnte, der nun das Potenzial der Spieler weiter ausschöpfen möchte. Die Heimpremiere in Bad Gandersheim ging gegen den SV Höckelheim mit 1:2 knapp verloren. Am Sonnabend, 14. April, gastiert die JSG um 14 Uhr bei der JSG Markoldendorf/Elfas.

         

03.04.2018 - Schwarz-Weiße holen Punkt in Denkershausen

Mit einem Last-Minute-Tor sicherte sich der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Ostermontag einen Punkt beim Kreisilga-Aufstiegsaspiranten in Denkershausen. Die Schwarz-Weißen nahmen mit prächtiger Einstellung zum Gegner den Kampf an und schafften noch in der Nachspielzeit den nicht unverdiensten 2:2-Ausgleichstreffer durch Julian Brunner per Kopf. Einsatz und Moral der überzeugenden Gäste waren vorbildlich. Die Gastgeber verpassten es, in der zweiten Halbzeit, die knappe Führung auszubauen, die SVer warfen sich in jeden Zweikampf und hatten am Ende das Glück des Tüchtigen. Mit der gezeigten Leistung kann die Mannschaft zufrieden sein, will nun aber nachlegen. Die nächste Aufgabe wartet am Sonntag, 9, April im Heimspiel gegen den TSV Sudheim.
Die Tore des SVH: 0:1 (11.) André Busch nach Eckball von Benjamin Stein; und 2:2 (90.+2) Julian Brunner.
Aufstellung SV Harriehausen: Hoppman, Wagner, Aßmann, Bülow (Jessen), Feuerriegel, Brunner (Schiemann), Miaoulis, Stein, Zumeraj und Würbelmann.

Für ein weiteres Jahr hat Fußball-Kreisligist zudem die Zusammenarbeit mit seinem Trainer Stefan Schlimme verlängert. Verein und Coach verständigten sich kürzlich auf die Fortsetzung der bisher erfolgreichen Zusammenarbeit. So werden die Schwarz-Weißen auch in der kommenden Spielserie 2018/2019 von Schlimme trainieret. Der SV Harriehausen nimmt in der Kreisliga Northeim/Einbeck derzeit einen Mittelrang ein. Als neuer Betreuer ist zudem Daniel Weigelt bei der Ersten Herren aktiv.

Die Fußballer des SV Schwarz-Weiß II sind im Viertelfinale des „Sport-Kuck-Pokals“ der Zweiten Kreisklasse ausgeschieden. Sie unterlagen am Ostermontagvormittag mit 1:2 Toren gegen die Gäste-Vertretung des SV Vardeilsen II. Halbzeitstand de Begegnung war 0:2 – also mit zwei Toren Differenz zugunsten der Gäste. Dann aber kamen die Gastgeber durch das mit dem Knie erzielte Tor von Kevin Mirke auf 1:2 heran. Es keimte Hoffnung auf in den Reihen der Schwarz-Weißen, die insbesondere in der hektischen Schlussphase alles nach vorne warfen. Aber der Ausgleich wollte trotz Feldvorteilen und verschiedenen Chancen nicht mehr fallen.

   
         

03.04.2018 - Dorfputz am 7. April in Harriehausen

Am Sonnabend, 7. April, findet in Harriehausen wieder der alljährliche Dorfputz statt. Eingeladen sind neben den örtlichen Vereinen natürlich auch alle Einwohner. Treffpunkt ist um 9 Uhr auf dem Thieplatz. Von dort geht es durch das ganze Dorf, um die öffentlichen Flächen zu reinigen, damit, pünktlich zur Konfirmation eine Woche später, sich Harriehausen wieder von seiner sauberen Seite zeigen kann. Der Abschluss erfolgt in der Mittagszeit gegen 12 Uhr im Park, wo es natürlich wieder einen kleinen Imbiss gibt. Schaufel und Besen sind bitte mitzubringen. Wer nicht teilnehmen kann, sollte vor seinem Grundstück „den Winter vertreiben“, so Ortsvorsteher Thomas Meyer in einem Hinweis an die Einwohner Harriehausens.

         

26.03.2018 - Preisskat und Rommé beim SV Harriehausen

Auch in diesem Jahr lädt der SV Harriehausen wieder zum Preisskat und Romméturnier. Dieser findet wie in den Vorjahren kurz vor dem Osterfest im Sportheim statt, in diesem Jahr am Gründonnerstag, 29.März. Beginn ist um 19.30 Uhr. Ein Startgeld von sieben Euro wird erhoben. Anmeldungen werden unter der Telefonnummer 0172/2884217 entgegen genommen.

         

26.03.2018 - Sparte Wandern nimmt an Volksbank-Wandertag in Seesen teil

Am 22.04.2018 findet in Seesen der Volksbank-Wandertag über eine Streckenlänge von 5 km und 10 km statt. Da an diesem Tag auch eine SVH-Wanderung angesetzt ist, nutzt die Sparte "Wandern" die Gelegenheit dort mitzugehen. Die Volksbank prämiert bei ihrem Wandertag veschiedene Wandergruppen. Unter anderem gibt es ein Preisgeld von 300 € für die größte Wandergruppe zu gewinnen. Und die möchte, so Spartenleieterin Simone Hausmann, in diesem Jahr der SVH stellen. Anmeldungen für die Wanderung nimmt Simone Hausmann über WhatsApp (Telefon-Nr.: 0160/95477598) entgegen. Auch Nicht-Mitglieder des SVH können sich gerne anmelden. Bitte teilt es Eurer Familie, Freunden und Bekannten mit: Simone macht eine Voba-Wandertag-Gruppe auf, nähere Infos folgen dann. ... seid bitte mit dabei - gemeinsam sind wir stark! Die Startgebühr für alle interessierten Teilnehmer beträgt inklusive einer leckeren Erbsensuppe und einer Zwischenverpflegung 5 €.

         

26.03.2018 - SV-Reserve auf Meisterkurs

Mit einem Sieg am Donnerstag kann sich die zweite Tischtennis-Herren des SV Harriehausen vor dem letzten Saisonspieltag über den sicheren Meistertitel freuen. Die Saison lief für die Spieler durchaus erfolgreich. Durch eine starke Mannschaftsleistung konnten sich die Harriehäuser bereits zum Ende der Hinserie über die Herbstmeisterschaft freuen. Durch die Niederlage des Verfolgers Greene/Naensen II gegen die TSG Opperhausen III am letzten Spieltag, ist der Meistertitel der Mannschaft um Kapitän Julian Brunner in greifbare Nähe gerückt. Bevor sich die 2. Herren aber freuen kann muss am Donnerstag gegen den abstiegsbedrohten TTC Kuventhal-Andershausen in der Sporthalle am Schwalenberg gewonnen werden. Spielbeginn ist wie gewohnt um 20 Uhr.

         

20.03.2018 - SV Schwarz-Weiß Harriehausen blickt auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück

Jahresberichte mit ausführlichen Rückblicken, Ehrungen, Wahlen und die Vorschau auf das kommende Geschehen prägten die Jahreshauptversammlung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen in diesem Jahr. Wegen Krankheit des Vereinsvorsitzenden Detlev Krause übernahm der stellvertretende Vorsitzende Ulrich Kiehne die Leitung der Versammlung. Er konnte neben den Mitgliedern insbesondere den Ehrenvorsitzenden Ernst Dech sowie Ortsvorsteher Thomas Meyer im Gasthaus Niedersachsen willkommen heißen. Zunächst einmal gedachten die Mitglieder des langjährigen Vereinsmitgliedes Reinhard Schramm, der Ende des vergangenen Jahres nach schwerer Krankheit verstorben war mit einer Schweigeminute.

Bernd Huwald und Werner Hoffmann für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt

Es folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Bernd Huwald und Werner Hoffmann, beide bis heute dem SVH eng verbunden, konnten für 50-jährige Vereinstreue mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden. Kevin Mirke ist seit 25 Jahren Mitglied im SVH und wurde dafür mir Urkunde und Vereinsnadel in Silber geehrt. Außerdem verlieh der Vorstand wieder den Pokal für den Fußballer des Jahres. Nach Benni Stein im vergangenen Jahr wurde Aktivposten Patrick Feuerriegel aus der 1. Mannschaft geehrt.

Der Jahresbericht 2017 untergliederte sich dann in den sportlichen Bereich, in die Bauangelegenheiten sowie in die gesellschaftlichen Aktivitäten des Vereins. Der sportliche Bereich, also die Aktivitäten im Bereich Fußball, Tischtennis, Fitness und Rehasport wurde von den Spartenleitern im weiteren Verlauf der Zusammenkunft ausführlich dargestellt. Durchgeführt wurden in den vergangenen zwölf Monaten als Großveranstaltungen wiederum das Oktoberfest 2017 und der Karneval 2018. Das Oktoberfest des Fördervereins im SVH dürfte bei den Besuchern wieder alle Erwartungen erfüllt haben. Die Wochen vor dem Fest waren auch diesmal wieder intensiv durch die umfangreichen Vorbereitungen geprägt. Ein großer Dank galt noch einmal allen Helfern, die zu einem guten Gelingen beigetragen haben. Der Karneval hat sich ebenfalls als Zeltveranstaltung fest etabliert. Die Preismaskerade war sehr gut besucht und insbesondere das junge Publikum kam hier voll und ganz auf seine Kosten. Der zweite Tag mit Umzug und Abschlussabend verlief ebenfalls reibungslos. Auch hier galt der Dank allen Helfern, den Karnevalsbauern, den Treckerfahrern, den Servicekräften des SVH, den Zeltaufbauern und vielen mehr. In der Nachbesprechung gab es Überlegungen zu einigen Veränderungen. Diese betreffen sowohl den Kinderkarneval als auch die vereinsinterne Zusammenkunft am Rosenmontag. Beides hat der Vorstand im Blick und wird es im Rahmen der Organisation 2018 thematisieren, hieß es während der Versammlung. Der SV Harriehausen hat zudem gemeinsam mit den anderen Vereinen im Ort die Maifeier unterstützt und den Weihnachtsmarkt begleitet. Die Sportwoche wurde vom Förderverein durchgeführt. „Wichtig ist, dass wir weiterhin tatkräftige Hilfe erhalten. Da sowohl Oktoberfest als auch Karneval schon allein viel Zeit in der Vor- und Nachbereitung einnehmen, möchten wir darauf hinweisen, dass wir darauf setzen, dass wir bei Veranstaltungen wie der Maifeier, dem Weihnachtsmarkt und anderen Events auf Eure Mithilfe setzen können“, erklärte Ulrich Kiehne zu den Aktivitäten im gesellschaftlichen Bereich des SVH. Die Arbeit müsse auf mehrere Schultern verteilt werden. Das gelte auch für Arbeitseinsätze und Posten im Verein wie Trainer oder Betreuer. Die beiden Sportplätze befinden sich auch dank der guten Pflege in einem guten Zustand. Ebenso ist das Sportheim mit Übungsraum und Umkleiden sowie Duschen weiterhin gut in Schuss. Probleme bereiten indes weiterhin die Maulwürfe auf den Plätzen, ein Flutlicht am Hartplatz sollte ausgetauscht werden, leider ließ es das Wetter noch nicht zu, da hierfür schweres Gerät eingesetzt werden muss.

Des Weiteren berichteten Hendrik Henze (Fußball und Jugendfußball), Jan-Hendrik Wacker (Tischtennis), Petra Richter (Fitness, Tanz und Reha) sowie Harald Haumann (Wandern) aus den einzelnen Sparten und den hier freigesetzten Aktivitäten. Kurz zusammengefasst: es läuft derzeit rund im sportlichen Bereich. Für den Jugendförderverein, der im vergangenen Jahr im F- und G-Jugendbereich wieder aktiv geworden ist, gab Christian Schramm den Bericht ab. Die Jugendarbeit will der SVH weiter forcieren, Schramm machte aber auch hier deutlich, dass dafür zwingend Übungsleiter notwendig sind. Es folgte der Kassenbericht, den erstmals Kathrin Schlange präsentierte. Im vergangenen Jahr konnte trotz Investitionen und Ausgaben im Bereich der Sportanlagen sowie für einen neuen Aufsitzrasenmäher mit einem Kostenvolumen von rund 14.000 Euro ein wirtschaftliches Plus erreicht werden.

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen stand die Wahl zum 3. Vorsitzenden an. Da der bisherige 3. Vorsitzende Axel Maßmann angekündigt hatte, das Amt nicht mehr weiterzuführen, galt zunächst der Dank dem scheidenden Vorstandsmitglied. Maßmann hatte in den vergangenen Jahren unter anderem bei der Ausgestaltung der Großveranstaltungen im Vorstand tatkräftig mitgewirkt. Dafür gab es vom Vereinsvorstand neben den Worten des Dankes einen Präsentkorb. Der Vorstand schlug dann Markus Hoffmann aus der Tischtennisabteilung als 3. Vorsitzenden vor. Dieser hatte im Vorfeld sein Interesse bekundet und möchte sich aktiv in die Vorstandsarbeit einbringen. Er wurde einstimmig von den 76 anwesenden Mitgliedern gewählt.

Im kommenden Jahr steht der SV Harriehausen vor einem Umbruch. Detlev Krause wird dann voraussichtlich als 1. Vorsitzender nicht mehr zur Verfügung stehen, auch weitere Vorstandsmitglieder haben angekündigt, nach vielen Jahren die Arbeit abgeben zu wollen. So gilt es nun, in den kommenden zwölf Monaten gemeinsam Lösungen zu finden.

Termine für das laufende Jahr gab der Vorstand abschließend kund: Der Eierskat und das Romméeturnier finden am Gründonnerstag, 29. März, statt. Der Dorfputz wurde für den 7. April anberaumt. Die Maifeier ist wie gewohnt am 1. Mai im Park. Das Oktoberfest des SV-Fördervereins wird vom 5. bis 7. Oktober gefeiert. Der Weihnachtsmarkt findet am 1. Dezember statt. Auf Arbeitseinsätze am Sportplatzgelände wird kurzfristig hingewiesen, das erste Punktspiel wird voraussichtlich am Ostersonnabend stattfinden. Bis dahin soll noch ein Arbeitseinsatz durchgeführt werden. Aktuell sind im SVH 456 Vereinsmitglieder gemeldet, davon 191 Erwachsene, 87 Rentner und 73 Jugendliche und Kinder. 29 Familien sind ebenfalls als Mitglieder im Verein gemeldet, sodass die Anzahl der Erwachsenen und Kinder insgesamt noch höher liegt. Außerdem zählen die Schwarz-Weißen drei Ehrenmitglieder, drei Mitglieder als Schiedsrichter und drei Mitglieder, die als Flüchtlinge in den Verein gekommen sind.

   
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: Werner Hoffmann (2. von links) und Bernd Huwald (3. von links) wurden für 50-jährige Vereinstreue und Kevin Mirke (4. von links) für 25-jährige Vereinstreue geehrt.

   
Bericht Sparte Fitness, Tanz und Reha von Petra Richter

   
Bericht Sparte Tischtennis von Jan-Hendrik Wacker

   
Bericht Sparte Fußball und Jugendfußball von Hendrik Henze

   
Bericht Sparte Wandern von Harald Haumann

   
Ein vollbesetzter Saal bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SVH.

   
Den diesjährigen Kassenbericht präsentierte erstmals Kathrin Schlange.

   
Bericht des Jugendfördervereins von Christian Schramm

   
Der Pokal für den Fußballer des Jahres ging in diesem Jahr an Patrick Feuerriegel.

   
Ulrich Kiehne, 2. Vorsitzender, bedankt sich stellvertretend für den gesamten SVH-Vorstand beim scheidenden Vorstandsmitglied Axel Maßmann

   
Neuer 3. Vorsitzender Markus Hoffmann und der scheidende 3. Vorsitzende Axel Maßmann

         

13.03.2018 - SV Harriehausen zieht Jahresbilanz

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen erinnert seine Mitglieder an die bevorstehende Jahreshauptversammlung, die am Freitag, 16. März, um 19 Uhr im Gasthaus Niedersachsen stattfinden wird. Der Vereinsvorstand wird dann Bilanz ziehen für das Jahr 2017. Außerdem werden langjährige Vereinsmitglieder geehrt und der Pokal für den Fußballer des Jahres vergeben. Die Wahl eines dritten Vorsitzenden steht ebenfalls auf der Tagesordnung. Aus den Sparten Fußball, Tischtennis, Turnen, Tanzen und Rehasport sowie von den Aktivitäten im Jugendförderverein und Förderverein wird ebenfalls berichtet. Das Protokoll der Versammlung kann weiterhin im Gasthaus Niedersachsen, im Gasthaus Kulp und im Sportheim eingesehen werden. Im Anschluss an die Versammlung sind alle Mitglieder zu einem Imbiss eingeladen. Der SVH-Vorstand hofft auf rege Beteiligung.

         

29.01.2018 - Kinderturnen beim SV Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen teilt mit, dass das Kinderturnen im neuen Jahr 2018 wieder angeboten werden kann. Erfreulicherweise hat sich mit Ronja Hoffmann eine junge Leiterin der Kinderturngruppe gefunden. Ab sofort findet das Kinderturnen jeweils mittwochs in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr im Übungsraum am Schwalenberg statt. Angesprochen sind Kinder im Alter zwischen zwei und fünf Jahren. Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 0151 / 27014830.

         

26.01.2018 - Weiberfastnacht im Gasthaus Niedersachsen

Die Vorfeier des Karnevals beginnt traditionell mit dem sogenannten Weiberfastnacht am Donnerstag vor dem Faschingswochenende. Wie bereits im vergangenen Jahr sind daher auch in diesem Jahr wieder alle Frauen aus und rund um Harriehausen am Donnerstag, 8. Februar, zu einer ausgelassenen „Einstimmungsparty” auf die närrischen Tage eingeladen. Bei Stimmungsmusik mit DJ Lucki wollen die „Harriehäuser Weiber” im Gasthaus Niedersachsen einen lustigen Abend verbringen. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Bedingung gibt es dann aber doch noch: Wer dabei sein will, sollte unbedingt kostümiert erscheinen.

   

         

24.01.2018 - Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen erkundete drei Tage die Region um Alexisbad

Die verschneiten Berge und Täler des Harzes sind ein wahres Erlebnis für jeden Wanderer und Naturliebhaber. Der Harz bietet auf zahlreichen Strecken eine wunderbare Auswahl an winterlicher Natur, die entdeckt werden möchte. Und auf eine dreitägige Entdeckungsreise im Ostharz begaben sich am vergangenen Wochenende die Wandersportler des SV Schwarz-Weiß. Insgesamt 19 Teilnehmer hatten sich für das verlängerte Wochenende im kleinen Örtchen Alexisbad bei Harzgerode angemeldet. Nach dem Start am frühen Freitagmorgen ging es in Fahrgemeinschaften in Richtung Osten. Erstes Ziel war die Josephshöhe mit dem 38 Meter hohen Josephskreuz bei Stolberg in der Gemeinde Südharz. Am Josephskreuz geht es mehrmals im Jahr zünftig zu: Walpurgisnacht, Winterfest und Himmelfahrt sind da nur ein paar Beispiele, mit Livemusik und vielen Aktivitäten fühlen sich die Besucher so richtig wohl. Das alles erfuhren die Harriehäuser von Harald Hausmann, der gemeinsam mit seiner Frau Simone den Harz nicht nur wie seinen heimischen Wausterberg gut kennt, sondern der als Harzexperte zu allen Stellen interessante Aspekte zu erzählen wusste. Bei Schnee und Eis waren die Landschaft und das Josephskreuz mit Raureif und dem Schnee winterlich verzaubert. In kleinen Etappen wurden dann die ersten Kilometer des Tages absolviert, Stahlquelle und Verlobungsurne waren weitere Ziele der mittlerweile erprobten Harriehäuser Wanderer, die seit einem Jahr nun schon gemeinsam Wanderungen unternehmen. Die meisten SVer sind inwischen auch Inhaber des Harzer Wanderpasses und so war klar, dass die Stempelstellen begehrte Ziele darstellten. 

Die Hauptwanderung des Wochenenendes mit einer Streckendistanz von rund 20 Kilometern sollte dann am Sonnabend in Angriff genommen werden. Zunächst aber ging es per Dampflok auf der Selketalbahn von Alexisbad aus in Richtung der ersten Wanderziele. Bereits am Freitagabend hatte es nach dem Sturm eine Entwarnung gegeben – die Selketbalbahn konnte gefahrenlos ihren Dienst versehen. So war es auch für die Wanderer nicht schwierig, die einzelnen Stempelstellen beziehungsweise neuralgischen Aussichtsspunkte wie Bremer Teich, Bärendenkmal, Teufelsmühle, Müller-Bergrat-Teich und schließlich das Harzer Örtchen Friedrichsbrunn zu erwandern. 

Nach Stärkung bei Original Thüringer Bratwürsten und einer heißen Soljanka ging es gestärkt auf die zweite Tagesetappe über den Laubtalblick und dann zurück nach Alexisbad, wo Entspannung bei Sauna und im Schwimmbad erfolgte. Nach einer kurzen Nacht ging es dann schließlich am Sonntag zu den letzten beiden Wanderzielen, dies waren zunächst die Burg Falkenstein und am Nachmitttag die Teufelsmauer bei Weddersleben. Die Burg Falkenstein steht im Unterharz im Naturpark Harz. Sie befindet sich zwischen Mägdesprung und Meisdorf auf einem Felsrücken südlich und oberhalb der im Tal der Selke stehenden Thalmühle. Die Anlage wurde zwischen 1120 und 1180 erbaut und seitdem vielfach verändert, hat jedoch den Charakter einer mittelalterlichen Burganlage bewahrt. Aufgrund der günstigen Lage konnte sie niemals erobert werden.

Mit vielen interessanten Eindrücken und ebenso vielen Wanderkilometern in den Beinen ging es dann am Sonntagnachmittag zurück in Richtung Vorharz. Die nächste Wanderung soll dann bereits am Sonntag, 4. Februar, folgen.

   

   

         

08.01.2018 - Kartenvorverkauf Karneval

Der Vorverkauf für den Harriehäuser Karneval findet am Sonnabend, 13. Januar, um 14 Uhr statt. Im Sportheim werden dann die Karten für die Preismaskerade und das sich anschließende Faschingsvergnügen mit der Band King Seppys Flokatis zum Preis von 13 Euro angeboten. Es gibt keine Möglichkeit der Kartenvorbestellung. Der Harriehäuser Karneval wird am 10. und 11. Februar gefeiert. Zunächst am Sonnabend mit Kinderkarneval, der Preismaskerade und dem Konzert mit King Seppy und am Sonntag mit dem Karnevals-Umzug, der um 11.11 Uhr startet.

Für alle Helfer des Karnevals: Am Freitag, 26. Januar, und am Sonnabend, 27. Januar, soll jeweils ab 10 Uhr das Festzelt auf dem Gelände der Firma Neumann aufgebaut werden. Der ausrichtende SV Schwarz-Weiß Harriehausen bittet hier um tatkräftige Mithilfe.

   

         

31.12.2017 - Detlev Krause gewinnt das Harriehäuser Doppelkopfturnier

SVH-Vereinsvorsitzender Detlev Krause hat beim Harriehäuser Doppelkopfturnier im Sportheim den ersten Platz belegt. Wie bereits im Vorjahr hatte der SV Schwarz-Weiß zum Kartenspielen zwischen den Jahren eingeladen. Insgesamt folgten 15 Doppelkopfspieler der Einladung.

Bernd Hornig gab vorab noch Einführungen in das genaue Regelwerk des Abend, schließlich wird gerade Doppelkopf doch von Ort zu Ort doch oftmals unterschiedlich gespielt. An drei Fünfertischen (mit Geber) wurden dann zwei muntere Durchgänge gespielt. Am Ende setzte sich Detlev Krause mit 94 Pluspunkten durch.

Auf Rang zwei landete Jürgen Assmann, der vom letzten Platz im ersten Durchgang noch eine fulminante Aufholjagd hinlegte und noch auf 74 Punkte kam. Platz drei ging an Andreas Dech mit 64 Punkten. Mit Maike Aßmann und Tina Knop nahmen auch zwei Damen an dem Turnier teil, für Plätze ganz vorn reichte es diesmal nicht.

Für den ersten Platz gab es einen Präsentkorb. Weitere Sachpreise wie Haushaltsgeräte, Prästentkörbe oder Verzehr-Gutscheine gab es für die ersten zehn Plätze. Ein Dank geht wie immer an die Sponsoren. Schon jetzt steht fest, dass einer Neuauflage am Ende des Jahres 2018 nichts im Wege stehen dürfte.

   
Alle gesund? Hochzeit? Spielt jemand ein Solo? So und ähnlich wird sich unterhalten, wenn Doppelkopfspieler zusammen sitzen. Zwischen den Jahren richtete der SV Harriehauen wieder ein solches Turnier aus, 13 Herren und zwei Damen nahmen teil. Am Ende hatte Vereinvorsitzender Detlev Krause Glück und Geschick auf seiner Seite. Er wurde Sieger des Turniers.

         

30.12.2017 - TT: SVH-Herrenteams mit neuem Ausrüster

Die drei Herrenmannschaften des SV Harriehausen starten im Jahr 2018 mit neuen Spieltrikots und Trainingsanzügen. Die Sparte bedankt sich recht herzlich beim Sponsor Avacon, dem Sortverein und dem Jugendförderverein für die tolle Unterstützung.

   

         

30.12.2017 - TT: Carsten Jessen und Lisa Macke Vereinsmeister 2017

Mit den Tischtennis-Vereinsmeisterscha​ften ​fand das letzte Sportereignis des SV Harriehausen im Jahr 2017 statt. Zu den Wettkämpfen schafften es diesmal 22 Spieler/innen. In der Herren-Einzel-Konkurrenz konnte Carsten Jessen den Titel gewinnen. Bereits im Viertelfinale kam es zum Spitzenspiel gegen den 3maligen Titelträger Lars Teschner, welches er mit 2:1 Sätzen knapp gewann. Im Halbfinale konnte Jan Hoffmann 2:0 besiegt werden. Das 2. Halbfinale ​entschied Stefan Kulp mit ​2:1 gegen ​Jan-Hendrik Wacker. Im Endspiel wurde dann über die normale Spieldauer von drei Gewinnsätzen gespielt. Jessen behielt mit 3:0 die Oberhand und verdiente sich somit seinen insgesamt vierten Einzeltitel. Platz 3 ging etwas überraschend an Jan Hoffmann. Bei den Damen gewann Lisa Macke das entscheidende letzte Gruppenspiel gegen Greta Knackstedt im Schlusssatz mit 14:12 Bällen. Sie löst Knackstedt als neue Vereinsmeisterin ab. Den dritten Platz sicherte sich Maike Aßmann mit einem Sieg über Marie-Theres Möhle. Im Doppel verpassten Stefan Jessen und Mario Bickmeyer ihren dritten Titel in Folge nur knapp. Sie erreichten das Finale und mussten sich dort Dieter Fürle und Carsten Jessen geschlagen geben. Auf Platz 3 kamen Lars Teschner ​und Maike Aßmann mit einem Erfolg gegen die Brüder Pierre und Steffen Schramm.

Bereits vor Weihnachten wurden die Titel im Jugendbereich ausgespielt. Bei acht Teilnehmer/innen konnte Jannik Metzner in der männlichen Jugend seinen Vereinsmeistertitel souverän verteidigen. Neuzugang Joos Hoppmann wurde Zweiter vor Steffen Schramm. In der weiblichen Jugend entschied das Satzverhältnis über die besten drei Plätze. Letztendlich konnte auch hier Lisa Macke eine erfolgreiche Titelverteidigung feiern. Es war das 5. aber auch das letzte Mal für sie in dieser Altersklasse. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Alyssa Klein und Greta Knackstedt. Im Doppel setzten sich Despina Nobel und Jannik Metzner mit drei Siegen klar durch. Vizevereinsmeister im Doppel wurden Macke/Knackstedt und auf den dritten Platz kam Ronja Hoffmann mit Alyssa Klein. Im Anschluss an die Jugendveranstaltung wurde noch eine kleine Weihnachtsfeier mit Essen aus der Pizeria Napoli durchgeführt.

   

   

         

21.12.2017 - Doppelkopf beim SV Harriehausen

Zum Doppelkopf-Turnier zwischen den Jahren lädt der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Freitag, 29. Dezember, in das Sportheim ein. Gespielt wird nach den deutschen Doppelkopfregeln. Das Startgeld beträgt sieben Euro. Eine vorherige Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich. Beginn des sicherlich kurzweiligen Kartenabends ist um 19 Uhr. Interessierte Doppelkopffreunde aus der Region sind herzlich eingeladen.

         

20.12.2017 - Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen blickt auf ein erfolgreiches Premierenjahr zurück

Noch einmal die Wanderschuhe schnürten die Aktiven der in diesem Jahr aus der Taufe gehobenen Wandersparte im SV Schwarz-Weiß Harriehausen. Am Sonntagmorgen machten sich zunächst 20 Wanderer von Harriehausen auf, um über Dannhausen, Bilderlahe und Mechtshausen bis nach Rhüden zu laufen. Nach und nach stießen unterwegs noch weiter Wanderer hinzu, so dass am Ende 24 Wanderer und einige Vierbeiner an der letzten Tour in 2017 teilnahmen.  Das alles bei relativ gutem Wanderwetter trotz ein wenig Nässe. Ziel war die Heberbaude bei Rhüden, wo nach 20 Kilometer Fußmarsch am Restaurant des Campingplatzes ein gemeinsames Braunkohlessen eingenommen wurde.

Hier ließ Wanderwart Harald Hausmann die zahlreichen Aktivitäten im Jahr 2017 noch einmal Revue passieren. Getreu dem Motto des Köner Sportwissenschaftlers Prof. Ingo Froböse („Wer jetzt keine Zeit für Bewegung hat, wird sich später mehr Zeit für Krankheiten nehmen müssen”) machten sich die SVer indestens einmal im Monat – die Teilnehmer des Hexentrails sogar weitaus öfter – in diesem Jahr auf, um viele neue Ecken der Region insbesondere im Harz kennenzulernen. So ging es nach Ilsenburg, in das Bodetal und auch auf den Brocken als Nachtwanderung. Diese Wanderung soll im nächsten Sommer (30. Juni) eine Wiederholung erfahren. Weitere Wandertermine sind der 4. Februar, 18. März, 22, April, 6. Mai und 3. Juni. Auch dann werden wieder neue Ziele in der Region Harz erwandert. Zunächst aber steht im Januar ein gemeinsames Wanderwochenende in Alexisbad auf dem Programm.

Vom 19. bis 21. Januar geht es mit abermals rund 20 Teilnehmern in das dortige Morada-Hotel. Die Wandergruppe hat sich inzwischen fest etabliert und so war es Heike Hoppmann,die im Namen der Gruppe den besonderen Dank an Harald und Simone Hausmann übermittelte. Mit einem Präsentkorb – gefüllt mit Aufmerksamkeiten aller Art – dankten die Wanderer für die gute Organisation der verschiedenen Touren. Nach der Weihnachtspause soll es dann im nächsten Jahr schwungvoll weiter gehen.

   

   

   

16.12.2017 - TT-Vereinsmeisterschaftenbeim SVH

Die Tischtennis-Vereinsmeisterscha​ften ​des SV Schwarz-Weiß Harriehausen werden kurz vor dem Jahreswechsel am Sonnabend, 30. Dezember, ausgetragen. Turnierbeginn ist um 11 Uhr, die Hallenöffnung erfolgt ab 9.30 Uhr. Startberechtig ist jedes SVH-Vereinsmitglied. Es gibt keine Startgebühren. ​

Ausgetragen werden die Disziplinen Herren Einzel, Damen Einzel und Mixed Doppel. Für das leibliche Wohl ist wie gewohnt umfassend gesorgt. Selbstverständlich können Teilnehmer und Zuschauer auch in diesem Jahr die Aktion an der Platte dank Live-Übertragung auch im Aufenthaltsbereich mitverfolgen. Um dem Tag einen würdigen Abschluss zu geben, findet anschließend eine Jahresabschlussfeier im SV-Sportheim statt. Dazu sind Spieler und Interessierte eingeladen.

         

11.12.2017 - TT: Herbstmeisterschaft für SV Harriehausen II

Nach dem letzten Vorrunden Spiel gegen den VfR Salzderhelden III, welches mit 7:0 gewonnen wurde, ist die zweite Tischtennis-Mannschaft des SV Harriehausen „Herbstmeister“. Die Mannschaft steht mit 16:2 Punkten und dank des guten Spielverhältnisses an der Spitze der 3. Kreisklasse NOM Ost B. Die Hinrunde konnten die Harriehäuser Tischtennis-Spieler mit nur einer Niederlage, rückwirkend aufgrund eines nicht spielberechtigten Spielers, gegen die zweite Vertretung aus Altgandersheim beenden.
Engster Verfolger ist SV Altgandersheim II die ebenfalls mit 16:2 Punkten den zweiten Tabellenplatz belegen und der TTC Greene/Naensen II der sich auf den dritten Platz mit 14:4 Punkten befindet.
Für die starke Hinrunde der Harriehäuser waren im Einsatz: Julian Brunner (15 Siege: 1 Niederlage), Stefan Jessen (14:0), Markus Hoffmann (8:1), Jan Hoffmann (5:5), Pierre Schramm (1:1), Til Marris (1:0) und Jannik Metzner (0:2).
Auch die beiden Top-Doppel der Staffel Jessen/M. Hoffmann (8:1) und Brunner/ J. Hoffmann (7:0) haben einen großen Anteil an dem guten Spielverhältnis.
Im neuen Jahr soll das Ziel „Meisterschaft und Aufstieg“ weiterverfolgt werden. Es werden spannende Spiele gegen die Staffelkonkurrenten erwartet. Werden die Stärken der Hinrunde auch in der Rückrunde abgerufen, steht dem Aufstieg nichts im Wege.

Auch im Weserbergland-Pokal erreicht die SVH Reserve das Achtelfinale. Beim Spiel bei der SG Hillerse konnte ein 4:3 Auswärtssieg eingefahren werden. Die Spiele wurden auf Augenhöhe ausgetragen. Im ersten Match musste sich M. Hoffmann mit 3:1 Tute geschlagen geben. Brunner und J. Hoffmann gewannen ihre Spiele gegen Wollek und Striewski. Die anstehende Doppelpaarung Tute/Wollek und Brunner/J. Hoffmann ging im Entscheidungssatz 11:9 für die Gastgeber aus, sodass es nach der ersten Spielrunde 2:2 unentschieden stand. Brunner musst nun gegen den starken Tute an die Platte. Verlor jedoch durchaus knapp aber letztlich mit 3:0 in den Sätzen. M. Hoffmann lag gegen Striewski mit 2:0 in den Sätzen vorne, musste die Sätze drei und vier jedoch knapp abgeben. Er kämpfte sich zurück und das Spiel entschied sich im fünfte Satz zugunsten des Harriehäusers zum wichtigen Zwischenstand von 3:3. Das Entscheidungsspiel Wollek vs. J. Hoffmann brauchte spannende vier Sätze ehe sich die Harriehäuser in den Armen liegen konnten. Das packende Pokalspiel war das letzte Spiel des Jahres und ein starker Abschluss der erfolgreichen Hinrunde der Mannschaft.
Mit dieser Mannschaft ist auch im Pokal weiter zu rechen!

         

10.12.2017 - TT: Platz 3 für SVH I

In den letzten beiden Tischtenniswochen wurde das Team um Kapitän Jan-Hendrik Wacker noch viermal gefordert. Zunächst kam die Mannschaft gegen den Aufsteiger aus Elvershausen nicht über ein 6:6-Unentschieden hinaus. Eine 6:4-Führung wurde mit zwei knappen 2:3-Doppelniederlagen noch aus der Hand gegeben. Anschließend gelang gegen den Mitabsteiger aus Salzderhelden ein 7:4-Heimsieg. Das untere Paarkreuz mit Wacker und Teschner gaben den Ausschlag, zudem war Jessen "oben" einmal erfolgreich und die Doppel Kulp/Teschner und Jessen/Wacker siegten je einmal. Wiederum spannend ging es tagsdrauf in Drüber zur Sache. Nach 5:5 durch Erfolge von Jessen, Wacker, Teschner (2) und Kulp/Teschner scheiterten beide Schlussdoppel sodass der TuSpo Drüber I erstmals die Harriehäuser schlug. Zum Abschluss musste Stefan Kulp in Wachenhausen passen. Pierre Schramm aus der 3. Heren sprang ein ohne das Team geschwächt zu haben. Nach dem Doppelsieg von Wacker/Schramm kamen Einzelerfolge von Jessen (2), Wacker (1), Teschner (2) und Schramm (1) hinzu. Der SVH gewann letztendlich verdient mit 7:3 Punkten.

Die erste Herren des SV Harriehausen belegt mit nunmehr 14:6 Punkten den 3. Platz in der 1. Kreisklasse Ost hinter dem TuSpo Drüber (19:1) und dem SV 09 Altgandersheim (16:4). Lars Teschner ist mit 17:2 Siegen der beste Spieler im unteren Paarkreuz und wird zur Rückrunde mit Stefan Kulp tauschen müssen.

Im Niedersachsen-Ross-Pokal wurde das Achtelfinale erreicht. Der Kreisligist vom TSV Bollensen konnte aufgrund Spielermangels nicht nach Harriehausen reisen. Im freiwilligen Landespokal der Herren E (bis 1. Kreisklasse) steht der SV Harriehausen I im Finale des Bezirks Südniedersachsen. Die Mannschaft zeigte im Halbfinale eine tadelose Leistung beim 4:0-Sieg in Hammenstedt. Finalgegner ist der MTV Gittelde, welcher im zweiten Halbfinale Harriehausen II - Bezwinger MTV Markoldendorf mit 4:1 schlug.

         

01.12.2017 - TT: Hinrundenplatz 3 für die SVH-Tischtennisdamen

Das Damenteam des SV Harriehausen steht in ihrer bisher besten Saison zum Ende der Hinserie auf dem 3. Platz der 3. Kreisklasse. Mit 9:5 Punkten konnte die Mannschaft von Trainer Carsten Jessen schon jetzt soviele Punkte sammeln wie in der kompletten letzten Spielrunde. Im letzten Spiel gab es gar noch die Chance sich einen Platz zu verbessern, jedoch wurde die Heimpartie gegen den direkten Konkurrenten aus Hilwartshausen knapp mit 3:6 verloren. Zuvor gab es deutliche Siege in Fredelsloh (6:1) und Dassensen (6:0) und ein 5:5-Remis im Derby gegen die TuS Kalefeld.

In der Einzelwertung führt die nun 16-jährige SVH-Spielerin Alyssa Klein mit 7:0 Siegen das Feld an. Weiterhin beenden Maike Aßmann (7:3), Greta Knackstedt (5:2), Marie-Theres Möhle (4:3) und Ronja Hoffmann (2:1) die Hinrunde mit einer positven Bilanz. Despina Nobel (1:4) und Lisa Macke (0:4) müssen sich in der Rückrunde beweisen, dann kommt auch Christin Wacker nach ihrer Schwangerschaft zurück.

         

10.11.2017 - Harriehäuser Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende

Vereine und Verbände aus Harriehausen laden auch in diesem Jahr wieder zum Weihnachtsmarkt ein, der wie im vergangenen Jahr wieder an der Kirche stattfindet. Beginn ist am Sonnabend, 2. Dezember, um 15 Uhr mit einer Andacht, den die Kindergartenkinder wieder mit einem Weihnachtsspiel und Liedern begleiten sollen. Im Pfarrgarten vor der Kirche werden am Nachmittag Bratwurst, Pommes-Frites, Glühwein, Puffer, Bier, Ingwerlikör und diverse antialkoholische Getränke angeboten. Im Pfarrhaus gibt es zudem Kaffee und Kuchen. Der Kindergarten veranstaltet, wie im vergangenen Jahr auch, einen Basar. Hier werden zum Beispiel Adventsgestecke, weihnachtliche Deko und andere Sachen angeboten. Zum Verweilen werden Kaffee, Kakao und selbst gebackene Waffeln angeboten. Außerdem ist es dem Organisations-Team gelungen, den Weihnachtsmann zu überzeugen, doch am ersten Adventswochenende schon einmal vorbeizuschauen. Es freuen sich auf regen Zulauf die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein Schwarz-Weiß Harriehausen, der SV-Jugendförderverein, der Heimatverein, das Deutsche Rote Kreuz, der Kindergarten sowie die Kirche. Mit von der Partie am Pufferstand sind auch die Donnerstagsschimmer. Der Aufbau der Hütten findet am 25. November ab 10 Uhr statt. Der Endaufbau am 2. Dezember ebenfalls ab 10 Uhr. Der Abbau findet am Sonntag, 3. Dezember, um 10 Uhr statt. Es sollen von jeder Vereinigung einige Helfer gestellt werden.

         

08.11.2017 - Knobelturnier beim SV Harriehausen am 17. November

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder sein beliebtes Knobelturnier. Am Freitag, 17. November, sind alle Würfelfreunde ins Sportheim (Liiis) eingeladen, um wie in den Vorjahren beim „Hamburger Pasch” dabei zu sein. Das Startgeld beträgt sechs Euro. Wie immer gibt es Sachpreise zu gewinnen. Beginn des Knobelturniers ist um 19.29 Uhr. Der SVH freut sich auf zahlreiche Mitspieler.

         

07.11.2017 - SV Schwarz-Weiß Harriehausen im Teamcheck

Weiter in der Kreisliga ist der SV Schwarz- Weiß Harriehausen in der aktuellen Spielzeit am Ball. Nach dem Aufstieg 2015/16 und einem ordentlichen ersten Jahr mit Platz sieben in der Abschlusswertung stehen die SVer auch in diesem Jahr auf einem bislang gesicherten Mittelfeldplatz. Aktuell belegt der SVH nach zwölf gespielten Partien den 6. Rang im Klassement, eine Position mit der die Schwarz-Weißen durchaus zufrieden sein können. Zugute kommt der Mannschaft von Stefan Schlimme (der aktuell urlaubsbedingt von Sascha Oeltze vertreten wird), dass sie über einen sehr breiten Kader von 25 und mehr Spielern verfügt. Die Kaderbreite war in diesem Jahr auch mehr denn je notwendig, sind doch einige Spieler wie beispielsweise der langjährige Kapitän Hauke Aßmann weiterhin verletzt. Auch weitere Spieler wie Timo auf der Brücken und Theo Miaoulis und Patrick Feuerriegel mussten verletzungsbedingt immer wieder passen. Zurückgekehrt ins Team, nach Verletzung, ist indes Torjäger David Wübbelmann, der bereits mit elf erfolgreichen Torabschlüssen auf sich aufmerksam gemacht hat. Vor Torwart Arne Hoppmann zieht Dominic Wagner in der Defensive die Fäden, im Mittelfeld sind die seit vielen Jahren Aktiven Carsten Jessen sowie Julian Brunner gesetzt und im Angriff wechseln sich neben Wübbelmann Johannes Blei, Julian Knackstedt und Routinier Benni Stein ab. Und im Bedarfsfall konnte Coach Schlimme in der Saison auch auf die Ü40-Oldies Steffen Brunke und Tafu Zumeraj setzen. Nach einer kurzen Vorbereitung mit der eigenen Sportwoche, der Sportwoche in Opperhausen und den Stadtmeisterschaften in Heckenbeck (hier gewannen die SVer den Titel erneut), lief es in der Liga dann ordentlich. Nach einer Auftaktpleite bei der SG Dassel/ Sievershausen und einem 0:0 gegen den FC Auetal im Derby konnte der SVH im September und Oktober zahlreiche Punkte einfahren. Siege in Lindau (3:5) und in Nörten- Hardenberg (0:1) sowie der Punktgewinn am vergangenen Wochenende in Moringen (1:1) zeigen, dass die SVer durchaus das Zeug haben, in der Liga eine gute Rolle zu spielen. Aktuell organisiert sich das Team mit Co.-Trainer Sascha Oeltze.

Die Reserve des SVH wird auch in dieser Saison von Fabian Kulp gecoacht. Unterstützung erhält er seit diesem Sommer von Tobias Schlange. Die Formkurve der SV-Reserve geht in dieser Saison weiter nach oben. Nach zehn Spielen stehen die Schwarz-Weißen mit 16 Punkten und 27:19 Toren aktuell auf dem 7. Rang von 15 Teams. Jüngst kamen die SVer zu einem 4:4 in Bishausen. Das für den heutigen Freitag angesetzte Match gegen die FSG Hils/Selter II wird in Harriehausen aufgrund der Platzverhältnisse wohl nicht stattfinden können. Insbesondere viele junge Spieler wie Kelvin Mirke, Louis Meyer, Lukas Steinhoff oder Lukas Kath gehören seit dieser Saison zum Aufgebot des Teams und haben sich bereits in die Torjägerliste der Mannschaft eingetragen. Das gilt zum Beispiel für Lukas Kath, dem jüngst ein Traumtor aus rund 45 Metern gelang. Stabilität verleihen dem Team unter anderem die Routiniers Lars Probst, Mark Bodenstehin, Malte Geske oder auch Sascha Reimann.

         

27.10.2017 - SVH-Wanderung durch das Okertal

Die nächste Wanderung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen findet am Sonntag, 5. November statt und soll bei guter Wetterlage durchs Okertal und zur Kästeklippe (mit Einkehr) führen. Die Steckenlänge beträgt rund 13 Kilometer. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 9 Uhr an der Volksbank in Harriehausen. Von dort werden wie gewohnt Fahrgemeinschaften gebildet. Am 17. Dezember findet dann die diesjährige Abschlusswanderung statt mit anschließender Einkehr auf einem Weihnachtsmarkt. Weitere Informationen dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben. Rückfragen zu den Wanderungen beantworten die beiden SVH-Wanderwarte Harald und Simone Hausmann gern unter der Telefonnummer (05382) 4587.

   

         

16.10.2017 - Wanderung durch das wildromatische Bodetal

Wir gehen auf einem Teilstück des Harzer Hexenstiegs durch die Felsschluchten des wildromatischen Bodetals. Gestartet wird in Treseburg, weiter geht es dann Richtung Thale entlang der sagenumwobenen Bode, vorbei am bekannten Bodekessel und über dieTeufelsbrücke. An der Gaststätte Königsruhe überqueren wir die Jungfernbrücke und steigen auf zum Hexentanzplatz. Dort ist dann eine größere Rast eingeplant bei Kesselgulasch, Erbsensuppe und/oder anderen Speisen und Getränken. Zurück nach Treseburg wandern wir auf bequemen Forstwegen vorbei am Pfeils-Denkmal und der Aussicht "Weißer Hirsch"! Es geht dann über Goslar - Blankenburg - Altenbrak nach Treseburg. Rucksackverpflegung, entsprechendes Schuhwerk und Wanderkleidung sind Voraussetzung. Wie es sich für eine ordentliche Wanderung im Harz gehört, sind einige Höhenmeter zu überwinden. Dieses wird mit tollen Ausblicken belohnt! Gesamtstreckenlänge ca. 18 km.

Datum: Sonntag, 22. Oktober 2017
Treffpunkt: um 7.30 Uhr an der Volksbank in Harriehausen.

   

         

13.10.2017 - TT: SVH-Jugend doppelt erfolgreich

Die Harriehäuser Jugend rückt in der Tabelle weit nach oben. Zunächst konnte die Mannschaft Zuhause einen ungefährdeten 8:2-Erfolg gegen den TSV Langenholtensen II einfahren. Für die Punkte sorgten zum Einen das Doppel Knackstedt/Klein und zum Anderen die Einzelsiege von Greta Knackstedt (1), Steffen Schramm (2), Alyssa Klein (2) und Despina Nobel (2). Anschließend ging mit "Ersatzcoach" Pierre Schramm zum Nachbarschaftsduell mit dem TTC Greene. Überraschend deutlich konnte auch hier ein 8:2-Sieg gefeiert werden. Wiederum wurden die Punkte im Doppel geteilt. Schramm/Nobel gewannen 3:2 gegen Traupe,N./Korzen und Klein/Macke verloren mit 1:3 gegen Traupe,H./Metje. Für das klare Ergebnis sorgten dann Steffen Schramm (1), Alyssa Klein (2), Lisa Macke (2) und Despina Nobel (2). Alle sieben Spieler/innen wurden bereits eingesetzt und die Mannschaft befinden sich zu den Herbstferien auf einem guten 3. Tabellenplatz.

         

13.10.2017 - TT: Sieg und Niederlage für die 1. Herren

Die ersten beiden Saisonspiele hat nun auch die 1. Tischtennisherren des SVH hinter sich gebracht. Beim Aufsteiger in Altgandersheim gab es zunächst eine knappe 5:7-Niederlage für den Ex- Kreisligist aus Harriehausen. Im oberen Paarkreuz hatten Carsten Jessen und Stefan Kulp kaum Chancen und verloren gegen Florian Feilhauer jeweils 3:1 und Dimitri Weiz jeweils 3:0. "Unten" wendete sich das Blatt, denn Jan-Hendrik Wacker und Lars Teschner konnten beide Spiele gegen Rainer Wels und Kai König gewinnen. Demzufolgen machten die Doppel an diesem Tag den Unterschied. Hier konnten lediglich Teschner/Kulp einen Punkt beisteuern. und somit verdienten sich die SV09ner den 7:5-Heimsieg. Im 2. Derby gegen den PSV Kreiensen konnten das Harriehäuser Quartett dann einen 7:2-Erfolg feiern. Ausgeglichen wurden die Doppel gestaltet, denn Kulp/Teschner besiegten Kramer/H.Mackowiak mit 3:1 und Jessen/Wacker unterlagen mit 2:3 gegen Achtner/Peckmann. Jessen musste sich dann auch im Einzel gegen Peckmann geschlagen geben. Die Weiteren Einzel wurden von Kulp (2), Wacker (2), Teschner (1) und Jessen (1) allesamt gewonnen. Das Endergebnis ist allerdings etwas zu hoch ausgefallen, denn gleich vier Einzelspiele endeten im Entscheidungssatz für die Gastgeber vom SVH.

         

20.09.2017 - Zeltaufbau für das Harriehäuser Oktoberfest

Das Oktoberfest in Harriehausen. Der Zeltaufbau erfolgt am Freitag, 22. September, und am Sonnabend, 23. September, jeweils ab 9 Uhr auf dem Gelände der Firma Neumann. Fleißige Helfer werden gesucht, damit der Aufbau zügig über die Bühne geht. Das Oktoberfest wird vom 6. bis 8. Oktober begangen. An den ersten beiden Tagen spielen die BayernStürmer auf. Karten gibt es im Sportheim nur noch für den Samstagabend. Von Anfragen für Freitagabend bittet das Orga-Team Abstand zu nehmen. Am Sonntag, 8. Oktober, findet die Katervesper statt. Hierfür sind Karten in der Schlachterei Schlange zum Preis von neun Euro erhältlich.

   

         

19.09.2017 - JSG A Jugend schlägt den Spitzenreiter JSG Auetal mit 4:1

Ein hochklassiges A-Jugendspiel sahen die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Wochenende in Harriehausen. Die Hausherren empfingen den ungeschlagenen Tabellenführer JSG Auetal. Von Beginn an ließen die Grün-Schwarzen keinen Zweifel daran, wer die drei Punkte einfährt. Starke Kombinationen, hohe Laufbereitschaft und kluges Zweikampfverhalten ermöglichten zahlreiche Chancen. Einen Freistoß in der 12 Minute von Jannik Metzner versenkte Tillman Stenz per Kopf zum 1:0. Malte Rode erhöhte 13 Minuten später mit einem sehenswerten Heber aus spitzem Winkel zur 2:0 Pausenführung. In der 63 Minute schickte Tommy Venghaus seinen Sturmführer mit klugem Abspiel auf die Reise. Mit einem weiteren Lupfer überwand Malte den Gästekeeper zum viel umjubelten 3:0. Der Anschlusstreffer zum 3:1 in der 84 Minute sorgte dann für kurzzeitige Unruhe. Doch das starke Defensivverhalten der Mannschaft ließ keine weiteren Chancen zu. In der Nachspielzeit war es dann wieder Malte der nach Zuspiel von Jakob Taflo auf und davon zog und mit einem Tunnel zum 4:1 Endstand das Spiel beendete. Die Mannschaft zeigte trotz viermaligem Wechsel eine erstaunliche Konstanz und ist mit dieser Leistung ein mit Anwärter um den Aufstieg in die Bezirksklasse.

   

         

18.09.2017 - TT: SVH III und Damen erfolgreich, Jugend verliert in Edesheim

Einen Auftakt nach Maß legte die Dritte Herrenmannschaft des SV Harriehausen beim Heimspiel gegen den SV Heckenbeck V hin. In Bestbesetzung gewannen die Doppel Schramm, P./Metzner mit 3:1 gegen Garbatz/Reich, C. und Marris/Fürle mit 3:0 gegen Brinkmann/Stenz. Auch die folgenden Einzel wurde allesamt durch Pierre Schramm (2), Til Marris, Dieter Fürle und Jannik Metzner erfolgreich bestritten. Somit besiegten die Hausherren den SV aus Heckenbeck mit 7:0 Spielen. Am Montag geht es in der 4. Kreisklasse dann zur vierten Mannschaft der TSG Opperhausen.

Für die Jugend gab es gegen eine stark besetzte Edesheimer Mannschaft nichts zu holen. Bei der 3:7-Auswärtsniederlage konnten lediglich das Doppel Metzner/Schramm, S. und jeweils ein Einzel von Jannik Metzner und Ronja Hoffmann gewonnen werden. In die anstehenden Aufgaben gegen den TSV Langenholtensen II und den TTC Greene sollte das Team von Trainer Carsten Jessen als Favorit gehen, wenngleich der Topspieler Jannik Metzner nicht dabei sein kann.

Bereits ihren 2. Saisonsieg konnte die schwarz-weiße Damenmannschaft in der 3. Kreisklasse feiern. Beim TTC Kuventhal-Andershausen II trat der SVH mit dem Quartett Greta Knackstedt, Lisa Macke, Maike Aßmann und Marie-Theres Möhle an. Das lange Wochenspiel endete mit einem 6:3-Erfolg. Für die Harriehäuser Punkte sorgten: Knackstedt/Aßmann, Knackstedt (2), Möhle (2) und Aßmann. Als Tabellenzweiter warten nun am Montag der ebenfalls ungeschlagene Ligaprimus vom TTC Deitersen.

         

14.09.2017 - Wandern: „Altherren-Quintett“ und „Die Rennschnecken“ meistern Mega-Wanderung

Dass der Harzer Hexentrail einen so guten Abschluss fand, hatten sich die Mitglieder der Teams „Alt-Herren-Quintett“ und „Die Rennschnecken“ nicht erträumt. Dieser 9. September startete mit Regen, der sich über den ganzen Tag hinzog und sich nur in der Stärke ab und an änderte. Bereits um 5.30 Uhr fiel der Startschuss des Hexentrails für die 60-Kilometer-Strecke mit im Regen in Osterode. Das Team 53 „Alt-Herren-Quintett“ mit Harald Hausmann, Timo Schröpfer, Thorsten Mang, Thomas Meyer und Sascha Oeltze begab sich, mit 58 anderen Teams auf den Weg, der von Osterode über Altenau und zurück nach Osterode führte. Die Wegführung beinhaltete 1.600 Höhenmeter und musste in 15 Stunden geschafft werden. Die 35-Kilometer Strecke fing in Altenau an und endete in Osterode. Hierbei mussten 800 Höhenmeter in neun Stunden bewältigt werden (auf derselben Strecke ging es ab Altenau auch für die 60er weiter). Der Startschuss fiel dort um 8.30 Uhr und mit 32 anderen Teams ging das Team 54 „Die Rennschnecken“ mit Simone Hausmann, Ralf Knackstedt, Christian Meierdierks, Jörg Metzner, Viola Engelke, Heike Hoppmann und Susanne Ahrent an den Start. Die Strecke ging, wie bei einem Trail zu erwarten ist, größtenteils über Trampelpfade, Knurzelwege, Wiesen, Wege mit Gestein und manchmal über Bäche ohne Brücke.

Die Wege waren durch den Dauerregen aufgeweicht, schlammig, glitschig, so dass man bei den Schritten aufpassen musste um nicht auszurutschen oder gar hinzufallen. Auf der Strecke gab es Wasser- und Checkpoints, die sich hervorragend um das leibliche Wohl der Teilnehmer kümmerten und an denen auch die Zeit gemessen wurde. Sanitäter standen dort, und an der Strecke bereit, um sich um Verletzte zu kümmern. Mehrere Teams kamen nicht vollzählig ins Ziel, da ein oder mehrere Teammitglieder nicht weitermachen konnten. Zwei Teams kamen gar nicht im Ziel an. Das „Alt-Herren-Quintett“ und „Die Rennschnecken“ wurden von den Supportern Axel Maßmann, Kerstin Metzner und Hans Heinrich Doms sowie als Online-Unterstützer von Hartwig Schlange begleitet, die ihre Arbeit hervorragend machten. So kamen beide Teams vollzählig im Ziel an und wurden, wie alle anderen auch, mit Applaus und Musik empfangen. Eigens für diese beiden Teams waren viele Familienmitglieder, Freunde und Bekannte angereist um sie laut rufend und applaudierend in Empfang zu nehmen. Das 60er-Team kam nach elf Stunden und 15 Minuten auf Platz 13 ins Ziel, das 35er-Team nach sieben Stunden und 14 Minuten auf Platz 16 ins Ziel. Es fiel in diesem Jahr auf, dass viele junge Erwachsene unter den Teilnehmern waren. Einige absolvierten laufend die Strecke. Da es sich um einen Spendenlauf handelte, musste jedes Team pro Person mindestens 120 Euro „mitbringen”. Die beiden Teams hatten im Vorfeld so eine Spendensumme von über 1.820 Euro von verschiedenen Sponsoren erhalten. An dieser Stelle sei allen Sponsoren herzlich gedankt. Pro Team musste dann ein Spendenvorschlag für eine gemeinnützige Einrichtung abgegeben werden. Das „Alt-Herren-Quintett“ hatte als Spendenvorschlag den Jugendförderverein des Sportvereins Harriehausen und „Die Rennschnecken“ die Jugendfeuerwehr Seboldshausen-Dannhausen. Als alle Teilnehmer sich im Ziel zurückgemeldet hatten, startete die große Verlosung. Dabei waren 56.000 Euro im Spendentopf, die über 33 Lose in Gruppierungen von 1.000 Euro, 2.000 Euro und drei Lose von 3.000 Euro verlost wurden Als schon alle 1.000-Euro-Lose verlost wurden und die Hälfte der 2.000-Euro-Lose, wurde die Nummer 53 (das „Alt-Herren-Quintett“) gezogen. Der Jubel im Team war riesengroß, als Teamkapitän Harald Hausmann sich zu den anderen Gewinnern auf die Bühne gesellte. Die Verlosung ging weiter und dann geschah, was die Teams gehofft, aber keiner dran geglaubt hatte: bei der Auslosung der drei 3.000 Euro Lose wurde Team 54 („Die Rennschnecken“) gezogen. Wiederum war der Jubel im Team und die Freude über das gezogene Los riesengroß als Teamchefin Simone Hausmann mit Teamkollege Christian Meierdierks die Bühne zu den Gewinnern betraten. Unter dem Applaus aller Anwesenden und dem Queen-Song „We are the Champions“ verließen alle Losgewinner die Bühne und wurden von ihren Teams bejubelt. Fröhlich traten die Teams am späten Abend die Heimreise an und verkündeten die frohe Botschaft. Ein Tag an dem man tagsüber viel Abenteuer erlebt hatte und an dem abends viel gutes geschehen ist, neigte sich dem Ende. Für alle Interessenten: der nächste Harzer Hexentrail findet am 1. September 2018 statt.

   
Die beiden Wandergruppen im Ziel vereint an der Stadthalle in Osterode. Vorher waren die Hexentrailer getrennt 60 und 35 Kilometer durch den Harz gewandert. Die Freude im Ziel war groß, alle haben die Strecke gemeistert. Am Abend gab es dann ein weiteres Highlight, 3.000 Euro für die Jugendwehr Seboldshausen/Dannhausen und noch 2.000 Euro für den Jugendförderverein des SV Harriehausen gab es aus dem Spendentopf des Hexentrails. Das Engagement hat sich also gleich mehrfach ausgezahlt.

         

13.09.2017 - TT: SVH-Damen erster Tabellenführer

Das erste Tischtennis-Punktspiel in der Saison 2017/2018 konnten die Damen des SV Harriehausen souverän gewinnen. Zu Gast im Bad Gandersheimer Vorort waren die Neulinge vom TSV Bollensen. Das mit vier Jugendlichen angereiste Team aus dem Solling geht nun erstmals in der 3. Damenkreisklasse an den Start. Einen Schritt, den die gleichaltrigen SVH-Mädchen schon vor zwei Jahren gemacht haben. Auch der SVH setzte mit Greta Knackstedt und Alyssa Klein zwei Jugendliche ein. Zudem waren die Stammspielerinnen Maike Aßmann und Marie-Theres Möhle im Einsatz. Zu Beginn der Partie konnten beide Doppel gewonnen werden. Klein/Möhle besiegten ihre Kontrahentinnen glatt mit 3:0 Sätzen und das Duo Knackstedt/Aßmann kam zu einem 3:1-Erfolg. In den anschließenden Einzeln zeigten Greta Knackstedt und Alyssa Klein fehlerlose Vorstellungen bei jeweils 3:0-Satzsiege, ehe der TSV Bollensen den einzigen Punkt an diesem Abend mit einem knappen 3:2 über Maike Aßmann einfuhr. In den weiteren Spielen gelang Marie-Theres Möhle ein ungefährdeter 3:1-Sieg und Knackstedt konnte ihren guten Tag mit einem weiteren 3:0-Erfolg und dem gleichbedeutenden Siegpunkt zum 6:1 krönen. Insgesamt war es eine gute Vorstellung der Harriehäuser Damenmannschaft. Nun geht es am kommenden Mittwoch als Tabellenführer zum TTC Kuventhal-Anderhausen II.

         

12.09.2017 - SV Harriehausen I: Vier Punkte aus zwei Spielen

Gleich zweimal war der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am vergangenen Wochenende im Kreisliga-Punktpsieleinsatz und holte sich dabei vier Punkte. Am Freitag setzte sich die Mannschaft mit 5:3 beim FC Lindau durch. Im ersten Abschnitt glichen Tobias kerl und David Wübbelmann jeweils die Führung der Hausherren aus. Benjamin Stein und erneut Wübbelmann besorgten eine 4:2-Führung nach dem Seitenwechsel. Nach einer eigenen gelb-roten Karte kam Lindau zwar noch einmal heran, doch Benjamin Stein konnte kurz vor Schluss den Treffer zum 5:3-Endstand erzielen. Am Sonntag war dann mit dem TSV Edemissen die bis dahin beste Offensive der Liga zu Gast in Harriehausen. Das insgesamt gute Spiel endete am Ende 0:0-Remis. Beide Seiten hatten einige Chancen, es hätte so oder so ausgehen können. Am Ende war es aber ein gerechtes Ergebnis.

   

         

11.09.2017 - TT: SV Harriehausen mit zwei Mannschaften im Viertelfinale

In der Qualifikation zum Bezirkspokal des Regionsverbandes Südniedersachsen haben beide gemeldeten Herrenteams des SV Harriehausen die nächste Runde erreicht. In der Spielklasse Herren E (1.-4. Kreisklasse) konnte die 1. Herren gegen die 4. Mannschaft des TTV Geismar schnell und problemlos mit 4:0 Spielen gewinnen. Carsten Jessen, Jan-Hendrik Wacker und Jan Hoffmann waren jeweils in einem Einzel erfolgreich. Zudem sicherte das Doppel Wacker/Hoffmann den Sieg im Göttinger Stadtteil.

Spannender machte es die 2. Vertretung des SVH - ebenfalls gegen einen Verein aus dem Göttinger Kreis. Mit dem TSV Jühnde II kam eine Mannschaft aus der 2. Kreisklasse nach Harriehausen. Stefan Jessen, Markus Hoffmann und Til Marris konnten jeweils einmal gewinnen und mussten einmal den kürzeren ziehen. Das eingespielte Doppel Jessen/Hoffmann machte an diesem Tag den Unterschied für die Hausherren aus der 3. Kreisklasse. Somit stehen beide Teams im Viertelfinale des freiwilligen Pokalwettbewerbes, welcher bis zum Landespokal führen kann.

         

05.09.2017 - Neuer Kurs: Sling-Training beim SV Harriehausen

Ab Mittwoch, 13. September, bietet der SV Schwarz-Weiß Harriehausen einen neuen Kurs „Sling Training” an. Hierbei wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Das Slingtraining spricht gleichzeitig viele Muskelgruppen an, Dysbalancen können ausgelichen werden. Das Training mit den Seilen steigert die Kraft und gibt ein besseres Körpergefühl. Für Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 40 Euro für zehn Abende. Der Kurs finden immer mittwochs in der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr im Übungsraum am Sportheim statt. Weitere Infos gibt es bei Petra Richter, die auch die Anmeldungen unter der Telefonnummer 0175 / 5233821 entgegennimmt.

         

04.09.2017 - SV Harriehausen I schlägt FC Weser und sichert sich die ersten drei Punkte

Einen verdienten 4:0-Heimerfolg feierte am Sonntag Kreisligist SV Harriehausen im Spiel gegen den FC Weser. Johannes Blei sorgte für die 1:0-Führung der Gastgeber (33.). Nach dem Wechsel erhöhte David Wübbelmann auf 2:0 (51.) und 3:0 (62.). Torge Goslar stellte in der 88. Minute den 4:0-Endstand her. Vor allem in der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Schwarz-Weißen in guter Verfassung. Interimscoach Sascha Oeltze und Teamchef Hauke Aßmann an der Seitenlinie vertraten Trainer Stefan Schlimme. Das Team belohnte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und darf sich über den ersten Dreier freuen. Keeper Arne Hopmman konnte in der 80. Spielminute einen Elfmeter nach Handspiel entschärfen und behielt somit eine „weiße Weste”.

   

         

01.09.2017 - Tischtennis: SVH geht mit fünf Teams in die Saison 2017/2018

Der Startschuss für die Tischtennis-Saison 2017/2018 ist gefallen. Der SV Harriehausen nimmt mit insgesamt fünf Mannschaften am Ligabetrieb teil.

In der 1. Herren spielen nach dem Abstieg in die 1. Kreisklasse Ost unverändert Carsten Jessen, Stefan Kulp, Jan-Hendrik Wacker (C) und Lars Teschner. Es wird aller Voraussicht nach eine sehr spannende Saison mit ausgeglichenen Spielen. Bereits am Freitag den 8. September geht es in Nörten um die ersten Punkte.

Die 2. Herren ist weiterhin in der 3. Kreisklasse Ost B beheimatet. Personell rückt Jan Hoffmann aus der Jugend an die 4. Stelle. Vorweg sind weiterhin Julian Brunner (C), Stefan Jessen und Markus Hoffmann gesetzt. Vom Papier her scheint die Mannschaft oben mitspielen zu können. Bleibt abzuwarten inwieweit die Mannschaft komplett antreten kann.

In der 4. Kreisklasse Ost D geht erneut die 3. Herren an den Start. Zu den Stammspielern gehören Pierre Schramm aus der eigenen Jugend, Til Marris, Dieter Fürle, Mario Bickmeyer (C), Lars Bodmann, Lukas Steinhoff, Theo Miaoulis, Marcel Just und Daniel Weigelt. Der fünfte Platz aus dem Vorjahr sollte zunächst das Mindestziel des Teams sein.

Die Damen gehen in ihre 3. Saison in der 3. Kreisklasse. Zum Stammpersonal gehören Maike Aßmann, Marie-Theres Möhle, Nina Reese und Christin Wacker. Aufgrund von Schwangerschaft und Umzug ist die Mannschaft weiterhin auf die gute Unterstützung der SVH-Mädchen angewiesen. Es gilt auch in dieser Saison wichtige Erfahrungen zu sammeln und sich stetig zu verbessern. Ein ordentlicher Platz im Mittelfeld wird angepeilt.

In der Jugend wurde nur noch eine Mannschaft gemeldet. Diese startet in der 1. Kreisklasse (Regionsverband Südniedersachsen). In der Aufstellung Jannik Metzner, Greta Knackstedt, Steffen Schramm, Alyssa Klein, Lisa Macke, Despina Nobel und Ronja Hoffmann kann ein Platz im oberen Drittel der Tabelle anvisiert werden. Durch Rotation der sieben Spieler/innen sollten jedoch alle auf Ihre Einsätze kommen. Zudem sind alle Jugendlichen berechtigt in den jeweiligen Erwachsenen Mannschaften auszuhelfen.

Kommt doch mal vorbei wenn es in der Halle am Schwalenberg heißt:"Feuer Frei!" Nur der SVH!

         

28.08.2017 - JSG-A-Jugend gewinnt Spitzenspiel mit 2:1

Ein gutes und packendes A-Jugendspiel lieferten sich die Grün-Schwarzen gegen die Bierstädter aus Einbeck. Im ersten Aufeinandertreffen in Einbeck trennte man sich noch 1:1, obwohl auch dort der Sieg zum Greifen nah war. In Harriehausen dominierten die Gastgeber und aus einer starken Defensive entwickelten sich vielversprechende Angriffskombinationen. Ein Standard brachte indes die 1:0 Führung durch Tillman Stenz per Kopf. Bis zur Halbzeit ließ man nicht mehr viel zu und wenn es etwas zu halten gab, war Keeper Tim Picke zur Stelle, der einen tollen Tag erwischte. Nach der Halbzeit ließ man die Zügel etwas schleifen und leichtsinnige Passfehler sorgten für Gefahr im eigenen Strafraum. In der 70 Minute bahnte sich das Unheil an. Aus dem Gewühl heraus schloss ein Einbecker Angreifer aus 16 m ab und glich zum 1:1 aus. Sollte es wieder beim Unentschieden bleiben? Gott sei Dank nicht, denn in der 81. Minute tankte sich Leon Groß durch die gegnerische Abwehrreihe und legt von der Grundlinie zurück auf den mit geeilten Malte Rode, der mit der linken Fußspitze zum viel umjubelten 2:1 Endstand einnetzte.

         

28.08.2017 - Erste Herren gehen mit neuen Trikots in die Saison

Die Fußballer des SV Harriehausen I dürfen sich über einen neuen Trikotsatz freuen. Ausgestattet wurden sie mit den neuen Liiis-Shirs von der Sportsbar des SVH. Die Heimpremiere gegen den FC Auetal ging am Sonntag torlos Unentschieden aus. Am kommenden Sonntag, 3. September, folgt um 15 Uhr der nächste Kreisligakick gegen den FC Weser. Dann sollen die ersten drei Punkte her.

   

         

21.08.2017 - Wanderung in Lamspringe

Am Sonntag, 3. September, wird es sportlich in Lamspringe. Die dortigen Vereine möchten den Lamspringer Volkswandertag, der in den 80er und 90er Jahren stattgefunden hat, wiederbeleben und zeitgleich eine Laufveranstaltung nach DLV-Richtlinien als Klosterlauf ausrichten. Der Klosterlauf wird eine Gemeinschaftsveranstaltung vom Westharzer Skiklub, dem Harzklub Lamspringe und dem Tuspo Lamspringe, der seine Sportanlage und Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Auch der SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird an dieser Lauf- und Wander-Veranstaltung mit seiner Wandersparte teilnehmen und ruft zum Mitwandern auf. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und gegen Aufpreis, nach vorheriger Anmeldung, eine Medaillie. Die Strecke beträgt zwölf Kilometer, die Kosten liegen bei sechs Euro pro Person inklusive Medaille. Anmeldungen nehmen Harald und Simone Hausmann ab sofort unter der Telefonnummer (05382) 4587 entgegen. Treffen ist am 3. September um 9 Uhr an der Volksbank in Harriehausen, der Start in Lamspringe erfolgt um 10 Uhr. Start und Ziel ist das Waldstadion in Lamspringe. Für das leibliche Wohl ist in Lamspringe gesorgt.

         

02.08.2017 - Bayern-Stürmer in Harriehausen: Kartenvorverkauf am 12. August

Das Oktoberfest in Harriehausen rückt allmählich näher. Die große Sause wird auch in diesem Jahr wieder vom Förderverein des SV Schwarz-Weiß Harriehausen ausgerichtet. Abermals werden die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt auf den Neumann-Wiesen aufpsielen. Novum in diesem Jahr: Die BayernStürmer werden gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten.  Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den Doppel-Auftritt festgemacht, um allen Besuchern gerecht zu werden. Gefeiert wird in diesem Jahr am Freitag, 6. Oktober, und am Sonnabend, 7. Oktober. Anfang dieser Woche wurden die intensiven Vorbereitungen aufgenommen. Man darf auch in diesem Jahr an beiden Tagen mit einem vollen Festzelt rechnen. Der Eintritt beträgt 15 Euro, Kombi-Tickets gibt es für beide Tage für 25 Euro. Am Sonntag, 9. Oktober, klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper aus. Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlösschen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Wieder einmal werden die Harriehäuser keine Kosten und Mühen scheuen, ein großes Festzelt und Original Münchener Oktober Löwenbräu sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. werden nicht fehlen. In den nächsten Wochen stehen weitere Vorbereitungen an. Der Kartenvorverkauf findet am Sonnabend, 12. August, ab 14 Uhr im Sportheim des SV Harriehausen. Karten gibt es ausschließlich hier. Andere Vertriebswege sind nicht vorgesehen. Wünsche für Tischreservierungen können ebenfalls ausschließlich im Rahmen des Kartenverkaufs geäußert werden. Anderweitige Anfragen können vom Veranstalter definitiv nicht berücksichtigt werden.

   

         

01.08.2017 - SVH-Wanderung zur Steinernen Renne

Die Wandersparte im SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird am kommenden Wochenende wieder aktiv. Bereits am kommenden Sonntag, 6. August, treffen sich alle interessierten Wanderer um 8.30 Uhr am Parkplatz der Volksbank in Harriehausen. Von hier aus geht es diesmal nach Wernigerode. Am Bahnhof „Steinerne Renne” werden die Autos geparkt, dann geht es weiter mit der Dampflok nach Drei-Annen-Hohne über den Hohnehof, den Trudenstein, den Ottofelsen und die Leistenklippe zur Steinernen Renne. Bei der „Steinernen Renne” handelt es sich um ein Gasthaus mitten im Wald. Nach der geplanten Stärkung geht es zurück zum Bahnhof Hasserode (Wernigerode). Wie es sich für eine ordentliche Wanderung im Harz gehört, sind einige Höhenmeter zu überstehen. Dieses wird mit tollen Ausblicken belohnt.An festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung sollte gedacht werden. Die beiden Wanderwarte Harald und Simone Hausmann haben darüber hinaus die weiteren Wandertermine für 2017 terminiert. Demnach finden weitere Wanderungen am Sonntag, 2. September, Sonntag, 1. Oktober und Sonntag, 5. November statt. Eine Wanderung im Dezember wird spontan und kurzfristig angeboten. Weitere Informationen zur Wanderung gibt es bei Familie Hausmann unter der Telefonnummer (05382) 4587. Auch Nitchtmitglieder im SV Harriehausen können gern an der Wanderung teilnehmen. Über neue interessierte Wanderer würde man sich freuen.

   

         

31.07.2017 - Teamgeist wird groß geschrieben

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen geht in die zweite Kreisliga-Saison Northeim/Einbeck seit dem Wiederaufstieg im vergangenen Jahr. Mit dem nahezu unveränderten Kader will man weiter Fuß fassen und möglichst nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Der aktuelle und 26-malige Bad Gandersheimer Stadtmeister 2017 hofft auf starke Rückendeckung von Verein und Zuschauern an der „Festung Schwalenberg”. Gemeinsam und mit Teamgeist wollen die Schwarz-Weißen auch in der kommenden Saison ihre Spiele erfolgreich bestreiten.

Tor: Arne Hoppman, Niklas Nagel
Abwehr: Hauke Assmann, Dominic Wagner, Patrick Feuerriegel, Bastian Hornig, Andre Bülow, Niklas Hoppmann, Robin Klapproth und Leander Morosow
Mittelfeld: Tobias Kerlm Andre Busch, Lars Wolter, Torge Goslar, Jan Fischer, Theodor Miaoulis, Julian Brunner, Benjamin Stein und Carsten Jessen
Angriff: Timo auf der Brücken, David Wübbelmann, Johannes Blei, Julian Knackstedt und Nils Ole Schiemann.

Zugänge: Robin Klapproth (SV Neiletal) und Leander Morosow (eigene Jugend)

Trainer: Stefan Schlimme
Co.-Trainer: Sascha Oeltze
Betreuer: Christian Meierdierks

   
Der SV Harriehausen I (am Ball Nils-Ole Schiemann) startet am Sonntag mit dem Pokalspiel bei der SG Denkershausen/Lagershausen in die neue Spielzeit. Am 13. August folgt dann der Saisonauftakt mit einem Heimspiel gegen die SG Dassel/Sievershausen.

         

25.07.2017 - Harriehäuser Sportwoche 2017: Beim Traditionsspiel in Harriehausen lief Kai Klemme letztmalig für die Schwarz-Weißen auf

Ein Wiedersehen mit vielen Fußballern gab es am vergangenen Sonnabend in Harriehausen, wo der langjährige Fußballer Kai Klemme mit einem Abschiedsspiel gewürdigt wurde. Zu dem Wiedersehen gab es ein Spiel ehemaliger Harriehäuser Kicker, die zum Teil noch zur Meistermannschaft von 1989 gehörten. Darüber hinaus wurde die Mannschaft ergänzt durch weitere ehemalige Kicker aus der aktuellen Alten Herren. Betreut wurde sie an der Linie vom SV-Vorsitzenden Detlev Krause, unterstütz durch die ehemaligen Betreuer Ralf Knackstedt und Ralf Kolbe, der eigens aus Berlin angereist war. Diese Mannschaft traf dann auf die von Thomas Reese trainierte Auswahl größtenteils ehemaliger Kicker. Darunter waren zum Beispiel der ehemalige SVH-Meistertrainer (1998) Andreas Schleier, das frühere treffsichere Kreisliga-Sturmduo Karsten Tiefenberg und Mario Hildebrandt oder auch die Spieler Jens Brandes und Manuel Diaz, die Ende der 90er- Jahre den SVH bis zur Kreisliga-Vizemeisterschaft brachten. Das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga ging seinerzeit mit 2:5 beim SV Moringen verloren. Bereits vor dem Spiel war den Spielern die Freude des Wiedersehens anzumerken. Dann ging es gemeinsam auf den Platz, wo „Altmeister” Kai Klemme dann in gewohnter Manier den Torreigen eröffnete. Weitere Treffer fielen für die Traditionself durch Karsten Tiefenberg und Tafu Zumeraj, für die Harriehäuser Elf netzten René Oeltze und Marcel Krause ein, ein weiterer Treffer gelang Kai Klemme, der nach dem Seitenwechsel das Trikot gewechselt hatte und nun in der Harriehäuser-Elf mitspielte. Geleitet wurde die Partie vom Harriehäuser SV-Schiedsrichter Hilmar Ahrens, der in konsequenter Art und Weise einen weiteren Klemme-Treffer wegen Abseits nicht anerkannte. Das Spiel endete somit 3:3-Unentschieden. Im Anschluss ließ Christian Krause die fußballerische Laufbahn von Klemme, mit dessen vielen Toren für den SVH, noch einmal Revue passieren. Klemme war, sowohl als Spieler und als Trainer für den SV Harriehausen im Einsatz. Vor zwei Spielzeiten half er auch noch einmal unter Trainer Heinz-Hermann Brunke in der „Ersten“ aus. Mehrere Meisterschaften und Pokalsiege konnte Kai Klemme mit seinen Mitspielern in den knapp 30 Jahren seiner aktiven Zeit feiern. Zum Abschied gab es eins von seinen Mitspielern signiertes Trikot sowie ein Bild des jüngsten Erfolgs mit der Ü40-Mannschaft, die auch dank Kai Klemme die Kreismeisterschaft erreichen konnte. Ein Dank ging natürlich auch an die Sponsoren des Abschiedsspieles, unter anderem zu nennen ist hier das E-Center von Dirk Scheuner in Bad Gandersheim. Nach Spielschluss wurde dann ein gemütlicher Abschied an der Sportanlage begangen, bevor sich nach und nach die ehemaligen Kicker wieder verabschiedeten. Sie hatten alle ein erlebnisreiches und durchaus auch emotionales Wiedersehen gefeiert. Schon kurz nach Ende wurde über eine Wiederholung in der Zukunft nachgedacht.

   

   

         

25.07.2017 - SVH-Reserve sichert sich Liiis-Pokal

Am Sonnabend endete in Harriehausen die Sportwoche mit dem Turnier der Zweit-Herren-Mannschaften. Hier setzte sich am Ende der SV Harriehausen II in der Dreiergruppe gegen den TSV Münchehof II und dem FC Rhüden II durch. Am ersten Spieltag hatte der TSV den FC mit 2:1 bezwungen, es folgte am Donnerstagabend ein torloses Remis zwischen dem Gastgeber SV Harriehausen II und dem TSV Münchehof II. Somit war die SV-Reserve, die in der neuen Saison vom Trainergespann Fabian Kulp und Tobias Schlange gecoacht wird, vor die Aufgabe gestellt, im letzten Spiel einen Sieg mit mindestens zwei Toren zu landen. Das gelang am Ende deutlich, die Harriehäuser setzten sich gegen die Rot-Weißen aus Rhüden klar mit 6:0 durch. Die Treffer in einer einseitigen Partie erzielten Kevin Mirke (2), Sascha Reimann (2), Deniz Demirsar und Kelvin Mirke. Nach Spiel­ende erfolgte die Pokalübergabe des Liiis-Pokal für das Team um Mannschaftskapitän Malte Geske.

   

         

07.07.2017 - Fußball-Sportwoche beim SV Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen ist auch in diesem Sommer wieder Ausrichter einer interessanten Fußballsportwoche. An insgesamt sechs aufeinanderfolgenden Tagen rollt das runde Leder von Montag, 17., bis Sonnabend, 22. Juli, auf der Sportanlage am Schwalenberg. Mit dabei im Turniergeschehen um den Getränke-Wille-Cup sind in diesem Jahr Gastgeber und Vorjahresgewinner SV Harriehausen I (Kreisliga Northeim/Einbeck), der FC Auteal I (Kreisliga Northeim/ Einbeck), der FC Ahlshausen/Opperhausen (1. Kreisklasse Northeim) und in diesem Jahr auch die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse). Zum Auftakt treffen am Montag, 17. Juli, zunächst die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim I und der FC Auetal I aufeinander (18 Uhr). Im zweiten Spiel des Auftaktabends kommt es zum Spiel SV Harriehausen I gegen den FC Ahlshausen/Opperhausen (19.30 Uhr). 

Am Mittwoch, 19. Juli, kommt es zu den beiden Partien FC Ahlshausen/Opperhausen gegen Grün-Weiß Bad Gandersheim I (18 Uhr) und SV Harriehausen I gegen FC Auetal I (19.30 Uhr). Die Spielzeit beträgt zweimal 35 Minuten. Der letzte Spieltag im Turniergeschehen um den Getränke-Wille-Cup findet dann am Freitag, 21. Juli, mit den Abschlusspartien FC Auetal I gegen FC Ahlshausen/Opperhausen (18 Uhr) und SV Harriehausen gegen Grün-Weiß Bad Gandersheim I (19.30 Uhr) statt, anschließend die Siegerehrung. Darüber hinaus findet ein weiteres Turnier mit dem SV Schwarz-Weiß Harriehausen II, dem FC Rot-Weiß Rhüden II und dem TSV Münchehof II statt. Am Dienstag, 18. Juli, kommt es zunächst zur Begegnung FC Rhüden II gegen den TSV Münchehof II, am Donnerstag, 20. Juli, treffen der SV Harriehausen II und der TSV Münchehof II aufeinander. Anstoß ist jeweils um 18.30 Uhr. Der letzte Spieltag des Turnieres der drei Teams um den Liiis-Pokal findet dann am Sonnabend, 22. Juli, um 14.30 Uhr mit der Partie des SV Harriehausen II und dem FC Rhüden II statt.

Am Sonnabend, 22. Juli, wird ab 10 Uhr zur großen Ferienpassaktion in Harriehausen eingeladen. An diesem Tag können alle interessierten Kinder beim SVH den Fußballführerschein erwerben. Dabei sein und Spaß am Fußball haben“, lautet das Motto. Jugendwart Hendrik Henze und sein Team hoffen auf zahlreiche Kinder, die sich auf einen abwechslungsreichen Vormittag freuen dürfen. Abgerundet wird die Harriehäuser Fußballsportwoche 2017 dann am besagten Sonnabend, 22. Juli, um 16.30 Uhr mit einem Traditionsspiel. Aufeinandertreffen werden dann eine Auswahl vom SV Harriehausen, die auf eine Elf ehemaliger SVH-Kicker treffen wird. Zahlreiche ehemalige SVH-Kicker aus den 90er Jahren haben ihre Zusage gegeben. Spieler wie Jens Brandes, Karsten Tiefenberg, Manuel Diaz, Stefan Metze, Mario Hildebrand, Thorsten Erbes oder Michael Bauerochse werden auflaufen. Gleichzeitig ist die Partie das Abschiedsspiel des langjährigen SVH-Führungsspielers Kai Klemme, der an diesem Tag vom aktiven Spielbetrieb mit Dank verabschiedet werden soll. Im Anschluss ist ein gemütliches Beisammensein mit allen ehemaligen Kickern und Freunden des SVH geplant.

Die Veranstalter vom SV Schwarz-Weiß Harriehausen und vom ausrichtenden Fußballförderverein freuen sich auf eine tolle Sportwoche mit attraktiven Spielen und einem bunten Rahmenprogramm. Dass für das leibliche Wohl der Gäste und Sportler bestens gesorgt ist, dürfte sich von selbst verstehen.

   
Der SV Harriehausen ist Titelverteidiger des Wille-Getränke-Pokals, der vom 17. bis 21. Juli in Harriehausen ausgespielt wird.

         

06.07.2017 - Sophienhof-Wanderung mit dem SV Harriehausen

Die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird wieder aktiv. Am kommenden Sonntag, 9. Juli, erfolgt der Start am Treffpunkt Volksbank um 9 Uhr. Ziel ist diesmal die urige Ziegenalm in Sophienhof. Sophienhof ist ein Ortsteil der Landgemeinde Harztor im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Einkehrmöglichkeit sind vorhanden, Rucksack-Verpflegung ist diesmal notwendig. Die Streckenlänge beträgt rund 15 Kilometer. Interessante Eindrücke sind garantiert, so die beiden Wanderwarte im SVH, Harald und Simone Hausmann. Auf geht’s, Harriehäuser Wanderfreunde, Gäste sind wie immer willkommen!

   

         

28.06.2017 - BayernStürmer wieder beim Oktoberfest

Das Oktoberfest in Harriehausen wird auch in diesem Jahr wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß in Kooperation mit dem Förderverein ausgerichtet. Abermals werden die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt auf den Neumann-Wiesen aufpsielen. Novum in diesem Jahr. Die BayernStürmer werden gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten.  Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den Doppel-Auftritt festgemacht, um allen Besuchern gerecht zu werden. Gefeiert wird in diesem Jahr am Freitag, 7. Oktober, und am Sonnabend, 8. Oktober. Anfang dieser Woche wurden die intensiven Vorbereitungen aufgenommen. Man darf auch in diesem Jahr an beiden Tagen mit einem vollen Festzelt rechnen. Der Eintritt beträgt 15 Euro, Kombi-Tickets gibt es für beide Tage für 25 Euro. Am Sonntag, 9. Oktober, klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper aus. Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlösschen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Wieder einmal werden die Harriehäuser keine Kosten und Mühen scheuen, ein großes Festzelt und Original Münchener Oktober Löwenbräu sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. werden nicht fehlen. In den nächsten Wochen stehen weitere Vorbereitungen an. Der Kartenvorverkauf beginnt dann Mitte August.

   

         

26.06.2017 - JSG B1 schafft sensationellen Platz 4 im Endklassement

Sie waren die Underdogs des internationalen Pfingstturnieres "Jugend spielt für Europa", dass mit dem Einmarsch der Nationen und dem Abspielen von 7 Nationalhymnen begann. In der Qualifikation auf dem Kunstrasen in Bad Grund erreichten die Grün-Schwarzen nach den Vorrundenspielen am Samstag und Pfingstsonntag gegen die Vertretungen von FC Westharz, JFV Aller-Weser, FK Sumperk (Tschechien), HNT Hamburg, VfB Fronhausen, SV Braakhuizen (Niederlande) und dem SSC Südwest 1947 Berlin Platz 2. Das reichte, um sich am Pfingstmontag im Spiel gegen den Oberligisten SC Condor Hamburg für das Finale zu qualifizieren. In einem hochklassigen Spiel hatten die Roswithastädter sogar Chancen in Führung zu gehen, doch es blieb beim 0:0 und das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Gleich drei Spielern versagten die Nerven und es blieb nur das Spiel um Platz 3. Im kleinen Finale war allerdings die Luft komplett raus, denn jeder freute sich darauf nach 25 Stunden Turnieratmosphäre zu Hause auf der Couch zu liegen.

   

         

21.06.2017 - JSG B1 ist Pokalsieger 2017

Auch im dritten Pokalfinale hintereinander ist die JSG B1 siegreich und schlägt den Kreisligameister aus Uslar. Die Mannschaft der grün-schwarzen war stark motiviert in dieses Endspiel gegangen, denn es bestand erstmals die Möglichkeit, dass der Vorjahressieger seinen Titel verteidigen konnte. Da passte das 0:1 in der 4. Minute so gar nicht ins Bild. Die starke Abwehr um Lukas Kahl, Niko Siems, Mika Sobiak und Leon Groß hatte noch nicht die richtige Zuteilung beim dritten Angriff der Gäste. Das änderte sich und die Roswithastädter zeigten warum sie zu den Top Mannschaften des Kreises gehören. Nur 10 Minuten später vollendete Alex Belousov in turnerischer Manier einen Abklatscher zum 1:1 Halbzeitstand. Nach der Pause erwischten die Rode/Metzner-Schützlinge den besseren Start und Malte Rode vollendete eine gute Angriffskombination mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 2:1. Bis zur Nachspielzeit hatten die grün-schwarzen noch 2-3 hochprozentige Möglichkeiten das Spiel zu endscheiden, doch zahlreiche Chancen wurden fahrlässig liegen gelassen. In der vierten Nachspielminute folgte eine Hereingabe der Uslarer, die mit einem durch Lukas Kahl abgefälschtem Bein an der Latte scheiterte. Post wendend setzte die grün-schwarz Offensive einen Konter, den Adriano Signore nach klugem Passspiel durch Lennard Stefke zum 3:1 Endstand versenkte. Die Freude der zahlreich mitgereisten grün-schwarz Fans war groß, denn sie hatten ein gutes Endspiel mit einem verdienten Sieger gesehen.

   

         

20.06.2017 - Dariana Hausmann, Darina Hornig und Jacky Müller sind Harriehausens „Vereinsheldinnen"!

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen ist dem Aufruf der Sportjugend des Landessportbundes und deren FSJlern gefolgt und hat verdiente Jugendliche zu den Vereinshelden gemeldet. Aufgerufen wurde dazu jungen Ehrenamtlichen Dank zu sagen. „Vielen Dank an alle jungen Ehrenamtlichen, die durch ihr Engagement Sport im Verein ermöglichen!“ Dariana Hausmann, Darina Hornig und Jacky Müller, die seit Jahren in der Vereinsarbeit tätig sind wurden gemeldet. Die Drei haben im Alter von 14 Jahren ihren Übungsleiter Assistenten Lehrgang beim Turnkreis Northeim-Einbeck absolviert. Sind dann gleich mit einer Tanzgruppe gestartet. Als sie das notwendige Alter für eine Übungsleiter Ausbildung hatten war es für beide keine Frage auch diese zu machen. Jacky hat sich für die Ausbildung Kleinkinder und Jugendliche entschieden, Dariana und Darina haben sich für Rhythmus und Tanz entschieden. Sie haben in ihrer Tätigkeit das Eltern-Kind-Turnen, zwei Tanzgruppen und die Step Aerobic Gruppe betreut. Darina konnte aus beruflichen Gründen leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

   
SV-Spartenleiterin Petra Richter mit den beiden Vereinsheldinnen Jacky Müller und Dariana Hausmann, es fehlt auf dem Bild: Darina Hornig.

         

19.06.2017 - Ü40-Team gewinnt Kreismeisterschaft

Die Ü40-Fußbaler des SV Schwarz-Weiß Harriehausen haben am Wochenende die Kreismeisterschaft errungen. Gegen die SSG Bishausen gewannen die Harriehäuser nach dem Hinspielerfolg auch im Rückspiel mit 3:2. Die Treffer erzielten Tafu Zumeraj (2) und Steffen Brunke. Es ist das erste Mal in der Vereingeschichte, dass das Ü40-Team diesen Titel errungen hat. Herzlichen Glückwunsch an Team und Betreuer!

   

         

12.06.2017 - B1-Jugend beendet die Serie mit einem 1:1 gegen den Kreismeister

„Das war sicher eines unserer besten Spiele in dieser langen Saison”, resümierten Jörg Rode und Jörg Metzner nach dem Spiel der B-Junioren der JSG Gandersheim-Harriehausen gegen die JSG Uslar. Ohne Auswechselspieler gingen fast alle Akteure an und über ihre Grenzen. Der Gast aus Uslar konnte in Harriehausen seine spielerischen Möglichkeiten nie richtig entfalten, denn die Defensive der Grün-Schwarzen erwischte einen guten Tag. Nach 35 Minuten nutzte Lennard Stefke nach einer Flanke von Alex Belousov die Situation und vollendete zum 1:0 Halbzeitstand. Im Verlauf der zweiten Halbzeit schwanden etwas die Kräfte und der ein oder andere Fehler schlich sich ein. Beim Ausgleich nach einem Freistoß fehlte leider die Zuordnung im Sech⁄zehner und die Gäste konnten per Kopf am guten Keeper Daniele Longheu vorbei einnetzen. Am Ende blieb es beim 1:1 und die Generalprobe zum Pokalfinale am kommenden Sonnabend, 17. Juni, in Gladebeck gegen den gleichen Gegner war zur Freude von Team, Trainern und Fans voll gelungen.

   

         

08.06.2017 - JSG B1 mit 4:1 siegreich

Noch müde vom dreitägigen Pfingstturnier beim FC Westharz mühten sich die Grün-Schwarzen im Wochenspiel gegen die JSG Markoldendorf um ein konstruktives Spiel. Das gelang ihnen in der ersten Halbzeit nur phasenweise. Eine hohe Fehlpassquote gepaart mit technischen Fehlern und mangelnder Konzentration beim Abschluss hatten bis zur Pause ein 0:1 zur Folge. Erst in Halbzeit zwei zeigten die Rode/Metzner-Schützlinge warum sie die Vizemeisterschaft mit über 100 Toren errungen haben. Tillman Stenz sorgte für den 1:1 Ausgleich, Lennard Stefke erhöhte 7 Minuten später mit einem Freistoßtor auf 2:1, Adriano Signore netzte zum 3:1 ein und Malte Rode schloss mit seinem 32 ´ten Ligator die Partie zum 4:1 ab.

         

08.06.2017 - Ü40-Oldies des SVH gewinnen Hinspiel um die Kreismeisterschaft in Bishausen mit 3:2

Mit 3:2 Toren haben sich die Ü40-Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Mittwochabend im Hinspiel um die Kreismeisterschaft der Altsenioren bei der SSG Bishausen durchsetzen können. Das Rückspiel findet am Sonnabend, 17. Juni, um 16 Uhr in Harriehausen statt. Dann wird der Kreismeister aus den beiden Ersplatzierten der Kreisliga-Staffeln 1 und 2 endgültig feststehen. In Bishausen erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen durch Andreas Grützner (10.) nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr der Harriehäuser mit 1:0 in Führung. Die SVer kamen in der Folgezeit immer besser in die Partie und konnten durch Jan-Peter Heise in der 23. Minute ausgleichen. Nach dem Wechsel erhöhte der SVH per Strafstoß. Kai Klemme war in der 39. regelwidrig zu Fall gebracht worden, Frank Müller schoss zum 2:1 ein. Ebenfalls per Strafstoß nach einer groben Attacke am aufgerückten Abwehrchef Bernd Hornig fiel das 3:1. Abermals traf Frank Müller sicher vom Neun-Meter-Punkt. Chancen in der temporeichen Partie bei Regenwetter ergaben sich in der Schlussphase auf beiden Seiten. Die Bishäuser wollten verkürzen, der SVH lauerte in dieser Phase immer wiedr auf Konter. Schießlich gelang Hauke Döhne in der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3, was auch gleichzeitig der Endstand der Partie war. Die SVer haben sich eine ordentliche Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen. Aber auch die SSG Bishausen hat noch alle Chancen auf die Kreismeisterschaft – die Titelvergabe ist noch nicht entschieden. Die SVH-Oldies hoffen auf zahlreiche Unterstützunh aus dem Harriehäuser Lager!

   

         

09.06.2017 - TT: TuSpo Drüber siegt beim Pfingstturnier - SV Harriehausen zeigt starke Leistung

Pfingstsamstag fand bereits zum 20. Mal das Pfingstturnier des TuSpo in der Turnhalle in Drüber statt. Insgesamt acht Mannschaften spielten im Corbillion-Cup-System um den Wanderpokal. Erstmals dabei waren die Sportfreunde vom SV Harriehausen, die sich auch gleich von ihrer besten Seite zeigten und mit einer weißen Weste bis ins Endspiel kamen. Dort unterlag das Team mit Carsten Jessen und Stefan Kulp gegen Luke Hage und Marco Sebexen vom Gastgeber äußerst knapp mit 3:2 Punkten. Das entscheidende letzte Spiel ging im fünften Satz 11:9 zugunsten des TuSpo aus. Somit revanchierte sich das Team TuSpo I auch für die 0:3-Niederlage im ersten Gruppenspiel. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die zweite Mannschaft des TuSpo mit 3:0 Spielen gegen den TSV Sievershausen I durch. Harriehausen II, mit den Jugendspielern Jan Hoffmann und Pierre Schramm, scheiterte trotz guter Leistung nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnis am Halbfinaleinzug. Bester Einzelspieler wurde Lars Goltsche (9:0 Spiele) vor Carsten Jessen (6:0) und Stefan Kulp. Neben zahlreichen hochklassigen Ballwechseln und spannenden Spielen kam die Geselligkeit nicht zu kurz. So ist es immer wieder schön, sich sowohl mit altbekannten und als auch neuen Tischtennisfreunden auszutauschen.

   

         

17.05.2017 - SVH-Minikicker starten durch: F- und G-Jugend

Seitdem das Wetter es wieder zugelassen hat, sind die Nachwuchskicker in Harriehausen auf dem Sportplatz an Schwalenberg jeden Donnerstag mit vollem Elan aktiv und jagen dem runden Leder hinterher. Hendrik Henze, Fußballfachwart, Jugendwart und gleichzeitig auch Trainer der Nachwuchskicker im Sportverein Schwarz-Weiß trainiert mit Unterstützung von Betreuern donnerstags ab 17 Uhr mit den Kindern. In der neuen Saison 2017/18 wird der SV Harriehausen im unteren Jugendbereich wieder eigenständig sein und zwei Teams melden: eine G-Jugend und eine F-Jugend. Interessierte Kinder sind herzlich willkommen, beim Training mit ihren Eltern vorbeizuschauen. Im A- und B-Juniorenbereich soll es weiterhin eine Jugendspielgemeinschaft mit der SVG GW Bad Gandersheim geben. Außerdem plant der SVH für den 22. Juli, im Anschluss an die Sportwoche, eine Ferienpassaktion auf dem Harriehäuser Sportplatz. Zu guter Letzt hat sich der SVH mit dem Foto beim aktuellen Volksbank-Vereinscontest beworben und hofft auf viele „Likes” bei facebook.

   

         

06.06.2017 - SVH-Wanderung: Nachtwanderung führt auf den Brocken

Die nächste Wanderung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen unter Führung von Harald und Simone Hausmann führt auf den Brocken – und zwar bei Nacht. Alle Interessierten treffen sich in der Nacht auf Sonntag, 11. Juni, um 1 Uhr an der Volksbank in Harriehausen. Per Auto geht es dann zum Parkplatz Ehrenfriedhof Oderbrück, die dann folgende Strecke beträgt in etwa 7,5 Kilometer zum Sonnenaufgang auf dem Brocken. Bitte an Rucksack-Verpflegung, entsprechende Kleidung, Taschenlampe und eventuel eine Mütze denken. Das Wetter oben ist nie richtig vorhersehbar. Oben soll zusammen mit dem jeweils Mitgebrachten gemeinsam gefrühstückt werden. Eingeladen sind alle interessierten Wanderer aus der Region, insbesondere auch die Mitglieder des Bürgervereins Dannhausen. Der ausgeschilderte Wanderweg startet am Parkplatz Oderbrück und führt relativ flach ansteigend neben einem Bach durch den Wald. Der Beschilderung Kaiserweg folgend gelangt man zum Dreieckigen Pfahl, der Grenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Auf dem Kolonnenweg geht es recht steil auf gepflastertem Untergrund weiter, welcher auch für ungeübte Wanderer geeignet ist. An den Gleisen der Brockenbahn angelangt, führt die Wanderung schließllich auf dem Gotheweg entlang der Gleise bis zur Brockenstraße. Der ganze Wanderweg ist umgeben von wunderschöner Natur und tollen Ausblicken über den Harz.

   

         

05.06.2017 - Sportwoche beim SV Harriehausen

Die Fußball-Sportwoche beim SV Harriehausen findet in der Zeit von Montag, 17. Juli, bis Sonnabend, 22. Juli, statt. Das genaue Programm wird in Kürze bekanntgegeben. Der SVH wird wieder interessante Spiele bieten. Zum Abschluss ist eine Ferienpassaktion vorgesehen.

         

09.05.2017 - Super-Sonntag: Drei Spiele am 15. Mai in der Schwalenberg-Arena

Gleich drei Fußballspiele werden am Sonntag, 15. Mai, in Harriehausen auf der Sportanlage am Schwalenberg ausgetragen. Den Auftakt machen um 11 Uhr die Damen der SG Harzhorn, die nach guten Leistungen einen vorderen Platz in der Kreisligatabelle einnehmen. Am Sonntag heißt der Gegner TSV Germania Dassensen. Drei weitere Punkte sollen her. Um 13 Uhr ist dann Derby-Zeit in Harriehausen. Die zweite Herren empfängt dann den FC Auetal III – auch die SVH-Reservisten spielen eine famose Rückrunde und sind leichter Favorit der Partie. Aber aufgepasst: der FC Auetal kann durchaus mit Kampf und Leidenschaft dagegenhalten. Um 15 Uhr kommt es dann zum Kreisliga-Duell zwischen dem SV Harriehausen I und dem FC Weser. Die SVer haben im Hinspiel eine bittere 0:1-Niederlage kassiert. Das war seinerzeit mehr als überraschend. Nach der Talfahrt zum Jahresauftakt hat die Schlimme-Elf nun wieder zwei Siege eingefahren und ist zumindest wieder auf Platz sieben vorgerückt. Am Sonntag soll ein weiterer Sieg folgen. Die Harriehäuser wollen vor heimischer Kulisse mit Spielkultur und Einsatz punkten.

   
Timo auf der Brücken vom SVH I hat am vergangenen Sonntag nach langer Durststrecke wieder getroffen!

         

09.05.2017 - SVH-Wanderung diesmal rund um Ilsenburg

Die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen lädt am kommenden Sonnabend, 13. Mai, zu einer weiteren Wanderung durch das romantische Ilsetal ein. Um 9 Uhr treffen sich alle Interessierten an der Volksbank Harriehausen, um Fahrgemeinschaften für die Fahrt nach Ilsenburg zu bilden. Dort angekommen, wird die Wanderung durch das Ilsetal hinauf in die Harzwälder führen. Auf der Wanderstrecke, die zirka 12 bis 15 Kilometer beträgt, gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Ein kleines Handtuch und Rucksackverpflegung wird auf der Wanderung benötigt und sollte daher im Rucksack nicht fehlen. Simone und Harald Hausmann als Wanderführer laden alle Interessierten herzlich ein, dabei zu sein, und sich mit Wandern fit und gesund zu halten. Auch Nichtvereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

   

         

08.05.2017 - SV Harriehausen kommt wieder in die Spur

Mit Anlaufschwierigkeiten war der SV Harriehausen (Kreisliga Northeim/Einbeck) in die Rückrunde gestartet. Jetzt aber läuft es wieder halbwegs rund, am Sonntag konnte bei der SG Hillerse ein verdienter 3:1-Erfolg eingefahren werden. Timo auf der Brücken erzielte das frühe 0:1 (7.) Nach dem Halbzeipfiff glichen die Gäste aus (47.), doch der SVH zeigte eine kämpferisch gute Leistung und ging durch Dominic Wagner erneut in Führung (58.). Die Vorlage leistete Carsten Jessen mit einem feinen Zuspiel. Endlich nach langer Zeit traf auch wieder David Wübbelmann zum 3:1 (78.) und damit war das Spiel entschieden. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr erwartet der SVH vor heimischer Kulisse den FC Weser. Durch die sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen dürfte die Abstiegsgefahr vorerst gebannt sein und die Mannschaft kann befreit aufspielen.

         

04.05.2017 - JSG B1 mit 9 Punkten aus 3 Spielen in 8 Tagen

Englische Wochen stehen derzeit auf dem Programm der Rode-Metzner Schützlinge. Im Wochenspiel gegen die JSG Hils Selter kontrollierten die Grün-Schwarzen nach Belieben. Der Gegentreffer am Schluss der Partie war eher ein Zufallstreffer, denn herausgespielt. Es folgte die Partie gegen die JSG Weper. Auf heimischen Rasen kamen die Gastgeber im gesamten Spielverlauf nicht zu ihrem konstruktiven Spiel. Viele Einzelaktionen verliefen im Sande und einfachste Pässe oder Zuspiele wurden verdaddelt. So führten die Gäste bis 2 Minuten vor Schluss nicht unverdient mit 2:3 eher Malte Rode und Lennard Stefke das Ergebnis doch noch drehten. Das 4:3 war am Ende eher schmeichelhaft. Wieder 3 Tage später kam es zum internen Duell der B1 gegen die B2. Auch wenn das Hinspiel Ergebnis 8:0 ausging, stellte man sich auf einen aufopferungswilligen Gegner ein. In der Anfangsphase war das Spiel durchaus ausgeglichen, eher der Torreigen für die B1 begann. In regelmäßigen Abständen netzen sie ein und beendeten den Schlagabtausch mit einem 7:0.

Die Torausbeute teilten sich: Alex Belousov, Tim Picke, Adriano Signore und Jannik Metzner mit jeweils einem Treffer, Mick Flügge (2), Lennard Stefke (5) und Malte Rode (8). Am Wochenende steht nun das Auswärtsspiel in Nörten an.

   

         

03.05.2017 - Wanderung führte rund um Bad Harzburg

Weiter aktiv ist die neugegründete Wandersparte im SV Harriehausen. Am letzten Tag im April ging es diesmal von Harriehausen aus in Richtung Bad Harzburg. Im Harz angekommen, ging es nach der kurzen Fahrt mit der Seilbahn zum Kreuz des Deutschen Ostens, danach in Richtung Rabenklippen und Luchsgehege und zum Molkenhaus, wo eine gemütliche Rast eingelegt wurde. Ziel der Wanderungen, die der Sportverein Harriehausen anbietet, ist es, dass auch ungeübte Wanderer mit dabei sein können. Die aktuellen Streckenlängen umfassen zwischen 10 und 15 Kilometer und sollten für jedermann zu bewältigen sein. Über das Kreuz des Ostens ging es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem großen Parkplatz in Bad Harzburg. Bei der jüngsten Per-Pedes-Tour waren 15 Wanderer mit dabei, erstmals auch Gäste aus Düderode. Wie Harald Hausmann, der die Wanderungen ausarbeitet, mitteilte, sind weiterhin auch Gäste gern gesehen. Die nächste Wanderung führt alle Interessierten am Sonnabend, 13. Mai, in Richtung Ilsenburg. Treffpunkt ist um 9 Uhr in Harriehausen. In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni soll dann eine nächtliche Brockenwanderung stattfinden. Weitere Infos folgen.

   

         

01.05.2017 - Kubota-Profimäher beim SVH im Einsatz

Zwei Fußballplätze pflegt und unterhält der SV Schwarz-Weiß Harriehausen seit mehreren Jahren schon in Eigenregie. Nun hat der bisherige Rasenmähertrecker seinen Dienst erfüllt, war eins ums andere Mal zur Reparatur und ein neuer Rasenmäher der Marke „Kubota“ ist vom Verein inzwischen angeschafft werden. Die Kosten für den Trecker belaufen sich auf rund 15.000 Euro, die der SVH allein stemmen muss. Der Vorstand hat sich nach langer Vorplanung für den Kauf entschieden. Am vergangenen Freitag kam das neue schnittige Gerät erstmals nach einer Einführung in die Technik zum Einsatz und wird ab sofort von den Harriehäuser Platzwarten Uwe Deneke und Christian Meierdierks für die Rasenpflege genutzt werden können. Die ersten Mäheinheiten sind bereits vollzogen. Erworben hat der Verein den Kubota ZD 326 von der Firma Fuhrmann Landtechnik. Vereinsmitglied Jan Wacker, der hier beschäftigt ist, hatte den Kontakt hergestellt.

   
Foto (von links nach rechts): Platzwart Uwe Deneke, SVH-Vorsitzender Detlev Krause, Schriftführer Stephan Schlange, Jan Wacker und Udo Fuhrmann, Inhaber der Firma Fuhrmann aus Gittelde sowie Platzwart Christian Meierdierks.

         

28.04.2017 - Maifest im Harriehäuser Freizeit-Park mit Musik

In Harriehausen wird der Mai begrüßt. Am kommenden Montag, 1. Mai, treffen sich die Harriehäuser und auch Gäste auf Einladung der Harriehäuser Vereine und der Freiwilligen Feuerwehr, um bei hoffentlich Sonnenschein ein paar vergnügliche Stunden zu verbringen. Nach der Begrüßung um 10.30 Uhr wird zunächst einmal der Maibaum aufgestellt. Es folgt um 11 Uhr die Eröffnung durch die Kindergartenkinder und im Anschluss daran wird der Turnermusikzug aus Altgandersheim aufspielen. Auf das Konzert dürfen sich die Gäste bereits freuen. Es gibt wie in den Vorjahren Leckereien vom Grill. Die SVH-Fußballer werden die Besucher hier versorgen. Außerdem gibt es kühle Getränke bei derFreiwilligen Feuerwehr und die fleißigen DRK-Helferinnen sorgen für Kaffee und Kuchen. Ortsvorsteher Thomas Meyer und auch die beteiligten Vereine hoffen auf regen Zuspruch. Ab 12.30 Uhr heißt es dann „Gemütliches Beisammensein” bis zum Ausklang. Wenn das Wetter mitspielt, sollte einem fröhlichen Maifeiertag nichts mehr im Wege stehen.

         

24.04.2017 - Trend-Workshop beim SV Harriehausen

Am Sonnabend, 29. April, findet beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen erstmals ein Fitness-Trend-Workshop statt.Der Workshop ist offen für alle Interessierten, die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Die Kosten belaufen sich auf fünf Euro pro Teilnehmer. Als Referentin konnte SVH-Spartenleiterin Petra Richter dabei Fitness-Expertin Maike Fremke (Foto) gewinnen. Angeboten werden 90 Minuten Sling-Training-Einführung und aktives Üben mit Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Dabei geht es auch die sogenannten Minis Bands. Diese sind vielseitig einsetzbar, leicht und handlich. Mini Bands passen problemlos in die Sporttasche und lassen sich überall hin mitnehmen. Es folgt das „Functional Training” oder „Body Weight” genannt, also Training mit dem eigenem Körpergewicht. Los gehts um 10 Uhr im Übungsraum Am Schwalenbergsweg. Nach dem ersten Workshop gibt es eine 30-minütig Pause zum erholen. Anmeldungen nimmt Petra Richter unter der Telefonnummer 0175-5233821 entgegen. Die Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Geplant ist nach dem Workshop ein 4-wöchiger Kurzkurs mit einem Sling-Trainer.

   

         

09.04.2017 - JSG B1 unterliegt überraschend mit 0:1

Konnte man vor 2 Wochen noch mit 5:2 gegen den gleichen Gegner ins Pokalfinale ziehen, unterlag man im Punktspielbetrieb mit 0:1 gegen die Reserve der JSG Uslar. Die Gastgeber fanden in den ersten 60 Minuten nie zu ihrem Spiel. Individuelle Fehler, schlechte Raumaufteilung und mangelndes Spielverständnis untereinander brachten den Gegner kaum in Schwierigkeiten. So war es auch ein verlorener Zweikampf vor dem Strafraum, der von den Gästen eiskalt genutzt wurde und letztendlich den 0:1 Endstand bedeutete. Auch wenn die letzten 20 Minuten den Grün-Schwarzen gehörte, konnte nichts Zählbares mehr erreicht werden. Zudem muss die Mannschaft in den nächsten Wochen auf Mika Sobiak mit Bänderdehnung und Tim Picke wegen Handgelenkbruches verzichten. Der nächste Auftritt der Rode-Metzner Schützlinge ist dann am 26.04 um 18.00 Uhr in Wenzen gegen die JSG Hils-Selter.

         

12.04.2017 - Bernhard Buchhage und Stefan Kulp vorn

Zum Preisskat und Romméturnier hatte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Wochenende vor Ostern eingeladen. Insgesamt kamen 22 Kartenfreunde ins Sportheim, je zur Hälfte Rommé- und Skatspieler. An den Tischen wurden je zwei Durchgänge ausgetragen. Beim Skat setzte sich mit Bernhard Buchhage der wohl erfahrenste Skatspieler durch. Er sicherte sich den 1. Rang mit 1.324 Punkten vor Ecki Franke (1.183 Punkte) und Heinz Pagel (1.134 Punkte). Auf Rang vier kam Udo Opfermann (1.037) und fünfter in der reinen Männerrunde wurde Deutschmann (1.018 Punkte). Beim Rommé setzte sich Stefan Kulp mit 484 Punkte vor Jörg Metzner (569) und Christian Keuntje (652) durch. Die Plätze vier und fünf gingen an Heidi Opfermann (669 Punkte) und Gesine Wittich (735 Punkte). Für die vorderen Ränge hatte der SVH wieder attraktive – teils gesponserte – Preise parat. Traditionell zu Ostern gibt es für die „Schlusslichter” einen Korb bunter Eier. Beim Skat ging dieser an Hans-Jürgen Radzom, der auf 234 Punkte kam und beim Rommé war Inka Dech die Trägerin der roten Laterne. Nach rund vier Stunden war die gesellige Veranstaltung gelaufen, der SVH hält mit dem Preisskat und dem Romméturnier die Tradition aufrecht, auch wenn die Teilnehmerzahl in den vergangenen Jahren leider rückläufig war.

   

         

10.04.2017 - TT: SVH steigt wieder in die 1. Kreisklasse ab / 6:6 gegen Sievershausen reicht am Ende nicht

Die 1. Herren des SV Harriehausen konnte in der Tischtennis-Kreisliga Northeim zunächst ihren 4 Punkte-Vorsprung auf den TSV Einigkeit Sievershausen verteidigen. In heimischer Halle erreichte das Team ein 6:6 Unentschieden. Erfolgreich waren an diesem Abend: Teschner/Kulp (2), Jessen/Wacker (1), Carsten Jessen (1) und Jan-Hendrik Wacker (2). Der begehrte Relegationsplatz 8 schien somit für den TSV in weite Ferne zu rücken. Sievershausen gewann in der letzten Spielwoche jedoch unerwartet in Verliehausen und deutlich in Sudheim, zudem konnten die TSVer das Schlusslicht aus Salzderhelden bezwingen. Somit spielt nun Sievershausen die Relegation und der SV Harriehausen steigt nach nur einem Jahr Kreisliga wieder in die 1. Kreisklasse ab. Letzendlich geht dieser Abstieg in Ordnung, denn das obere Paarkreuz der Kreisliga war einfach zu stark für das Harriehäuser Quartett. Die Doppelbilanz ist leicht Positiv. Teschner/Kulp kamen auf 10:7 Siege, Jessen/Wacker auf 11:12. In der Rückrunde kam das untere Paarkreuz mit Carsten Jessen (11:2) und Jan-Hendrik Wacker (8:8) auf zufriedenstellende Ergebnisse.

         

09.04.2017 - TT: SVH-Jungs Vizemeister / 8:2-Sieg in Deitersen - Jan Hoffmann erneut bester Einzelspieler

Nach dem Pokalsieg am vergangen Wochenende konnte sich die erste Jugendmannschaft des SV Harriehausen die Vizemeisterschaft in der höchstens Spielklasse des Regionsverbandes Südniedersachsen sichern. Insgesamt nahmen an der Frühjahresserie 81 Mannschaften aus Northeim, Osterode und Göttingen am Punktspielbetrieb auf Kreisebene teil. Dem glatten 10:0-Auswärtssieg bei der 3. Mannschaft von Torpedo Göttingen folgte ein ungefährdeter 8:2-Erfolg in Deitersen. Das Doppel Pierre und Steffen Schramm siegte deutlich, zudem waren Jan Hoffmann (2), Pierre Schramm (1), Steffen Schramm (2) und Ergänzungsspielerin Lisa Macke (2) in den Einzeln erfolgreich. Jan Hoffmann wurde wie auch in der Herbstrunde bester Einzelspieler mit 12:2 Siegen, zusammen mit Doppelpartner Jannik Metzner kommt er zudem ebenfalls erneut an die Spitze des Doppelrankings (5:0 Siege). Durch eine 1:9-Niederlage der 2. Jugend gegen Tuspo Drüber II wurde der 5. Platz in der 1. Kreisklasse noch an den SV Heckenbeck abgegeben. Den Ehrenpunkt erspielte Alyssa Klein gegen die Nummer 2 der Gäste. Kurz zuvor trennte man sich mit einem 5:5-Unentschieden in Heckenbeck, sodass beide Teams Punkt- und Spielgleich waren. Die Punkte beim spannenden SVH-Derby: Klein/Hoffmann (1), Greta Knackstedt (1), Lisa Macke (2), Ronja Hoffmann (1). Mit 8:10 Punkten haben sich die SVH-Mädchen wiedereinmal ordentlich verkauft. Greta Knackstedt wurde mit 8:6 Siegen im oberen Paarkreuz die beste SVH-Akteurin.

In der kommenden Saison verlassen die Topspieler Jan Hoffmann und Pierre Schramm die Jugend und werden fester Bestandteil der 2. bzw. 3. Herren. Trainer Carsten Jessen wird dann in Zukunft nurnoch eine gemischte Jugendmannschaft aufbieten können.

         

07.04.2017 - TT: 2. Herren beendet Saison mit Siegesserie

Die 2. Mannschaft der Tischtennisherren beendet eine durchwachsene Saison am Ende mit dem vierten Platz in der 3. Kreisklasse Ost B. Der verpasste Rückrundenstart mit nur drei Punkten aus fünf Spielen, wodurch man zwischenzeitlich auf den siebten Patz abrutschte, konnte durch sechs Siege in Folge egalisiert werden. Nicht zuletzt durch die vielen angesetzten Begegnungen musste häufig auf Ersatzspieler zurückgegriffen werden, was jedoch keinesfalls zu einer Schwächung führte. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Leistungen der beiden Jugendspielern Jan Hoffmann und Pierre Schramm, die unter anderem im Spiel gegen den späteren Meister aus Brunsen den SVH mit vier Siegen zu einem 6:6 Unentschieden führten. Für die 2. Herren waren folgende Spieler aktiv: Stefan Jessen (27 Siege, 11 Niederlagen), Julian Brunner (23:11), Markus Hoffmann (22:9), Jan Hoffmann (8:9), Til Marris (9:15) Pierre Schramm (4:5), Jannick Metzner (2:0), Dieter Fürle (2:0), Theo Miaoulis (0:3), außerdem kam das in der Rückrunde ungeschlagende Spitzendoppel der Liga Jessen/M.Hofmann auf insgesamt 19:3 Siege.

         

03.04.2017 - TT: SVH-Jungen verteidigen Kreispokal!

Am vergangenen Samstag bestritten die Tischtennisjungen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen die Pokalendrunde der Kreisliga Südniedersachsen in Schwiegershausen. Zunächst konnte das Ligaschlusslicht vom TTC Deitersen glatt mit 5:0 Punkten geschlagen werden. Für Harriehausen sicherten Jan Hoffmann, Pierre Schramm und Jannik Metzner den verdienten Finaleinzug. Dort traf man, wie erhofft, auf das in der Liga so glänzend aufgelegte Team vom FC Mingerode, welches im Parallelspiel den TSV Wiensen mit 5:3 Punkten besiegte. Durch den schnelles Sieg im Halbfinale nutzten die Harriehäuser die Zeit um sich weiter an die Hallenverhältnisse und den kommenden Gegner vorzubereiten. Trainer Carsten Jessen und Co-Trainer Jan-Hendrik Wacker taten dies so gut es ging. Danach eröffnete der Pokalspielleiter des TTRV-Südniedersachsen Rolf Reinhard das Finale. Jannik Metzner begann gegen den an Position 2 gesetzten Mingeröder Spieler Goldmann wie gewohnt defensiv. Aber auch Goldmann ist ein defensiver Spieler, er konnte die erste beiden Sätze gewinnen. Anschließend konnte Metzner jedoch die Anweisungen des Trainers umsetzen und ihm gelang es die folgenden drei Sätze angriffslustig zu gestalten und den Gegner in 3:2-Sätzen zu besiegen. Am Nebentisch gelang Jan Hoffmann ein ungefährdeter 3:0 Sieg über die Nummer 3 Scholle. Als dann noch Pierre Schramm gegen den topgesetzten Spieler Rohde mit 3:0 gewann rückte die Pokalverteidigung in greifbare nähe. Konzentriert und fokussiert ging es mit der 2. Runde weiter. Jan Hoffmann erspielte sich eine 2:0-Führung gegen Goldmann, wurde im dritten Satz dann etwas nachlässig und gab diese ab. Den vierten Satz entschied er jedoch durch platzierte Top-Spins mit 11:4 Punkten für sich. Für das perfekte Spiel sorgte dann Jannik Metzner. Aufgrund des ersten Sieges noch sichtlich motiviert zeigte er seine wohl beste Saisonleistung. Er gewann mit 3:0 gegen Rohde und revanchierte auch persönlich für seine Niederlage im Ligabetrieb. Letztendlich konnte die Harriehäuser Mannschaft den Meister vom FC Mingerode unerwartet deutlich mit 5:0 besiegen und ist somit zum zweiten Mal in Folge Kreispokalsieger in Südniedersachsen (GÖ/OHA/NOM). Nach gut sechs Stunden Aufenthalt konnte anschließend die Trophäe im Vereinsheim in Harriehausen bei Currywurst mit Pommes präsentiert werden. In dieser Woche stehen für die SVH-Jugend noch zwei weitere Punktspiele an. Diese sollte beide gewonnen werden um zumindest die Vizemeisterschaft sicher stellen zu können.

   
Kreispokalsieger Trainer Carsten Jessen, Steffen Schramm, Pierre Schramm, Jan Hoffmann, Jannik Metzner, Co-Trainer Jan-Hendrik Wacker

         

31.03.2017 - TT: Damen beenden Saison mit Niederlagen

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen beenden die Saison auf dem 6. Tabellenplatz. Gegen die beiden Top-Teams der 3. Kreisklasse verlor das Team deutlich. Beim TuS Kalefeld wurde in der Aufstellung Maike Aßmann, Christin Wehrhahn und Marie-Theres Möhle (Foto) gespielt. Für den TuS waren Kerstin Seeker, Sabine Stöckemann, Kathrin Schneidenbach und Nicole Müller im Einsatz. Auf Harriehäuser Seite konnte Möhle gegen Schneidenbach und Müller jeweils mit 3:1 siegen. Aßmann und Wehrhahn blieben jedoch chancenlos. Somit endete das Derby mit einer 2:6-Niederlage und Kalefeld war zunächst Spitzenreiter. Zwei Tage später schlug der SVH zum letzten Mal in dieser Saison auf. Zur weiten Ausfährtsfahrt nach Offensen waren Lisa Macke, Maike Aßmann und Christin Wehrhahn unterweg. Auch hier war das Endergebnis von 6:1-Punkten eindeutig. Den Ehrenpunkt erzielte Maike Aßmann mit einem 3:0 über die Nr. 4 der Gastgeberinnen. Lisa Macke konnte leider eine 2:1-Führung gegen die beste Spielerin der Klasse, Christina Peyerl (22:2 Siege), nicht siegreich zuende bringen. Der SV Offensen wurde mit diesem letzten Spiel Meister der 3. Kreisklasse und steigt auf. Kalefeld darf somit als zweitplatzierte Mannschaft beim TSV Hilwartshausen II (2. Kreisklasse, Platz 8) um den Aufstieg kämpfen.

   

         

29.03.2017 - JSG B1 mit klarem 7:0 gegen JSG Hils-Selter

Obwohl gleich sieben Stammkräfte fehlten, beendeten die Grün-Schwarzen das Match als klarer Sieger. Mit Philip Tutans, David Grotjan, Dardan Islami und Leotrim Zumarej standen vier Spieler aus der „Zweiten“ mit im Aufgebot und machten ihre Sache richtig gut. Dardan Islami gelang sogar ein Doppelpack zum 1:0 und 4:0 und Leotrim Zumarej schloss zum 7:0 ab. Die weiteren Treffer teilten sich Tillman Stenz, Alex Belousov und zweimal Malte Rode. Nach dem Spiel spendierte der SVH dem erfolgreichen Team Kartoffelsalat und Würstchen.

   

         

28.03.2017 - Vorsitzender Detlev Krause geht in die letzten zwei Jahre

Der Sportverein Schwarz-Weiß 1929 Harriehausen wird auch in den kommenden zwei Jahren vom langjährigen Vorsitzenden Detlev Krause geführt. Während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus „Niedersachsen” sprachen ihm die Mitglieder wieder einstimmig das Vertrauen aus. Verabschiedet mit einem großen Dank für seinen engagierten Einsatz, wurde aus dem Finanzausschuss Hartwig Schlange. Gemeinsam mit Kerstin Koch und Ralf Knackstedt war er lange Jahre in diesem Bereich tätig. Seine Position nimmt Kathrin Schlange ein, die einstimmig gewählt wurde. Verabschiedet bei der Jahreshauptversammlung wurde auch Jugendwart Jörg Metzner, der in den vergangenen Jahren einen großen Beitrag im Nachwuchsbereich geleistet hat. Das würdigte der Vorsitzende Detlev Krause ebenso. Nachfolger von Jörg Metzner ist Hendrik Henze, der gleichzeitig zum Spartenleiter Fußball gewählt wurde. Als stellvertretender Vorsitzender wurde einstimmig Ulrich Kiehne wiedergewählt und steht damit neben dem Vorsitzenden Detlev Krause und dem 3. Vorsitzenden Axel Maßmann, der nicht zur Wahl stand, an der Spitze des Vereins. Stephan Schlange als Schriftführer nebst Stellvertreterin Katja Hornig komplettieren den Vorstand. Eine Neuerung hat sich bei den Sparten ergeben. Hier erlebt das Wandern in Harriehausen einen deutlichen Aufschwung. Harald Hausmann und Ehefrau Simone stellten den Wandersport vor, animierten die Mitglieder dieses gesunde Hobby mitzumachen und stellten die ersten Wandertermine vor. Bereits gestern ging es mit der ersten Gruppe in Richtung Clausthal. Höhepunkt im Frühsommer soll eine Nachtwanderung zum Brocken sein. Geehrt wurden Mitglieder, die lange Jahre im Sportverein Mitglied sind sowie der Fußballer der Jahres. Die Ehrungen Tischtennis mussten entfallen, da die Aktiven am Freitagabend im Punktspieleinsatz waren. 25 Jahre Treue zum Verein wurde im Falle von Adrian Reese, Jan-Henrik Reese, Christian Schramm, Silke Schramm, André Messerschmidt, Sascha Reimann und Daniele Messerschmidt geehrt. Nicht alle konnten persönlich die Urkunde und die Anstecknadel entgegennehmen. Das wird nachgeholt.

Eckhard Franke und Reinhard Schramm seit 50 Jahren Mitglieder im SV Harriehausen
50 Jahre im SV Harriehausen Mitglied sind Eckhard Franke (Bad Gandersheim) und Reinhard Schramm (Seesen). Lang anhaltender Applaus war den beiden Jubilaren bei ihrer Ehrung sicher. Als Fußballer des Jahres 2016 wurde Benjamin Stein aus der 1. Herren geehrt. Er gehört mittlerweile zu den erfahrensten Akteuren der Mannschaft und ist gleichzeitig läuferisch immer noch einer der Besten. Zweimal holte er im A-Jugendbereich mit seinem Team den Kreispokal und stieg mit der 1. Herren zweimal in die Kreisliga auf – einmal mit Trainer Frank Thofern und im vergangenen Jahr unter Stefan Schlimme. Seine Zuverlässigkeit und seine ruhige Art zeichnen ihn genauso aus wie seine Kameradschaft. Er kümmert sich um die Mannschaftskasse und besorgt zu Feierlichkeiten die Präsente und sorgt somit für den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Als Nachfolger von Hauke Aßmann wurde Stein mit Präsentkorb und Werner-Keuntje-Gedächtnispokal geehrt. Seine Feuertaufe gab der neue Fußballfachwart Hendrik Henze ab. Er ließ die vergangene Saison Revue passieren und machte deutlich, dass der SVH sich jetzt auch wieder verstärkt um die Jugendarbeit kümmern muss. In der kommenden Saison wird es im Jugendbereich weiter die JSG Gandersheim-Harriehausen geben, allerdings nur im Bereich der B- und A-Jugend. Im Bereich der jüngeren Kinder ab Bambini-Alter will der SVH nun selbst aktiv werden. Den Bericht für die Tischtennissparte gab Markus Hoffmann stellvertretend für den verhinderten Carsten Jessen ab. Mittlerweile spielen sechs Mannschaften im SVH Tischtennis. Dies ist und bleibt weiterhin ein Verdienst von Carsten Jessen, der für sein Engagement auch für die Wahl zum Sportler des Jahres der Stadt nominiert wurde. Der Tischtennissport hat im SVH in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance erlebt. Für die Gesundheit- und Fitnesssparte gab Petra Richter ihren Bericht ab. Derzeit sind sechs Übungsgruppen in verschiedenen Bereichen von Fitness bis Yoga aktiv.

Karneval und Oktoberfest gehören zu den Highlights im Vereinsgeschehen
Das Oktoberfest und der Karneval waren auch im vergangenen Jahr wieder die Säulen des geselligen Zusammenlebens. Detlev Krause dankte allen Helfern, die hier mitgeholfen haben. Sein persönlicher Dank ging an dieser Stelle an Familie Hans-Jürgen Neumann, die den SV Harriehausen nicht allein durch Zur-Verfügung-Stellens des Firmen-Areals unterstützen. Stolz sei der Verein auf sein Vereinsgelände am Schwalenberg. Dieses gilt es zu hegen und zu pflegen. Aktuell sucht der Verein nach Möglichkeiten einen neuen Rasenmähertrecker anzuschaffen, damit das Mähen der beiden Fußballplätze auch zukünftig gewährleistet werden kann. Bereits im vergangenen Jahr wurden aus eigenen Mitteln neue Flutlichter am Trainingsplatz in Richtung Hachenhausen angebracht. Trotz der Investitionen ist der Verein, der derzeit 470 Mitglieder zählt, finanziell solide aufgestellt, wie Kassenführer Ralf Knackstedt vorrechnete – das natürlich auch wegen der Großveranstaltungen, die durchgeführt werden. Nach dem Kassenbericht wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Der neugewählte ist nun bereit, neue Aufgaben zu übernehmen. Für zwei Jahre wird er in der Zusammensetzung Detlev Krause (1. Vorsitzender), Ulrich Kiehne (2. Vorsitzender), Axel Maßmann (3. Vorsitzender), Kerstin Koch, Ralf Knackstedt, Katrin Schlange (Finanzausschuss) und Stephan Schlange (Schriftführer) zusammenarbeiten. Im Jahr 2019 steht dann ein Wachwechsel bevor. Detlev Krause kündigte an, zum 90-jährigen Vereinsbestehen nicht wieder kandidieren zu wollen. 

   
Benni Stein wurde während der Jahreshauptversammlung als Fußballer des SV Harriehausen 2016 geehrt. Axel Maßmann (3. Vorsitzender) und der wiedergewählte Vorsitzende Detlev Krause überreichten den Werner-Keuntje-Pokal und einen Präsentkorb.

   
Spartenleiter Fußball und Jugendwart in Personalunion wurde Hendrik Henze.

   
Gab nach vielen Jahren sein Amt als Jugendwart im SV Harriehausen ab: Jörg Metzner.

   
Kassenführer Ralf Knackstedt gab einen Einblick in die Finanzen, die solide sind.

   
Harald Hausmann steht der neuen SV-Wandersparte vor. Am Sonntag fiel bereits der Startschuss.

         

28.03.2017 - TT: SVH Jugendteams mit Niederlagen

Die Kreisliga Jungen des SV Harriehausen haben das Spitzenspiel gegen den FC Mingerode deutlich verloren. Im wichtigsten Spiel um die Meisterschaft hatte sich das Team von Trainer Carsten Jessen viel vorgenommen, letzendlich mussten man sich dem durchweg starkem Quartett aus dem Duderstädter Umkreis mit 2:8 geschlagen geben. Die Punkte holten das Doppel Jan Hoffmann und Jannik Metzner. Im Einzel gelang lediglich Jan Hoffmann ein Sieg über die Nummer 2 der Gäste. Am kommenden Wochenende bietet sich bereits die Gelegenheit zur Revance in der Pokalfinalrunde in Schwiegershausen.

Für die 2. Jugend lief es in Einbeck auch nicht besser. Das Mädchenteam musste sich dem Gastgeber mit 3:7 geschlagen geben. Die Mädchen kamen mit der Spielweise der Bierstädter nicht wie erhofft zurecht und verloren somit auch verdient. Das Doppel Klein/Nobel holte einen Punkt, zudem waren Despina Nobel und Lisa Macke einmal erfolgreich. Im nächsten Spiel geht es im Derby in Heckenbeck um den fünften Tabellenplatz.

         

28.03.2017 - TT: SVH I bangt um Relegationsplatz / Härriehäuser Damen siegen

Die erste Herren hat in der Tischtennis-Kreisliga zuhause gegen ein bärenstarkes Team aus Brunsen glatt mit 0:7 verloren. Ohne die Nummer 1 Teschner war das Quartett des Gastes (Foto: Carsten Gabor, Bernd Gebauer, Ingo Gebauer, Alexander Steiert) in allen belangen überlegen. Der TSV sicherte sich somit die Vizemeisterschaft und hat die Möglichkeit in die Bezirksklasse aufzusteigen. Im Anschluss an die Partie gab es dann ein gemütliches Zusammensein im "Liiis" (Vereinsgaststätte). Beim Schlusslicht vom VfR Salzderhelden war dann wieder die Stammformation an den Tischen. In einer spannenden und eher ausgeglichenen Partie konnten die Harriehäuser mit 7:4 Punkten siegen. Erfolgreich auf SVH-Seite waren die Doppel Jessen/Wacker und Teschner/Kulp jeweils einmal, zudem sorgten Kulp (1), Jessen (2) und Wacker (2) für die entscheidenden Einzelsiege. Nach diesem Erfolgserlebnis kam jedoch die Ernüchterung in Hilwartshausen. In der neuen Mehrzweckhalle des TSV musste Stefan Kulp durch Julian Brunner ersetzt werden. Dieser machte seine Sache sehr ordentlich, konnte jedoch die 4:7-Auswärtsniederlage nicht verhindern. Die Punkte bei der knappen Niederlage holten Jessen/Wacker (1), Jessen (1), Wacker (1) und Brunner (1). Das nächste Spiel zuhause gegen den TSV Sievershausen entscheidet nun über den Relegationsplatz 8.

Die Damen haben derweil ein weiteres Erfolgserlebnis vorzuweisen. Zuhause konnte der Tabellenletzte vom TSV Dassensen mit 6:2 besiegt werden. Durch ein parallel laufendes Spiel der weiblichen Jugend musste das Team mit drei Akteurinnen antreten. Diese machten ihre Sache aber nahezu hervoragend. Marie-Theres Möhle konnte mit Ronja Hoffmann das Doppel knapp mit 3:2 gewinnen. In den Einzeln kam dann Möhle zu zwei deutlichen Siegen. Hoffmann gewann einmal. Christin Wehrhahn bestritt drei Einzel und konnte dabei doppelt Punkten. Sie gewann erstmals Einzelspiele für den SV Harriehausen und somit war die Freude riesengroß. In dieser Woche stehen noch zwei schwere Spiele gegen Kalefeld und Offensen auf dem Programm.

   

         

27.03.2017 - SV Harriehausen dreht Rückstand und verliert 2:3

Keine Punkte für den SV Harriehausen I zum Auftakt nach der Winterpause. Gegen den TSV Edemissen hieß es am Ende 2:3. In der ersten Halbzeit fand der SVH nicht ins Spiel und lag durch einen Treffer in der 22. Minute verdient in Rückstand. Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren durch Johannes Blei und Dominic Wagner zunächst die Begegung (47. / 63.). Doch die Gäste schlugen auch noch einmal zurück. Einen Konter nutzten sie zum Ausgleich in der 71. Minute und konnten in der 78. Minute sogar erneut in Führug gehen. Am Ende wäre in einer umkämpften, aber nicht unfairen Begegnung ein Unentschieden wohl das gerechte Ergebnis gewesen. Auf die gezeigte Leistung kann die Mannschaft aber aufbauen.

   
Zwischenzeitlicher Jubel nach dem 2:1 durch Dominic Wagner.

         

26.03.2017 - JSG B1 erneut im Kreispokalfinale

Nach 2015 als C-Junioren und 2016 als B-Junioren stehen die Grün-Schwarzen auch 2017 im Kreispokalfinale. Gegner ist der VFB Uslar 1. Im Halbfinale bekam es die Mannschaft mit der Reserve aus Uslar zu tun. Die ersten 30 Minuten gestalteten sich sehr zäh. Läuferische Defizite und Abstimmungsproblem zwischen den Mannschaftsteilen ließen kein geordnetes Angriffsspiel der Rode-Metzner Schützlinge zu. Nach einem Abwehrfehler hieß es sogar 1:0 für die Gastgeber. Tillman Stenz hatte in dieser Situation keine Abwehrmöglichkeit. Wenige Minuten später gelang die erste sehenswerte Kombination der Gäste, die Alex Belousov zum 1:1 abschloss. Jetzt lief es rund und Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber. Nach einer schulbuchmäßigen Aktion aus der Abwehr heraus über das Mittelfeld vollendete Leon Groß zum 1:2. Nur 3 Minuten später setzte Malte Rode den Ball zum 1:3 in die Maschen. In Halbzeit zwei erhöhten Mick Flügge nach tollem Sololauf und Jannik Metzner mit einem 30 m Freistoßtor auf 1:5. In der Nachspielzeit verkürzten die Uslarer noch zum 2:5 Endstand. Damit war es am Ende ein klarer Sieg und ein verdiente Einzug ins Finale, das nach dem 10 Juni auf neutralem Boden gespielt wird.

   

         

21.03.2017 - Preisskat und Rommée beim SV Harriehausen

Auch in diesem Frühjahr veranstaltet der SV Schwarz-Weiß Harriehausen kurz vor den Osterfeiertagen wieder seinen beliebten Preisskat und das Romméeturnier im Sportheim. Die traditonelle SVH-Veranstaltung findet am Sonnabend, 8. April, ab 19.30 Uhr im Sportheim statt. Alle interessierten Skat- und Romméspieler werden gebeten, sich unter den Telefonnummern 05382 / 5893911 oder 0172 / 2884217 anzumelden. Das Startgeld beträgt sechs Euro. Den Gewinnern winken wie immer schöne Sachpreise.

         

19.03.2017 - TT: SVH-Jungen bleiben Verfolger

Die Tischtennisjungs des SV Schwarz-Weiß Harriehausen haben in der Kreisliga Südniedersachsen zwei weitere Heimspiele absolviert. Zunächst war die 2. Vertretung des TTC Grün-Weiß Herzberg zu Gast. Der SVH musste an diesem Tag krankheitsbedingt gleich auf zwei Stammspieler verzichten, zudem war mit Despina Nobel lediglich eine Ersatzspielerin einsatzfähig. Somit waren von vor herein drei Punkte auf dem Konto des Gastes (ein Doppel und zwei Einzel Kampflos). Das einzige Doppel spielten die beiden Topspieler Jan Hoffmann und Pierre Schramm erfolgreich 3:1. In der ersten Einzelrunde waren beide zudem glatt mit 3:0 erfolgreich. Despina Nobel musste sich allerdings mit 1:3 in ihrer ersten Partie geschlagen geben. In der 2. Runde sicherten sich Schramm mit einem erneut starken 3:0 und Hoffmann mit einem spannenden und wichtigen 3:2 Sieg das Unentschieden. Nobel blieb eine Überraschung verwehrt, denn sie unterlag auch im zweiten Spiel. Am Ende mussten die Harriehäuser ihren ersten Punkt einbüßen.

Im darauf folgenden Spiel gegen den TSV Wiensen war die "Truppe" wieder komplett. Das richtungsweisende Spiel um den zweiten Tabellenplatz startete in den Doppeln ausgeglichen. Hoffmann/Metzner siegten 3:0, die Brüder Schramm mussten sich der stärkeren Paarung aus Wiensen mit 1:3 geschlagen geben. Im oberen Paarkreuz spielten Jan Hoffmann und Pierre Schramm abermals gut auf und gewannen jeweils ihre beiden Einzel. Jannik Metzner musste in seinen beiden Spielen jeweils in den Entscheidungssatz. Leider blieb er dort glücklos und kassierte seine ersten Saisonniederlagen. Steffen Schramm verlor sein erstes Duell deutlich gegen die Nr. 3 des TSV. Beim Stand von 5:4 musste er dann zum letzten Einzel des Tages antreten. Unbeeindruckt vom Spielmaterial des Gegners konnte er gute Ballwechsel zeigen. Schlussendlich gewann er mit 3:1-Sätzen und sicherte auch dem Team von Trainer Carsten Jessen zwei enorm wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten.

Am Donnerstag, den 23.03.2017, steigt dann der "Showdown" um die Kreismeisterschaft gegen das bisher klar dominierende Team vom FC Mingerode. Der SVH muss dieses Spiel gewinnen um noch am Tabellenführer vorbei zu ziehen. Beginn der Partie ist um 18:35 Uhr in eigener Halle am Schwalenbergsweg.

         

13.03.2017 - TT: 2. Jugend des SVH punktet

Nach zunächst zwei klaren Niederlagen gegen die Meisterschaftsfavoriten der 1. Kreisklasse kam mit dem TSV Edesheim ein weiterer Spitzenclub in die Sporthalle nach Harriehausen. Auf SVH-Seite setzte Lisa Macke aus, während der Gast nahezu mit ihrem bestmöglichem Quartett antrat. In den Doppeln zeigten Despina Nobel und Ronja Hoffmann eine gute Leistung, mussten sich dem ungeschlagenem Topdoppel Pflugmacher/Reinecke jedoch mit 1:3 geschlagen geben. Alyssa Klein konnte zusammen mit Greta Knackstedt gegen das zweite Doppel Plenge/Merino im entscheidenden 5. Satz siegen. Mit dem 1:1-Ausgleich ging es dann in die Einzel. Im oberen Paarkreuz sorgten sowohl Klein, als auch Knackstedt für wichtige 5. Satz-Siege gegen Reinecke. Gegen den ungeschlagenen Spitzenspieler Pflugmacher war jedoch mit 0:3 bzw. 1:3 nichts zu holen. Im unteren Paarkreuz sorgten Nobel und Hoffmann mit klaren 3:0-Erfolgen über Merino für die Punkte vier und fünf. Gegen die Nr. 3 Plenge verlor Hoffmann klar, Nobel erst knapp im 5. Satz. Die gute Leistung wurde somit mit einem 5:5-Unentschieden belohnt.

In Langenholtensen konnte deren Reserve dann ohne Greta Knackstedt mit 6:4 geschlagen werden. Diesmal wurden beide Doppel gewonnen. Hoffmann/Nobel sowie Klein/Macke entschieden ihre Partien in 3:1 Sätzen. Auch in diesem Spiel gewann jede SVH-Spielerin ein Einzel, sodass der erste Sieg in dieser Halbserie perfekt gemacht werden konnte. Beim noch punktlosen PSV Kreiensen durfte dann Despina Nobel pausieren. Anfangs gewannen Knackstedt/Macke ihr Doppel souverän gegen Schwitalla/Hoekzema. Ebenso souverän gewannen allerdings auch die die PSVer Ludwig/Junge gegen Klein/Hoffmann. Alyssa Klein konnte ihr erstes Einzel mit einem 3:0 über Niklas Junge gewinnen. Am Nebentisch erkämpfte sich Greta Knackstedt einen spannenden 3:2-Erfolg gegen Mathis Rafael Ludwig. Lisa Macke gelang ein deutlicher Sieg gegen den Ersatzspieler Max Hoekzema, der auf Seiten des PSV sein Punktspieldebüt feiern konnte. Ronja Hoffmann war noch nicht so richtig im Spiel und unterlag Ray-Nick Schwitalla in drei Sätzen. Mit einer 4:2-Führung ging es dann in die 2. Einzelrunde. Wiederum spannend wurde es bei Knackstedt, denn auch gegen Junge musste sie über die volle Distanz von fünf Sätzen. Einmal mehr bewies sie hier ihre Nervenstärke und gewann den entscheidenen Satz mit 17:15 Bällen. Klein bemühte sich sehr, zeigte tolle Angriffsschläge musste sich dennoch dem etwas cleverer spielenden Ludwig geschlagen geben. Das glücklichere Ende im 5. Satz hatten abermals die Harriehäuserinnen beim 3:2-Erfolg von Macke über Schwitalla, der bereits den sechsten Punkt für den SVH bedeutete. Ohne Druck konnte dann auch Hoffmann zum Abschluss noch mit 3:0 gegen Hoekzema gewinnen, sodass schlussendlich ein 7:3-Auswärtssieg heraus sprang. Durch die insgesamt sehr ordentlichen Mannschafsleistungen klettert das Team von Trainer Carsten Jessen nun auf den 6. Tabellenplatz mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 5:5 Punkten.

         

03.03.2017 - SV Harriehausen wählt Vorstand

Die Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schwarz-Weiß von 1929 findet in diesem Jahr am Freitag, 24. März, statt. Nach vielen Jahren wird die Versammlung nicht im Gasthaus Kulp, sondern im Gasthaus Niedersachsen durchgeführt. Um Beachtung der örtlichen Veränderung wird gebeten. Beginn der Versammlung ist um 19.29 Uhr. Da in diesem Jahr nahezu der komplette geschäftsführende Vorstand und auch der erweiterte Vorstand gewählt werden müssen, bittet der SVH-Vorstand um rege Beteiligung. Novum im Verein: Erstmalig soll im SV Harriehausen eine Wandersparte eröffnet werden. Im Zuge der Jahreshauptversammlung wird es entsprechende Informationen geben.

         

01.03.2017 - So ein Tag...! 

Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei. Zumindest alles, was mit dem Karneval im Zusammenhang steht, und der wurde in Harriehausen in diesem Jahr einmal mehr gefeiert. Als am Rosenmontag im Zelt Bilanz gezogen wurde, da konnte man in zufriedene Mienen blicken. Die Neuerungen hatten sich als Erfolg erwiesen. Erstmals hatte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen als Ausrichter zur Karnevalssause im Festzelt eine Party-Band engagiert. King Seppy und seine Flokatis sorgten hier für eine große Show.

Zuvor hatten Stefan Schlange und Axel Maßmann am Nachmittag das Karnevalsgeschehen eingeläutet. Hier waren zuallererst die Kinder an der Reihe. Per Umzug ging es durch den Ort, um im Anschluss bei Spiel und Spaß im Zelt unterhalten zu werden. Alicia Hausmann und Jaqueline Müller sowie Clown Figaro sorgten für Kurzweil. Die Preismaskerade war einmal mehr ein absolutet Hingucker. Insbesondere die Sieger-Gruppe „We make Lego great again“ hatte in wochenlanger Vorarbeit an den Kostümen gearbeitet. Für die tolle Idee gab es vom Publikum Applaus und von der Jury die volle Punktzahl. DJ Stone sorgte vor und nach den Flokatis dann für reichlich Stimmung.

Am Sonntag strahlte über Harriehausen abermals die Sonne. Als sich der Tross der Karnevalisten um 11.11 Uhr in Bewegung setzte, da herrschte 1a-Umzugswetter. Die Musikkapelle mit Kai Phillips und den Karnevalsoffiziellen vorweg sowie die einzelnen Motivwagen hinterher, schlängelte sich der Umzug in gemächlichem Tempo durch den Ort. Das alles bei toller Stimmung und gut gelaunten Narren und Jecken. Am späten Nachmittag ging es dann im Festzelt heiter weiter – abermals bei DJ-Musik. Mittlerweile feiert der SVH den Karneval zum dritten Mal in Folge im Festzelt, und seit dem das so ist, ist der Sonntagabend weitaus besser besucht als in den Vorjahren. Bewährt hat sich zudem die Tatsache, dass der Sportverein erstmals Sicherheitskräfte engagiert hatte. Die hielten sich zurück, mussten hier und da aber doch eingreifen. Nicht alle hatten sich am Ende des Tages und nach vielen Stunden des Feierns noch vollends unter Kontrolle. Da half es, dass Zwist sofort im Keim erstickt werden konnte. Insgesamt blieb es also friedlich bei der Auflage 2017, die nun schon wieder Geschichte ist. „So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehen“ – so stimmten die Harriehäuser Karnevalisten am Sonntagabend während der Puppenverbrennung an. Natürlich in der Gewissheit, dass der Tag vergeht, aber ein neuer Karneval kommt. Und zwar im kommenden Jahr. Dann vom 10. bis 12. Februar 2018. Der SVH wird die Tradition fortsetzen. Der Karneval ist lebendig wie nie. Nun aber ist erst einmal Ruhe angesagt. Bis zum nächsten Mal.

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

         

16.02.2017 - TT-Jugend: Siege und Niederlagen für SVH-Nachwuchs

Die erste Jugendmannschaft des SV Harriehausen konnte in den ersten beiden Heimspielen der Frühjahrsserie Erfolge feiern. Zunächst kam mit der 3. Mannschaft der DJK Krebeck ein Aufsteiger nach Harriehausen. In den Doppeln konnte Jan Hoffmann mit Jannik Metzner souverän gewinnen. Pierre und Steffen Schramm gewannen im fünften Satz zur wichtigen 2:0-Führung. Im oberen Paarkreuz konnte Hoffmann beide Duelle für sich entscheiden. P. Schramm scheiterte lediglich gegen den Spitzenspieler aus Krebeck. "Unten" sicherte sich Metzner zwei deutliche Erfolge, S. Schramm musste sich etwas unglücklich in beiden Spielen geschlagen geben. Letzendlich stand ein 7:3-Sieg zu Buche. In gleicher Aufstellung wurde dann auch der TSV Hammenstedt erwartungsgemäß geschlagen. Hoffmann/Metzner gewannen erneut das Anfangsdoppel. Die Gebrüder Schramm konnten zwei Sätze lag dominieren, ehe ein Bruch im Spiel die Gäste auf die Siegerstraße und somit zum 1:1-Ausgleich brachten. In den Einzeln konnte Pierre Schramm doppelt überzeugen, Jan Hoffmann gelang ein Sieg und musste sich ungewohnter Weise mit einer ärgerlichen Niederlage zufrieden geben. Jannik Metzner behielt seine "weiße Weste" mit zwei erfolgen und sicherte dem Team somit einen doch knappen 6:4-Heimsieg. Aktuell steht die Mannschaft auf dem 2. Platz hinter dem FC Mingerode. Im Kreispokal traf die Mannschaft erneut auf Krebeck. Der Favoritenrolle konnten Hoffmann (3), P. Schramm (1) und Metzner (1) mit einem 5:2-Auswärtssieg gerecht werden. Somit erreicht der Titelverteidiger erneut die Endrunde des Regionsverbandes Südniedersachen. Diese wird am 1. April in Schwiegershausen ausgetragen. Die weiteren Teilnehmer heißen FC Mingerode, TSV Wiensen und TTC Deitersen. Einen schweren Stand hat derweil die 2. Jugendmannschaft. Die Mädchen musste gleich zu Beginn der Runde gegen die Topteams der 1. Kreisklasse antreten. So kam der Meisterschaftsfavorit aus Lindau zu einem ungefährdeten 10:0 in Harriehausen gegen das Quartett Greta Knackstedt, Lisa Macke, Ronja Hoffmann und Despina Nobel. Für den SVH standen lediglich drei Sätze auf dem Habenkonto. Ähnliches war gegen den Absteiger aus Langenholtensen zu erwarten. Letztendlich gewann der TSV daheim mit 8:2-Spielen. Spielerisch konnten die Mädchen teilweise gut und sehr ansehnlich mithalten. Ein Sonderlob verdiente sich Greta Knackstedt mit ihren beiden nervenstarken 3:2-Satzsiegen gegen die beiden Topspieler des TSV. Neben ihr kamen Alyssa Klein, Lisa Macke und Despina Nobel zum Einsatz. Im Pokal der 1. Kreisklasse hatten die SVH-Mädchen auch kein Losglück. Mit dem TSV Edesheim kam ein weiterer Hochkaräter auf die 2. Jugendmannschaft hinzu. Letzendlich schied das Team trotz guter Leistung mit 3:5 aus. Greta Knackstedt kam zu zwei Erfolgen, Lisa Macke steuerte den dritten Punkt hinzu. Leider verlor Alyssa Klein ihr erstes Einzel unglücklich, ansonsten wäre eine Überraschung durchaus möglich gewesen. Der TSV Edesheim hat bereits eine weitere Runde gewonnen und steht im Viertelfinale. Am kommenden Freitag den 24.02. treffen sich beide Mannschaften im Ligaalltag in Harriehausen wieder.

         

15.02.2017 - TT-Damen starten ausgeglichen in die Rückrunde

Die ersten drei Begegnungen der Tischtennis-Rückrunde traten die Damen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen jeweils an heimischen Tischen an. Zunächst gab es gegen die Reserve des TSV Fredelsloh eine 2:6-Niederlage. Die Punkte gelangen Marie-Theres Möhle und Ronja Hoffmann. Besser lief es anschließend gegen die 2. Vertretung des TTC Kuventhal-Andershausen. Ein sehr spannendes Spiel bescherte den SVH-Spielerinnen einen verdienten Punkt. Beim 5:5-Remis konnte das Doppel Alyssa Klein und Marie-Theres Möhle klar gewinnen. In den Einzeln erzielten Alyssa Klein, Greta Knackstedt, Maike Aßmann und Marie-Theres Möhle mit jeweils einen Sieg bei einer Niederlage die weiteren Punkte. Mit dieser Punkteteilung konnte der sechste Tabellenplatz verteidigt werden. Ein weiteres Heimspiel stand am vergangenen Montag auf dem Programm. Diesmal war die Mannschaft vom TSV Elvershausen II zu Gast. Im System „4 gegen 3” gelang dem SVH im einzigen Doppel ein knapper 3:1-Sieg durch Knackstedt und Möhle. Überzeugend waren dann die Einzelauftritte von Greta Knackstedt (3:0 Siege) und Maike Aßmann (2:0), welche schlussendlich auch für den ersten Sieg in der Rückrunde von Nöten war, denn Christin Wehrhahn (0:1) und Marie-Theres Möhle (0:2) blieb ein Erfolgserlebnis an diesem Abend verwehrt. Mit dem 6:3-Heimsieg ist der 6. Platz weiter gesichert worden.

         

14.02.2017 - Kreisligist SV Harriehausen zeigt solide Leistung gegen FC Sülbeck Immensen

Die Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen I haben am Sonnabend ein Testspiel gegen den Bezirksligisten FC Sülbeck-Immensen bestritten. Nach 90 Minuten stand es am Ende 4:1 (2:1) für den Favoriten FC Sülbeck-Immensen. Auf dem Hartplatz in Vogelbeck ging der FC per Elfmeter in Führung, ebenfalls per Strafstoß nach Foul an Johannes Blei glich Dominic Wagner zum 1:1 aus. Noch vor dem Wechsel erhöhte der FC auf 2:1, um nach der Pause zwei weitere Treffer zu erzielen. SV-Trainer Stefan Schlimme war mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft trotz der Niederlage durchaus zufrieden. Derzeit bereiten sich die SVer intensiv auf die im März beginnende Rückrunde vor. Das nächste Testspiel steht am Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr an. Dann treffen die SVer in Seesen auf die benachbarte SG Ildehauen/Kirchberg aus der Nordharzliga. Die SG ist ein heißer Titelanwärter in der Staffel und daher ein weiterer echter Prüfstein für den SV Harriehausen.

         

07.02.2017 - Es gibt noch Restkarten für den Karneval

Der traditionelle Harriehäuser Karneval wird auch in diesem Jahr wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß am 25. und 26. Februar ausgerichtet. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Wieder wird im Festzelt auf dem Hof Neumann gefeiert und auch ein großer Umzug ist natürlich wie gewohnt vorgesehen. Der Kartenvorverkauf für die Preismaskerade ist erfolgt. Mehr als 400 Karten sind bereits vergeben. Der Eintritt beträgt 13 Euro. In diesem Jahr spielen King Seppys Flokatis aus Seesen während der Preismaskerade. Erstmals gibt es an beiden Tagen Security. Wer noch Karten benötigt, kann diese bei den SVH-Vorstandsmitgliedern Axel Maßmann und Stephan Schlange erwerbn. Auch im Sportheim gibt es noch Karten zu erwerben. Der Kinderkarneval läutet am Sonnabend, 25. Februar, das Faschingstreiben in Harriehausen ein. Ab 14 Uhr gibt es zunächst einen kleinen Umzug, danach Spiel und Spaß mit Alicia und Jacky im Zelt. Auch Clown Figaro hat sein Kommen angekündigt. Am Abend folgt erst die Preismaskerade ab 19.29 Uhr und dann die große King-Seppy-Show im Festzelt von Acki Kolbe. Am Sonntag, 26. Februar, geht es um 11.11 Uhr heiter weiter mit dem Umzug der an der Volksbank-Filiale in Harriehausen startet.

   

         

06.02.2017 - SV Harriehausen testet gegen FC

Das erste Testspiel im neuen Jahr bestreitet Kreisligist SV Harriehausen am kommenden Sonnabend, 11. Februar, um 14 Uhr gegen den Bezirksligisten FC Sülbeck/Immensen. Das Spiel wird in Vogelbeck ausgetragen.

         

06.02.2017 - TT-Vereinsmeisterschaften vom SV Harriehausen

Zur Vorbereitung auf die Tischtennis-Rückrunde wurden die Vereinsmeisterschaften in Harriehausen erneut rückwirkend ausgetragen. Die Titelkämpfe der Erwachsenen standen deutlich im Zeichen der Titelverteidigungen. In der Herrenkonkurrenz gingen insgesamt 22 Sportler an den Start. Neben 16 aktiven Spielern fanden sechs Hobbyspieler den Weg in Sporthalle am Schwalenberg. Gespielt wurde zunächst in vier gelosten Gruppen, bevor es im Achtelfinale im Einzel-K.O.-System weiter ging. Letztendlich kam es im Finale zum Aufeinandertreffen der beiden besten SVH-Spieler. Carsten Jessen schaltete auf dem Weg seine beiden Jugendspieler Steffen Schramm und Jannik Metzner aus, ehe er im Bruderduell auch Stefan Jessen knapp in zwei Sätzen schlug. Lars Teschner setzte sich zunächst gegen Marie-Theres Möhle durch und hatte dann schwer zu kämpfen gegen Pierre Schramm und anschließend Jan-Hendrik Wacker. Im Finale wurde dann über die vollen drei Gewinnsätze gespielt. Hier dominierte Jessen im ersten Satz noch das Spielgeschehen, danach kam der Titelverteidiger aber immer besser in die Partie und gewann schlussendlich auch verdient mit 3:1 Sätzen und kann sich somit weiterhin Vereinsmeister nennen. Für das Spiel um Platz 3 qualifierten sich Stefan Jessen mit Siegen über Hauke Aßmann und Jan Hoffmann. Jan-Hendrik Wacker gelang mit erfolgreichen Spielen gegen Theo Miaoulis und Geburtstagskind Stefan Kulp bis ins Halbfinale. Im kleinen Finale behielt der 1. Herren Kapitän Wacker dann die Oberhand und wurde somit dritter. In der Damenkonkurrenz kamen leider lediglich vier Teilnehmerinnen zu den Meisterschaften. Die Spielerinnen spielten somit in einer Gruppe "Jede gegen Jede". Auf Platz drei kam Marie-Theres Möhle, die Christin Wehrhahn mit einem Sieg hinter sich lassen konnte. Das letzte Spiel der Gruppe zwischen den Jugendspielerinnen Lisa Macke und Greta Knackstedt wurde zu einem echten Endspiel. Mit einem 2:0 Sieg konnte hier auch Greta Knackstedt den Vereinsmeistertitel verteidigen. Zu den gemixten Doppeln fanden sich insgesamt 11 Pärchen. In dieser Konkurrenz wurde gleich im Einzel-K.O.-System gespielt. Die Vorjahressieger Jessen, S./Bickmeyer gelangen über die Hürden Schramm, P./Hoffmann, Mi. und Jessen, C./Bülow souverän ins Finale. Dort trafen sie auf das Jugenddoppel Metzner/Hoffmann, J., welches zunächst die Vizemeister Knackstedt, G./Hoffmann, Ma. und danach Kulp, F./Knackstedt, J. und Miaoulis/ Kulp, S. jeweils mit 2:0 Sätzen besiegten. Das Finale konnten dann Stefan Jessen und Mario Bickmeyer wie auch 2015 für sich entscheiden. Im Spiel um Platz 3 gewannen Stefan Kulp und Theo Miaoulis gegen Carsten Jessen und Andre Bülow. Nach gut sieben Stunden Spielzeit konnte die sportliche Veranstaltung unter Organisation von Abteilungsleiter Jan-Hendrik Wacker und Spielleiter Stefan Jessen beendet werden. Auch das Catering-Team um Kassenwart Jörg Hannes hatte gut zu tun in der Kabine mit Live-Übertragung aus der Halle.

Jugendvereinsmeisterschaften
Dem engen Zeitplan geschuldet mussten diesmal auch die Jugendvereinsmeisterschaften 2016 im neuen Jahr ausgetragen werden. Zu den Titelkämpfen kamen jeweils vier Mädchen und Jungs. Somit konnte in den Konkurrenzen männliche Jugend, weibliche Jugend und Mixed-Doppel jeweils eine Gruppenphase gespielt werden. In den Einzeldisziplinen kam nur wenig Spannung auf, denn durch kleine Überraschungen kam es nicht zu einem echten Endspiel. Die größte Überraschung war an diesem Tag Jannik Metzner, der zunächst die eigentliche Nummer 2 Pierre Schramm mit 3:1 besiegte und am Ende sogar den Spitzenspieler und Verteidiger Jan Hoffmann mit 3:1 schlug und somit verdient Vereinsmeister 2016 wurde. Pierre Schramm setzte sich klar gegen Jan Hoffmann durch und kam somit auf Platz 2. Vierter wurde Steffen Schramm. In der weiblichen Jugend gelang Lisa Macke die souveräne Titelverteidigung. Sie besiegte alle Mitstreiterinnen auf dem Weg zur. Platz 2 sicherte sich Alyssa Klein mit einem knappen 3:2-Sieg über Greta Knackstedt. Platz vier ging an Despina Nobel. Ronja Hoffmann nahm mit einem Handicap nur sporadisch teil. Für das Mixed-Doppel entschied das Los die Zusammensetzung. Hier haben Greta Knackstedt und Pierre Schramm die besten Karten gezogen. Die beiden Linkshänder zeigten in allen drei Spielen überzeugende Leistungen und verdienten sich somit den Mixed-Doppeltitel. Vizemeister wurde hier Lisa Macke mit Jan Hoffmann vor Alyssa Klein mit Jannik Metzner und Despina Nobel mit Steffen Schramm. Im Anschluss an die Meisterschaften gab es wie üblich noch ein Essen in der gemütlichen Runde. Stefan Kulp und Trainer Carsten Jessen waren als Spielleiter und Organisatoren im Einsatz.

   

         

31.01.2017 - Harriehäuser Sportwoche im Juli

Der SV Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen plant auch im Jahr 2017 wieder eine Fußball-Sportwoche. Diese soll vom 17. bis 21. Juli auf dem Sportplatz am Schwalenberg ausgetragen werden. Der SVH hat die Planungen aufgenommen und die ersten Vereine eingeladen. Es ist wie im Vorjahr ein Turnier mit vier Fußballteams vorgesehen. Außerdem gibt es ein unfangreiches Rahmenprogramm. Weitere Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Die Fußball-Stadtmeisterschaften finden im Anschluss an die Sportwoche in Harrriehausen vom 24. bis 29. Juli beim SV Heckenbeck statt.

         

30.01.2017 - JSG B1 verfehlt Titelverteidigung in Lindau nur knapp

Am Ende war es eine Sekundenentscheidung, die über Sieg und Niederlage befand. Nach Auffassung der Schiedsrichter wurde der Schuss von Alex Belousov mit der Schlusssirene und nicht davor abgefeuert. Das Tor zum 2:1 gegen die JSG Eintracht HöhBernSee zählte damit nicht. Zuvor schlug man den SV Rotenberg in einem guten Match mit 1:0 und deklassierte die „Erste“ des Gastgebers mit sagenhaften 9:0. Interimstrainer Malte Rode, der die verhinderten „Jörgs“ vertrat, ließ seinem Team ungewohnt viel Freiheiten in der individuellen Spielweise, was sich spätestens in diesem Spiel auszahlte. Es folgte eine 1:2 Niederlage gegen die „Zweite“ der JSG Rhume-Oder und im Abschlussspiel gelang ein 1:0 gegen den Tuspo Petershütte. Betreut wurde das Team diesmal von Martina Rode und Nils Kahl.

Für die JSG spielten: Tim Picke, Jannik Metzner, Lukas Kahl (2), Leon Groß (2), Alex Belousov (2), Malte Rode (3) und Lennard Stefke (4).

   

   

         

17.01.2017 - Tischtennis-Vereinsmeisterschaften

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Sportverein des SV Harriehausen die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis. Am kommenden Samstag den 21. Januar 2017 wird die Halle am Schwalenbergsweg um 10 Uhr geöffnet. Anmeldeschluss ist um 11 Uhr und die Titelkämpfe werden begonnen. Teilnehmen kann jedes Mitglied des SV Harriehausen! Ausgespielt werden die Konkurrenzen Herren und Damen in Gruppenphasen und KO-Spielen, zudem wird ein Mixed-Doppel-Wettbewerb ausgetragen. Die Tischtennissparte sorgt, wie in jedem Jahr natürlich für das leibliche Wohl und organisiert erneut eine TV-Liveübertragung in die große Kabine, in der auch der Verkauf stattfindet. Das Organisationsteam hofft auf eine rege Beteiligung vieler Mitglieder aller Sparten.

         

12.01.2017 - Karneval und Jahreshauptversammlung

Der Harriehäuser Karneval wird wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß am 25. und 26. Februar ausgerichtet. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Wieder wird im Festzelt auf dem Hof Neumann gefeiert und auch ein großer Umzug ist natürlich wie gewohnt vorgesehen. Der Kartenvorverkauf für die Preismaskerade erfolgt am 4. Februar, ab 14 Uhr, im Sportheim. Es werden im Vorfeld des Karnevals keine Karten-Vorbestellungen entgegengenommen. Der Eintritt beträgt 13 Euro. In diesem Jahr spielen King Seppys Flokatis während der Preismaskerade. Erstmals gibt es an beiden Tagen Security. Die Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schwarz-Weiß findet voraussichtlich am Freitag, 17. März, statt. Dieser Termin kann sich allerdings noch verschieben. Die Mitglieder werden rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.

         

12.01.2017 - TT: Guter Rückrundenauftakt für den SV Harriehausen

Die I. Herren des SV Harriehausen startete am vergangenen Montag in die Rückrunde der Saison 2016/17 beim TSV Jahn Dörrigsen. Auf einem Abstiegsplatz überwintert, hatte das Quartett vom SVH in der Rückrunde etwas gut zu machen. So setzte man direkt mit den Anfangsdoppeln, welche weiterhin Teschner/Kulp und Jessen/Wacker bilden, ein klares Zeichen Richtung Auswärtssieg. Die Doppel wurden mit 3:0 und 3:1 Sätzen gewonnen. Erstmals im oberen Paarkreuz trat S. Kulp an. Leider fand dieser nicht ins Spiel und musste sich in beiden Einzeln geschlagen geben. Auch L. Teschner fand gegen Glaser und dem stark aufspielenden Betker aus Dörrigsen kein Mittel und musste somit beide Spiele abgeben. Die taktische Veränderung in der Aufstellung der Harriehäuser machte sich an diesem Tag jedoch mehr als bezahlt, als C. Jessen klare 3:0 und 3:1 Erfolge für die Harriehäuser erspielte. J. Wacker zeigte sich ebenfalls von seiner besten Seite und erkämpfte sich mit spektakulären Ballwechseln ein 3:2-Sieg über Schnepel und ein glattes 3:0 über Klatt. Beim stand von 4:6 war ein Punktgewinn den Harriehäusern bereits sicher und man ging mit einem gestärkten Selbstbewusstsein in die Schlussdoppel. Teschner/Kulp konnten die Einzelleistungen mit einem starken Doppel wieder gut machen und gewannen schnell mit 3:1 Sätzen, sodass es zum Schluss 4:7 für die Auswärtsmannschaft aus Harriehausen stand. Man erkämpfte sich somit den Relegationsplatz zurück und blickt nun auf den geschlagenen Gegner aus Dörrigsen, welcher mit einem Punkt voraus, zum greifen Nah ist.

         

03.01.2017 - JSG B1 erreicht Turnierplatz 2 in Osterode

Auf Einladung des VfR 08 Osterode spielten die Rode/Metzner-Schützlinge um den Rathmann-Cup 2016 kurz vor dem Jahreswechsel. Gegen den VfL Salder musste man erst ins Spiel kommen, denn Rundumbande und große Tore ist man von der eigenen Halle nicht gewohnt. Die Spielzeit betrug zwar nur 10 Minuten, verlangte aber den Akteuren aufgrund der schnellen Ballwechsel und dem hohen Laufpensum alles ab. Am Ende gewann man 3:1. Der nächste Gegner hieß FC Westharz und machte es trotz eines 2:0 Rückstandes den Grün-Schwarzen richtig schwer. Erst in der Schlussminute gelang Leon Groß der 3:2 Siegtreffer für seine Farben. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber aus Osterode. Ein packendes und schnellen Spiel mit Chancen hüben wie drüben faszinierte das Publikum. Doch die gute Abwehrleistung um Torwart Tim Picke, Leon Groß (1 Vorlage, 3 Treffer), Mika Sobiak (1 Vorlage, 1 Treffer) und Niko Siems sorgte am Ende für die „Null“. Der Angriff mit Lennard Stefke, Jannik Metzner (1 Vorlage), Alex Belousov (2 Vorlagen, 1 Treffer) und Malte Rode (2 Vorlagen, 2 Treffer) steuerte den Siegtreffer zum 1:0 bei. Im Finale gegen den starken FC Grone musste man der kräftezehrenden Vorrunde Tribut zollen und unterlag mit 1:3. Trotz der Niederlage ein schöner Erfolg, der durch eine Pokaltrophäe belohnt wurde.

   

         

23.12.2016 - TT-Spartenversammlung und Weihnachtsfeier

Zum Abschluss der Hinrunde versammelten sich die Tischtennisspieler des SV Harriehausen ein letztes Mal im Jahr 2016. Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Meldungen der Rückrunde besprochen und erläutert. Abteilungsleiter Jan-Hendrik Wacker bat danach die Mannschaftsführer der sechs Teams um ein kurzes Resume der Hinrunde 2016/2017.

Die I. Herren verzeichnet den neunten Platz in der starken Kreisliga Northeim mit 3:15 Punkten und steht auf einem direkten Abstiegsplatz. Aufgrund einiger Spiele an denen die Mannschaft nicht mit den Top vier Spielern antreten konnte, ist das Quartett guter Dinge in der Rückrunde den angestrebten Relegationsplatz noch zu erreichen. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Lars Teschner 2:10, Carsten Jessen 2:14, Jan-Hendrik Wacker 4:11 und Stefan Kulp 6:6.

Die II. Herren belegt einen guten 5. Platz von zwölf Teams in der 3. Kreisklasse NOM Ost B mit 14:8 Punkten. Durch Aushelfen in der I. Herren trat die Reserve vom SVH ebenfalls des öfteren mit Ersatzspielern an und musste sich in ein paar unglücklichen Partien geschlagen geben. Das Ziel Aufstieg ist daher etwas in die Ferne gerückt. Nun will man in der Rückrunde die Mannschaften an der Spitze mit Siegen ärgern und sich in der Tabelle verbessern. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Stefan Jessen 16:4, Julian Brunner 13:7, Markus Hoffmann 10:2, Til Marris 3:12.

Die III. Herren überwintert in der 4. Kreisklasse NOM Ost D ebenfalls auf dem 5. Platz mit 6:8 Punkten und steht damit im Soll. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Jan Hoffman (JES) 4:6, Pierre Schramm (JES) 6:6, Dieter Fürle 10:4, Mario Bickmeyer 4:3 und Jannik Metzner (JES) 2:4.

Die Damenmannschaft beendet die erste Hälfte auf dem 6. Platz in der 3. Kreisklasse NOM mit 4:10 Punkten. Auch hier wurden wie im vergangen Jahr mit den Jugendspielerinnen rotiert, um diese zu fördern und die Damen, welche vor zwei Jahren erst begonnen haben weiter an das Spielgeschehen heranzubringen. Die Einzelwertungen der Spielerinnen lauten: Greta Knackstedt (JES) 3:3, Lisa Macke (JES) 2:2, Alyssa Klein (JES) 4:1, Ronja Hoffmann (JES) 2:2, Despina Nobel (JES) 1:3, Nina Reese 0:4, Marie-Theres Möhle 3:7, Maike Aßmann 4:7 und Christin Wehrhahn 0:1.

Die I. Jugend erspielte sich einen guten 3. Platz mit 12:4 Punkten in der Kreisliga des Regionsverbandes Südniedersachsen. Durch zwei knappe Niederlagen wurde der Aufstieg in die Bezirksklasse hauchdünn verpasst. In der neuen Halbserie geht es nun wieder von Null an. Eine Platzierung unter den Top 3 sollte nach Möglichkeit wieder erreicht werden. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Jan Hoffman 15:1, Pierre Schramm 13:3, Jannik Metzner 13:3 und Steffen Schramm 6:10.

Die II. Jugend, bestehend aus den Mädchen des SVH, belegt in der 1. Kreisklasse Staffel Northeim den 6. Platz mit 6:10 Punkten und verbleibt somit auch in dieser Klasse. Die Einzelwertungen der Spielerinnen lauten: Greta Knackstedt 3:9, Lisa Mache 3:11, Alyssa Klein 6:6, Ronja Hoffmann 6:6 und Despina Nobel 5:9.

Der stellvertretender Abteilungsleiter und Trainer Carsten Jessen würdigte im Anschluss an die Präsentationen die Spieler Jan Hoffmann und Pierre Schramm, die zum Einen in der Kreisliga die beiden besten Spieler geworden sind und zum Andere stehts zuverlässig zu einer unglaublichen Anzahl von 38 bzw. 36 Einzeln alleine in der Hinrunde gekommen sind. Der Bericht vom Kassenwart Jörg Hannes wurde vorzüglich vorgetragen. Jörg Hannes wurde anschließend von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Für den Tagesordnungspunkt Termine waren noch die Vereinsmeisterschaften 2016 anzusprechen. Ausgetragen werden die Jugendvereinsmeisterschaften am Freitag 6. Januar um 16.30 Uhr. Zudem einigte man sich für die Erwachsenen auf Sonnabend, 21. Januar. Hierzu ist wie jedes Jahr jedes Vereinsmitglied teilnahmeberechtigt. Nach gut 90 Minuten wurde die Versammlung geschlossen und die Spielerinnen und Spieler genossen die direkt anschliedende Weihnachtsfeier mit griechischem Essen, Spiel, Spaß und Musik. red

         

12.12.2016 - Tolle Weihnachtsfeier auf Traupes Tenne

Eine stimmungsvolle schwarz-weiße Weihnacht erlebten die rund 100 Gäste des SV Harriehausen am Sonnabend auf Traupes Tenne. Hier wurde wie in den vergangenen Jahren der Abschluss des Jahres begangen. Nach einem leckeren Drei-Gänge-Menue war Gemütlichkeit Trumpf. Bei Musik und Tanz wurde ausgelassen gefeiert. Der Hauptpreis des Abends, ein Präsentkorb, ging an Marcel Schäfer und Kevin Mirke, die beim SVH-Quiz vorn lagen.

   

   

   

   

   

         

29.11.2016 - SVH-Damen mit deutlicher Niederlage gegen den TTC Deitersen

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen waren in ihrem letzten Hinrundenspiel deutlich unterlegen. An heimischen Tischen spielte der SVH in der Aufstellung Nina Reese, Marie-Theres Möhle, Maike Aßmann und Christin Wehrhahn. Lediglich ein Satzgewinn von Maike Aßmann stand am Ende gegen den routinierten Aufstiegsaspiranten vom TTC Deitersen zu Buche. Trotz dieser 0:6-Niederlage belegt die Mannschaft zum Abschluss der Hinrunde einen passabelen 6. Tabellenplatz mit zwei Siegen und fünf Niederlagen. In den sieben Hinrundenbegegnungen kamen alle neun gemeldeteten Spielerinnen zu ihren Einsätzen. Die beste Bilanz des SVH hat Alyssa Klein mit 4:1-Siegen, ausgeglichene Bilanzen haben Greta Knackstedt (3:3), Lisa Macke (2:2) und Ronja Hoffmann (2:2). Auf die meisten Spiele kamen Maike Aßmann (4:7) und Marie-Theres Möhle (3:7). Im Januar beginnt die Rückrunde, in der zumindest der 5. Platz der 3. Kreisklasse Northeim als realistisches Saisonziel angepeilt wird.

         

23.11.2016 - Top-Sponsoring für SVH-TT-Damen

Im Namen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen bedankt sich die Tischtennisabteilung bei Ralf Schulze für sein sportliches Engagement. Das Taxiunternehmen „City Car“ aus Bad Gandersheim übernahm die Kosten für zehn Trainingsanzüge, die den TT-Damen des SVH am Montagabend übergeben wurden. Das noch junge Team bestehend aus Damen und Jungendspielerinnen freut sich riesig darüber und wird ab sofort in einheitlicher Spiel- und Trainingskleidung auflaufen. Trainer Carsten Jessen bedankt hiermit auch beim Sportteam Freckmann für eine wieder einmal schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Klar, dass auch ein Präsentkorb als Dankeschön übergeben wurde.

   
Ralf Schulze übergab am Montagabend die neuen Trainingsanzüge an die TT-Damen des SV Harriehausen. Das neuformierte Team mit Greta Knackstedt, Marie-Theres Möhle, Nina Reese, Ronja Hoffmann, Thea Husar, Trainer Carsten Jessen (hinten von links) sowie Alyssa Klein, Maike Aßmann, Christin Wehrhahn und Despina Nobel (vordere Reihe) bedankten sich für die großzügige Unterstützung mit einem Präsentkorb.

         

22.11.2016 - Pokalaus für den SV Harriehausen

Ein tolles Jahr konnte der SV Harriehausen nicht krönen: Im Kreispokal-Viertelfinale musste sich die Mannschaft dem Kreisliga-Zweiten SG Rehbachtal am Ende deutlich mit 2:5 geschlagen geben und ist damit ausgeschieden. Dabei begann es sehr gut. Benjamin Stein brachte den SVH in der ersten Halbzeit zweimal in Führung. In der zweiten Halbzeit ließen dann aber die Kräfte immer mehr nach. Der starke Gegner nutzte dies aus und drehte die Partie deutlich zu seinen Gunsten. Für Harriehausen war es das letzte Pflichtspiel des Jahres, erst am 19. März geht es in der Kreisliga weiter. Dort rangiert der SVH derzeit, mit einigen Nachholspielen auf Platz acht. Jetzt geht es erstmal in die Winterpause, am 10. Dezember steht die große Vereinsweihnacht bevor und ab Januar gilt die komplette Aufmerksamkeit der Vorbereitung für eine gute Rückrunde.

   

         

21.11.2016 - TT: Schlechter Tag für die erste Herren des SVH

Am vergangen Donnerstag empfing die erste Mannschaft des SV Harriehausen den TSV Jahn Dörrigsen. Die Mannschaften kannten sich bereits aus dem vergangenen Relegationsspiel aus dem die Harriehäuser siegreich hervor gingen, man konnte sich somit auf ein spannendes Duell gefasst machen. Jedoch kam es anders als gedacht. Bereits die Anfangsdoppel ließen auf einen eher schwachen Tag der 4. Topmänner der Harriehäuser schließen. Wo normalerweise mit mindestens einem Punkt aus den sonst starken Doppeln zu rechnen war, stand am Donnerstag bei beiden Doppeln eine Niederlage zu buche. Somit ging man bereits mit einem 0:2 Rückstand in die Einzel. Lars Teschner und Carsten Jessen fanden zu diesem Zeitpunkt nicht ins Spiel und mussten sich schnell nach drei Sätzen geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz sah es nicht groß anders aus. Jan-Hendrik Wacker hatte es sehr schwer mit dem unkonventionel spielenden Gegner aus Dörrigsen und verlor nach 1:3 Sätzen. Lediglich Stefan Kulp konnte mit einem hart umkämpften 3:1 Sieg den ersten Punkt des SVH's sichern. Auch in der zweiten Runde der Einzel spielten die Gäste aus Dörrigsen nahezu fehlerlos. Jessen und Teschner fanden zwar ins Spiel, leider jedoch zu spät, so dass Sie nach 1:3 Sätzen erneut sieglos von der Platte treten mussten. Die Gäste aus Dörrigsen gewannen an diesem Tag verdient mit 7:1 Punkten. Der SV Harriehausen steht nun vorerst auf dem Relegationsplatz der Kreisliga kann diesen jedoch nächste Woche durch Siege gegen die TTG Einbeck II oder dem TSV Einigkeit Sievershausen verlassen.

         

21.11.2016 - TT: Zweite Herren Dank Ersatz im oberen Drittel der Tabelle

Bereits am letzten Donnerstag musste die Mannschaft auf Brunner und Marris gegen den TSV Volksen-Negenborn verzichten. Fürle und Miaoulis spielten Ersatz. Das Doppel Fürle/Miaoulis verloren, Jessen/Hoffmann konnten hingegen ihr Spiel gewinnen. St. Jessen konnte beide Einzel gewinnen. Offenen Schlagabtausch bot Hoffmann vs. Schmidt, leider ging diese Partie zu Gunsten von Schmidt aus. Sein zweites Match konnte Hoffmann souverän für sich entscheiden. Fürle musste in seiner ersten Partie über die volle Distanz von fünf Sätzen. Die knappen Satzgewinne gingen hin und her. Das bessere Ende fand der „Langstrecken-Läufer“ Fürle. Sein zweites Spiel gewinnt Fürle überraschend mit 3:1. Miaoulis gab sich sehr viel Mühe, hatte gegen die erfahrenen Spieler des TSV´s in beiden Spielen das Nachsehen. Den 7:4 Sieg sicherte am Ende das Doppel Jessen/Hoffmann.

Am darauf folgenden Freitag kam der Tabellenzweite TSV Brunsen II zu Gast. Diesmal musste die Jugendspieler J. Hoffmann und P. Schramm M. Hoffmann und Marris ersetzen. Doppel Hoffmann/Schramm gewannen ihr erstes Herrendoppel mit 3:0. Jessen/Brunner gewann ebenfalls mit 3:1. Die Einzel der Spieler St. Jessen und Brunner sind alles andere als positiv verlaufen. St. Jessen verlor mit 3:0 gegen Bartelt. Brunner verlor mit 3:1 gegen A. Möhle. J. Hoffmann konnte das Spiel gegen S. Möhle mit 3:1 für sich entscheiden. P. Schramm musste sich im fünften Satz den noch unbesiegten Penholder-Spieler Siekierski geschlagen geben. In den zweiten Einzelbegegnungen ging das Drama weiter…St. Jessen und Brunner verloren wieder mit 3:1 bzw. 3:0. J. Hoffmann konnte mit seiner angreifenden Spielweise gegen Siekierski nicht Punkten. P. Schramm belohnte sich selbst. Wie schon in seinem ersten Spiel trumpfte er auf und gewann gegen S. Möhle mit 3:0. Mit einem Spielstand von 4:6 ging es in die beiden Schlussdoppel. Jessen/Brunner gewannen 3:1. Am Nebentisch gaben sich die Nachwuchsspieler des SVH keine Blöße. Das Match ging im fünften Satz in die Verlängerung. Hier siegten, wie in allen Doppelbegegnungen an diesem Tag, die willensstarken Harriehäuser mit 13:11 den entscheidenden Satz. Die gebeutelten Brunsener mussten sich mit einem 6:6 Unentscheiden begnügen. Vor den beiden letzten Begegnungen in der Hinrunde befindet sich die Mannschaft auf einem guten vierten Platz der Tabelle.

         

21.11.2016 - TT: SVH-Nachwuchs mehrfach erfolgreich

In der vergangenen Woche bestritten die beiden Tischtennis Jugendmanschaften des SV Harriehausen insgesamt fünf Spiele. Zunächst waren die Mädchen in der 1. Kreisklasse im Einsatz. Nach der 1:9-Auftaktniederlage gegen den Aufstiegsaspiraten aus Wiensen kam am Samstag die Reserve des TSV Langenholtensen nach Harriehausen. In einem Duell auf Augenhöhe entschieden die Anfangsdoppel den Spielausgang. Beide SVH-Doppel waren noch nicht richtig im Spiel und verloren mit 0:3. Anschließend gelang Knackstedt, Klein, Hoffmann und Nobel ein Sieg und eine Niederlage. Sportlich wurde das Spiel somit mit 4:6 verloren. Der TSV setzte wie später bekannt wurde jedoch einen nicht spielberechtigten Spieler ein und das Spiel wurde mit 10:0 für Harriehausen gewertet. Am Dienstag kam das Team zu einem weiteren unerwarteten Erfolg. Der gastgebende TSV Edesheim konnte nicht mit seinem Stammquartet antreten. Dies nutzten die an diesem Tag gut aufspielenden SVH-Akteurinnen aus und gewannen deutlich mit 8:2. Die Punkte holten die Doppel Knackstedt/Macke und Klein/Hoffmann sowie die Einzel Knackstedt (1), Macke (1), Klein (2) und Hoffmann (2). Auch am Folgetag mussten die Spielerinnen an die Tische. Diesmal in Greene. Glücklich verliefen die Doppel diesmal für den SVH denn sowohl Greta Knackstedt mit Lisa Macke als auch Alyssa Klein mit Despina Nobel konnten im 5. Satz gewinnen. In den Einzeln waren zudem Macke und Klein nervenstark zweimal erfolgreich. Man konnte also auch hier die Punkte mitnehmen und steht jetzt mit 6:2 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Das Ziel Klassenerhalt scheint binnen einer Woche erreicht zu sein. Auch in der nächste Aufgabe am kommenden Freitag gegen den TTC Einbeck kann es sehr spannend werden.

Für die Jungs ging es am Donnerstag darum im Spitzenfeld der Kreisliga des Regionsverbandes zu bleiben. Nach der schmerzhaften 4:6-Heimpleite gegen Nesselröden kam nun der Tabellenführer aus Krebeck nach Harriehausen. Hoffmann und Metzner konnten ihr Doppel gewinnen, die Brüder Schramm waren knapp unterlegen. Anschließend war auf das obere Paarkreuz verlass. Sowohl Jan Hoffmann als auch Pierre Schramm gewannen ihre beiden Spiele. Zudem steuerte Jannik Metzner einen weiteren Punkt zum wichtigen 6:4-Heimsieg bei. Die Leistung galt es am Freitag zu bestätigen. Dies glückte den SVH-Jungs fast perfekt beim ASC Göttingen. Lediglich P. Schramm musste ein Einzel gegen einen gut aufspielenden jungen Gegner einstecken. Mit diesem 9:1-Erfolg schiebt sich die Mannschaft wieder nach vorne (10:2 Punkte) und kann mit etwas Schützenhilfe der DJK Krebeck (8:2) gegen den TSV Nesselröden (10:0) noch um Meisterschaft mitspielen. Am kommenden Donnerstag steht jedoch erstmal die weite Fahrt nach Mingerode/Duderstadt (9:3) an. Eine sehr anstrengende Woche für Spieler/innen und Trainer Carsten Jessen konnte mit Siegen aus allen fünf Partien beendet werden.

         

01.11.2016 - Knobeln, Weihnachtsmarkt und Weihnachtsfeier

Nachdem das dreitägige Oktoberfest beim SV Harriehausen nun schon wieder Vergangenheit ist, werden bis Jahresende weitere Veranstaltungen vom Verein geplant und (mit)durchgeführt. Der traditionelle Knobelabend findet in diesem Jahr am Freitag, 25. November, im Sportheim in Harriehausen statt. Beginn ist um 19.29 Uhr, das Startgeld beträgt sechs Euro. Am Wochenende drauf, genauer gesagt am Sonnabend, 26. November, findet der Harriehäuser Weihnachtsmarkt statt. Ausgerichtet wird er von allen Harriehäuser Vereinen und der Feuerwehr Harzbörde. Beginn ist um 14.30 Uhr. Der Aufbau erfolgt am 19. November ab 10 Uhr und am 26. November jeweils um 10 Uhr. Der SVH ist gemeinsam mit dem Jugendförderverein am Grill- und Pommesstand im Einsatz. Am Sonnabend, 10. Dezember, findet dann die Schwarz-Weiß Weihnacht auf Traupes Tenne statt. Beginn ist auch hier um 19.29 Uhr. Anmeldungen werden ab kommenden Montag im Sportheim entgegengenommen.

         

31.10.2016 - JSG B1 mit 13:1 Kantersieg gegen die JSG Nord Kicker

Bei angenehmen 13°C und sonnigen Abschnitten absolvierten die Schützlinge vom Trainergespann Rode/Metzner auch ohne Auswechselspieler ihre Auswärtsaufgabe in Langenholtensen. Da man von einer defensiven Mannschaftsaufstellung der Gastgeber ausging, wechselte man das Spielsystem von 4:3:3 auf 3:3:4 mit dem Ziel früh zu stören, den Spielaufbau zu unterbinden und selbst Tormöglichkeiten zu kreieren. Alles schien auf zu gehen, doch in der 6. Minute rutschte Keeper Tim Picke bei einer Rückgabe aus und die Gastgeber nutzten die Situation zum 1:0 Führungstreffer. Postwendend war es Leon Groß, der den 1:1 Ausgleich markierte. Jetzt lief die Maschenerie und das neue Spielsystem trug ihre Früchte. Der 4:1 Halbzeitstand war eher schmeichelhaft, spornte die Grün-Schwarzen aber weiter an. Jetzt rollte Angriff auf Angriff. Die Gastgeber kamen kaum noch über die Mittellinie, resignierten aber bis zum Ende nicht. Nach dem Schlusspfiff hatte der Schiedsrichter ein 13:1 auf seinem Zettel, denn die Offensivkräfte trafen im 5 Minutenrhythmus. Zur Torausbeute steuerten Malte Rode, Tillman Stenz und der in der zweiten Halbzeit agile Mick Flügge je ein Dreierpack bei, Leon Groß gelangen zwei und Jannik Metzner wie auch Lennard Stefke komplettierten den Torreigen mit je einem Treffer.

Am kommenden Samstag, den 05. November, geht es dann um den Einzug ins Kreispokalfinale gegen die JSG Uslar 2. Anstoß in Harriehausen ist dann um 14.00 Uhr. Über eine rege Unterstützung würde sich die Mannschaft sicher freuen.

         

24.10.2016 - TT: Bescheidener Kreisligaauftakt des SV Harriehausen

In der vergangenen Woche begann auch die erste Herren des SV Harriehausen mit der Tischtennis-Saison 2016/2017. Am Donnerstag war zunächst der Mitaufsteiger aus Hilwartshausen zu Gast. Nach gutem Start mit den beiden erfolgreichen Doppeln Jessen/Wacker und Teschner/Kulp ging es in den Einzeln ausgeglichen weiter. Im oberen Paarkreuz sicherten sich Lars Teschner und Carsten Jessen die Punkte gegen Björn Becker. Beide mussten sich jedoch Holger Joppe geschlagen geben. Gleiches Bild gab es im unteren Paarkreuz, denn sowohl Jan-Hendrik Wacker, als auch Stefan Kulp gewannen gegen Florian Schwirzke und mussten gegen Dennis Helmker Niederlagen einstecken. Der 6:4-Vorsprung wurde in den Schlussdoppel dann doch noch verspielt. Jessen/Wacker gaben eine 2:0-Satzführung noch aus der Hand und auch Teschner/Kulp konnten im Entscheidenden fünften Satz nicht gewinnen. Somit trennte man sich gerecht mit einem 6:6 Unentschieden, was für den SVH sicherlich zu wenig daheim ist. Am darauffolgenden Freitag reiste die Mannschaft zum Spitzenreiter und Aufstiegsaspiranten vom TSV Sudheim. Jugendspieler Jan Hoffmann ersetzte Stefan Kulp an Position vier. Die Sudheimer waren jedoch in allen belangen überlegen und sicherten sich in kurzer Zeit einen ungefährdeten 7:0 Heimsieg. Für den SV Harriehausen reichte es lediglich für vier Satzgewinne. In dieser Woche wird wieder doppelt gespielt. Zunächst kommt mit dem VfR Salzderhelden am Donnerstag, 27. Oktober, um 20.15 Uhr der bestens bekannte Kreisklassenmeister, gegen den es in der letzten Saison einen Sieg und eine Niederlage gab. Am Sonnabend, 29. Oktober, um 15 Uhr folgt dann die Auswärtspartie in Odagsen, wobei arbeitsbedingt ohne die Nummer eins Lars Teschner angereist wird.

         

17.10.2016 - SV Harriehausen festigt dritten Rang

Durch das goldene Tor des Tages von Oliver Kerl in der 26. Minute sicherte sich Kreisligist SV Schwarz-Weiß Harriehausen einen weiteren Erfolg. Mit 1:0 setzten sich die Schlimme-Schützlinge am Ende in Hollenstedt verdient durch. Die drei Punkte sind unter der Kategorie Arbeitssieg zu verbuchen. Der dritte Platz konnte somit gefestigt werden.

         

10.10.2016 - SV Harriehausen gewinnt deutlich mit 5:1 gegen Höckelheim

Einen klaren Sieg feierte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen im Heimspiel gegen den SV Höckelheim. Mit 5:1 setzte sich die Schlimme-Elf am Ende deutlich gegen den Außenseiter durch. Bei nasskaltem Herbstwetter entwickelte sich zunächst ein zähes Spiel auf dem durchweichten Terrain.  In der ersten Halbzeit war die Partie hart umkämpft. Die Gäste bewiesen, dass sie sehr unbequen sein können. Davor hatte SV-Coach Stefan Schlimme eindringlich gewarnt. Die Harriehäuser gingen per Strafstoß (Foul an Julian Brunner) durch Dominic Wagner mit 1:0 in Führung. Sascha Reimann erhöhte mit einem Traumtor nach der Pause auf 2:0 (51.). Danach hatten die Gastgeber Spiel und Gegner fest im Griff und weitere Treffer waren die Folge. Das 3:0 erzielte Julian Brunner mit einem satten Schutz in den rechten Winkel (61.) Timo auf der Brücken (63.) und der treffsichere Johannes Blei (88.) machten den Sack dann zu. Für die letzten drei SV-Treffer leistete jeweils Benjamin Stein die wertvolle Vorarbeit. In den Schlussminuten kam Höckelheim dann zum Ehrentreffer (90.). Der SV Harriehausen hat gezeigt, dass er in der Kreisliga Northeim / Einbeck mittlerweile endgültig angekommen ist. In den nächsten Wochen sollen weitere Punkte her. Stefan Schlimme nach der Partie: „Unsere Taktik war offensiver an gelegt als gewöhnlich, deshalb haben wir auch mehr Aktionen des Gegners zugelassen, aber eben auch viele Torchancen herausgespielt. Die zweite Halbzeit war wirklich sehr gut von unserem Team. Trotzdem fiel der Sieg um ein bis zwei Tore zu hoch aus.”

SV Harriehausen: Arne Hoppmann, André Bülow (Bastian Hornig), Dominic Wagner, Jan Fischer (Sören Reuter), Patrick Feuerriegel, Benni Stein, Sascha Reimann, André Busch, Julian Brunner, Timo auf der Brücken (Torge Goslar) und Johannes Blei.

         

06.10.2016 - Neue Trainingsanzüge für die SVH-Oldie-Kicker

Über neue Trainingsanzüge dürfen sich die Altherren-Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen freuen. Der E-Center Scheuner in Bad Gandersheim stattete die Mannschaft mit einheitlichen Trainingsanzügen aus. Ein weiterer Zuschuss kam vom Herrenförderverein. Am Ende kamen insgesamt sogar 60 Anzüge zusammen, denn auch die Ü40-Fußballer, Vereinstrainer, Vorstand und ehemalige Kicker des SVH erhielten einen Anzug. Mit einem Rosenstrauch als Präsident sowie einer süßen Überraschung bedankten sich die SVH-Kicker vor dem jüngsten Heimspiel gegen den SV Höckelheim für die großzügige Unterstützung bei Marktkeiter Dirk Scheuner, der nicht zum ersten Mal die lokalen Sportler unterstützt.

   

         

05.10.2016 - Super King-Seppy-Show

Keine Frage, der Freitag war der bestbesuchte beim dreitägigen Oktoberfest in Harriehausen, aber auch die beiden weiteren Tage waren gut frequentiert und boten den Gästen auch ein tolles Programm. So am Sonnabend beim Konzert mit King Seppy und den Flokatis, die eine tolle Show ablieferten. 

Feuerwerk und rockige Musik im Harriehäuser Festzelt
Mit Feuerwerk und tollen Coversongs sorgten sie für einen weiteren Höhepunkt in Harriehausen. Die Tanzfläche war stets gut gefüllt und so wurde noch einmal kräftig abgerockt. Familiär und friedlich wurde bis spät in die Nacht gerockt. Die Flokatis hatten ihren Spaß an den Instrumenten, die Besucher vor der Bühne und an den Plätzen. Das RockToberfest 2016 in Harriehausen sollte ein echter Volltreffer werden. Und auch die Jungs von King Seppy waren begeistert. „Wir nehmen Harriehausen in unser Königreich auf”, hieß es da ob der guten Stimmung seitens der Band. 

Auetaler Musikanten sorgen für schmissige Klänge
Am Sonntagvormittag folgte dann zum Abschluss eine Katervesper mit Blasmusik. Die Schlachterei Schlange hatte für ein leckeres Buffet gesorgt und die Auetaler Musikanten sorgten für schmissige Klänge im Festzelt. Und der SV Harriehausen als Gastgeber der Feier bedankte sich am Nachmittag für den guten Verlauf mit Freibier. Der gastgebende Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen war nach den drei Tagen zufrieden. Insgesamt lief das Oktoberfest 2016 mehr als zufriedenstellend. Mittlerweile sind die Zelte abgebaut und es kann die Planung für das kommende Jahr aufgenommen werden. Ein großer Dank gilt den vielen Mitwirkenden vor und hinter den Oktoberfestzelt-Kulissen.

   

   

   

   

         

04.10.2016 - „Ausnahmezustand“ beim Oktoberfest in Harriehausen

Es war ein in der Tat rauschendes Oktoberfest, das Harriehausen am vergangenen Wochenende erlebte. Drei Tage lang wurde im Festzelt auf den Neuman-Wiesn gefeiert. Den Auftakt nahm das Fest dabei am Freitag mit dem Highlight, dem Gastsspiel der Bayern-Stürmer mit Kai Phillips und seiner Band. Nach dem Bieranstich legten die Vollblutmusiker los und schnell gab es im Zelt kein Halten mehr. „Ausnahmezustand!” rief Kai Phillips, und das nahmen die mehr als 600 Gäste nahezu wörtlich. Wie schon im vergangenen Jahr verstand es die Band trefflich, die Partyhungrigen zu unterhalten. Mit Stimmungsmusik, Showeinlagen und vielem mehr brachten die Bayer-Stürmer Harriehausen zum Kochen. Die Macher vom Sportverein hatten alle Hände voll zu tun, gemeinsam mit Festwirt Acki Kolbe, das Löwenbräu-Bier an die Tische zu bringen. Am Ende waren aber alle bestens versorgt und feierten ausgelassen. Die Begrüßung hatte zuvor Detlev Krause vom SVH übernommen. In einer kurzen Ansprache dankte er allen, die beigetragen hatten, dass man wieder ein so großes Fest feiern kann. Insbesondere galt sein Dank der Familie Neumann, die ihr Areal zur Verfügung gestellt hatten. „So sind wir tatsächlich auf einer echten Wiesn hier in Harriehausen”, freute sich Krause.  Dann erfolgte der Bierfassanstich, weitaus unspektakulärer als im Vorjahr. Festwirt Acki Kolbe schlug das Fass mit zwei gekonnten Schlägen an. Dann gab es Freibier und danach ging die sprichwörtliche Post ab. Bei Haxen, Leberkäse im Brötchen, Brezeln und Bier ließ es sich zünftig angehen. Bis nach Mitternach waren die Bayern Stürmer im Einsatz, dann war Schluss. Leider nicht ganz, denn einige Festbesucher waren dann doch mehr oder weniger angeschlagen vom Starkbier und suchten die Auseinandersetzung. Zunächst auf der Tanzfläche, dann im Außenbereich. Für den SVH Bestätigung, im nächsten Jahr zusätzlich Security zu ordern. In 2017 wird nämlich in jedem Fall wieder Oktoberfest gefeiert, dann am 6. und 7. Oktober, und zweimal mit den Bayern-Stürmern.

   

   

   

   

   

         

03.10.2016 - JSG B1 scheitert im Bezirksviertelfinale mit 0:3

Es war das erwartet schwere Viertelfinalspiel im Bezirkspokal gegen den Landesliga Titelaspiranten FC Eintracht Northeim. Von Beginn an dominierten die Gäste aus der Kreisstadt und übernahmen das Mittelfeld. Mit klugen Kurzpässen und Steilvorlagen brachten sie die Grün-Schwarzen ein ums andere Mal in Bedrängnis. Doch bis zur 30 Minute stand die Null, eher Northeim mit einem Distanzschuss an den Innenpfosten vorlegte und es 0:1 in die Pause ging. Nach einer aufmunternden wie motivierenden Ansprache des Trainerteams Rode/Metzner zeigten die Gastgeber wie verwandelt ein tolles Spiel in Halbzeit zwei. Wieder und wieder schaffte man es die Gästeabwehr in Bedrängnis zu bringen, doch ein Tor wollte einfach nicht fallen. Erst die 71 Minute brachte die Entscheidung. Nach einem Abwehrfehler der Gastgeber trudelte der Ball über die Torlinie. Das 2:0 hüllte das Stadion für Sekunden in Stille, denn niemand konnte wirklich fassen, was da gerade eben passiert war. Der 3:0 Endstand war dann der folgenden Unkonzentriertheit geschuldet. Am Ende war der Sieg der Kreisstädter verdient, doch das Trainerteam war sich darüber einig, dass an einem guten Tag mehr drin gewesen wäre. Nun konzentriert man sich auf die Meisterschaft und das Kreispokalhalbfinale am 05.11.2016 in Harriehausen.

Für die JSG spielten: Tim Picke, Leon Groß, Lukas Kahl, Niko Siems, Lennart Probst, Adriano Signore, Jonas Mang, Mick Flügge, Lennard Stefke, Malte Rode, Tillman Stenz, Jannik Metzner, Alex Belousov und Tommy Lee Venghaus.

         

30.09.2016 - JSG B1 am Samstag im Viertelfinale des Bezirkspokals gegen FC Northeim

Im Wochenspiel des Kreispokals hatten die Rode/Metzner-Schützlinge gegen die JSG Markoldendorf das Spielgeschehen zu jeder Zeit fest im Griff. Eine eher durchschnittliche Leistung mit vielen zum Teil fahrlässig vergebenen Chancen reichte, um am Ende ungefährdet als Sieger vom Platz zu gehen. Im Halbfinale wartet jetzt die JSG Uslar 2. Die Torausbeute teilten sich Tillman Stenz und Mick Flügge mit jeweils einem Treffer, Jannik Metzner und Lennard Stefke mit jeweils zwei und Malte Rode mit drei Treffern.

Am Samstag steigt nun das Spiel des Jahres im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den Landesligisten FC Eintracht Northeim. Die Papierform spricht eine deutliche Sprache für den Titelaspiranten aus der Kreisstadt. Aber die Grün-Schwarzen haben wie in den drei Runden zuvor nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Bei einer guten Tagesform ist die Mannschaft im Stande großes zu leisten - dessen sind sich die Verantwortlichen ganz sicher. Los geht es um 14 Uhr in der Schwalenber-Arena in Harriehausen. Die Mannschaft würde sich über eine hohe Zuschauerresonanz und entsprechende Unterstützung freuen.

         

30.09.2016 - TT: SVH-Damen mit Auswärtssieg / 6:4 gegen TTC Kuventhal/Andershausen II

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen konnten am vergangenen Mittwoch ihren ersten Saisonsieg feiern. Erstmals mit nur einer Jugendersatzspielerin wusste das Team dennoch zu überzeugen. Das Doppel Nina Reese und Lisa Macke gewann souverän, Marie-Theres Möhle musste mit Maike Aßmann hingegen ein Niederlage verkraften. Im Topspiel ging anschließend Macke gegen Vespermann an den Tisch, überraschend locker siegte die SVH-Juniorin mit 3:0. Am direkten Nebentisch im bekanntlich engen Gemeinschaftshaus zu Kuventhal hielt Reese gegen Kappei in allen drei Sätzen gut mit, die entscheidenden Punkte machte jedoch die TTC-Akteurin zum 2:2-Ausgleich. Im unteren Paarkreuz gab es dann Spannung bis zum Schluss mit dem glücklicherem Ausgang für Harriehausen, denn sowohl Möhle, als auch Aßmann gewannen mit 3:2 Sätzen. Weiter ging es mit den Spielerinnen eins und zwei, wobei Nina Reese ohne Chance gegen die Spielweise der Topspielerin vom TTC blieb. Leider konnte auch Lisa Macke nicht an die starke Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Eigene leichte Fehler ermöglichten den erneuten Spielausgleich zum 4:4. Somit mussten auch die letzten beiden Partien ausgetragen werden. Marie-Theres Möhle überzeugte diesmal mit einem makellosen 3:0-Sieg. Maike Aßmann ging nebenan erneut über die volle Distanz. Im fünften Satz gewann sie dann deutlich 11:3 und konnte somit den 6:4-Auswärtssieg perfekt machen. Zum ersten Mal konnte das untere Paarkreuz des SV Harriehausen alle vier Spiele gewinnen. Das stimmt Trainer Carsten Jessen positiv für die nächsten Aufgaben. Weiter geht es nach den Herbstferien am 25.10. in Elvershausen. Jetzt freut man sich auf das bevorstehende Oktoberfestwochenende in Harriehausen. O'Zapft is!

         

29.09.2016 - Erst die BayernStürmer, dann King Seppy

Vom Freitag, 30. September bis Sonntag, 2. Oktober feiert der SV Harriehausen im großen Feszelt von Acki Kolbe sein dreitägiges Oktoberfest. Zunächst am Freitag, 30. September, mit den BayernStürmern (diese Veransatltung ist ausverkauft), tags darauf am Sonnabend, 1. Oktober, mit einem Rocktoberfest mit King Seppys Flokatis aus Seesen und am Sonntag, 2. Oktober, mit einem zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik.

Für das Rocktoberfest (10 Euro Eintritt) und für den Frühschoppen mit den Auetaler Musikanten können noch Karten im SVH-Sportheim am Schwalenberg geordert werden, Telefon (05382) 6333.

Karten für die Katervesper gibt es auch in der Schlachterei Schlange in Harriehausen.

Wie der Veranstalter mitteilt, ist an allen drei Tagen das Tragen von typischer Tracht (Lederhose oder Dirndl) ausdrücklich erwünscht. Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen (in diesem Fall richtet erneut der Förderverein die Veranstaltung aus) wird das Oktoberfest 2016 wieder gemeinsam mit Festwirt Acky Kolbe vom Waldschlösschen durchführen. Für das Catering vor Ort mit Haxen, Leberkäse und vieles mehr sorgt wie im vergangenen Jahr die Schlachterei Schlange aus Harriehausen, die Getränke inklusive dem Original Löwenbräu-Oktoberfest liefert die Firma Getränke Wille aus Wiershausen. Harriehausen fiebert bereits der Party entgegen. Das Zelt steht bereits auf den Neumann-Wiesn. Übrigens: Tischreservierungen für den Auftaktabend mit den Bayern-Stürmern werden ebenfalls noch bis Ende dieser Woche im Sportheim entgegengenommen.

   
King Seppys Flokatis aus Seesen spielen beim Harriehäuser Rocktoberfest am Sonnabend, 1. Oktober.

         

28.09.2016 - Helles Flutlicht für den Trainingsplatz

Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden und es früh dunkel wird, brauchen die Fußballer Licht, um vernünftig trainieren zu können. Das Licht auf dem Harriehäuser Trainingsplatz bot lange Jahre nicht ausreichend Helligkeit, um einen adäquaten Trainingsbetrieb zu ermöglichen. So suchte der Vereinvorstand nach Abhilfe und fand die in Form neuer und leistungsstarker LED-Flutlichter. Vor wenigen Tagen wurden sie angebracht. Unter Anleitung von „Vereins-Elektriker“ Norman Holst und unter Zuhilfenahme eines Steigers wurde der Austausch der acht Flutlichter vorgenommen. Den Arbeitseinsatz koordintiert hatte Vorstandsmitglied Stephan Schlange. Gemeinsam mit Thomas Reese, Hans-Joachim Kolbe und Christian Meierdierks wurden die neuen Strahler installiert und am späten Sonnabend einem Test unterzogen. Die Kosten in Höhe von rund 3.000 Euro haben der SV Schwarz-Weiß Harriehausen und der Förderverein getragen. Das Foto zeigt Norman Holst in luftiger Höhe beim Anbringen eines Flutlichtstrahlers.

   

         

26.09.2016 - SV Harriehausen I: Nach 2:0-Führung am Ende ein Punkt

Das dritte Mal Unentschieden in Folge spielte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen I am Sonntag gegen die SG Dassel/Sievershausen. Gegen die Solling-Elf lagen die Schlimme-Kicker durch die Treffer von Johannes Blei und Benni Stein bereits mit 2:0 in Front. Das sollte aber am Ende nicht reichen. Nach 90 Minuten durften die SVer dann aber mit dem Punkt zufrieden sein, denn in den Schlussminuten drückten die Gäte gar auf den Siegtreffer. Lange Zeit war das Treffen von Taktik geprägt. Torchancen blieben durch star-ke Abwehrarbeit auf beiden Seiten rar. Etwas überraschend fiel das 1:0 (23.) durch Johannes Blei, der einen Steilpass aufnahm und per Flachschuss versenkte. Auch die zweite SV-Chance wurde verwertet: Benny Stein traf mit einem direkten Freistoß zum 2:0 (32.). Nach dem Seitenwechsel fielen wie zuvor bei den SVer die beiden Treffer der Solling-Elf wie aus heiterem Himmel – das 2:1 (65.) durch Langhoff und das 2:2 (66.) durch Wedekind. Zuvor hatten die Hausherren den wohl entscheidenden dritten Treffer verpasst. In der Schlussphase standen die Schwarz- Weißen dann unter Druck. Sie musste den Punkt mit „Mann und Maus“ verteidigen, wobei sich der Ex-Kreiensener Oliver Kerl in seinem ersten Match für den SV bereichernd war. Der SVH steht damit auf Platz vier in der Kreisliga Northeim/Einbeck. Am kommenden Wochenende ist der SVH I wegen des dreitätigen Oktoberfestes in Harriehausen spielfrei.

SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Arne Hoppmann, Lars Wolter, Niklas Hoppmann (Bastian Hornig), Dominic Wagner, Benni Stein, Oliver Kerl, Andre Busch, Carsten Jessen (Jan Fischer), Johannes Blei, Tobias Kerl (Julian Knackstedt) und Timo auf der Brücken.

   

         

26.09.2016 - 1:2-Niederlage der SV-Reserve in Imbshausen

In Imbshausen standen sich am Sonntag Gastgeber TSV und der SV Harriehausen II gegenüber. Der gastgebende TSV landete einen knappen 2:1-Erfolg über die gleichwertige und überzeugende Harriehäuser Reserve. Das zwischenzeitliche SV-Tor zum 1:1-Ausgleich erzielte Louis Meyer. Der SVH II läuft insgesamt noch seiner Form hinterher. Die gezeigte Leistung sollte aber Hoffnung geben.

         

25.09.2016 - JSG B1 mit neuem Outfit 6 Punkte eingefahren

Die B1 Junioren der JSG Gandersheim/Harriehausen sind ab sofort mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Bereits zum dritten Mal unterstützt auer lighting die Rode/Metzner-Truppe und honoriert damit das erfolgreiche Abschneiden in den letzten Spielzeiten. Repräsentant Lars Sander (2 v.l.) lobte aber auch das vorbildliche Verhalten der Mannschaft auf und neben dem Platz, was sich im dreimaligen Gewinn der Fairplay-Wertung auf Kreisebene niederschlug. Die Mannschaft bedankte sich mit einem Präsent und einem klaren Sieg gegen die eigene „Zweite“.

Im Wochenendspiel gegen die JSG Weper reichte eine durchschnittliche Leistung, um am Ende mit 7:1 den Platz zu verlassen.

Anders im direkten Duell gegen die eigene Reserve. Nach dem 4:3 Sieg der Dahlmann-Truppe gegen Uslar 2 war man gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Das frühe 1:0 brachte leider nicht die nötige Ruhe ins Spiel der Grün-Schwarzen. Immer wieder tauchten die Angreifer der Reserve vor dem Gehäuse von Tim Picke auf. Gelungene Spielzüge oder Kombinationen waren leider Mangelware, aber wenn es zu solchen kam, klingelte es im Gehäuse der Gäste. Drei Tore vor der Halbzeit und drei in Abschnitt zwei, das war die Ausbeute an diesem Tage.

Am Samstag ist man spielfrei, eher am Dienstag die Mannschaft in den Kreispokal gegen die JSG Markoldendorf einsteigt. Anstoß in Harriehausen ist 17.30 Uhr.

Für die B1-Junioren spielten: Tim Picke, Alex Belousov (2), Leon Groß, Lukas Kahl, Adriano Signore (2), Jannik Metzner (1), Jonas Mang (1), Lennart Probst, Daniele Longheu, Niko Siems, Malte Rode (1), Lennard Stefke (3), Tillman Stenz (1), Mick Flügge (2) und Mika Sobiak.

   


         

25.09.2016 - SVH-Auswahl trifft auf „Vollspann United“

Zu einem Freundschafts-Hobbymatch haben sich der SV Harriehausen und die in der vergangenen Woche im Gandersheimer Kreisblatt präsentierten Kicker von Vollspann United verabredet. 14 fußballbegeisterte Jugendliche, Männer und Frauen gehören alle zur Hobby-Fußballgruppe „Vollspann United“, die vor gut einem Jahr in Bad Gandersheim gegründet wurde. Initiatoren waren Andre Schröder und Marcel Gillner aus Bad Gandersheim. Seit dem Frühjahr 2016 sind über Nadim Sultan von der Initiative einLeben auch viele Geflüchtete zu der Spielgemeinschaft hinzugekommen. Das Team von Vollspann United wird am Mittwoch vom Harriehäuser Nadim Sultan betreut. Im Tor der Auswahl steht mit dem Iraner Farhad Mahdavi ebenfalls ein Immigrant, der sich bereits vor Monaten dem SVH angeschlossen hat und fleißig mittrainiert.

Die Idee, die Elf von Vollspann-United zu einem Spaßmatch in Harriehausen einzuladen, kam von Vorstandsmitglied Ralf Knackstedt, nachdem er den Bericht über das Team im Gandesheimer Kreisblatt gelesen hatte. Nun wird sie in die Tat umgesetzt. Anstoß ist am Mittwochabend, 28. September, um 18 Uhr auf dem Sportplatz am Schwalenberg. Die Gatgeber treten mit einem Mix-Auswahl aus diversen Teams an. Der Spaß steht im Vordergrund.

   


         

19.09.2016 - SV Harriehausen spielt remis in Edemissen

Mit einem 1:1-Unentschieden kam Kreisligist SV Harriehausen I vom Gastspiel beim TSV Edemissen am Sonntag zurück. Aus dem SVH-Lager war zu hören, dass mehr möglich gewesen wäre. Trotzdem war man letztlich zufrieden. Der Kreisliga-Aufsteiger steht weiterhin auf einem tollen dritten Platz. Carsten Jessen glich in der 41. Minute die Führung der Gastgeber aus der 13. Minute aus. Sascha Reimann sah in der zweiten Hälfte wegen Foulspiels die gelb-rote Karte. An der Seitenlinie coachte einmal mehr Hauke Aßmann, da sich Trainer Stefan Schlimme noch im Urlaub befindet.

Die zweite Herren des SVH läuft ihrer Form weiterhin hinterher. Am Sonntag verlor das Kulp-Team mit 0:4 gegen den FC Lindau II. Auch die Alte Herren ist noch ohne Sieg. Am Sonnabend gab es nach ordentlicher Leistung beim FC Auetal eine 0:2-Niederlage. Beide FC-Treffer erzielte Nils Reich. Die Damen der SG Harzhorn gewann durch die Treffer von Stephanie Borm (72.) und Jessica Lehmann (89.) mit 2:0 beim FC Eintracht Northeim.

Zu den nächsten Spielen: Am Sonnabend empfängt die Alte Herren um 18 Uhr den SV Höckelheim. Am Sonntag spielen die SG-Damen um 11 Uhr gegen die SVG Einbeck 05. Der SV Harriehausen I empfängt dann um 15 Uhr die SG Dassel/Sievershausen. Die SV-Reserve gastiert um 15 Uhr beim TSV Imbshausen.

         

19.09.2016 - TT: SV Harriehausen Jungen siegen deutlich / Damen mit zweiter Niederlage

Am vergangenen Freitag gastierte die Tischtennis-Jugendmannschaft des SV Harriehausen beim TSV Hammenstedt. Beide Teams mit dem ersten der Spiel der Saison, hofften auf einen guten Einstieg. Die Harriehäuser Jungs ließen jedoch nichts anbrennen und so waren es bereits die Doppel, die eine klare Tendenz Richtung Auswärtssieg erahnen ließen. Jan Hoffmann und Jannik Metzner gewannen mit einem klaren 3:0, genauso wie die Brüder Pierre und Steffen Schramm. Die ersten 2 Punkte für die Harriehäuser waren somit verbucht und mit dieser Sicherheit im Rücken konnte nun einzeln an die Platten getreten werden. Aus der 2:0 Führung erspielten sich die Harriehäuser Jungs in diversen schönen Ballwechseln weitere Siege und ließen die Gegner nahezu chancenlos. Lediglich eins der insgesamt 8 Einzel ging verloren. So waren es Jan Hoffmann (2), Pierre Schramm (2), Jannik Metzner (2) und Steffen Schramm (1), die mit einem 9:1 Auswärtssieg, die ersten 2 Punkte für den SV Harriehausen sicherten und damit gleichzeitig ein klares Zeichen Richtung obere Tabellenhälfte setzten.

Die SVH-Damen mussten hingegen ihre zweite Niederlage einstecken. Zu Gast in der Halle am Schwalenberg war der Nachbar aus Kalefeld. Leider kam auch dieser Gegner mit lediglich drei Spielerinnen zum Punktspiel. Das einzige Doppel spielten diesmal Alyssa Klein und Marie-Theres Möhle. Gegen Kerstin Seeker und Sabine Stöckemann blieb man allerdings ohne wirkliche Chancen. Spannender wurde es in den Einzeln. Möhle spielte gegen Schneidenbach zunächst zwei richtig gute Sätze, jedoch kam die TuS-Spielerin ab dem 3. Satz besser ins Spiel, konnte diese Konstanz bis zum Schluss halten und gewann mit 3:2. Klein gewann am Nebentisch gegen Stöckemann mit 3:1. Im Anschluss kamen zwei erwartete Niederlagen. Despina Nobel spielte zwar gute Ballwechsel, gegen die Nummer 1 Seeker reichte es aber nicht aus und auch Maike Aßmann fehlten noch die richtigen Mittel gegen Stöckemann. In ihrem anschließenden Spiel gegen Kathrin Schneidenbach sah das schon anders aus. Taktisch nun besser ausgerichtet, gelang Aßmann der ein oder andere sehenswerte Punktgewinn. Der viel umjubelte Ball zum 11:5 im Entscheidungssatz bedeutete den allerersten Sieg in einem Pflichtspiel für sie. Im Topspiel besiegte dann die 14-jährige Alyssa Klein eine um über 180 QTTR-Punkte besser positionierte Kerstin Seeker sensationell mit 3:0 Sätzen. Zum dritten mal an den Tisch ging sie auch gegen Schneidenbach deutlich mit 3:0 als Sieger aus der Partie. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich fehlte Despina Nobel nicht viel an einer Überraschung gegen Stöckemann. In den entscheidenden Phasen zeigte sich die Cleverness der Kalefelderin, sie gewann mit 3:1. Im letzten Spiel blieb dann Möhle gegen Seeker leider auch das Nachsehen. Somit nahm der TuS Kalefeld mit dem 6:4-Auswärtssieg die zwei Zähler mit. Harriehausen hat damit auch im dritten Aufeinandertreffen gegen diesen Gegner verloren, wenngleich es immer knapper wird.

         

15.09.2016 - Fußball-BI-Junioren mit zwei Siegen erfolgreich

Am vergangenen Wochenende waren die B-Jugend-Fußballer der JSG Gandersheim/Harriehausen Gastgeber gegen die JSG Nörten. Nicht nur von der Papierform auch im Match wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht. Abwehr, Mittelfeld und Angriff hatten keine Mühe die Aktionen des Gegners zu kontrollieren. Bei subtropischen Temperaturen konnte man nur mit der Vielzahl ausgelassener Chancen hadern, aber ein 7:0 am Ende machte deutlich wer an diesem Tag Herr auf dem Platz war. Ähnliche Voraussetzungen trafen gegen die JSG Markoldendorf zu. Auf Gegners Platz dominierten die Rode-Metzner Schützlinge den Gastgeber nach Belieben. Vier Tore vor der Halbzeit und 3 in Hälfte zwei bei einem Gegentor konnte der Schiedsrichter in seinem Bericht notieren. Am Wochenende geht es nun zur JSG Weper eher man am kommenden Dienstag in Harriehausen gegen die eigene Zweite spielt . Anstoß ist dann 17.45 in Harriehausen.

Für die JSG spielten: Tim Picke, Marvin Mittwoch, Leon Groß (2), Lukas Kahl (1), Niko Siems, Lennart Probst, Tillman Stenz, Daniele Longheu, Jonas Mang, Adriano Signore (1), Jannik Metzner, Lennard Stefke (1), Alex Belousov ( 6) und Malte Rode (3).

         

15.09.2016 - Teilnehmer vom SV Harriehausen bewältigen den Harzer Hexentrail

Die Idee zur Teilnahme am diesjährigen Harzer Hexentrail kam Harald und Simone Hausmann aus Dannhausen bei einer ihrer vielen Wanderungen im Harz. Bereits beim Karneval 2016 in Harriehausen wurde das 60 Kilometer Team mit Alt-Herren-Spielern gegründet.

Neben anderen Interessierten, waren dies letztlich Harald Hausmann aus Dannhausen, Jörg Metzner aus Harriehausen, Thorsten Mang aus Seboldshausen und Harriehausens Ortsvorsteher Thomas Meyer. Man einigte sich auf den Namen „Alt-Herren-Quartett“. Ende Juni bildete sich aus der Wandergruppe noch ein 35-Kilometer-Team, mit Simone Hausmann aus Dannhausen, den Harriehäusern Ralf Knackstedt, Christian Meierdierks und Hartwig Schlange, der jedoch aufgrund Krankheit kurzfristig vom Bornhäuser Timo Schröpf ersetzt wurde. Das Team meldete sich mit dem Namen „Rotköppchen und die drei Wölfe“ an. Die Trainingswanderungen begannen erst mit Touren von rund 15 bis 20 Kilometern, danach steigerte man sich kontinuierlich auf bis zu 45 Kilometer. Insgesamt ergaben sich mehr als 350 Testkilometer. Die Startgelder von je 50 Euro pro Teilnehmer, sowie die Kosten für einheitliche T-Shirts und Hosen wurde selbst getragen, um Spenden in Höhe von 500 Euro je Team hat sich Hartwig Schlange gekümmert. Ein großer Dank gilt diversen Privatspendern sowie der Volksbank mit den Verbundpartnern R+V Versicherung, Bausparkasse Schwäbisch Hall und Union Investment. Der Hexentrail in Osterode begann am 3. September in aller Herrgottsfrühe um 5.30 Uhr auf dem Osteroder Kornmarkt. Stirnlampen waren notwendig, das Abenteuer Hexentrail konnte beginnen. Auf der Strecke gab es insgesamt vier Checkpoints u.a. zur Zeitmessung sowie weitere vier Wasserpunkte, die alle Mannschaften vorbildlich versorgten. Es waren 88 Teams a´ vier Personen am Start, davon 64 auf der 60 km-Strecke und 24 Teams entsprechend 35 km. Jedes Team musste zu viert wieder im Ziel ankommen.

Für die exakt 60,5 Kilometer waren 15 Stunden und für die 35 Kilometer maximal 8,5 Stunden als Zeitvorgabe festgelegt. Diese Zeiten wurden von beiden Teams mit 11 Stunden und 30 Minuten bei 60,5 Kilometern und knapp unter 7 Stunden für die 35 Kilometer weit unterboten. Alle acht erreichten erfolgreiche Platzierungen, bei den 60 Kilometern war es der 23. Platz von 64 Mannschaften und bei den 35 Kilometern war es der 2. Platz von 24 Mannschaften. Anschließend fand die Verlosung der Spendengelder statt. Hierbei wurde die gesamte Spendensumme in Höhe von rund 46.000 Euro auf die die jeweiligen Vorschläge der Teams ausgelost und verteilt. Der Vorschlag des „Alt-Herren-Quartetts“ und der des “Rotköppchen und drei Wölfe“-Teams war nicht dabei, doch über die Spenden können sich diverse gemeinnützige Einrichtungen freuen.

Großartige Unterstützung erhielten beide Teams von den „Supportern“ Kerstin Metzner und Axel Maßmann. Sie sind von Checkpoint zu Checkpoint gefahren und waren eine wichtige Unterstützung, erst recht im mentalen Bereich. Da vom Hextentrail ein Internet-Live-Ticker installiert war, wurden beide Teams von Hartwig Schlange von zu Hause aus per Sprachnachricht über Zeiten und Zwischen- und Endplatzierungen informiert.

Alle Teilnehmer können sehr stolz sein auf diese sportliche Höchstleistung, die Mannschaften sind mit jeder Trainingswanderung mehr zusammengewachsen. Beim Trail hat man sich gegenseitig immer wieder Mut zugesprochen, denn physische oder psychische Probleme treten bei solchen Extremwanderungen natürlich auf. Trotz aller Erschöpfung, der nächste Hexentrail findet am 9. September 2017 statt- und alle acht erfolgreichen Trailer wollen dann wieder mit dabei sein. Und zuguterletzt ist sogar die Neugründung einer Wandersparte im SV Harriehausen im Gespräch.

   
Die Teilnehmer des Harzer Hexentrails: Christian Meierdierks, Ralf Knackstet, Timo Schröpf und Simone Hausmann (Team „Rotköppchen und die drei Wölfe”) sowie Jörg Metzner, Thomas Meyer, Thorsten Mang und Harald Hausmann (Team „Alt-Herren-Quartett). Beide Teams erreichten das Ziel nach 35 beziehungsweise 60 anstrengenden Kilometern.

         

14.09.2016 - TT: SVH-Damen verlieren Auftakt

Das erste Tischtennisspiel der neuen Saison 2016/2017 bestritten die Damen des SV Harriehausen in Fredelsloh. Die Reserve des TSV trat mit lediglich drei Spielerinnen an. Die Spielerinnen 1-3 des TSV Fredelsloh II hatten somit schon den ersten Vorteil auf ihrer Seite, denn das Braunschweiger Spielsystem lässt ein 3 gegen 4 zu. Für Harriehausen traten Greta Knackstedt, Ronja Hoffmann, Marie-Theres Möhle und zum ersten Mal Maike Aßmann an. Denkbar schlecht verlief das einzige Doppel. Knackstedt/Hoffmann unterlagen dem Duo Ohm/Schilling knapp im Entscheidungssatz. Nach dem ersten Stimmungsdämpfer musste dann auch Möhle ihr Spiel mit 1:3 Sätzen gegen Schilling abgeben. Im Anschluss zeigten die beiden Jugendspielerinnen ansprechende Leistungen. Hoffmann besiegte Knoke mit 3:2 und Knackstedt gewann mit 3:1 gegen Ohm. Damit sicherten Sie die ersten beiden Punkte für den SVH zum 2:2-Ausgleich. Nun kam es zum Pflichtspieldebüt von Maike Aßmann. Allerdings war sie im ersten Spiel gegen die Nummer zwei Ohm noch chancenlos mit 0:3 unterlegen. Gegen die Nummer drei Schilling war sie im Anschluss nah an ihrem ersten Erfolg, leider verlor Aßmann aber den Entscheidungssatz fünf knapp. Knackstedt und Hoffmann konnten an die Leistungen aus dem ersten Spiel danach nicht ganz anknüpfen und verloren jeweils mit 1:3-Sätzen. Somit musste die Heimreise ohne Punkte und mit einer 6:2-Niederlage im Gepäck angetreten werden. Bereits am Montag kommt es in eigener Halle zum Derby gegen den TuS Kalefeld. Die Kalefelderinnen standen zwar in der letzten Ablschlusstabelle hinter dem SVH, jedoch ging der TuS in beiden Aufeinandertreffen als Sieger von den Tischen.

         

13.09.2016 - Oktoberfest in Harriehausen: Der Zeltaufbau

Vom Freitag, 30. September bis Sonntag, 2. Oktober feiert der SV Harriehausen im großen Feszelt von Acki Kolbe sein dreitägiges Oktoberfest. Zunächst am Freitag, 30. September, mit den BayernStürmern, tags darauf am Sonnabend, 1. Oktober, mit einem Rocktoberfest mit King Seppys Flokatis aus Seesen und am Sonntag, 2. Oktober, mit einem zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik. Für das Rocktoberfest und für den Frühschoppen können noch Karten im SVH-Sportheim am Schwalenberg geordert werden, Telefon (05382) 6333.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange und am bevorstehenden Wochenende soll bereits der Zeltaufbau erfolgen. Am Freitag, 16. September, ab 12 Uhr und am Sonnabend, 17. September, ab 8 Uhr werden viele Hände benötigt, damit das Zelt am Ende steht. Wie im vergangenen Jahr wird das Oktoberfest auf den Neumann-Wiesn in der Ortsmitte gefeiert. Unternehmer Hans-Jürgen Neumann stellt sein Gelände für das Fest erneut zur Verfügung. Der Vorstand des SV Harriehausen hofft auf viele Helfer, damit der Aufbau zügig über die Bühne gehen kann.

         

30.08.2016 - Blutspendetermin Harriehausen

Mit Blut spenden Mut spenden – das tun nicht nur viele prominente Sportler, sondern ca. 15.000 Menschen tagtäglich in Deutschland.
Blutspender - das sind ganz besondere Menschen, denn sie zeigen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und übernehmen Verantwortung.
Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank – Tag für Tag!

Auch der Vorstand des SVH unterstützt diese Botschaft und bittet alle Vereinsmitglieder und Dorfbewohner um Unterstützung.
Am 23.09.2016, ab 16.00 Uhr, steht dafür das Blutspendenmobil des Deutschen Roten Kreuzes vor der Gaststätte Kulp in Harriehausen bereit.

   

         

12.09.2016 - Die story: Fußballgruppe „Vollspann United“

Es ist Dienstag 18.00 Uhr. Auf dem Bolzplatz hinter dem Lidl-Markt in Bad Gandersheim ertönen die lauten Zurufe der Spielenden untereinander über das Areal bis zu den Zuschauerplätzen. Hektische Laufbewegungen, eine Gruppe Spieler drängt mit dem Ball durch geschicktes Zuspielen Richtung Tor. Dann ein Schuss. Zielgenau, für den Torwart unerreichbar wird der Ball in die rechte obere Ecke ins Netz platziert. Tor! Vierzehn fußballbegeisterte Jugendliche, Männer und Frauen eilen zum Anstoßpunkt, um das Spiel fortzusetzen. Sie gehören alle zur Hobby-Fußballgruppe „Vollspann United“, die vor gut einem Jahr gegründet wurde. Initiatoren waren Andree Schröder und Marcel Gillner aus Bad Gandersheim. Seit dem Frühjahr 2016 sind über die Mitspieler Miriam Mole und Nadim Sultan von der Initiative einLeben auch viele Geflüchtete zu der Spielgemeinschaft hinzugekommen. Schon lange suchten die neuen Bad Gandersheimer nach Möglichkeiten, sich fußballsportlich an ihrem neuen Lebensort betätigen zu können. Regelmäßig treffen sich alle einmal die Woche. Mit der Teilnahme am Ahlshäuser FUN-Cup im Juli dieses Jahres konnte darüber hinaus auch schon erste echte Wettkampf Erfahrung gesammelt und der außergewöhnliche „Team-Spirit“ unter Beweis gestellt werden. Sprach- oder Verständigungsschwierigkeiten gibt es in der Mannschaft kaum, da die Spielregeln zum einen jedem wohlbekannt sind und andererseits die bisher erworbenen deutschen Sprachkenntnisse zur Verständigung untereinander schon ausreichend vorhanden sind. Es herrscht ein sehr freundschaftliches Verhältnis unter den Spielenden. Sportliches Verhalten ist Ehrensache. Verbal entgleisende Auseinandersetzungen, Missgunst oder absichtliche grobe Fouls sind hier kein Thema. Für einige Talente der Fußballgruppe ging die sportliche Reise sogar noch weiter. Neben Vollspann United sind sie mittlerweile bei lokalen Vereinen wie dem SV Harriehausen oder der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim aktiv. „Es ist schön zu sehen, dass das Thema Integration auch bei unseren Vereinen großgeschrieben wird. Und welches Mittel ist dabei bitte besser geeignet als der Sport?!“, so Initiator Andree Schröder. Noch nicht absehbar ist, wie in der kalten Jahreszeit das regelmäßige Spielen der Hobbykicker fortgesetzt werden kann. Dringend wird deshalb eine Halle gesucht. Für jeden Tipp ist Vollspann United sehr dankbar. Wer eine Möglichkeit weiß, kann sich unter redaktion@einleben.net gerne an unsere Redaktion wenden. Wer Spaß am Mitmachen bei Vollspann United hat, ist herzlich eingeladen dienstags ab 18:00 Uhr auf dem Bolzplatz hinter dem Lidl-Markt vorbeizuschauen. Mehr Infos und Kontakt außerdem auf Facebook unter "Vollspann United Bad Gandersheim".

         

08.09.2016 - Hohe Nachfrage nach Oktoberfestkarten

Aufgrund der weiterhin großen Nachfrage für das Oktoberfest am 30. September hat der SVH-Vorstand folgenden Beschluss gefasst: Nach dem Zeltaufbau am 16. und 17. September wird geschaut, für wieviele Personen die Zelte beim Oktoberfest Platz bieten. Sollte sich dabei zeigen, dass noch Platz zur Verfügung steht, werden weitere Karten ausgegeben. Wieviele das sein könnten, können wir zum jetztigen Zeitpunkt nicht sagen. Sollten auch dann noch mehr Nachfragen als Kapazitäten vorliegen, entscheidet das Los. Wir hoffen auf Euer Verständnis! Euer Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen!

         

08.09.2016 - Das Bezirkspokalmärchen geht für die JSG B1 weiter

Das hat schon was, wenn man auch gegen den dritten Bezirksligisten als Sieger vom Platz geht. Diesmal sogar in der regulären Spielzeit ohne Elfmeterschießen. Dabei gestaltete sich die erste Halbzeit recht zäh. Trotz spielerischer Überlegenheit schluderten die Rode/Metzner-Schützlinge mit ihren Chancen. Es war schon zum Haare raufen, was alles an Möglic