Aktuelles

 

10.11.2017 - Harriehäuser Weihnachtsmarkt am 1. Adventswochenende

Vereine und Verbände aus Harriehausen laden auch in diesem Jahr wieder zum Weihnachtsmarkt ein, der wie im vergangenen Jahr wieder an der Kirche stattfindet. Beginn ist am Sonnabend, 2. Dezember, um 15 Uhr mit einer Andacht, den die Kindergartenkinder wieder mit einem Weihnachtsspiel und Liedern begleiten sollen. Im Pfarrgarten vor der Kirche werden am Nachmittag Bratwurst, Pommes-Frites, Glühwein, Puffer, Bier, Ingwerlikör und diverse antialkoholische Getränke angeboten. Im Pfarrhaus gibt es zudem Kaffee und Kuchen. Der Kindergarten veranstaltet, wie im vergangenen Jahr auch, einen Basar. Hier werden zum Beispiel Adventsgestecke, weihnachtliche Deko und andere Sachen angeboten. Zum Verweilen werden Kaffee, Kakao und selbst gebackene Waffeln angeboten. Außerdem ist es dem Organisations-Team gelungen, den Weihnachtsmann zu überzeugen, doch am ersten Adventswochenende schon einmal vorbeizuschauen. Es freuen sich auf regen Zulauf die Freiwillige Feuerwehr, der Sportverein Schwarz-Weiß Harriehausen, der SV-Jugendförderverein, der Heimatverein, das Deutsche Rote Kreuz, der Kindergarten sowie die Kirche. Mit von der Partie am Pufferstand sind auch die Donnerstagsschimmer. Der Aufbau der Hütten findet am 25. November ab 10 Uhr statt. Der Endaufbau am 2. Dezember ebenfalls ab 10 Uhr. Der Abbau findet am Sonntag, 3. Dezember, um 10 Uhr statt. Es sollen von jeder Vereinigung einige Helfer gestellt werden.

         

08.11.2017 - Knobelturnier beim SV Harriehausen am 17. November

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen veranstaltet auch in diesem Jahr wieder sein beliebtes Knobelturnier. Am Freitag, 17. November, sind alle Würfelfreunde ins Sportheim (Liiis) eingeladen, um wie in den Vorjahren beim „Hamburger Pasch” dabei zu sein. Das Startgeld beträgt sechs Euro. Wie immer gibt es Sachpreise zu gewinnen. Beginn des Knobelturniers ist um 19.29 Uhr. Der SVH freut sich auf zahlreiche Mitspieler.

         

07.11.2017 - SV Schwarz-Weiß Harriehausen im Teamcheck

Weiter in der Kreisliga ist der SV Schwarz- Weiß Harriehausen in der aktuellen Spielzeit am Ball. Nach dem Aufstieg 2015/16 und einem ordentlichen ersten Jahr mit Platz sieben in der Abschlusswertung stehen die SVer auch in diesem Jahr auf einem bislang gesicherten Mittelfeldplatz. Aktuell belegt der SVH nach zwölf gespielten Partien den 6. Rang im Klassement, eine Position mit der die Schwarz-Weißen durchaus zufrieden sein können. Zugute kommt der Mannschaft von Stefan Schlimme (der aktuell urlaubsbedingt von Sascha Oeltze vertreten wird), dass sie über einen sehr breiten Kader von 25 und mehr Spielern verfügt. Die Kaderbreite war in diesem Jahr auch mehr denn je notwendig, sind doch einige Spieler wie beispielsweise der langjährige Kapitän Hauke Aßmann weiterhin verletzt. Auch weitere Spieler wie Timo auf der Brücken und Theo Miaoulis und Patrick Feuerriegel mussten verletzungsbedingt immer wieder passen. Zurückgekehrt ins Team, nach Verletzung, ist indes Torjäger David Wübbelmann, der bereits mit elf erfolgreichen Torabschlüssen auf sich aufmerksam gemacht hat. Vor Torwart Arne Hoppmann zieht Dominic Wagner in der Defensive die Fäden, im Mittelfeld sind die seit vielen Jahren Aktiven Carsten Jessen sowie Julian Brunner gesetzt und im Angriff wechseln sich neben Wübbelmann Johannes Blei, Julian Knackstedt und Routinier Benni Stein ab. Und im Bedarfsfall konnte Coach Schlimme in der Saison auch auf die Ü40-Oldies Steffen Brunke und Tafu Zumeraj setzen. Nach einer kurzen Vorbereitung mit der eigenen Sportwoche, der Sportwoche in Opperhausen und den Stadtmeisterschaften in Heckenbeck (hier gewannen die SVer den Titel erneut), lief es in der Liga dann ordentlich. Nach einer Auftaktpleite bei der SG Dassel/ Sievershausen und einem 0:0 gegen den FC Auetal im Derby konnte der SVH im September und Oktober zahlreiche Punkte einfahren. Siege in Lindau (3:5) und in Nörten- Hardenberg (0:1) sowie der Punktgewinn am vergangenen Wochenende in Moringen (1:1) zeigen, dass die SVer durchaus das Zeug haben, in der Liga eine gute Rolle zu spielen. Aktuell organisiert sich das Team mit Co.-Trainer Sascha Oeltze.

Die Reserve des SVH wird auch in dieser Saison von Fabian Kulp gecoacht. Unterstützung erhält er seit diesem Sommer von Tobias Schlange. Die Formkurve der SV-Reserve geht in dieser Saison weiter nach oben. Nach zehn Spielen stehen die Schwarz-Weißen mit 16 Punkten und 27:19 Toren aktuell auf dem 7. Rang von 15 Teams. Jüngst kamen die SVer zu einem 4:4 in Bishausen. Das für den heutigen Freitag angesetzte Match gegen die FSG Hils/Selter II wird in Harriehausen aufgrund der Platzverhältnisse wohl nicht stattfinden können. Insbesondere viele junge Spieler wie Kelvin Mirke, Louis Meyer, Lukas Steinhoff oder Lukas Kath gehören seit dieser Saison zum Aufgebot des Teams und haben sich bereits in die Torjägerliste der Mannschaft eingetragen. Das gilt zum Beispiel für Lukas Kath, dem jüngst ein Traumtor aus rund 45 Metern gelang. Stabilität verleihen dem Team unter anderem die Routiniers Lars Probst, Mark Bodenstehin, Malte Geske oder auch Sascha Reimann.

         

27.10.2017 - SVH-Wanderung durch das Okertal

Die nächste Wanderung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen findet am Sonntag, 5. November statt und soll bei guter Wetterlage durchs Okertal und zur Kästeklippe (mit Einkehr) führen. Die Steckenlänge beträgt rund 13 Kilometer. Treffpunkt für alle Interessierten ist um 9 Uhr an der Volksbank in Harriehausen. Von dort werden wie gewohnt Fahrgemeinschaften gebildet. Am 17. Dezember findet dann die diesjährige Abschlusswanderung statt mit anschließender Einkehr auf einem Weihnachtsmarkt. Weitere Informationen dazu werden rechtzeitig bekannt gegeben. Rückfragen zu den Wanderungen beantworten die beiden SVH-Wanderwarte Harald und Simone Hausmann gern unter der Telefonnummer (05382) 4587.

   

         

16.10.2017 - Wanderung durch das wildromatische Bodetal

Wir gehen auf einem Teilstück des Harzer Hexenstiegs durch die Felsschluchten des wildromatischen Bodetals. Gestartet wird in Treseburg, weiter geht es dann Richtung Thale entlang der sagenumwobenen Bode, vorbei am bekannten Bodekessel und über dieTeufelsbrücke. An der Gaststätte Königsruhe überqueren wir die Jungfernbrücke und steigen auf zum Hexentanzplatz. Dort ist dann eine größere Rast eingeplant bei Kesselgulasch, Erbsensuppe und/oder anderen Speisen und Getränken. Zurück nach Treseburg wandern wir auf bequemen Forstwegen vorbei am Pfeils-Denkmal und der Aussicht "Weißer Hirsch"! Es geht dann über Goslar - Blankenburg - Altenbrak nach Treseburg. Rucksackverpflegung, entsprechendes Schuhwerk und Wanderkleidung sind Voraussetzung. Wie es sich für eine ordentliche Wanderung im Harz gehört, sind einige Höhenmeter zu überwinden. Dieses wird mit tollen Ausblicken belohnt! Gesamtstreckenlänge ca. 18 km.

Datum: Sonntag, 22. Oktober 2017
Treffpunkt: um 7.30 Uhr an der Volksbank in Harriehausen.

   

         

13.10.2017 - TT: SVH-Jugend doppelt erfolgreich

Die Harriehäuser Jugend rückt in der Tabelle weit nach oben. Zunächst konnte die Mannschaft Zuhause einen ungefährdeten 8:2-Erfolg gegen den TSV Langenholtensen II einfahren. Für die Punkte sorgten zum Einen das Doppel Knackstedt/Klein und zum Anderen die Einzelsiege von Greta Knackstedt (1), Steffen Schramm (2), Alyssa Klein (2) und Despina Nobel (2). Anschließend ging mit "Ersatzcoach" Pierre Schramm zum Nachbarschaftsduell mit dem TTC Greene. Überraschend deutlich konnte auch hier ein 8:2-Sieg gefeiert werden. Wiederum wurden die Punkte im Doppel geteilt. Schramm/Nobel gewannen 3:2 gegen Traupe,N./Korzen und Klein/Macke verloren mit 1:3 gegen Traupe,H./Metje. Für das klare Ergebnis sorgten dann Steffen Schramm (1), Alyssa Klein (2), Lisa Macke (2) und Despina Nobel (2). Alle sieben Spieler/innen wurden bereits eingesetzt und die Mannschaft befinden sich zu den Herbstferien auf einem guten 3. Tabellenplatz.

         

13.10.2017 - TT: Sieg und Niederlage für die 1. Herren

Die ersten beiden Saisonspiele hat nun auch die 1. Tischtennisherren des SVH hinter sich gebracht. Beim Aufsteiger in Altgandersheim gab es zunächst eine knappe 5:7-Niederlage für den Ex- Kreisligist aus Harriehausen. Im oberen Paarkreuz hatten Carsten Jessen und Stefan Kulp kaum Chancen und verloren gegen Florian Feilhauer jeweils 3:1 und Dimitri Weiz jeweils 3:0. "Unten" wendete sich das Blatt, denn Jan-Hendrik Wacker und Lars Teschner konnten beide Spiele gegen Rainer Wels und Kai König gewinnen. Demzufolgen machten die Doppel an diesem Tag den Unterschied. Hier konnten lediglich Teschner/Kulp einen Punkt beisteuern. und somit verdienten sich die SV09ner den 7:5-Heimsieg. Im 2. Derby gegen den PSV Kreiensen konnten das Harriehäuser Quartett dann einen 7:2-Erfolg feiern. Ausgeglichen wurden die Doppel gestaltet, denn Kulp/Teschner besiegten Kramer/H.Mackowiak mit 3:1 und Jessen/Wacker unterlagen mit 2:3 gegen Achtner/Peckmann. Jessen musste sich dann auch im Einzel gegen Peckmann geschlagen geben. Die Weiteren Einzel wurden von Kulp (2), Wacker (2), Teschner (1) und Jessen (1) allesamt gewonnen. Das Endergebnis ist allerdings etwas zu hoch ausgefallen, denn gleich vier Einzelspiele endeten im Entscheidungssatz für die Gastgeber vom SVH.

         

20.09.2017 - Zeltaufbau für das Harriehäuser Oktoberfest

Das Oktoberfest in Harriehausen. Der Zeltaufbau erfolgt am Freitag, 22. September, und am Sonnabend, 23. September, jeweils ab 9 Uhr auf dem Gelände der Firma Neumann. Fleißige Helfer werden gesucht, damit der Aufbau zügig über die Bühne geht. Das Oktoberfest wird vom 6. bis 8. Oktober begangen. An den ersten beiden Tagen spielen die BayernStürmer auf. Karten gibt es im Sportheim nur noch für den Samstagabend. Von Anfragen für Freitagabend bittet das Orga-Team Abstand zu nehmen. Am Sonntag, 8. Oktober, findet die Katervesper statt. Hierfür sind Karten in der Schlachterei Schlange zum Preis von neun Euro erhältlich.

   

         

19.09.2017 - JSG A Jugend schlägt den Spitzenreiter JSG Auetal mit 4:1

Ein hochklassiges A-Jugendspiel sahen die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Wochenende in Harriehausen. Die Hausherren empfingen den ungeschlagenen Tabellenführer JSG Auetal. Von Beginn an ließen die Grün-Schwarzen keinen Zweifel daran, wer die drei Punkte einfährt. Starke Kombinationen, hohe Laufbereitschaft und kluges Zweikampfverhalten ermöglichten zahlreiche Chancen. Einen Freistoß in der 12 Minute von Jannik Metzner versenkte Tillman Stenz per Kopf zum 1:0. Malte Rode erhöhte 13 Minuten später mit einem sehenswerten Heber aus spitzem Winkel zur 2:0 Pausenführung. In der 63 Minute schickte Tommy Venghaus seinen Sturmführer mit klugem Abspiel auf die Reise. Mit einem weiteren Lupfer überwand Malte den Gästekeeper zum viel umjubelten 3:0. Der Anschlusstreffer zum 3:1 in der 84 Minute sorgte dann für kurzzeitige Unruhe. Doch das starke Defensivverhalten der Mannschaft ließ keine weiteren Chancen zu. In der Nachspielzeit war es dann wieder Malte der nach Zuspiel von Jakob Taflo auf und davon zog und mit einem Tunnel zum 4:1 Endstand das Spiel beendete. Die Mannschaft zeigte trotz viermaligem Wechsel eine erstaunliche Konstanz und ist mit dieser Leistung ein mit Anwärter um den Aufstieg in die Bezirksklasse.

   

         

18.09.2017 - TT: SVH III und Damen erfolgreich, Jugend verliert in Edesheim

Einen Auftakt nach Maß legte die Dritte Herrenmannschaft des SV Harriehausen beim Heimspiel gegen den SV Heckenbeck V hin. In Bestbesetzung gewannen die Doppel Schramm, P./Metzner mit 3:1 gegen Garbatz/Reich, C. und Marris/Fürle mit 3:0 gegen Brinkmann/Stenz. Auch die folgenden Einzel wurde allesamt durch Pierre Schramm (2), Til Marris, Dieter Fürle und Jannik Metzner erfolgreich bestritten. Somit besiegten die Hausherren den SV aus Heckenbeck mit 7:0 Spielen. Am Montag geht es in der 4. Kreisklasse dann zur vierten Mannschaft der TSG Opperhausen.

Für die Jugend gab es gegen eine stark besetzte Edesheimer Mannschaft nichts zu holen. Bei der 3:7-Auswärtsniederlage konnten lediglich das Doppel Metzner/Schramm, S. und jeweils ein Einzel von Jannik Metzner und Ronja Hoffmann gewonnen werden. In die anstehenden Aufgaben gegen den TSV Langenholtensen II und den TTC Greene sollte das Team von Trainer Carsten Jessen als Favorit gehen, wenngleich der Topspieler Jannik Metzner nicht dabei sein kann.

Bereits ihren 2. Saisonsieg konnte die schwarz-weiße Damenmannschaft in der 3. Kreisklasse feiern. Beim TTC Kuventhal-Andershausen II trat der SVH mit dem Quartett Greta Knackstedt, Lisa Macke, Maike Aßmann und Marie-Theres Möhle an. Das lange Wochenspiel endete mit einem 6:3-Erfolg. Für die Harriehäuser Punkte sorgten: Knackstedt/Aßmann, Knackstedt (2), Möhle (2) und Aßmann. Als Tabellenzweiter warten nun am Montag der ebenfalls ungeschlagene Ligaprimus vom TTC Deitersen.

         

14.09.2017 - Wandern: „Altherren-Quintett“ und „Die Rennschnecken“ meistern Mega-Wanderung

Dass der Harzer Hexentrail einen so guten Abschluss fand, hatten sich die Mitglieder der Teams „Alt-Herren-Quintett“ und „Die Rennschnecken“ nicht erträumt. Dieser 9. September startete mit Regen, der sich über den ganzen Tag hinzog und sich nur in der Stärke ab und an änderte. Bereits um 5.30 Uhr fiel der Startschuss des Hexentrails für die 60-Kilometer-Strecke mit im Regen in Osterode. Das Team 53 „Alt-Herren-Quintett“ mit Harald Hausmann, Timo Schröpfer, Thorsten Mang, Thomas Meyer und Sascha Oeltze begab sich, mit 58 anderen Teams auf den Weg, der von Osterode über Altenau und zurück nach Osterode führte. Die Wegführung beinhaltete 1.600 Höhenmeter und musste in 15 Stunden geschafft werden. Die 35-Kilometer Strecke fing in Altenau an und endete in Osterode. Hierbei mussten 800 Höhenmeter in neun Stunden bewältigt werden (auf derselben Strecke ging es ab Altenau auch für die 60er weiter). Der Startschuss fiel dort um 8.30 Uhr und mit 32 anderen Teams ging das Team 54 „Die Rennschnecken“ mit Simone Hausmann, Ralf Knackstedt, Christian Meierdierks, Jörg Metzner, Viola Engelke, Heike Hoppmann und Susanne Ahrent an den Start. Die Strecke ging, wie bei einem Trail zu erwarten ist, größtenteils über Trampelpfade, Knurzelwege, Wiesen, Wege mit Gestein und manchmal über Bäche ohne Brücke.

Die Wege waren durch den Dauerregen aufgeweicht, schlammig, glitschig, so dass man bei den Schritten aufpassen musste um nicht auszurutschen oder gar hinzufallen. Auf der Strecke gab es Wasser- und Checkpoints, die sich hervorragend um das leibliche Wohl der Teilnehmer kümmerten und an denen auch die Zeit gemessen wurde. Sanitäter standen dort, und an der Strecke bereit, um sich um Verletzte zu kümmern. Mehrere Teams kamen nicht vollzählig ins Ziel, da ein oder mehrere Teammitglieder nicht weitermachen konnten. Zwei Teams kamen gar nicht im Ziel an. Das „Alt-Herren-Quintett“ und „Die Rennschnecken“ wurden von den Supportern Axel Maßmann, Kerstin Metzner und Hans Heinrich Doms sowie als Online-Unterstützer von Hartwig Schlange begleitet, die ihre Arbeit hervorragend machten. So kamen beide Teams vollzählig im Ziel an und wurden, wie alle anderen auch, mit Applaus und Musik empfangen. Eigens für diese beiden Teams waren viele Familienmitglieder, Freunde und Bekannte angereist um sie laut rufend und applaudierend in Empfang zu nehmen. Das 60er-Team kam nach elf Stunden und 15 Minuten auf Platz 13 ins Ziel, das 35er-Team nach sieben Stunden und 14 Minuten auf Platz 16 ins Ziel. Es fiel in diesem Jahr auf, dass viele junge Erwachsene unter den Teilnehmern waren. Einige absolvierten laufend die Strecke. Da es sich um einen Spendenlauf handelte, musste jedes Team pro Person mindestens 120 Euro „mitbringen”. Die beiden Teams hatten im Vorfeld so eine Spendensumme von über 1.820 Euro von verschiedenen Sponsoren erhalten. An dieser Stelle sei allen Sponsoren herzlich gedankt. Pro Team musste dann ein Spendenvorschlag für eine gemeinnützige Einrichtung abgegeben werden. Das „Alt-Herren-Quintett“ hatte als Spendenvorschlag den Jugendförderverein des Sportvereins Harriehausen und „Die Rennschnecken“ die Jugendfeuerwehr Seboldshausen-Dannhausen. Als alle Teilnehmer sich im Ziel zurückgemeldet hatten, startete die große Verlosung. Dabei waren 56.000 Euro im Spendentopf, die über 33 Lose in Gruppierungen von 1.000 Euro, 2.000 Euro und drei Lose von 3.000 Euro verlost wurden Als schon alle 1.000-Euro-Lose verlost wurden und die Hälfte der 2.000-Euro-Lose, wurde die Nummer 53 (das „Alt-Herren-Quintett“) gezogen. Der Jubel im Team war riesengroß, als Teamkapitän Harald Hausmann sich zu den anderen Gewinnern auf die Bühne gesellte. Die Verlosung ging weiter und dann geschah, was die Teams gehofft, aber keiner dran geglaubt hatte: bei der Auslosung der drei 3.000 Euro Lose wurde Team 54 („Die Rennschnecken“) gezogen. Wiederum war der Jubel im Team und die Freude über das gezogene Los riesengroß als Teamchefin Simone Hausmann mit Teamkollege Christian Meierdierks die Bühne zu den Gewinnern betraten. Unter dem Applaus aller Anwesenden und dem Queen-Song „We are the Champions“ verließen alle Losgewinner die Bühne und wurden von ihren Teams bejubelt. Fröhlich traten die Teams am späten Abend die Heimreise an und verkündeten die frohe Botschaft. Ein Tag an dem man tagsüber viel Abenteuer erlebt hatte und an dem abends viel gutes geschehen ist, neigte sich dem Ende. Für alle Interessenten: der nächste Harzer Hexentrail findet am 1. September 2018 statt.

   
Die beiden Wandergruppen im Ziel vereint an der Stadthalle in Osterode. Vorher waren die Hexentrailer getrennt 60 und 35 Kilometer durch den Harz gewandert. Die Freude im Ziel war groß, alle haben die Strecke gemeistert. Am Abend gab es dann ein weiteres Highlight, 3.000 Euro für die Jugendwehr Seboldshausen/Dannhausen und noch 2.000 Euro für den Jugendförderverein des SV Harriehausen gab es aus dem Spendentopf des Hexentrails. Das Engagement hat sich also gleich mehrfach ausgezahlt.

         

13.09.2017 - TT: SVH-Damen erster Tabellenführer

Das erste Tischtennis-Punktspiel in der Saison 2017/2018 konnten die Damen des SV Harriehausen souverän gewinnen. Zu Gast im Bad Gandersheimer Vorort waren die Neulinge vom TSV Bollensen. Das mit vier Jugendlichen angereiste Team aus dem Solling geht nun erstmals in der 3. Damenkreisklasse an den Start. Einen Schritt, den die gleichaltrigen SVH-Mädchen schon vor zwei Jahren gemacht haben. Auch der SVH setzte mit Greta Knackstedt und Alyssa Klein zwei Jugendliche ein. Zudem waren die Stammspielerinnen Maike Aßmann und Marie-Theres Möhle im Einsatz. Zu Beginn der Partie konnten beide Doppel gewonnen werden. Klein/Möhle besiegten ihre Kontrahentinnen glatt mit 3:0 Sätzen und das Duo Knackstedt/Aßmann kam zu einem 3:1-Erfolg. In den anschließenden Einzeln zeigten Greta Knackstedt und Alyssa Klein fehlerlose Vorstellungen bei jeweils 3:0-Satzsiege, ehe der TSV Bollensen den einzigen Punkt an diesem Abend mit einem knappen 3:2 über Maike Aßmann einfuhr. In den weiteren Spielen gelang Marie-Theres Möhle ein ungefährdeter 3:1-Sieg und Knackstedt konnte ihren guten Tag mit einem weiteren 3:0-Erfolg und dem gleichbedeutenden Siegpunkt zum 6:1 krönen. Insgesamt war es eine gute Vorstellung der Harriehäuser Damenmannschaft. Nun geht es am kommenden Mittwoch als Tabellenführer zum TTC Kuventhal-Anderhausen II.

         

12.09.2017 - SV Harriehausen I: Vier Punkte aus zwei Spielen

Gleich zweimal war der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am vergangenen Wochenende im Kreisliga-Punktpsieleinsatz und holte sich dabei vier Punkte. Am Freitag setzte sich die Mannschaft mit 5:3 beim FC Lindau durch. Im ersten Abschnitt glichen Tobias kerl und David Wübbelmann jeweils die Führung der Hausherren aus. Benjamin Stein und erneut Wübbelmann besorgten eine 4:2-Führung nach dem Seitenwechsel. Nach einer eigenen gelb-roten Karte kam Lindau zwar noch einmal heran, doch Benjamin Stein konnte kurz vor Schluss den Treffer zum 5:3-Endstand erzielen. Am Sonntag war dann mit dem TSV Edemissen die bis dahin beste Offensive der Liga zu Gast in Harriehausen. Das insgesamt gute Spiel endete am Ende 0:0-Remis. Beide Seiten hatten einige Chancen, es hätte so oder so ausgehen können. Am Ende war es aber ein gerechtes Ergebnis.

   

         

11.09.2017 - TT: SV Harriehausen mit zwei Mannschaften im Viertelfinale

In der Qualifikation zum Bezirkspokal des Regionsverbandes Südniedersachsen haben beide gemeldeten Herrenteams des SV Harriehausen die nächste Runde erreicht. In der Spielklasse Herren E (1.-4. Kreisklasse) konnte die 1. Herren gegen die 4. Mannschaft des TTV Geismar schnell und problemlos mit 4:0 Spielen gewinnen. Carsten Jessen, Jan-Hendrik Wacker und Jan Hoffmann waren jeweils in einem Einzel erfolgreich. Zudem sicherte das Doppel Wacker/Hoffmann den Sieg im Göttinger Stadtteil.

Spannender machte es die 2. Vertretung des SVH - ebenfalls gegen einen Verein aus dem Göttinger Kreis. Mit dem TSV Jühnde II kam eine Mannschaft aus der 2. Kreisklasse nach Harriehausen. Stefan Jessen, Markus Hoffmann und Til Marris konnten jeweils einmal gewinnen und mussten einmal den kürzeren ziehen. Das eingespielte Doppel Jessen/Hoffmann machte an diesem Tag den Unterschied für die Hausherren aus der 3. Kreisklasse. Somit stehen beide Teams im Viertelfinale des freiwilligen Pokalwettbewerbes, welcher bis zum Landespokal führen kann.

         

05.09.2017 - Neuer Kurs: Sling-Training beim SV Harriehausen

Ab Mittwoch, 13. September, bietet der SV Schwarz-Weiß Harriehausen einen neuen Kurs „Sling Training” an. Hierbei wird mit dem eigenen Körpergewicht trainiert. Das Slingtraining spricht gleichzeitig viele Muskelgruppen an, Dysbalancen können ausgelichen werden. Das Training mit den Seilen steigert die Kraft und gibt ein besseres Körpergefühl. Für Vereinsmitglieder ist der Kurs kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 40 Euro für zehn Abende. Der Kurs finden immer mittwochs in der Zeit von 18.30 bis 19.30 Uhr im Übungsraum am Sportheim statt. Weitere Infos gibt es bei Petra Richter, die auch die Anmeldungen unter der Telefonnummer 0175 / 5233821 entgegennimmt.

         

04.09.2017 - SV Harriehausen I schlägt FC Weser und sichert sich die ersten drei Punkte

Einen verdienten 4:0-Heimerfolg feierte am Sonntag Kreisligist SV Harriehausen im Spiel gegen den FC Weser. Johannes Blei sorgte für die 1:0-Führung der Gastgeber (33.). Nach dem Wechsel erhöhte David Wübbelmann auf 2:0 (51.) und 3:0 (62.). Torge Goslar stellte in der 88. Minute den 4:0-Endstand her. Vor allem in der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Schwarz-Weißen in guter Verfassung. Interimscoach Sascha Oeltze und Teamchef Hauke Aßmann an der Seitenlinie vertraten Trainer Stefan Schlimme. Das Team belohnte sich mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und darf sich über den ersten Dreier freuen. Keeper Arne Hopmman konnte in der 80. Spielminute einen Elfmeter nach Handspiel entschärfen und behielt somit eine „weiße Weste”.

   

         

01.09.2017 - Tischtennis: SVH geht mit fünf Teams in die Saison 2017/2018

Der Startschuss für die Tischtennis-Saison 2017/2018 ist gefallen. Der SV Harriehausen nimmt mit insgesamt fünf Mannschaften am Ligabetrieb teil.

In der 1. Herren spielen nach dem Abstieg in die 1. Kreisklasse Ost unverändert Carsten Jessen, Stefan Kulp, Jan-Hendrik Wacker (C) und Lars Teschner. Es wird aller Voraussicht nach eine sehr spannende Saison mit ausgeglichenen Spielen. Bereits am Freitag den 8. September geht es in Nörten um die ersten Punkte.

Die 2. Herren ist weiterhin in der 3. Kreisklasse Ost B beheimatet. Personell rückt Jan Hoffmann aus der Jugend an die 4. Stelle. Vorweg sind weiterhin Julian Brunner (C), Stefan Jessen und Markus Hoffmann gesetzt. Vom Papier her scheint die Mannschaft oben mitspielen zu können. Bleibt abzuwarten inwieweit die Mannschaft komplett antreten kann.

In der 4. Kreisklasse Ost D geht erneut die 3. Herren an den Start. Zu den Stammspielern gehören Pierre Schramm aus der eigenen Jugend, Til Marris, Dieter Fürle, Mario Bickmeyer (C), Lars Bodmann, Lukas Steinhoff, Theo Miaoulis, Marcel Just und Daniel Weigelt. Der fünfte Platz aus dem Vorjahr sollte zunächst das Mindestziel des Teams sein.

Die Damen gehen in ihre 3. Saison in der 3. Kreisklasse. Zum Stammpersonal gehören Maike Aßmann, Marie-Theres Möhle, Nina Reese und Christin Wacker. Aufgrund von Schwangerschaft und Umzug ist die Mannschaft weiterhin auf die gute Unterstützung der SVH-Mädchen angewiesen. Es gilt auch in dieser Saison wichtige Erfahrungen zu sammeln und sich stetig zu verbessern. Ein ordentlicher Platz im Mittelfeld wird angepeilt.

In der Jugend wurde nur noch eine Mannschaft gemeldet. Diese startet in der 1. Kreisklasse (Regionsverband Südniedersachsen). In der Aufstellung Jannik Metzner, Greta Knackstedt, Steffen Schramm, Alyssa Klein, Lisa Macke, Despina Nobel und Ronja Hoffmann kann ein Platz im oberen Drittel der Tabelle anvisiert werden. Durch Rotation der sieben Spieler/innen sollten jedoch alle auf Ihre Einsätze kommen. Zudem sind alle Jugendlichen berechtigt in den jeweiligen Erwachsenen Mannschaften auszuhelfen.

Kommt doch mal vorbei wenn es in der Halle am Schwalenberg heißt:"Feuer Frei!" Nur der SVH!

         

28.08.2017 - JSG-A-Jugend gewinnt Spitzenspiel mit 2:1

Ein gutes und packendes A-Jugendspiel lieferten sich die Grün-Schwarzen gegen die Bierstädter aus Einbeck. Im ersten Aufeinandertreffen in Einbeck trennte man sich noch 1:1, obwohl auch dort der Sieg zum Greifen nah war. In Harriehausen dominierten die Gastgeber und aus einer starken Defensive entwickelten sich vielversprechende Angriffskombinationen. Ein Standard brachte indes die 1:0 Führung durch Tillman Stenz per Kopf. Bis zur Halbzeit ließ man nicht mehr viel zu und wenn es etwas zu halten gab, war Keeper Tim Picke zur Stelle, der einen tollen Tag erwischte. Nach der Halbzeit ließ man die Zügel etwas schleifen und leichtsinnige Passfehler sorgten für Gefahr im eigenen Strafraum. In der 70 Minute bahnte sich das Unheil an. Aus dem Gewühl heraus schloss ein Einbecker Angreifer aus 16 m ab und glich zum 1:1 aus. Sollte es wieder beim Unentschieden bleiben? Gott sei Dank nicht, denn in der 81. Minute tankte sich Leon Groß durch die gegnerische Abwehrreihe und legt von der Grundlinie zurück auf den mit geeilten Malte Rode, der mit der linken Fußspitze zum viel umjubelten 2:1 Endstand einnetzte.

         

28.08.2017 - Erste Herren gehen mit neuen Trikots in die Saison

Die Fußballer des SV Harriehausen I dürfen sich über einen neuen Trikotsatz freuen. Ausgestattet wurden sie mit den neuen Liiis-Shirs von der Sportsbar des SVH. Die Heimpremiere gegen den FC Auetal ging am Sonntag torlos Unentschieden aus. Am kommenden Sonntag, 3. September, folgt um 15 Uhr der nächste Kreisligakick gegen den FC Weser. Dann sollen die ersten drei Punkte her.

   

         

21.08.2017 - Wanderung in Lamspringe

Am Sonntag, 3. September, wird es sportlich in Lamspringe. Die dortigen Vereine möchten den Lamspringer Volkswandertag, der in den 80er und 90er Jahren stattgefunden hat, wiederbeleben und zeitgleich eine Laufveranstaltung nach DLV-Richtlinien als Klosterlauf ausrichten. Der Klosterlauf wird eine Gemeinschaftsveranstaltung vom Westharzer Skiklub, dem Harzklub Lamspringe und dem Tuspo Lamspringe, der seine Sportanlage und Räumlichkeiten zur Verfügung stellt. Auch der SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird an dieser Lauf- und Wander-Veranstaltung mit seiner Wandersparte teilnehmen und ruft zum Mitwandern auf. Jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde und gegen Aufpreis, nach vorheriger Anmeldung, eine Medaillie. Die Strecke beträgt zwölf Kilometer, die Kosten liegen bei sechs Euro pro Person inklusive Medaille. Anmeldungen nehmen Harald und Simone Hausmann ab sofort unter der Telefonnummer (05382) 4587 entgegen. Treffen ist am 3. September um 9 Uhr an der Volksbank in Harriehausen, der Start in Lamspringe erfolgt um 10 Uhr. Start und Ziel ist das Waldstadion in Lamspringe. Für das leibliche Wohl ist in Lamspringe gesorgt.

         

02.08.2017 - Bayern-Stürmer in Harriehausen: Kartenvorverkauf am 12. August

Das Oktoberfest in Harriehausen rückt allmählich näher. Die große Sause wird auch in diesem Jahr wieder vom Förderverein des SV Schwarz-Weiß Harriehausen ausgerichtet. Abermals werden die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt auf den Neumann-Wiesen aufpsielen. Novum in diesem Jahr: Die BayernStürmer werden gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten.  Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den Doppel-Auftritt festgemacht, um allen Besuchern gerecht zu werden. Gefeiert wird in diesem Jahr am Freitag, 6. Oktober, und am Sonnabend, 7. Oktober. Anfang dieser Woche wurden die intensiven Vorbereitungen aufgenommen. Man darf auch in diesem Jahr an beiden Tagen mit einem vollen Festzelt rechnen. Der Eintritt beträgt 15 Euro, Kombi-Tickets gibt es für beide Tage für 25 Euro. Am Sonntag, 9. Oktober, klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper aus. Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlösschen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Wieder einmal werden die Harriehäuser keine Kosten und Mühen scheuen, ein großes Festzelt und Original Münchener Oktober Löwenbräu sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. werden nicht fehlen. In den nächsten Wochen stehen weitere Vorbereitungen an. Der Kartenvorverkauf findet am Sonnabend, 12. August, ab 14 Uhr im Sportheim des SV Harriehausen. Karten gibt es ausschließlich hier. Andere Vertriebswege sind nicht vorgesehen. Wünsche für Tischreservierungen können ebenfalls ausschließlich im Rahmen des Kartenverkaufs geäußert werden. Anderweitige Anfragen können vom Veranstalter definitiv nicht berücksichtigt werden.

   

         

01.08.2017 - SVH-Wanderung zur Steinernen Renne

Die Wandersparte im SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird am kommenden Wochenende wieder aktiv. Bereits am kommenden Sonntag, 6. August, treffen sich alle interessierten Wanderer um 8.30 Uhr am Parkplatz der Volksbank in Harriehausen. Von hier aus geht es diesmal nach Wernigerode. Am Bahnhof „Steinerne Renne” werden die Autos geparkt, dann geht es weiter mit der Dampflok nach Drei-Annen-Hohne über den Hohnehof, den Trudenstein, den Ottofelsen und die Leistenklippe zur Steinernen Renne. Bei der „Steinernen Renne” handelt es sich um ein Gasthaus mitten im Wald. Nach der geplanten Stärkung geht es zurück zum Bahnhof Hasserode (Wernigerode). Wie es sich für eine ordentliche Wanderung im Harz gehört, sind einige Höhenmeter zu überstehen. Dieses wird mit tollen Ausblicken belohnt.An festes Schuhwerk und Rucksackverpflegung sollte gedacht werden. Die beiden Wanderwarte Harald und Simone Hausmann haben darüber hinaus die weiteren Wandertermine für 2017 terminiert. Demnach finden weitere Wanderungen am Sonntag, 2. September, Sonntag, 1. Oktober und Sonntag, 5. November statt. Eine Wanderung im Dezember wird spontan und kurzfristig angeboten. Weitere Informationen zur Wanderung gibt es bei Familie Hausmann unter der Telefonnummer (05382) 4587. Auch Nitchtmitglieder im SV Harriehausen können gern an der Wanderung teilnehmen. Über neue interessierte Wanderer würde man sich freuen.

   

         

31.07.2017 - Teamgeist wird groß geschrieben

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen geht in die zweite Kreisliga-Saison Northeim/Einbeck seit dem Wiederaufstieg im vergangenen Jahr. Mit dem nahezu unveränderten Kader will man weiter Fuß fassen und möglichst nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben. Der aktuelle und 26-malige Bad Gandersheimer Stadtmeister 2017 hofft auf starke Rückendeckung von Verein und Zuschauern an der „Festung Schwalenberg”. Gemeinsam und mit Teamgeist wollen die Schwarz-Weißen auch in der kommenden Saison ihre Spiele erfolgreich bestreiten.

Tor: Arne Hoppman, Niklas Nagel
Abwehr: Hauke Assmann, Dominic Wagner, Patrick Feuerriegel, Bastian Hornig, Andre Bülow, Niklas Hoppmann, Robin Klapproth und Leander Morosow
Mittelfeld: Tobias Kerlm Andre Busch, Lars Wolter, Torge Goslar, Jan Fischer, Theodor Miaoulis, Julian Brunner, Benjamin Stein und Carsten Jessen
Angriff: Timo auf der Brücken, David Wübbelmann, Johannes Blei, Julian Knackstedt und Nils Ole Schiemann.

Zugänge: Robin Klapproth (SV Neiletal) und Leander Morosow (eigene Jugend)

Trainer: Stefan Schlimme
Co.-Trainer: Sascha Oeltze
Betreuer: Christian Meierdierks

   
Der SV Harriehausen I (am Ball Nils-Ole Schiemann) startet am Sonntag mit dem Pokalspiel bei der SG Denkershausen/Lagershausen in die neue Spielzeit. Am 13. August folgt dann der Saisonauftakt mit einem Heimspiel gegen die SG Dassel/Sievershausen.

         

25.07.2017 - Harriehäuser Sportwoche 2017: Beim Traditionsspiel in Harriehausen lief Kai Klemme letztmalig für die Schwarz-Weißen auf

Ein Wiedersehen mit vielen Fußballern gab es am vergangenen Sonnabend in Harriehausen, wo der langjährige Fußballer Kai Klemme mit einem Abschiedsspiel gewürdigt wurde. Zu dem Wiedersehen gab es ein Spiel ehemaliger Harriehäuser Kicker, die zum Teil noch zur Meistermannschaft von 1989 gehörten. Darüber hinaus wurde die Mannschaft ergänzt durch weitere ehemalige Kicker aus der aktuellen Alten Herren. Betreut wurde sie an der Linie vom SV-Vorsitzenden Detlev Krause, unterstütz durch die ehemaligen Betreuer Ralf Knackstedt und Ralf Kolbe, der eigens aus Berlin angereist war. Diese Mannschaft traf dann auf die von Thomas Reese trainierte Auswahl größtenteils ehemaliger Kicker. Darunter waren zum Beispiel der ehemalige SVH-Meistertrainer (1998) Andreas Schleier, das frühere treffsichere Kreisliga-Sturmduo Karsten Tiefenberg und Mario Hildebrandt oder auch die Spieler Jens Brandes und Manuel Diaz, die Ende der 90er- Jahre den SVH bis zur Kreisliga-Vizemeisterschaft brachten. Das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga ging seinerzeit mit 2:5 beim SV Moringen verloren. Bereits vor dem Spiel war den Spielern die Freude des Wiedersehens anzumerken. Dann ging es gemeinsam auf den Platz, wo „Altmeister” Kai Klemme dann in gewohnter Manier den Torreigen eröffnete. Weitere Treffer fielen für die Traditionself durch Karsten Tiefenberg und Tafu Zumeraj, für die Harriehäuser Elf netzten René Oeltze und Marcel Krause ein, ein weiterer Treffer gelang Kai Klemme, der nach dem Seitenwechsel das Trikot gewechselt hatte und nun in der Harriehäuser-Elf mitspielte. Geleitet wurde die Partie vom Harriehäuser SV-Schiedsrichter Hilmar Ahrens, der in konsequenter Art und Weise einen weiteren Klemme-Treffer wegen Abseits nicht anerkannte. Das Spiel endete somit 3:3-Unentschieden. Im Anschluss ließ Christian Krause die fußballerische Laufbahn von Klemme, mit dessen vielen Toren für den SVH, noch einmal Revue passieren. Klemme war, sowohl als Spieler und als Trainer für den SV Harriehausen im Einsatz. Vor zwei Spielzeiten half er auch noch einmal unter Trainer Heinz-Hermann Brunke in der „Ersten“ aus. Mehrere Meisterschaften und Pokalsiege konnte Kai Klemme mit seinen Mitspielern in den knapp 30 Jahren seiner aktiven Zeit feiern. Zum Abschied gab es eins von seinen Mitspielern signiertes Trikot sowie ein Bild des jüngsten Erfolgs mit der Ü40-Mannschaft, die auch dank Kai Klemme die Kreismeisterschaft erreichen konnte. Ein Dank ging natürlich auch an die Sponsoren des Abschiedsspieles, unter anderem zu nennen ist hier das E-Center von Dirk Scheuner in Bad Gandersheim. Nach Spielschluss wurde dann ein gemütlicher Abschied an der Sportanlage begangen, bevor sich nach und nach die ehemaligen Kicker wieder verabschiedeten. Sie hatten alle ein erlebnisreiches und durchaus auch emotionales Wiedersehen gefeiert. Schon kurz nach Ende wurde über eine Wiederholung in der Zukunft nachgedacht.

   

   

         

25.07.2017 - SVH-Reserve sichert sich Liiis-Pokal

Am Sonnabend endete in Harriehausen die Sportwoche mit dem Turnier der Zweit-Herren-Mannschaften. Hier setzte sich am Ende der SV Harriehausen II in der Dreiergruppe gegen den TSV Münchehof II und dem FC Rhüden II durch. Am ersten Spieltag hatte der TSV den FC mit 2:1 bezwungen, es folgte am Donnerstagabend ein torloses Remis zwischen dem Gastgeber SV Harriehausen II und dem TSV Münchehof II. Somit war die SV-Reserve, die in der neuen Saison vom Trainergespann Fabian Kulp und Tobias Schlange gecoacht wird, vor die Aufgabe gestellt, im letzten Spiel einen Sieg mit mindestens zwei Toren zu landen. Das gelang am Ende deutlich, die Harriehäuser setzten sich gegen die Rot-Weißen aus Rhüden klar mit 6:0 durch. Die Treffer in einer einseitigen Partie erzielten Kevin Mirke (2), Sascha Reimann (2), Deniz Demirsar und Kelvin Mirke. Nach Spiel­ende erfolgte die Pokalübergabe des Liiis-Pokal für das Team um Mannschaftskapitän Malte Geske.

   

         

07.07.2017 - Fußball-Sportwoche beim SV Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen ist auch in diesem Sommer wieder Ausrichter einer interessanten Fußballsportwoche. An insgesamt sechs aufeinanderfolgenden Tagen rollt das runde Leder von Montag, 17., bis Sonnabend, 22. Juli, auf der Sportanlage am Schwalenberg. Mit dabei im Turniergeschehen um den Getränke-Wille-Cup sind in diesem Jahr Gastgeber und Vorjahresgewinner SV Harriehausen I (Kreisliga Northeim/Einbeck), der FC Auteal I (Kreisliga Northeim/ Einbeck), der FC Ahlshausen/Opperhausen (1. Kreisklasse Northeim) und in diesem Jahr auch die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim (Aufsteiger in die 1. Kreisklasse). Zum Auftakt treffen am Montag, 17. Juli, zunächst die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim I und der FC Auetal I aufeinander (18 Uhr). Im zweiten Spiel des Auftaktabends kommt es zum Spiel SV Harriehausen I gegen den FC Ahlshausen/Opperhausen (19.30 Uhr). 

Am Mittwoch, 19. Juli, kommt es zu den beiden Partien FC Ahlshausen/Opperhausen gegen Grün-Weiß Bad Gandersheim I (18 Uhr) und SV Harriehausen I gegen FC Auetal I (19.30 Uhr). Die Spielzeit beträgt zweimal 35 Minuten. Der letzte Spieltag im Turniergeschehen um den Getränke-Wille-Cup findet dann am Freitag, 21. Juli, mit den Abschlusspartien FC Auetal I gegen FC Ahlshausen/Opperhausen (18 Uhr) und SV Harriehausen gegen Grün-Weiß Bad Gandersheim I (19.30 Uhr) statt, anschließend die Siegerehrung. Darüber hinaus findet ein weiteres Turnier mit dem SV Schwarz-Weiß Harriehausen II, dem FC Rot-Weiß Rhüden II und dem TSV Münchehof II statt. Am Dienstag, 18. Juli, kommt es zunächst zur Begegnung FC Rhüden II gegen den TSV Münchehof II, am Donnerstag, 20. Juli, treffen der SV Harriehausen II und der TSV Münchehof II aufeinander. Anstoß ist jeweils um 18.30 Uhr. Der letzte Spieltag des Turnieres der drei Teams um den Liiis-Pokal findet dann am Sonnabend, 22. Juli, um 14.30 Uhr mit der Partie des SV Harriehausen II und dem FC Rhüden II statt.

Am Sonnabend, 22. Juli, wird ab 10 Uhr zur großen Ferienpassaktion in Harriehausen eingeladen. An diesem Tag können alle interessierten Kinder beim SVH den Fußballführerschein erwerben. Dabei sein und Spaß am Fußball haben“, lautet das Motto. Jugendwart Hendrik Henze und sein Team hoffen auf zahlreiche Kinder, die sich auf einen abwechslungsreichen Vormittag freuen dürfen. Abgerundet wird die Harriehäuser Fußballsportwoche 2017 dann am besagten Sonnabend, 22. Juli, um 16.30 Uhr mit einem Traditionsspiel. Aufeinandertreffen werden dann eine Auswahl vom SV Harriehausen, die auf eine Elf ehemaliger SVH-Kicker treffen wird. Zahlreiche ehemalige SVH-Kicker aus den 90er Jahren haben ihre Zusage gegeben. Spieler wie Jens Brandes, Karsten Tiefenberg, Manuel Diaz, Stefan Metze, Mario Hildebrand, Thorsten Erbes oder Michael Bauerochse werden auflaufen. Gleichzeitig ist die Partie das Abschiedsspiel des langjährigen SVH-Führungsspielers Kai Klemme, der an diesem Tag vom aktiven Spielbetrieb mit Dank verabschiedet werden soll. Im Anschluss ist ein gemütliches Beisammensein mit allen ehemaligen Kickern und Freunden des SVH geplant.

Die Veranstalter vom SV Schwarz-Weiß Harriehausen und vom ausrichtenden Fußballförderverein freuen sich auf eine tolle Sportwoche mit attraktiven Spielen und einem bunten Rahmenprogramm. Dass für das leibliche Wohl der Gäste und Sportler bestens gesorgt ist, dürfte sich von selbst verstehen.

   
Der SV Harriehausen ist Titelverteidiger des Wille-Getränke-Pokals, der vom 17. bis 21. Juli in Harriehausen ausgespielt wird.

         

06.07.2017 - Sophienhof-Wanderung mit dem SV Harriehausen

Die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen wird wieder aktiv. Am kommenden Sonntag, 9. Juli, erfolgt der Start am Treffpunkt Volksbank um 9 Uhr. Ziel ist diesmal die urige Ziegenalm in Sophienhof. Sophienhof ist ein Ortsteil der Landgemeinde Harztor im Landkreis Nordhausen in Thüringen. Einkehrmöglichkeit sind vorhanden, Rucksack-Verpflegung ist diesmal notwendig. Die Streckenlänge beträgt rund 15 Kilometer. Interessante Eindrücke sind garantiert, so die beiden Wanderwarte im SVH, Harald und Simone Hausmann. Auf geht’s, Harriehäuser Wanderfreunde, Gäste sind wie immer willkommen!

   

         

28.06.2017 - BayernStürmer wieder beim Oktoberfest

Das Oktoberfest in Harriehausen wird auch in diesem Jahr wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß in Kooperation mit dem Förderverein ausgerichtet. Abermals werden die Bayern-Stürmer um Kai Phillips Anfang Oktober im Festzelt auf den Neumann-Wiesen aufpsielen. Novum in diesem Jahr. Die BayernStürmer werden gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen auftreten.  Aufgrund der großen Nachfrage an Karten hatten die Verantwortlichen bereits im vergangenen Jahr mit der Band den Doppel-Auftritt festgemacht, um allen Besuchern gerecht zu werden. Gefeiert wird in diesem Jahr am Freitag, 7. Oktober, und am Sonnabend, 8. Oktober. Anfang dieser Woche wurden die intensiven Vorbereitungen aufgenommen. Man darf auch in diesem Jahr an beiden Tagen mit einem vollen Festzelt rechnen. Der Eintritt beträgt 15 Euro, Kombi-Tickets gibt es für beide Tage für 25 Euro. Am Sonntag, 9. Oktober, klingen die Feierlichkeiten mit einer zünftigen Katervesper aus. Als Festwirt konnte auch in diesem Jahr wieder Hans-Joachim „Acki“ Kolbe vom Hotel „Waldschlösschen“ in Bad Gandersheim gewonnen werden. Wieder einmal werden die Harriehäuser keine Kosten und Mühen scheuen, ein großes Festzelt und Original Münchener Oktober Löwenbräu sowie entsprechende Spezialitäten wie Haxn, Weißwürste und Co. werden nicht fehlen. In den nächsten Wochen stehen weitere Vorbereitungen an. Der Kartenvorverkauf beginnt dann Mitte August.

   

         

26.06.2017 - JSG B1 schafft sensationellen Platz 4 im Endklassement

Sie waren die Underdogs des internationalen Pfingstturnieres "Jugend spielt für Europa", dass mit dem Einmarsch der Nationen und dem Abspielen von 7 Nationalhymnen begann. In der Qualifikation auf dem Kunstrasen in Bad Grund erreichten die Grün-Schwarzen nach den Vorrundenspielen am Samstag und Pfingstsonntag gegen die Vertretungen von FC Westharz, JFV Aller-Weser, FK Sumperk (Tschechien), HNT Hamburg, VfB Fronhausen, SV Braakhuizen (Niederlande) und dem SSC Südwest 1947 Berlin Platz 2. Das reichte, um sich am Pfingstmontag im Spiel gegen den Oberligisten SC Condor Hamburg für das Finale zu qualifizieren. In einem hochklassigen Spiel hatten die Roswithastädter sogar Chancen in Führung zu gehen, doch es blieb beim 0:0 und das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Gleich drei Spielern versagten die Nerven und es blieb nur das Spiel um Platz 3. Im kleinen Finale war allerdings die Luft komplett raus, denn jeder freute sich darauf nach 25 Stunden Turnieratmosphäre zu Hause auf der Couch zu liegen.

   

         

21.06.2017 - JSG B1 ist Pokalsieger 2017

Auch im dritten Pokalfinale hintereinander ist die JSG B1 siegreich und schlägt den Kreisligameister aus Uslar. Die Mannschaft der grün-schwarzen war stark motiviert in dieses Endspiel gegangen, denn es bestand erstmals die Möglichkeit, dass der Vorjahressieger seinen Titel verteidigen konnte. Da passte das 0:1 in der 4. Minute so gar nicht ins Bild. Die starke Abwehr um Lukas Kahl, Niko Siems, Mika Sobiak und Leon Groß hatte noch nicht die richtige Zuteilung beim dritten Angriff der Gäste. Das änderte sich und die Roswithastädter zeigten warum sie zu den Top Mannschaften des Kreises gehören. Nur 10 Minuten später vollendete Alex Belousov in turnerischer Manier einen Abklatscher zum 1:1 Halbzeitstand. Nach der Pause erwischten die Rode/Metzner-Schützlinge den besseren Start und Malte Rode vollendete eine gute Angriffskombination mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 2:1. Bis zur Nachspielzeit hatten die grün-schwarzen noch 2-3 hochprozentige Möglichkeiten das Spiel zu endscheiden, doch zahlreiche Chancen wurden fahrlässig liegen gelassen. In der vierten Nachspielminute folgte eine Hereingabe der Uslarer, die mit einem durch Lukas Kahl abgefälschtem Bein an der Latte scheiterte. Post wendend setzte die grün-schwarz Offensive einen Konter, den Adriano Signore nach klugem Passspiel durch Lennard Stefke zum 3:1 Endstand versenkte. Die Freude der zahlreich mitgereisten grün-schwarz Fans war groß, denn sie hatten ein gutes Endspiel mit einem verdienten Sieger gesehen.

   

         

20.06.2017 - Dariana Hausmann, Darina Hornig und Jacky Müller sind Harriehausens „Vereinsheldinnen"!

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen ist dem Aufruf der Sportjugend des Landessportbundes und deren FSJlern gefolgt und hat verdiente Jugendliche zu den Vereinshelden gemeldet. Aufgerufen wurde dazu jungen Ehrenamtlichen Dank zu sagen. „Vielen Dank an alle jungen Ehrenamtlichen, die durch ihr Engagement Sport im Verein ermöglichen!“ Dariana Hausmann, Darina Hornig und Jacky Müller, die seit Jahren in der Vereinsarbeit tätig sind wurden gemeldet. Die Drei haben im Alter von 14 Jahren ihren Übungsleiter Assistenten Lehrgang beim Turnkreis Northeim-Einbeck absolviert. Sind dann gleich mit einer Tanzgruppe gestartet. Als sie das notwendige Alter für eine Übungsleiter Ausbildung hatten war es für beide keine Frage auch diese zu machen. Jacky hat sich für die Ausbildung Kleinkinder und Jugendliche entschieden, Dariana und Darina haben sich für Rhythmus und Tanz entschieden. Sie haben in ihrer Tätigkeit das Eltern-Kind-Turnen, zwei Tanzgruppen und die Step Aerobic Gruppe betreut. Darina konnte aus beruflichen Gründen leider nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

   
SV-Spartenleiterin Petra Richter mit den beiden Vereinsheldinnen Jacky Müller und Dariana Hausmann, es fehlt auf dem Bild: Darina Hornig.

         

19.06.2017 - Ü40-Team gewinnt Kreismeisterschaft

Die Ü40-Fußbaler des SV Schwarz-Weiß Harriehausen haben am Wochenende die Kreismeisterschaft errungen. Gegen die SSG Bishausen gewannen die Harriehäuser nach dem Hinspielerfolg auch im Rückspiel mit 3:2. Die Treffer erzielten Tafu Zumeraj (2) und Steffen Brunke. Es ist das erste Mal in der Vereingeschichte, dass das Ü40-Team diesen Titel errungen hat. Herzlichen Glückwunsch an Team und Betreuer!

   

         

12.06.2017 - B1-Jugend beendet die Serie mit einem 1:1 gegen den Kreismeister

„Das war sicher eines unserer besten Spiele in dieser langen Saison”, resümierten Jörg Rode und Jörg Metzner nach dem Spiel der B-Junioren der JSG Gandersheim-Harriehausen gegen die JSG Uslar. Ohne Auswechselspieler gingen fast alle Akteure an und über ihre Grenzen. Der Gast aus Uslar konnte in Harriehausen seine spielerischen Möglichkeiten nie richtig entfalten, denn die Defensive der Grün-Schwarzen erwischte einen guten Tag. Nach 35 Minuten nutzte Lennard Stefke nach einer Flanke von Alex Belousov die Situation und vollendete zum 1:0 Halbzeitstand. Im Verlauf der zweiten Halbzeit schwanden etwas die Kräfte und der ein oder andere Fehler schlich sich ein. Beim Ausgleich nach einem Freistoß fehlte leider die Zuordnung im Sech⁄zehner und die Gäste konnten per Kopf am guten Keeper Daniele Longheu vorbei einnetzen. Am Ende blieb es beim 1:1 und die Generalprobe zum Pokalfinale am kommenden Sonnabend, 17. Juni, in Gladebeck gegen den gleichen Gegner war zur Freude von Team, Trainern und Fans voll gelungen.

   

         

08.06.2017 - JSG B1 mit 4:1 siegreich

Noch müde vom dreitägigen Pfingstturnier beim FC Westharz mühten sich die Grün-Schwarzen im Wochenspiel gegen die JSG Markoldendorf um ein konstruktives Spiel. Das gelang ihnen in der ersten Halbzeit nur phasenweise. Eine hohe Fehlpassquote gepaart mit technischen Fehlern und mangelnder Konzentration beim Abschluss hatten bis zur Pause ein 0:1 zur Folge. Erst in Halbzeit zwei zeigten die Rode/Metzner-Schützlinge warum sie die Vizemeisterschaft mit über 100 Toren errungen haben. Tillman Stenz sorgte für den 1:1 Ausgleich, Lennard Stefke erhöhte 7 Minuten später mit einem Freistoßtor auf 2:1, Adriano Signore netzte zum 3:1 ein und Malte Rode schloss mit seinem 32 ´ten Ligator die Partie zum 4:1 ab.

         

08.06.2017 - Ü40-Oldies des SVH gewinnen Hinspiel um die Kreismeisterschaft in Bishausen mit 3:2

Mit 3:2 Toren haben sich die Ü40-Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Mittwochabend im Hinspiel um die Kreismeisterschaft der Altsenioren bei der SSG Bishausen durchsetzen können. Das Rückspiel findet am Sonnabend, 17. Juni, um 16 Uhr in Harriehausen statt. Dann wird der Kreismeister aus den beiden Ersplatzierten der Kreisliga-Staffeln 1 und 2 endgültig feststehen. In Bishausen erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen durch Andreas Grützner (10.) nach einem Abstimmungsfehler in der Abwehr der Harriehäuser mit 1:0 in Führung. Die SVer kamen in der Folgezeit immer besser in die Partie und konnten durch Jan-Peter Heise in der 23. Minute ausgleichen. Nach dem Wechsel erhöhte der SVH per Strafstoß. Kai Klemme war in der 39. regelwidrig zu Fall gebracht worden, Frank Müller schoss zum 2:1 ein. Ebenfalls per Strafstoß nach einer groben Attacke am aufgerückten Abwehrchef Bernd Hornig fiel das 3:1. Abermals traf Frank Müller sicher vom Neun-Meter-Punkt. Chancen in der temporeichen Partie bei Regenwetter ergaben sich in der Schlussphase auf beiden Seiten. Die Bishäuser wollten verkürzen, der SVH lauerte in dieser Phase immer wiedr auf Konter. Schießlich gelang Hauke Döhne in der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 2:3, was auch gleichzeitig der Endstand der Partie war. Die SVer haben sich eine ordentliche Ausgangslage für das Rückspiel geschaffen. Aber auch die SSG Bishausen hat noch alle Chancen auf die Kreismeisterschaft – die Titelvergabe ist noch nicht entschieden. Die SVH-Oldies hoffen auf zahlreiche Unterstützunh aus dem Harriehäuser Lager!

   

         

09.06.2017 - TT: TuSpo Drüber siegt beim Pfingstturnier - SV Harriehausen zeigt starke Leistung

Pfingstsamstag fand bereits zum 20. Mal das Pfingstturnier des TuSpo in der Turnhalle in Drüber statt. Insgesamt acht Mannschaften spielten im Corbillion-Cup-System um den Wanderpokal. Erstmals dabei waren die Sportfreunde vom SV Harriehausen, die sich auch gleich von ihrer besten Seite zeigten und mit einer weißen Weste bis ins Endspiel kamen. Dort unterlag das Team mit Carsten Jessen und Stefan Kulp gegen Luke Hage und Marco Sebexen vom Gastgeber äußerst knapp mit 3:2 Punkten. Das entscheidende letzte Spiel ging im fünften Satz 11:9 zugunsten des TuSpo aus. Somit revanchierte sich das Team TuSpo I auch für die 0:3-Niederlage im ersten Gruppenspiel. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die zweite Mannschaft des TuSpo mit 3:0 Spielen gegen den TSV Sievershausen I durch. Harriehausen II, mit den Jugendspielern Jan Hoffmann und Pierre Schramm, scheiterte trotz guter Leistung nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnis am Halbfinaleinzug. Bester Einzelspieler wurde Lars Goltsche (9:0 Spiele) vor Carsten Jessen (6:0) und Stefan Kulp. Neben zahlreichen hochklassigen Ballwechseln und spannenden Spielen kam die Geselligkeit nicht zu kurz. So ist es immer wieder schön, sich sowohl mit altbekannten und als auch neuen Tischtennisfreunden auszutauschen.

   

         

17.05.2017 - SVH-Minikicker starten durch: F- und G-Jugend

Seitdem das Wetter es wieder zugelassen hat, sind die Nachwuchskicker in Harriehausen auf dem Sportplatz an Schwalenberg jeden Donnerstag mit vollem Elan aktiv und jagen dem runden Leder hinterher. Hendrik Henze, Fußballfachwart, Jugendwart und gleichzeitig auch Trainer der Nachwuchskicker im Sportverein Schwarz-Weiß trainiert mit Unterstützung von Betreuern donnerstags ab 17 Uhr mit den Kindern. In der neuen Saison 2017/18 wird der SV Harriehausen im unteren Jugendbereich wieder eigenständig sein und zwei Teams melden: eine G-Jugend und eine F-Jugend. Interessierte Kinder sind herzlich willkommen, beim Training mit ihren Eltern vorbeizuschauen. Im A- und B-Juniorenbereich soll es weiterhin eine Jugendspielgemeinschaft mit der SVG GW Bad Gandersheim geben. Außerdem plant der SVH für den 22. Juli, im Anschluss an die Sportwoche, eine Ferienpassaktion auf dem Harriehäuser Sportplatz. Zu guter Letzt hat sich der SVH mit dem Foto beim aktuellen Volksbank-Vereinscontest beworben und hofft auf viele „Likes” bei facebook.

   

         

06.06.2017 - SVH-Wanderung: Nachtwanderung führt auf den Brocken

Die nächste Wanderung des SV Schwarz-Weiß Harriehausen unter Führung von Harald und Simone Hausmann führt auf den Brocken – und zwar bei Nacht. Alle Interessierten treffen sich in der Nacht auf Sonntag, 11. Juni, um 1 Uhr an der Volksbank in Harriehausen. Per Auto geht es dann zum Parkplatz Ehrenfriedhof Oderbrück, die dann folgende Strecke beträgt in etwa 7,5 Kilometer zum Sonnenaufgang auf dem Brocken. Bitte an Rucksack-Verpflegung, entsprechende Kleidung, Taschenlampe und eventuel eine Mütze denken. Das Wetter oben ist nie richtig vorhersehbar. Oben soll zusammen mit dem jeweils Mitgebrachten gemeinsam gefrühstückt werden. Eingeladen sind alle interessierten Wanderer aus der Region, insbesondere auch die Mitglieder des Bürgervereins Dannhausen. Der ausgeschilderte Wanderweg startet am Parkplatz Oderbrück und führt relativ flach ansteigend neben einem Bach durch den Wald. Der Beschilderung Kaiserweg folgend gelangt man zum Dreieckigen Pfahl, der Grenze zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Auf dem Kolonnenweg geht es recht steil auf gepflastertem Untergrund weiter, welcher auch für ungeübte Wanderer geeignet ist. An den Gleisen der Brockenbahn angelangt, führt die Wanderung schließllich auf dem Gotheweg entlang der Gleise bis zur Brockenstraße. Der ganze Wanderweg ist umgeben von wunderschöner Natur und tollen Ausblicken über den Harz.

   

         

05.06.2017 - Sportwoche beim SV Harriehausen

Die Fußball-Sportwoche beim SV Harriehausen findet in der Zeit von Montag, 17. Juli, bis Sonnabend, 22. Juli, statt. Das genaue Programm wird in Kürze bekanntgegeben. Der SVH wird wieder interessante Spiele bieten. Zum Abschluss ist eine Ferienpassaktion vorgesehen.

         

09.05.2017 - Super-Sonntag: Drei Spiele am 15. Mai in der Schwalenberg-Arena

Gleich drei Fußballspiele werden am Sonntag, 15. Mai, in Harriehausen auf der Sportanlage am Schwalenberg ausgetragen. Den Auftakt machen um 11 Uhr die Damen der SG Harzhorn, die nach guten Leistungen einen vorderen Platz in der Kreisligatabelle einnehmen. Am Sonntag heißt der Gegner TSV Germania Dassensen. Drei weitere Punkte sollen her. Um 13 Uhr ist dann Derby-Zeit in Harriehausen. Die zweite Herren empfängt dann den FC Auetal III – auch die SVH-Reservisten spielen eine famose Rückrunde und sind leichter Favorit der Partie. Aber aufgepasst: der FC Auetal kann durchaus mit Kampf und Leidenschaft dagegenhalten. Um 15 Uhr kommt es dann zum Kreisliga-Duell zwischen dem SV Harriehausen I und dem FC Weser. Die SVer haben im Hinspiel eine bittere 0:1-Niederlage kassiert. Das war seinerzeit mehr als überraschend. Nach der Talfahrt zum Jahresauftakt hat die Schlimme-Elf nun wieder zwei Siege eingefahren und ist zumindest wieder auf Platz sieben vorgerückt. Am Sonntag soll ein weiterer Sieg folgen. Die Harriehäuser wollen vor heimischer Kulisse mit Spielkultur und Einsatz punkten. BU: Timo auf der Brücken vom SVH I hat am vergangenen Sonntag nach langer Durststrecke wieder getroffen!

   
Timo auf der Brücken vom SVH I hat am vergangenen Sonntag nach langer Durststrecke wieder getroffen!

         

09.05.2017 - SVH-Wanderung diesmal rund um Ilsenburg

Die Wandersparte des SV Schwarz-Weiß Harriehausen lädt am kommenden Sonnabend, 13. Mai, zu einer weiteren Wanderung durch das romantische Ilsetal ein. Um 9 Uhr treffen sich alle Interessierten an der Volksbank Harriehausen, um Fahrgemeinschaften für die Fahrt nach Ilsenburg zu bilden. Dort angekommen, wird die Wanderung durch das Ilsetal hinauf in die Harzwälder führen. Auf der Wanderstrecke, die zirka 12 bis 15 Kilometer beträgt, gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Ein kleines Handtuch und Rucksackverpflegung wird auf der Wanderung benötigt und sollte daher im Rucksack nicht fehlen. Simone und Harald Hausmann als Wanderführer laden alle Interessierten herzlich ein, dabei zu sein, und sich mit Wandern fit und gesund zu halten. Auch Nichtvereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

   

         

08.05.2017 - SV Harriehausen kommt wieder in die Spur

Mit Anlaufschwierigkeiten war der SV Harriehausen (Kreisliga Northeim/Einbeck) in die Rückrunde gestartet. Jetzt aber läuft es wieder halbwegs rund, am Sonntag konnte bei der SG Hillerse ein verdienter 3:1-Erfolg eingefahren werden. Timo auf der Brücken erzielte das frühe 0:1 (7.) Nach dem Halbzeipfiff glichen die Gäste aus (47.), doch der SVH zeigte eine kämpferisch gute Leistung und ging durch Dominic Wagner erneut in Führung (58.). Die Vorlage leistete Carsten Jessen mit einem feinen Zuspiel. Endlich nach langer Zeit traf auch wieder David Wübbelmann zum 3:1 (78.) und damit war das Spiel entschieden. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr erwartet der SVH vor heimischer Kulisse den FC Weser. Durch die sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen dürfte die Abstiegsgefahr vorerst gebannt sein und die Mannschaft kann befreit aufspielen.

         

04.05.2017 - JSG B1 mit 9 Punkten aus 3 Spielen in 8 Tagen

Englische Wochen stehen derzeit auf dem Programm der Rode-Metzner Schützlinge. Im Wochenspiel gegen die JSG Hils Selter kontrollierten die Grün-Schwarzen nach Belieben. Der Gegentreffer am Schluss der Partie war eher ein Zufallstreffer, denn herausgespielt. Es folgte die Partie gegen die JSG Weper. Auf heimischen Rasen kamen die Gastgeber im gesamten Spielverlauf nicht zu ihrem konstruktiven Spiel. Viele Einzelaktionen verliefen im Sande und einfachste Pässe oder Zuspiele wurden verdaddelt. So führten die Gäste bis 2 Minuten vor Schluss nicht unverdient mit 2:3 eher Malte Rode und Lennard Stefke das Ergebnis doch noch drehten. Das 4:3 war am Ende eher schmeichelhaft. Wieder 3 Tage später kam es zum internen Duell der B1 gegen die B2. Auch wenn das Hinspiel Ergebnis 8:0 ausging, stellte man sich auf einen aufopferungswilligen Gegner ein. In der Anfangsphase war das Spiel durchaus ausgeglichen, eher der Torreigen für die B1 begann. In regelmäßigen Abständen netzen sie ein und beendeten den Schlagabtausch mit einem 7:0.

Die Torausbeute teilten sich: Alex Belousov, Tim Picke, Adriano Signore und Jannik Metzner mit jeweils einem Treffer, Mick Flügge (2), Lennard Stefke (5) und Malte Rode (8). Am Wochenende steht nun das Auswärtsspiel in Nörten an.

   

         

03.05.2017 - Wanderung führte rund um Bad Harzburg

Weiter aktiv ist die neugegründete Wandersparte im SV Harriehausen. Am letzten Tag im April ging es diesmal von Harriehausen aus in Richtung Bad Harzburg. Im Harz angekommen, ging es nach der kurzen Fahrt mit der Seilbahn zum Kreuz des Deutschen Ostens, danach in Richtung Rabenklippen und Luchsgehege und zum Molkenhaus, wo eine gemütliche Rast eingelegt wurde. Ziel der Wanderungen, die der Sportverein Harriehausen anbietet, ist es, dass auch ungeübte Wanderer mit dabei sein können. Die aktuellen Streckenlängen umfassen zwischen 10 und 15 Kilometer und sollten für jedermann zu bewältigen sein. Über das Kreuz des Ostens ging es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem großen Parkplatz in Bad Harzburg. Bei der jüngsten Per-Pedes-Tour waren 15 Wanderer mit dabei, erstmals auch Gäste aus Düderode. Wie Harald Hausmann, der die Wanderungen ausarbeitet, mitteilte, sind weiterhin auch Gäste gern gesehen. Die nächste Wanderung führt alle Interessierten am Sonnabend, 13. Mai, in Richtung Ilsenburg. Treffpunkt ist um 9 Uhr in Harriehausen. In der Nacht vom 10. auf den 11. Juni soll dann eine nächtliche Brockenwanderung stattfinden. Weitere Infos folgen.

   

         

01.05.2017 - Kubota-Profimäher beim SVH im Einsatz

Zwei Fußballplätze pflegt und unterhält der SV Schwarz-Weiß Harriehausen seit mehreren Jahren schon in Eigenregie. Nun hat der bisherige Rasenmähertrecker seinen Dienst erfüllt, war eins ums andere Mal zur Reparatur und ein neuer Rasenmäher der Marke „Kubota“ ist vom Verein inzwischen angeschafft werden. Die Kosten für den Trecker belaufen sich auf rund 15.000 Euro, die der SVH allein stemmen muss. Der Vorstand hat sich nach langer Vorplanung für den Kauf entschieden. Am vergangenen Freitag kam das neue schnittige Gerät erstmals nach einer Einführung in die Technik zum Einsatz und wird ab sofort von den Harriehäuser Platzwarten Uwe Deneke und Christian Meierdierks für die Rasenpflege genutzt werden können. Die ersten Mäheinheiten sind bereits vollzogen. Erworben hat der Verein den Kubota ZD 326 von der Firma Fuhrmann Landtechnik. Vereinsmitglied Jan Wacker, der hier beschäftigt ist, hatte den Kontakt hergestellt.

   
Foto (von links nach rechts): Platzwart Uwe Deneke, SVH-Vorsitzender Detlev Krause, Schriftführer Stephan Schlange, Jan Wacker und Udo Fuhrmann, Inhaber der Firma Fuhrmann aus Gittelde sowie Platzwart Christian Meierdierks.

         

28.04.2017 - Maifest im Harriehäuser Freizeit-Park mit Musik

In Harriehausen wird der Mai begrüßt. Am kommenden Montag, 1. Mai, treffen sich die Harriehäuser und auch Gäste auf Einladung der Harriehäuser Vereine und der Freiwilligen Feuerwehr, um bei hoffentlich Sonnenschein ein paar vergnügliche Stunden zu verbringen. Nach der Begrüßung um 10.30 Uhr wird zunächst einmal der Maibaum aufgestellt. Es folgt um 11 Uhr die Eröffnung durch die Kindergartenkinder und im Anschluss daran wird der Turnermusikzug aus Altgandersheim aufspielen. Auf das Konzert dürfen sich die Gäste bereits freuen. Es gibt wie in den Vorjahren Leckereien vom Grill. Die SVH-Fußballer werden die Besucher hier versorgen. Außerdem gibt es kühle Getränke bei derFreiwilligen Feuerwehr und die fleißigen DRK-Helferinnen sorgen für Kaffee und Kuchen. Ortsvorsteher Thomas Meyer und auch die beteiligten Vereine hoffen auf regen Zuspruch. Ab 12.30 Uhr heißt es dann „Gemütliches Beisammensein” bis zum Ausklang. Wenn das Wetter mitspielt, sollte einem fröhlichen Maifeiertag nichts mehr im Wege stehen.

         

24.04.2017 - Trend-Workshop beim SV Harriehausen

Am Sonnabend, 29. April, findet beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen erstmals ein Fitness-Trend-Workshop statt.Der Workshop ist offen für alle Interessierten, die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt. Die Kosten belaufen sich auf fünf Euro pro Teilnehmer. Als Referentin konnte SVH-Spartenleiterin Petra Richter dabei Fitness-Expertin Maike Fremke (Foto) gewinnen. Angeboten werden 90 Minuten Sling-Training-Einführung und aktives Üben mit Übungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Dabei geht es auch die sogenannten Minis Bands. Diese sind vielseitig einsetzbar, leicht und handlich. Mini Bands passen problemlos in die Sporttasche und lassen sich überall hin mitnehmen. Es folgt das „Functional Training” oder „Body Weight” genannt, also Training mit dem eigenem Körpergewicht. Los gehts um 10 Uhr im Übungsraum Am Schwalenbergsweg. Nach dem ersten Workshop gibt es eine 30-minütig Pause zum erholen. Anmeldungen nimmt Petra Richter unter der Telefonnummer 0175-5233821 entgegen. Die Plätze werden nach Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Geplant ist nach dem Workshop ein 4-wöchiger Kurzkurs mit einem Sling-Trainer.

   

         

09.04.2017 - JSG B1 unterliegt überraschend mit 0:1

Konnte man vor 2 Wochen noch mit 5:2 gegen den gleichen Gegner ins Pokalfinale ziehen, unterlag man im Punktspielbetrieb mit 0:1 gegen die Reserve der JSG Uslar. Die Gastgeber fanden in den ersten 60 Minuten nie zu ihrem Spiel. Individuelle Fehler, schlechte Raumaufteilung und mangelndes Spielverständnis untereinander brachten den Gegner kaum in Schwierigkeiten. So war es auch ein verlorener Zweikampf vor dem Strafraum, der von den Gästen eiskalt genutzt wurde und letztendlich den 0:1 Endstand bedeutete. Auch wenn die letzten 20 Minuten den Grün-Schwarzen gehörte, konnte nichts Zählbares mehr erreicht werden. Zudem muss die Mannschaft in den nächsten Wochen auf Mika Sobiak mit Bänderdehnung und Tim Picke wegen Handgelenkbruches verzichten. Der nächste Auftritt der Rode-Metzner Schützlinge ist dann am 26.04 um 18.00 Uhr in Wenzen gegen die JSG Hils-Selter.

         

12.04.2017 - Bernhard Buchhage und Stefan Kulp vorn

Zum Preisskat und Romméturnier hatte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Wochenende vor Ostern eingeladen. Insgesamt kamen 22 Kartenfreunde ins Sportheim, je zur Hälfte Rommé- und Skatspieler. An den Tischen wurden je zwei Durchgänge ausgetragen. Beim Skat setzte sich mit Bernhard Buchhage der wohl erfahrenste Skatspieler durch. Er sicherte sich den 1. Rang mit 1.324 Punkten vor Ecki Franke (1.183 Punkte) und Heinz Pagel (1.134 Punkte). Auf Rang vier kam Udo Opfermann (1.037) und fünfter in der reinen Männerrunde wurde Deutschmann (1.018 Punkte). Beim Rommé setzte sich Stefan Kulp mit 484 Punkte vor Jörg Metzner (569) und Christian Keuntje (652) durch. Die Plätze vier und fünf gingen an Heidi Opfermann (669 Punkte) und Gesine Wittich (735 Punkte). Für die vorderen Ränge hatte der SVH wieder attraktive – teils gesponserte – Preise parat. Traditionell zu Ostern gibt es für die „Schlusslichter” einen Korb bunter Eier. Beim Skat ging dieser an Hans-Jürgen Radzom, der auf 234 Punkte kam und beim Rommé war Inka Dech die Trägerin der roten Laterne. Nach rund vier Stunden war die gesellige Veranstaltung gelaufen, der SVH hält mit dem Preisskat und dem Romméturnier die Tradition aufrecht, auch wenn die Teilnehmerzahl in den vergangenen Jahren leider rückläufig war.

   

         

10.04.2017 - TT: SVH steigt wieder in die 1. Kreisklasse ab / 6:6 gegen Sievershausen reicht am Ende nicht

Die 1. Herren des SV Harriehausen konnte in der Tischtennis-Kreisliga Northeim zunächst ihren 4 Punkte-Vorsprung auf den TSV Einigkeit Sievershausen verteidigen. In heimischer Halle erreichte das Team ein 6:6 Unentschieden. Erfolgreich waren an diesem Abend: Teschner/Kulp (2), Jessen/Wacker (1), Carsten Jessen (1) und Jan-Hendrik Wacker (2). Der begehrte Relegationsplatz 8 schien somit für den TSV in weite Ferne zu rücken. Sievershausen gewann in der letzten Spielwoche jedoch unerwartet in Verliehausen und deutlich in Sudheim, zudem konnten die TSVer das Schlusslicht aus Salzderhelden bezwingen. Somit spielt nun Sievershausen die Relegation und der SV Harriehausen steigt nach nur einem Jahr Kreisliga wieder in die 1. Kreisklasse ab. Letzendlich geht dieser Abstieg in Ordnung, denn das obere Paarkreuz der Kreisliga war einfach zu stark für das Harriehäuser Quartett. Die Doppelbilanz ist leicht Positiv. Teschner/Kulp kamen auf 10:7 Siege, Jessen/Wacker auf 11:12. In der Rückrunde kam das untere Paarkreuz mit Carsten Jessen (11:2) und Jan-Hendrik Wacker (8:8) auf zufriedenstellende Ergebnisse.

         

09.04.2017 - TT: SVH-Jungs Vizemeister / 8:2-Sieg in Deitersen - Jan Hoffmann erneut bester Einzelspieler

Nach dem Pokalsieg am vergangen Wochenende konnte sich die erste Jugendmannschaft des SV Harriehausen die Vizemeisterschaft in der höchstens Spielklasse des Regionsverbandes Südniedersachsen sichern. Insgesamt nahmen an der Frühjahresserie 81 Mannschaften aus Northeim, Osterode und Göttingen am Punktspielbetrieb auf Kreisebene teil. Dem glatten 10:0-Auswärtssieg bei der 3. Mannschaft von Torpedo Göttingen folgte ein ungefährdeter 8:2-Erfolg in Deitersen. Das Doppel Pierre und Steffen Schramm siegte deutlich, zudem waren Jan Hoffmann (2), Pierre Schramm (1), Steffen Schramm (2) und Ergänzungsspielerin Lisa Macke (2) in den Einzeln erfolgreich. Jan Hoffmann wurde wie auch in der Herbstrunde bester Einzelspieler mit 12:2 Siegen, zusammen mit Doppelpartner Jannik Metzner kommt er zudem ebenfalls erneut an die Spitze des Doppelrankings (5:0 Siege). Durch eine 1:9-Niederlage der 2. Jugend gegen Tuspo Drüber II wurde der 5. Platz in der 1. Kreisklasse noch an den SV Heckenbeck abgegeben. Den Ehrenpunkt erspielte Alyssa Klein gegen die Nummer 2 der Gäste. Kurz zuvor trennte man sich mit einem 5:5-Unentschieden in Heckenbeck, sodass beide Teams Punkt- und Spielgleich waren. Die Punkte beim spannenden SVH-Derby: Klein/Hoffmann (1), Greta Knackstedt (1), Lisa Macke (2), Ronja Hoffmann (1). Mit 8:10 Punkten haben sich die SVH-Mädchen wiedereinmal ordentlich verkauft. Greta Knackstedt wurde mit 8:6 Siegen im oberen Paarkreuz die beste SVH-Akteurin.

In der kommenden Saison verlassen die Topspieler Jan Hoffmann und Pierre Schramm die Jugend und werden fester Bestandteil der 2. bzw. 3. Herren. Trainer Carsten Jessen wird dann in Zukunft nurnoch eine gemischte Jugendmannschaft aufbieten können.

         

07.04.2017 - TT: 2. Herren beendet Saison mit Siegesserie

Die 2. Mannschaft der Tischtennisherren beendet eine durchwachsene Saison am Ende mit dem vierten Platz in der 3. Kreisklasse Ost B. Der verpasste Rückrundenstart mit nur drei Punkten aus fünf Spielen, wodurch man zwischenzeitlich auf den siebten Patz abrutschte, konnte durch sechs Siege in Folge egalisiert werden. Nicht zuletzt durch die vielen angesetzten Begegnungen musste häufig auf Ersatzspieler zurückgegriffen werden, was jedoch keinesfalls zu einer Schwächung führte. Besonders hervorzuheben sind hierbei die Leistungen der beiden Jugendspielern Jan Hoffmann und Pierre Schramm, die unter anderem im Spiel gegen den späteren Meister aus Brunsen den SVH mit vier Siegen zu einem 6:6 Unentschieden führten. Für die 2. Herren waren folgende Spieler aktiv: Stefan Jessen (27 Siege, 11 Niederlagen), Julian Brunner (23:11), Markus Hoffmann (22:9), Jan Hoffmann (8:9), Til Marris (9:15) Pierre Schramm (4:5), Jannick Metzner (2:0), Dieter Fürle (2:0), Theo Miaoulis (0:3), außerdem kam das in der Rückrunde ungeschlagende Spitzendoppel der Liga Jessen/M.Hofmann auf insgesamt 19:3 Siege.

         

03.04.2017 - TT: SVH-Jungen verteidigen Kreispokal!

Am vergangenen Samstag bestritten die Tischtennisjungen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen die Pokalendrunde der Kreisliga Südniedersachsen in Schwiegershausen. Zunächst konnte das Ligaschlusslicht vom TTC Deitersen glatt mit 5:0 Punkten geschlagen werden. Für Harriehausen sicherten Jan Hoffmann, Pierre Schramm und Jannik Metzner den verdienten Finaleinzug. Dort traf man, wie erhofft, auf das in der Liga so glänzend aufgelegte Team vom FC Mingerode, welches im Parallelspiel den TSV Wiensen mit 5:3 Punkten besiegte. Durch den schnelles Sieg im Halbfinale nutzten die Harriehäuser die Zeit um sich weiter an die Hallenverhältnisse und den kommenden Gegner vorzubereiten. Trainer Carsten Jessen und Co-Trainer Jan-Hendrik Wacker taten dies so gut es ging. Danach eröffnete der Pokalspielleiter des TTRV-Südniedersachsen Rolf Reinhard das Finale. Jannik Metzner begann gegen den an Position 2 gesetzten Mingeröder Spieler Goldmann wie gewohnt defensiv. Aber auch Goldmann ist ein defensiver Spieler, er konnte die erste beiden Sätze gewinnen. Anschließend konnte Metzner jedoch die Anweisungen des Trainers umsetzen und ihm gelang es die folgenden drei Sätze angriffslustig zu gestalten und den Gegner in 3:2-Sätzen zu besiegen. Am Nebentisch gelang Jan Hoffmann ein ungefährdeter 3:0 Sieg über die Nummer 3 Scholle. Als dann noch Pierre Schramm gegen den topgesetzten Spieler Rohde mit 3:0 gewann rückte die Pokalverteidigung in greifbare nähe. Konzentriert und fokussiert ging es mit der 2. Runde weiter. Jan Hoffmann erspielte sich eine 2:0-Führung gegen Goldmann, wurde im dritten Satz dann etwas nachlässig und gab diese ab. Den vierten Satz entschied er jedoch durch platzierte Top-Spins mit 11:4 Punkten für sich. Für das perfekte Spiel sorgte dann Jannik Metzner. Aufgrund des ersten Sieges noch sichtlich motiviert zeigte er seine wohl beste Saisonleistung. Er gewann mit 3:0 gegen Rohde und revanchierte auch persönlich für seine Niederlage im Ligabetrieb. Letztendlich konnte die Harriehäuser Mannschaft den Meister vom FC Mingerode unerwartet deutlich mit 5:0 besiegen und ist somit zum zweiten Mal in Folge Kreispokalsieger in Südniedersachsen (GÖ/OHA/NOM). Nach gut sechs Stunden Aufenthalt konnte anschließend die Trophäe im Vereinsheim in Harriehausen bei Currywurst mit Pommes präsentiert werden. In dieser Woche stehen für die SVH-Jugend noch zwei weitere Punktspiele an. Diese sollte beide gewonnen werden um zumindest die Vizemeisterschaft sicher stellen zu können.

   
Kreispokalsieger Trainer Carsten Jessen, Steffen Schramm, Pierre Schramm, Jan Hoffmann, Jannik Metzner, Co-Trainer Jan-Hendrik Wacker

         

31.03.2017 - TT: Damen beenden Saison mit Niederlagen

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen beenden die Saison auf dem 6. Tabellenplatz. Gegen die beiden Top-Teams der 3. Kreisklasse verlor das Team deutlich. Beim TuS Kalefeld wurde in der Aufstellung Maike Aßmann, Christin Wehrhahn und Marie-Theres Möhle (Foto) gespielt. Für den TuS waren Kerstin Seeker, Sabine Stöckemann, Kathrin Schneidenbach und Nicole Müller im Einsatz. Auf Harriehäuser Seite konnte Möhle gegen Schneidenbach und Müller jeweils mit 3:1 siegen. Aßmann und Wehrhahn blieben jedoch chancenlos. Somit endete das Derby mit einer 2:6-Niederlage und Kalefeld war zunächst Spitzenreiter. Zwei Tage später schlug der SVH zum letzten Mal in dieser Saison auf. Zur weiten Ausfährtsfahrt nach Offensen waren Lisa Macke, Maike Aßmann und Christin Wehrhahn unterweg. Auch hier war das Endergebnis von 6:1-Punkten eindeutig. Den Ehrenpunkt erzielte Maike Aßmann mit einem 3:0 über die Nr. 4 der Gastgeberinnen. Lisa Macke konnte leider eine 2:1-Führung gegen die beste Spielerin der Klasse, Christina Peyerl (22:2 Siege), nicht siegreich zuende bringen. Der SV Offensen wurde mit diesem letzten Spiel Meister der 3. Kreisklasse und steigt auf. Kalefeld darf somit als zweitplatzierte Mannschaft beim TSV Hilwartshausen II (2. Kreisklasse, Platz 8) um den Aufstieg kämpfen.

   

         

29.03.2017 - JSG B1 mit klarem 7:0 gegen JSG Hils-Selter

Obwohl gleich sieben Stammkräfte fehlten, beendeten die Grün-Schwarzen das Match als klarer Sieger. Mit Philip Tutans, David Grotjan, Dardan Islami und Leotrim Zumarej standen vier Spieler aus der „Zweiten“ mit im Aufgebot und machten ihre Sache richtig gut. Dardan Islami gelang sogar ein Doppelpack zum 1:0 und 4:0 und Leotrim Zumarej schloss zum 7:0 ab. Die weiteren Treffer teilten sich Tillman Stenz, Alex Belousov und zweimal Malte Rode. Nach dem Spiel spendierte der SVH dem erfolgreichen Team Kartoffelsalat und Würstchen.

   

         

28.03.2017 - Vorsitzender Detlev Krause geht in die letzten zwei Jahre

Der Sportverein Schwarz-Weiß 1929 Harriehausen wird auch in den kommenden zwei Jahren vom langjährigen Vorsitzenden Detlev Krause geführt. Während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Gasthaus „Niedersachsen” sprachen ihm die Mitglieder wieder einstimmig das Vertrauen aus. Verabschiedet mit einem großen Dank für seinen engagierten Einsatz, wurde aus dem Finanzausschuss Hartwig Schlange. Gemeinsam mit Kerstin Koch und Ralf Knackstedt war er lange Jahre in diesem Bereich tätig. Seine Position nimmt Kathrin Schlange ein, die einstimmig gewählt wurde. Verabschiedet bei der Jahreshauptversammlung wurde auch Jugendwart Jörg Metzner, der in den vergangenen Jahren einen großen Beitrag im Nachwuchsbereich geleistet hat. Das würdigte der Vorsitzende Detlev Krause ebenso. Nachfolger von Jörg Metzner ist Hendrik Henze, der gleichzeitig zum Spartenleiter Fußball gewählt wurde. Als stellvertretender Vorsitzender wurde einstimmig Ulrich Kiehne wiedergewählt und steht damit neben dem Vorsitzenden Detlev Krause und dem 3. Vorsitzenden Axel Maßmann, der nicht zur Wahl stand, an der Spitze des Vereins. Stephan Schlange als Schriftführer nebst Stellvertreterin Katja Hornig komplettieren den Vorstand. Eine Neuerung hat sich bei den Sparten ergeben. Hier erlebt das Wandern in Harriehausen einen deutlichen Aufschwung. Harald Hausmann und Ehefrau Simone stellten den Wandersport vor, animierten die Mitglieder dieses gesunde Hobby mitzumachen und stellten die ersten Wandertermine vor. Bereits gestern ging es mit der ersten Gruppe in Richtung Clausthal. Höhepunkt im Frühsommer soll eine Nachtwanderung zum Brocken sein. Geehrt wurden Mitglieder, die lange Jahre im Sportverein Mitglied sind sowie der Fußballer der Jahres. Die Ehrungen Tischtennis mussten entfallen, da die Aktiven am Freitagabend im Punktspieleinsatz waren. 25 Jahre Treue zum Verein wurde im Falle von Adrian Reese, Jan-Henrik Reese, Christian Schramm, Silke Schramm, André Messerschmidt, Sascha Reimann und Daniele Messerschmidt geehrt. Nicht alle konnten persönlich die Urkunde und die Anstecknadel entgegennehmen. Das wird nachgeholt.

Eckhard Franke und Reinhard Schramm seit 50 Jahren Mitglieder im SV Harriehausen
50 Jahre im SV Harriehausen Mitglied sind Eckhard Franke (Bad Gandersheim) und Reinhard Schramm (Seesen). Lang anhaltender Applaus war den beiden Jubilaren bei ihrer Ehrung sicher. Als Fußballer des Jahres 2016 wurde Benjamin Stein aus der 1. Herren geehrt. Er gehört mittlerweile zu den erfahrensten Akteuren der Mannschaft und ist gleichzeitig läuferisch immer noch einer der Besten. Zweimal holte er im A-Jugendbereich mit seinem Team den Kreispokal und stieg mit der 1. Herren zweimal in die Kreisliga auf – einmal mit Trainer Frank Thofern und im vergangenen Jahr unter Stefan Schlimme. Seine Zuverlässigkeit und seine ruhige Art zeichnen ihn genauso aus wie seine Kameradschaft. Er kümmert sich um die Mannschaftskasse und besorgt zu Feierlichkeiten die Präsente und sorgt somit für den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Als Nachfolger von Hauke Aßmann wurde Stein mit Präsentkorb und Werner-Keuntje-Gedächtnispokal geehrt. Seine Feuertaufe gab der neue Fußballfachwart Hendrik Henze ab. Er ließ die vergangene Saison Revue passieren und machte deutlich, dass der SVH sich jetzt auch wieder verstärkt um die Jugendarbeit kümmern muss. In der kommenden Saison wird es im Jugendbereich weiter die JSG Gandersheim-Harriehausen geben, allerdings nur im Bereich der B- und A-Jugend. Im Bereich der jüngeren Kinder ab Bambini-Alter will der SVH nun selbst aktiv werden. Den Bericht für die Tischtennissparte gab Markus Hoffmann stellvertretend für den verhinderten Carsten Jessen ab. Mittlerweile spielen sechs Mannschaften im SVH Tischtennis. Dies ist und bleibt weiterhin ein Verdienst von Carsten Jessen, der für sein Engagement auch für die Wahl zum Sportler des Jahres der Stadt nominiert wurde. Der Tischtennissport hat im SVH in den vergangenen Jahren eine wahre Renaissance erlebt. Für die Gesundheit- und Fitnesssparte gab Petra Richter ihren Bericht ab. Derzeit sind sechs Übungsgruppen in verschiedenen Bereichen von Fitness bis Yoga aktiv.

Karneval und Oktoberfest gehören zu den Highlights im Vereinsgeschehen
Das Oktoberfest und der Karneval waren auch im vergangenen Jahr wieder die Säulen des geselligen Zusammenlebens. Detlev Krause dankte allen Helfern, die hier mitgeholfen haben. Sein persönlicher Dank ging an dieser Stelle an Familie Hans-Jürgen Neumann, die den SV Harriehausen nicht allein durch Zur-Verfügung-Stellens des Firmen-Areals unterstützen. Stolz sei der Verein auf sein Vereinsgelände am Schwalenberg. Dieses gilt es zu hegen und zu pflegen. Aktuell sucht der Verein nach Möglichkeiten einen neuen Rasenmähertrecker anzuschaffen, damit das Mähen der beiden Fußballplätze auch zukünftig gewährleistet werden kann. Bereits im vergangenen Jahr wurden aus eigenen Mitteln neue Flutlichter am Trainingsplatz in Richtung Hachenhausen angebracht. Trotz der Investitionen ist der Verein, der derzeit 470 Mitglieder zählt, finanziell solide aufgestellt, wie Kassenführer Ralf Knackstedt vorrechnete – das natürlich auch wegen der Großveranstaltungen, die durchgeführt werden. Nach dem Kassenbericht wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Der neugewählte ist nun bereit, neue Aufgaben zu übernehmen. Für zwei Jahre wird er in der Zusammensetzung Detlev Krause (1. Vorsitzender), Ulrich Kiehne (2. Vorsitzender), Axel Maßmann (3. Vorsitzender), Kerstin Koch, Ralf Knackstedt, Katrin Schlange (Finanzausschuss) und Stephan Schlange (Schriftführer) zusammenarbeiten. Im Jahr 2019 steht dann ein Wachwechsel bevor. Detlev Krause kündigte an, zum 90-jährigen Vereinsbestehen nicht wieder kandidieren zu wollen. 

   
Benni Stein wurde während der Jahreshauptversammlung als Fußballer des SV Harriehausen 2016 geehrt. Axel Maßmann (3. Vorsitzender) und der wiedergewählte Vorsitzende Detlev Krause überreichten den Werner-Keuntje-Pokal und einen Präsentkorb.

   
Spartenleiter Fußball und Jugendwart in Personalunion wurde Hendrik Henze.

   
Gab nach vielen Jahren sein Amt als Jugendwart im SV Harriehausen ab: Jörg Metzner.

   
Kassenführer Ralf Knackstedt gab einen Einblick in die Finanzen, die solide sind.

   
Harald Hausmann steht der neuen SV-Wandersparte vor. Am Sonntag fiel bereits der Startschuss.

         

28.03.2017 - TT: SVH Jugendteams mit Niederlagen

Die Kreisliga Jungen des SV Harriehausen haben das Spitzenspiel gegen den FC Mingerode deutlich verloren. Im wichtigsten Spiel um die Meisterschaft hatte sich das Team von Trainer Carsten Jessen viel vorgenommen, letzendlich mussten man sich dem durchweg starkem Quartett aus dem Duderstädter Umkreis mit 2:8 geschlagen geben. Die Punkte holten das Doppel Jan Hoffmann und Jannik Metzner. Im Einzel gelang lediglich Jan Hoffmann ein Sieg über die Nummer 2 der Gäste. Am kommenden Wochenende bietet sich bereits die Gelegenheit zur Revance in der Pokalfinalrunde in Schwiegershausen.

Für die 2. Jugend lief es in Einbeck auch nicht besser. Das Mädchenteam musste sich dem Gastgeber mit 3:7 geschlagen geben. Die Mädchen kamen mit der Spielweise der Bierstädter nicht wie erhofft zurecht und verloren somit auch verdient. Das Doppel Klein/Nobel holte einen Punkt, zudem waren Despina Nobel und Lisa Macke einmal erfolgreich. Im nächsten Spiel geht es im Derby in Heckenbeck um den fünften Tabellenplatz.

         

28.03.2017 - TT: SVH I bangt um Relegationsplatz / Härriehäuser Damen siegen

Die erste Herren hat in der Tischtennis-Kreisliga zuhause gegen ein bärenstarkes Team aus Brunsen glatt mit 0:7 verloren. Ohne die Nummer 1 Teschner war das Quartett des Gastes (Foto: Carsten Gabor, Bernd Gebauer, Ingo Gebauer, Alexander Steiert) in allen belangen überlegen. Der TSV sicherte sich somit die Vizemeisterschaft und hat die Möglichkeit in die Bezirksklasse aufzusteigen. Im Anschluss an die Partie gab es dann ein gemütliches Zusammensein im "Liiis" (Vereinsgaststätte). Beim Schlusslicht vom VfR Salzderhelden war dann wieder die Stammformation an den Tischen. In einer spannenden und eher ausgeglichenen Partie konnten die Harriehäuser mit 7:4 Punkten siegen. Erfolgreich auf SVH-Seite waren die Doppel Jessen/Wacker und Teschner/Kulp jeweils einmal, zudem sorgten Kulp (1), Jessen (2) und Wacker (2) für die entscheidenden Einzelsiege. Nach diesem Erfolgserlebnis kam jedoch die Ernüchterung in Hilwartshausen. In der neuen Mehrzweckhalle des TSV musste Stefan Kulp durch Julian Brunner ersetzt werden. Dieser machte seine Sache sehr ordentlich, konnte jedoch die 4:7-Auswärtsniederlage nicht verhindern. Die Punkte bei der knappen Niederlage holten Jessen/Wacker (1), Jessen (1), Wacker (1) und Brunner (1). Das nächste Spiel zuhause gegen den TSV Sievershausen entscheidet nun über den Relegationsplatz 8.

Die Damen haben derweil ein weiteres Erfolgserlebnis vorzuweisen. Zuhause konnte der Tabellenletzte vom TSV Dassensen mit 6:2 besiegt werden. Durch ein parallel laufendes Spiel der weiblichen Jugend musste das Team mit drei Akteurinnen antreten. Diese machten ihre Sache aber nahezu hervoragend. Marie-Theres Möhle konnte mit Ronja Hoffmann das Doppel knapp mit 3:2 gewinnen. In den Einzeln kam dann Möhle zu zwei deutlichen Siegen. Hoffmann gewann einmal. Christin Wehrhahn bestritt drei Einzel und konnte dabei doppelt Punkten. Sie gewann erstmals Einzelspiele für den SV Harriehausen und somit war die Freude riesengroß. In dieser Woche stehen noch zwei schwere Spiele gegen Kalefeld und Offensen auf dem Programm.

   

         

27.03.2017 - SV Harriehausen dreht Rückstand und verliert 2:3

Keine Punkte für den SV Harriehausen I zum Auftakt nach der Winterpause. Gegen den TSV Edemissen hieß es am Ende 2:3. In der ersten Halbzeit fand der SVH nicht ins Spiel und lag durch einen Treffer in der 22. Minute verdient in Rückstand. Im zweiten Abschnitt drehten die Hausherren durch Johannes Blei und Dominic Wagner zunächst die Begegung (47. / 63.). Doch die Gäste schlugen auch noch einmal zurück. Einen Konter nutzten sie zum Ausgleich in der 71. Minute und konnten in der 78. Minute sogar erneut in Führug gehen. Am Ende wäre in einer umkämpften, aber nicht unfairen Begegnung ein Unentschieden wohl das gerechte Ergebnis gewesen. Auf die gezeigte Leistung kann die Mannschaft aber aufbauen.

   
Zwischenzeitlicher Jubel nach dem 2:1 durch Dominic Wagner.

         

26.03.2017 - JSG B1 erneut im Kreispokalfinale

Nach 2015 als C-Junioren und 2016 als B-Junioren stehen die Grün-Schwarzen auch 2017 im Kreispokalfinale. Gegner ist der VFB Uslar 1. Im Halbfinale bekam es die Mannschaft mit der Reserve aus Uslar zu tun. Die ersten 30 Minuten gestalteten sich sehr zäh. Läuferische Defizite und Abstimmungsproblem zwischen den Mannschaftsteilen ließen kein geordnetes Angriffsspiel der Rode-Metzner Schützlinge zu. Nach einem Abwehrfehler hieß es sogar 1:0 für die Gastgeber. Tillman Stenz hatte in dieser Situation keine Abwehrmöglichkeit. Wenige Minuten später gelang die erste sehenswerte Kombination der Gäste, die Alex Belousov zum 1:1 abschloss. Jetzt lief es rund und Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Gastgeber. Nach einer schulbuchmäßigen Aktion aus der Abwehr heraus über das Mittelfeld vollendete Leon Groß zum 1:2. Nur 3 Minuten später setzte Malte Rode den Ball zum 1:3 in die Maschen. In Halbzeit zwei erhöhten Mick Flügge nach tollem Sololauf und Jannik Metzner mit einem 30 m Freistoßtor auf 1:5. In der Nachspielzeit verkürzten die Uslarer noch zum 2:5 Endstand. Damit war es am Ende ein klarer Sieg und ein verdiente Einzug ins Finale, das nach dem 10 Juni auf neutralem Boden gespielt wird.

   

         

21.03.2017 - Preisskat und Rommée beim SV Harriehausen

Auch in diesem Frühjahr veranstaltet der SV Schwarz-Weiß Harriehausen kurz vor den Osterfeiertagen wieder seinen beliebten Preisskat und das Romméeturnier im Sportheim. Die traditonelle SVH-Veranstaltung findet am Sonnabend, 8. April, ab 19.30 Uhr im Sportheim statt. Alle interessierten Skat- und Romméspieler werden gebeten, sich unter den Telefonnummern 05382 / 5893911 oder 0172 / 2884217 anzumelden. Das Startgeld beträgt sechs Euro. Den Gewinnern winken wie immer schöne Sachpreise.

         

19.03.2017 - TT: SVH-Jungen bleiben Verfolger

Die Tischtennisjungs des SV Schwarz-Weiß Harriehausen haben in der Kreisliga Südniedersachsen zwei weitere Heimspiele absolviert. Zunächst war die 2. Vertretung des TTC Grün-Weiß Herzberg zu Gast. Der SVH musste an diesem Tag krankheitsbedingt gleich auf zwei Stammspieler verzichten, zudem war mit Despina Nobel lediglich eine Ersatzspielerin einsatzfähig. Somit waren von vor herein drei Punkte auf dem Konto des Gastes (ein Doppel und zwei Einzel Kampflos). Das einzige Doppel spielten die beiden Topspieler Jan Hoffmann und Pierre Schramm erfolgreich 3:1. In der ersten Einzelrunde waren beide zudem glatt mit 3:0 erfolgreich. Despina Nobel musste sich allerdings mit 1:3 in ihrer ersten Partie geschlagen geben. In der 2. Runde sicherten sich Schramm mit einem erneut starken 3:0 und Hoffmann mit einem spannenden und wichtigen 3:2 Sieg das Unentschieden. Nobel blieb eine Überraschung verwehrt, denn sie unterlag auch im zweiten Spiel. Am Ende mussten die Harriehäuser ihren ersten Punkt einbüßen.

Im darauf folgenden Spiel gegen den TSV Wiensen war die "Truppe" wieder komplett. Das richtungsweisende Spiel um den zweiten Tabellenplatz startete in den Doppeln ausgeglichen. Hoffmann/Metzner siegten 3:0, die Brüder Schramm mussten sich der stärkeren Paarung aus Wiensen mit 1:3 geschlagen geben. Im oberen Paarkreuz spielten Jan Hoffmann und Pierre Schramm abermals gut auf und gewannen jeweils ihre beiden Einzel. Jannik Metzner musste in seinen beiden Spielen jeweils in den Entscheidungssatz. Leider blieb er dort glücklos und kassierte seine ersten Saisonniederlagen. Steffen Schramm verlor sein erstes Duell deutlich gegen die Nr. 3 des TSV. Beim Stand von 5:4 musste er dann zum letzten Einzel des Tages antreten. Unbeeindruckt vom Spielmaterial des Gegners konnte er gute Ballwechsel zeigen. Schlussendlich gewann er mit 3:1-Sätzen und sicherte auch dem Team von Trainer Carsten Jessen zwei enorm wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten.

Am Donnerstag, den 23.03.2017, steigt dann der "Showdown" um die Kreismeisterschaft gegen das bisher klar dominierende Team vom FC Mingerode. Der SVH muss dieses Spiel gewinnen um noch am Tabellenführer vorbei zu ziehen. Beginn der Partie ist um 18:35 Uhr in eigener Halle am Schwalenbergsweg.

         

13.03.2017 - TT: 2. Jugend des SVH punktet

Nach zunächst zwei klaren Niederlagen gegen die Meisterschaftsfavoriten der 1. Kreisklasse kam mit dem TSV Edesheim ein weiterer Spitzenclub in die Sporthalle nach Harriehausen. Auf SVH-Seite setzte Lisa Macke aus, während der Gast nahezu mit ihrem bestmöglichem Quartett antrat. In den Doppeln zeigten Despina Nobel und Ronja Hoffmann eine gute Leistung, mussten sich dem ungeschlagenem Topdoppel Pflugmacher/Reinecke jedoch mit 1:3 geschlagen geben. Alyssa Klein konnte zusammen mit Greta Knackstedt gegen das zweite Doppel Plenge/Merino im entscheidenden 5. Satz siegen. Mit dem 1:1-Ausgleich ging es dann in die Einzel. Im oberen Paarkreuz sorgten sowohl Klein, als auch Knackstedt für wichtige 5. Satz-Siege gegen Reinecke. Gegen den ungeschlagenen Spitzenspieler Pflugmacher war jedoch mit 0:3 bzw. 1:3 nichts zu holen. Im unteren Paarkreuz sorgten Nobel und Hoffmann mit klaren 3:0-Erfolgen über Merino für die Punkte vier und fünf. Gegen die Nr. 3 Plenge verlor Hoffmann klar, Nobel erst knapp im 5. Satz. Die gute Leistung wurde somit mit einem 5:5-Unentschieden belohnt.

In Langenholtensen konnte deren Reserve dann ohne Greta Knackstedt mit 6:4 geschlagen werden. Diesmal wurden beide Doppel gewonnen. Hoffmann/Nobel sowie Klein/Macke entschieden ihre Partien in 3:1 Sätzen. Auch in diesem Spiel gewann jede SVH-Spielerin ein Einzel, sodass der erste Sieg in dieser Halbserie perfekt gemacht werden konnte. Beim noch punktlosen PSV Kreiensen durfte dann Despina Nobel pausieren. Anfangs gewannen Knackstedt/Macke ihr Doppel souverän gegen Schwitalla/Hoekzema. Ebenso souverän gewannen allerdings auch die die PSVer Ludwig/Junge gegen Klein/Hoffmann. Alyssa Klein konnte ihr erstes Einzel mit einem 3:0 über Niklas Junge gewinnen. Am Nebentisch erkämpfte sich Greta Knackstedt einen spannenden 3:2-Erfolg gegen Mathis Rafael Ludwig. Lisa Macke gelang ein deutlicher Sieg gegen den Ersatzspieler Max Hoekzema, der auf Seiten des PSV sein Punktspieldebüt feiern konnte. Ronja Hoffmann war noch nicht so richtig im Spiel und unterlag Ray-Nick Schwitalla in drei Sätzen. Mit einer 4:2-Führung ging es dann in die 2. Einzelrunde. Wiederum spannend wurde es bei Knackstedt, denn auch gegen Junge musste sie über die volle Distanz von fünf Sätzen. Einmal mehr bewies sie hier ihre Nervenstärke und gewann den entscheidenen Satz mit 17:15 Bällen. Klein bemühte sich sehr, zeigte tolle Angriffsschläge musste sich dennoch dem etwas cleverer spielenden Ludwig geschlagen geben. Das glücklichere Ende im 5. Satz hatten abermals die Harriehäuserinnen beim 3:2-Erfolg von Macke über Schwitalla, der bereits den sechsten Punkt für den SVH bedeutete. Ohne Druck konnte dann auch Hoffmann zum Abschluss noch mit 3:0 gegen Hoekzema gewinnen, sodass schlussendlich ein 7:3-Auswärtssieg heraus sprang. Durch die insgesamt sehr ordentlichen Mannschafsleistungen klettert das Team von Trainer Carsten Jessen nun auf den 6. Tabellenplatz mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 5:5 Punkten.

         

03.03.2017 - SV Harriehausen wählt Vorstand

Die Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schwarz-Weiß von 1929 findet in diesem Jahr am Freitag, 24. März, statt. Nach vielen Jahren wird die Versammlung nicht im Gasthaus Kulp, sondern im Gasthaus Niedersachsen durchgeführt. Um Beachtung der örtlichen Veränderung wird gebeten. Beginn der Versammlung ist um 19.29 Uhr. Da in diesem Jahr nahezu der komplette geschäftsführende Vorstand und auch der erweiterte Vorstand gewählt werden müssen, bittet der SVH-Vorstand um rege Beteiligung. Novum im Verein: Erstmalig soll im SV Harriehausen eine Wandersparte eröffnet werden. Im Zuge der Jahreshauptversammlung wird es entsprechende Informationen geben.

         

01.03.2017 - So ein Tag...! 

Am Aschermittwoch ist bekanntlich alles vorbei. Zumindest alles, was mit dem Karneval im Zusammenhang steht, und der wurde in Harriehausen in diesem Jahr einmal mehr gefeiert. Als am Rosenmontag im Zelt Bilanz gezogen wurde, da konnte man in zufriedene Mienen blicken. Die Neuerungen hatten sich als Erfolg erwiesen. Erstmals hatte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen als Ausrichter zur Karnevalssause im Festzelt eine Party-Band engagiert. King Seppy und seine Flokatis sorgten hier für eine große Show.

Zuvor hatten Stefan Schlange und Axel Maßmann am Nachmittag das Karnevalsgeschehen eingeläutet. Hier waren zuallererst die Kinder an der Reihe. Per Umzug ging es durch den Ort, um im Anschluss bei Spiel und Spaß im Zelt unterhalten zu werden. Alicia Hausmann und Jaqueline Müller sowie Clown Figaro sorgten für Kurzweil. Die Preismaskerade war einmal mehr ein absolutet Hingucker. Insbesondere die Sieger-Gruppe „We make Lego great again“ hatte in wochenlanger Vorarbeit an den Kostümen gearbeitet. Für die tolle Idee gab es vom Publikum Applaus und von der Jury die volle Punktzahl. DJ Stone sorgte vor und nach den Flokatis dann für reichlich Stimmung.

Am Sonntag strahlte über Harriehausen abermals die Sonne. Als sich der Tross der Karnevalisten um 11.11 Uhr in Bewegung setzte, da herrschte 1a-Umzugswetter. Die Musikkapelle mit Kai Phillips und den Karnevalsoffiziellen vorweg sowie die einzelnen Motivwagen hinterher, schlängelte sich der Umzug in gemächlichem Tempo durch den Ort. Das alles bei toller Stimmung und gut gelaunten Narren und Jecken. Am späten Nachmittag ging es dann im Festzelt heiter weiter – abermals bei DJ-Musik. Mittlerweile feiert der SVH den Karneval zum dritten Mal in Folge im Festzelt, und seit dem das so ist, ist der Sonntagabend weitaus besser besucht als in den Vorjahren. Bewährt hat sich zudem die Tatsache, dass der Sportverein erstmals Sicherheitskräfte engagiert hatte. Die hielten sich zurück, mussten hier und da aber doch eingreifen. Nicht alle hatten sich am Ende des Tages und nach vielen Stunden des Feierns noch vollends unter Kontrolle. Da half es, dass Zwist sofort im Keim erstickt werden konnte. Insgesamt blieb es also friedlich bei der Auflage 2017, die nun schon wieder Geschichte ist. „So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der dürfte nie vergehen“ – so stimmten die Harriehäuser Karnevalisten am Sonntagabend während der Puppenverbrennung an. Natürlich in der Gewissheit, dass der Tag vergeht, aber ein neuer Karneval kommt. Und zwar im kommenden Jahr. Dann vom 10. bis 12. Februar 2018. Der SVH wird die Tradition fortsetzen. Der Karneval ist lebendig wie nie. Nun aber ist erst einmal Ruhe angesagt. Bis zum nächsten Mal.

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

   

         

16.02.2017 - TT-Jugend: Siege und Niederlagen für SVH-Nachwuchs

Die erste Jugendmannschaft des SV Harriehausen konnte in den ersten beiden Heimspielen der Frühjahrsserie Erfolge feiern. Zunächst kam mit der 3. Mannschaft der DJK Krebeck ein Aufsteiger nach Harriehausen. In den Doppeln konnte Jan Hoffmann mit Jannik Metzner souverän gewinnen. Pierre und Steffen Schramm gewannen im fünften Satz zur wichtigen 2:0-Führung. Im oberen Paarkreuz konnte Hoffmann beide Duelle für sich entscheiden. P. Schramm scheiterte lediglich gegen den Spitzenspieler aus Krebeck. "Unten" sicherte sich Metzner zwei deutliche Erfolge, S. Schramm musste sich etwas unglücklich in beiden Spielen geschlagen geben. Letzendlich stand ein 7:3-Sieg zu Buche. In gleicher Aufstellung wurde dann auch der TSV Hammenstedt erwartungsgemäß geschlagen. Hoffmann/Metzner gewannen erneut das Anfangsdoppel. Die Gebrüder Schramm konnten zwei Sätze lag dominieren, ehe ein Bruch im Spiel die Gäste auf die Siegerstraße und somit zum 1:1-Ausgleich brachten. In den Einzeln konnte Pierre Schramm doppelt überzeugen, Jan Hoffmann gelang ein Sieg und musste sich ungewohnter Weise mit einer ärgerlichen Niederlage zufrieden geben. Jannik Metzner behielt seine "weiße Weste" mit zwei erfolgen und sicherte dem Team somit einen doch knappen 6:4-Heimsieg. Aktuell steht die Mannschaft auf dem 2. Platz hinter dem FC Mingerode. Im Kreispokal traf die Mannschaft erneut auf Krebeck. Der Favoritenrolle konnten Hoffmann (3), P. Schramm (1) und Metzner (1) mit einem 5:2-Auswärtssieg gerecht werden. Somit erreicht der Titelverteidiger erneut die Endrunde des Regionsverbandes Südniedersachen. Diese wird am 1. April in Schwiegershausen ausgetragen. Die weiteren Teilnehmer heißen FC Mingerode, TSV Wiensen und TTC Deitersen. Einen schweren Stand hat derweil die 2. Jugendmannschaft. Die Mädchen musste gleich zu Beginn der Runde gegen die Topteams der 1. Kreisklasse antreten. So kam der Meisterschaftsfavorit aus Lindau zu einem ungefährdeten 10:0 in Harriehausen gegen das Quartett Greta Knackstedt, Lisa Macke, Ronja Hoffmann und Despina Nobel. Für den SVH standen lediglich drei Sätze auf dem Habenkonto. Ähnliches war gegen den Absteiger aus Langenholtensen zu erwarten. Letztendlich gewann der TSV daheim mit 8:2-Spielen. Spielerisch konnten die Mädchen teilweise gut und sehr ansehnlich mithalten. Ein Sonderlob verdiente sich Greta Knackstedt mit ihren beiden nervenstarken 3:2-Satzsiegen gegen die beiden Topspieler des TSV. Neben ihr kamen Alyssa Klein, Lisa Macke und Despina Nobel zum Einsatz. Im Pokal der 1. Kreisklasse hatten die SVH-Mädchen auch kein Losglück. Mit dem TSV Edesheim kam ein weiterer Hochkaräter auf die 2. Jugendmannschaft hinzu. Letzendlich schied das Team trotz guter Leistung mit 3:5 aus. Greta Knackstedt kam zu zwei Erfolgen, Lisa Macke steuerte den dritten Punkt hinzu. Leider verlor Alyssa Klein ihr erstes Einzel unglücklich, ansonsten wäre eine Überraschung durchaus möglich gewesen. Der TSV Edesheim hat bereits eine weitere Runde gewonnen und steht im Viertelfinale. Am kommenden Freitag den 24.02. treffen sich beide Mannschaften im Ligaalltag in Harriehausen wieder.

         

15.02.2017 - TT-Damen starten ausgeglichen in die Rückrunde

Die ersten drei Begegnungen der Tischtennis-Rückrunde traten die Damen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen jeweils an heimischen Tischen an. Zunächst gab es gegen die Reserve des TSV Fredelsloh eine 2:6-Niederlage. Die Punkte gelangen Marie-Theres Möhle und Ronja Hoffmann. Besser lief es anschließend gegen die 2. Vertretung des TTC Kuventhal-Andershausen. Ein sehr spannendes Spiel bescherte den SVH-Spielerinnen einen verdienten Punkt. Beim 5:5-Remis konnte das Doppel Alyssa Klein und Marie-Theres Möhle klar gewinnen. In den Einzeln erzielten Alyssa Klein, Greta Knackstedt, Maike Aßmann und Marie-Theres Möhle mit jeweils einen Sieg bei einer Niederlage die weiteren Punkte. Mit dieser Punkteteilung konnte der sechste Tabellenplatz verteidigt werden. Ein weiteres Heimspiel stand am vergangenen Montag auf dem Programm. Diesmal war die Mannschaft vom TSV Elvershausen II zu Gast. Im System „4 gegen 3” gelang dem SVH im einzigen Doppel ein knapper 3:1-Sieg durch Knackstedt und Möhle. Überzeugend waren dann die Einzelauftritte von Greta Knackstedt (3:0 Siege) und Maike Aßmann (2:0), welche schlussendlich auch für den ersten Sieg in der Rückrunde von Nöten war, denn Christin Wehrhahn (0:1) und Marie-Theres Möhle (0:2) blieb ein Erfolgserlebnis an diesem Abend verwehrt. Mit dem 6:3-Heimsieg ist der 6. Platz weiter gesichert worden.

         

14.02.2017 - Kreisligist SV Harriehausen zeigt solide Leistung gegen FC Sülbeck Immensen

Die Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen I haben am Sonnabend ein Testspiel gegen den Bezirksligisten FC Sülbeck-Immensen bestritten. Nach 90 Minuten stand es am Ende 4:1 (2:1) für den Favoriten FC Sülbeck-Immensen. Auf dem Hartplatz in Vogelbeck ging der FC per Elfmeter in Führung, ebenfalls per Strafstoß nach Foul an Johannes Blei glich Dominic Wagner zum 1:1 aus. Noch vor dem Wechsel erhöhte der FC auf 2:1, um nach der Pause zwei weitere Treffer zu erzielen. SV-Trainer Stefan Schlimme war mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft trotz der Niederlage durchaus zufrieden. Derzeit bereiten sich die SVer intensiv auf die im März beginnende Rückrunde vor. Das nächste Testspiel steht am Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr an. Dann treffen die SVer in Seesen auf die benachbarte SG Ildehauen/Kirchberg aus der Nordharzliga. Die SG ist ein heißer Titelanwärter in der Staffel und daher ein weiterer echter Prüfstein für den SV Harriehausen.

         

07.02.2017 - Es gibt noch Restkarten für den Karneval

Der traditionelle Harriehäuser Karneval wird auch in diesem Jahr wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß am 25. und 26. Februar ausgerichtet. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Wieder wird im Festzelt auf dem Hof Neumann gefeiert und auch ein großer Umzug ist natürlich wie gewohnt vorgesehen. Der Kartenvorverkauf für die Preismaskerade ist erfolgt. Mehr als 400 Karten sind bereits vergeben. Der Eintritt beträgt 13 Euro. In diesem Jahr spielen King Seppys Flokatis aus Seesen während der Preismaskerade. Erstmals gibt es an beiden Tagen Security. Wer noch Karten benötigt, kann diese bei den SVH-Vorstandsmitgliedern Axel Maßmann und Stephan Schlange erwerbn. Auch im Sportheim gibt es noch Karten zu erwerben. Der Kinderkarneval läutet am Sonnabend, 25. Februar, das Faschingstreiben in Harriehausen ein. Ab 14 Uhr gibt es zunächst einen kleinen Umzug, danach Spiel und Spaß mit Alicia und Jacky im Zelt. Auch Clown Figaro hat sein Kommen angekündigt. Am Abend folgt erst die Preismaskerade ab 19.29 Uhr und dann die große King-Seppy-Show im Festzelt von Acki Kolbe. Am Sonntag, 26. Februar, geht es um 11.11 Uhr heiter weiter mit dem Umzug der an der Volksbank-Filiale in Harriehausen startet.

   

         

06.02.2017 - SV Harriehausen testet gegen FC

Das erste Testspiel im neuen Jahr bestreitet Kreisligist SV Harriehausen am kommenden Sonnabend, 11. Februar, um 14 Uhr gegen den Bezirksligisten FC Sülbeck/Immensen. Das Spiel wird in Vogelbeck ausgetragen.

         

06.02.2017 - TT-Vereinsmeisterschaften vom SV Harriehausen

Zur Vorbereitung auf die Tischtennis-Rückrunde wurden die Vereinsmeisterschaften in Harriehausen erneut rückwirkend ausgetragen. Die Titelkämpfe der Erwachsenen standen deutlich im Zeichen der Titelverteidigungen. In der Herrenkonkurrenz gingen insgesamt 22 Sportler an den Start. Neben 16 aktiven Spielern fanden sechs Hobbyspieler den Weg in Sporthalle am Schwalenberg. Gespielt wurde zunächst in vier gelosten Gruppen, bevor es im Achtelfinale im Einzel-K.O.-System weiter ging. Letztendlich kam es im Finale zum Aufeinandertreffen der beiden besten SVH-Spieler. Carsten Jessen schaltete auf dem Weg seine beiden Jugendspieler Steffen Schramm und Jannik Metzner aus, ehe er im Bruderduell auch Stefan Jessen knapp in zwei Sätzen schlug. Lars Teschner setzte sich zunächst gegen Marie-Theres Möhle durch und hatte dann schwer zu kämpfen gegen Pierre Schramm und anschließend Jan-Hendrik Wacker. Im Finale wurde dann über die vollen drei Gewinnsätze gespielt. Hier dominierte Jessen im ersten Satz noch das Spielgeschehen, danach kam der Titelverteidiger aber immer besser in die Partie und gewann schlussendlich auch verdient mit 3:1 Sätzen und kann sich somit weiterhin Vereinsmeister nennen. Für das Spiel um Platz 3 qualifierten sich Stefan Jessen mit Siegen über Hauke Aßmann und Jan Hoffmann. Jan-Hendrik Wacker gelang mit erfolgreichen Spielen gegen Theo Miaoulis und Geburtstagskind Stefan Kulp bis ins Halbfinale. Im kleinen Finale behielt der 1. Herren Kapitän Wacker dann die Oberhand und wurde somit dritter. In der Damenkonkurrenz kamen leider lediglich vier Teilnehmerinnen zu den Meisterschaften. Die Spielerinnen spielten somit in einer Gruppe "Jede gegen Jede". Auf Platz drei kam Marie-Theres Möhle, die Christin Wehrhahn mit einem Sieg hinter sich lassen konnte. Das letzte Spiel der Gruppe zwischen den Jugendspielerinnen Lisa Macke und Greta Knackstedt wurde zu einem echten Endspiel. Mit einem 2:0 Sieg konnte hier auch Greta Knackstedt den Vereinsmeistertitel verteidigen. Zu den gemixten Doppeln fanden sich insgesamt 11 Pärchen. In dieser Konkurrenz wurde gleich im Einzel-K.O.-System gespielt. Die Vorjahressieger Jessen, S./Bickmeyer gelangen über die Hürden Schramm, P./Hoffmann, Mi. und Jessen, C./Bülow souverän ins Finale. Dort trafen sie auf das Jugenddoppel Metzner/Hoffmann, J., welches zunächst die Vizemeister Knackstedt, G./Hoffmann, Ma. und danach Kulp, F./Knackstedt, J. und Miaoulis/ Kulp, S. jeweils mit 2:0 Sätzen besiegten. Das Finale konnten dann Stefan Jessen und Mario Bickmeyer wie auch 2015 für sich entscheiden. Im Spiel um Platz 3 gewannen Stefan Kulp und Theo Miaoulis gegen Carsten Jessen und Andre Bülow. Nach gut sieben Stunden Spielzeit konnte die sportliche Veranstaltung unter Organisation von Abteilungsleiter Jan-Hendrik Wacker und Spielleiter Stefan Jessen beendet werden. Auch das Catering-Team um Kassenwart Jörg Hannes hatte gut zu tun in der Kabine mit Live-Übertragung aus der Halle.

Jugendvereinsmeisterschaften
Dem engen Zeitplan geschuldet mussten diesmal auch die Jugendvereinsmeisterschaften 2016 im neuen Jahr ausgetragen werden. Zu den Titelkämpfen kamen jeweils vier Mädchen und Jungs. Somit konnte in den Konkurrenzen männliche Jugend, weibliche Jugend und Mixed-Doppel jeweils eine Gruppenphase gespielt werden. In den Einzeldisziplinen kam nur wenig Spannung auf, denn durch kleine Überraschungen kam es nicht zu einem echten Endspiel. Die größte Überraschung war an diesem Tag Jannik Metzner, der zunächst die eigentliche Nummer 2 Pierre Schramm mit 3:1 besiegte und am Ende sogar den Spitzenspieler und Verteidiger Jan Hoffmann mit 3:1 schlug und somit verdient Vereinsmeister 2016 wurde. Pierre Schramm setzte sich klar gegen Jan Hoffmann durch und kam somit auf Platz 2. Vierter wurde Steffen Schramm. In der weiblichen Jugend gelang Lisa Macke die souveräne Titelverteidigung. Sie besiegte alle Mitstreiterinnen auf dem Weg zur Vereinsmeisterschaft. Platz 2 sicherte sich Alyssa Klein mit einem knappen 3:2-Sieg über Greta Knackstedt. Platz vier ging an Despina Nobel. Ronja Hoffmann nahm mit einem Handicap nur sporadisch teil. Für das Mixed-Doppel entschied das Los die Zusammensetzung. Hier haben Greta Knackstedt und Pierre Schramm die besten Karten gezogen. Die beiden Linkshänder zeigten in allen drei Spielen überzeugende Leistungen und verdienten sich somit den Mixed-Doppeltitel. Vizemeister wurde hier Lisa Macke mit Jan Hoffmann vor Alyssa Klein mit Jannik Metzner und Despina Nobel mit Steffen Schramm. Im Anschluss an die Meisterschaften gab es wie üblich noch ein Essen in der gemütlichen Runde. Stefan Kulp und Trainer Carsten Jessen waren als Spielleiter und Organisatoren im Einsatz.

   

         

31.01.2017 - Harriehäuser Sportwoche im Juli

Der SV Schwarz-Weiß von 1929 Harriehausen plant auch im Jahr 2017 wieder eine Fußball-Sportwoche. Diese soll vom 17. bis 21. Juli auf dem Sportplatz am Schwalenberg ausgetragen werden. Der SVH hat die Planungen aufgenommen und die ersten Vereine eingeladen. Es ist wie im Vorjahr ein Turnier mit vier Fußballteams vorgesehen. Außerdem gibt es ein unfangreiches Rahmenprogramm. Weitere Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Die Fußball-Stadtmeisterschaften finden im Anschluss an die Sportwoche in Harrriehausen vom 24. bis 29. Juli beim SV Heckenbeck statt.

         

30.01.2017 - JSG B1 verfehlt Titelverteidigung in Lindau nur knapp

Am Ende war es eine Sekundenentscheidung, die über Sieg und Niederlage befand. Nach Auffassung der Schiedsrichter wurde der Schuss von Alex Belousov mit der Schlusssirene und nicht davor abgefeuert. Das Tor zum 2:1 gegen die JSG Eintracht HöhBernSee zählte damit nicht. Zuvor schlug man den SV Rotenberg in einem guten Match mit 1:0 und deklassierte die „Erste“ des Gastgebers mit sagenhaften 9:0. Interimstrainer Malte Rode, der die verhinderten „Jörgs“ vertrat, ließ seinem Team ungewohnt viel Freiheiten in der individuellen Spielweise, was sich spätestens in diesem Spiel auszahlte. Es folgte eine 1:2 Niederlage gegen die „Zweite“ der JSG Rhume-Oder und im Abschlussspiel gelang ein 1:0 gegen den Tuspo Petershütte. Betreut wurde das Team diesmal von Martina Rode und Nils Kahl.

Für die JSG spielten: Tim Picke, Jannik Metzner, Lukas Kahl (2), Leon Groß (2), Alex Belousov (2), Malte Rode (3) und Lennard Stefke (4).

   

   

         

17.01.2017 - Tischtennis-Vereinsmeisterschaften

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Sportverein des SV Harriehausen die Vereinsmeisterschaften im Tischtennis. Am kommenden Samstag den 21. Januar 2017 wird die Halle am Schwalenbergsweg um 10 Uhr geöffnet. Anmeldeschluss ist um 11 Uhr und die Titelkämpfe werden begonnen. Teilnehmen kann jedes Mitglied des SV Harriehausen! Ausgespielt werden die Konkurrenzen Herren und Damen in Gruppenphasen und KO-Spielen, zudem wird ein Mixed-Doppel-Wettbewerb ausgetragen. Die Tischtennissparte sorgt, wie in jedem Jahr natürlich für das leibliche Wohl und organisiert erneut eine TV-Liveübertragung in die große Kabine, in der auch der Verkauf stattfindet. Das Organisationsteam hofft auf eine rege Beteiligung vieler Mitglieder aller Sparten.

         

12.01.2017 - Karneval und Jahreshauptversammlung

Der Harriehäuser Karneval wird wieder vom Sportverein Schwarz-Weiß am 25. und 26. Februar ausgerichtet. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits auf Hochtouren. Wieder wird im Festzelt auf dem Hof Neumann gefeiert und auch ein großer Umzug ist natürlich wie gewohnt vorgesehen. Der Kartenvorverkauf für die Preismaskerade erfolgt am 4. Februar, ab 14 Uhr, im Sportheim. Es werden im Vorfeld des Karnevals keine Karten-Vorbestellungen entgegengenommen. Der Eintritt beträgt 13 Euro. In diesem Jahr spielen King Seppys Flokatis während der Preismaskerade. Erstmals gibt es an beiden Tagen Security. Die Jahreshauptversammlung des Sportvereins Schwarz-Weiß findet voraussichtlich am Freitag, 17. März, statt. Dieser Termin kann sich allerdings noch verschieben. Die Mitglieder werden rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.

         

12.01.2017 - TT: Guter Rückrundenauftakt für den SV Harriehausen

Die I. Herren des SV Harriehausen startete am vergangenen Montag in die Rückrunde der Saison 2016/17 beim TSV Jahn Dörrigsen. Auf einem Abstiegsplatz überwintert, hatte das Quartett vom SVH in der Rückrunde etwas gut zu machen. So setzte man direkt mit den Anfangsdoppeln, welche weiterhin Teschner/Kulp und Jessen/Wacker bilden, ein klares Zeichen Richtung Auswärtssieg. Die Doppel wurden mit 3:0 und 3:1 Sätzen gewonnen. Erstmals im oberen Paarkreuz trat S. Kulp an. Leider fand dieser nicht ins Spiel und musste sich in beiden Einzeln geschlagen geben. Auch L. Teschner fand gegen Glaser und dem stark aufspielenden Betker aus Dörrigsen kein Mittel und musste somit beide Spiele abgeben. Die taktische Veränderung in der Aufstellung der Harriehäuser machte sich an diesem Tag jedoch mehr als bezahlt, als C. Jessen klare 3:0 und 3:1 Erfolge für die Harriehäuser erspielte. J. Wacker zeigte sich ebenfalls von seiner besten Seite und erkämpfte sich mit spektakulären Ballwechseln ein 3:2-Sieg über Schnepel und ein glattes 3:0 über Klatt. Beim stand von 4:6 war ein Punktgewinn den Harriehäusern bereits sicher und man ging mit einem gestärkten Selbstbewusstsein in die Schlussdoppel. Teschner/Kulp konnten die Einzelleistungen mit einem starken Doppel wieder gut machen und gewannen schnell mit 3:1 Sätzen, sodass es zum Schluss 4:7 für die Auswärtsmannschaft aus Harriehausen stand. Man erkämpfte sich somit den Relegationsplatz zurück und blickt nun auf den geschlagenen Gegner aus Dörrigsen, welcher mit einem Punkt voraus, zum greifen Nah ist.

         

03.01.2017 - JSG B1 erreicht Turnierplatz 2 in Osterode

Auf Einladung des VfR 08 Osterode spielten die Rode/Metzner-Schützlinge um den Rathmann-Cup 2016 kurz vor dem Jahreswechsel. Gegen den VfL Salder musste man erst ins Spiel kommen, denn Rundumbande und große Tore ist man von der eigenen Halle nicht gewohnt. Die Spielzeit betrug zwar nur 10 Minuten, verlangte aber den Akteuren aufgrund der schnellen Ballwechsel und dem hohen Laufpensum alles ab. Am Ende gewann man 3:1. Der nächste Gegner hieß FC Westharz und machte es trotz eines 2:0 Rückstandes den Grün-Schwarzen richtig schwer. Erst in der Schlussminute gelang Leon Groß der 3:2 Siegtreffer für seine Farben. Im letzten Gruppenspiel traf man auf den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber aus Osterode. Ein packendes und schnellen Spiel mit Chancen hüben wie drüben faszinierte das Publikum. Doch die gute Abwehrleistung um Torwart Tim Picke, Leon Groß (1 Vorlage, 3 Treffer), Mika Sobiak (1 Vorlage, 1 Treffer) und Niko Siems sorgte am Ende für die „Null“. Der Angriff mit Lennard Stefke, Jannik Metzner (1 Vorlage), Alex Belousov (2 Vorlagen, 1 Treffer) und Malte Rode (2 Vorlagen, 2 Treffer) steuerte den Siegtreffer zum 1:0 bei. Im Finale gegen den starken FC Grone musste man der kräftezehrenden Vorrunde Tribut zollen und unterlag mit 1:3. Trotz der Niederlage ein schöner Erfolg, der durch eine Pokaltrophäe belohnt wurde.

   

         

23.12.2016 - TT-Spartenversammlung und Weihnachtsfeier

Zum Abschluss der Hinrunde versammelten sich die Tischtennisspieler des SV Harriehausen ein letztes Mal im Jahr 2016. Nach einer kurzen Begrüßung wurden die Meldungen der Rückrunde besprochen und erläutert. Abteilungsleiter Jan-Hendrik Wacker bat danach die Mannschaftsführer der sechs Teams um ein kurzes Resume der Hinrunde 2016/2017.

Die I. Herren verzeichnet den neunten Platz in der starken Kreisliga Northeim mit 3:15 Punkten und steht auf einem direkten Abstiegsplatz. Aufgrund einiger Spiele an denen die Mannschaft nicht mit den Top vier Spielern antreten konnte, ist das Quartett guter Dinge in der Rückrunde den angestrebten Relegationsplatz noch zu erreichen. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Lars Teschner 2:10, Carsten Jessen 2:14, Jan-Hendrik Wacker 4:11 und Stefan Kulp 6:6.

Die II. Herren belegt einen guten 5. Platz von zwölf Teams in der 3. Kreisklasse NOM Ost B mit 14:8 Punkten. Durch Aushelfen in der I. Herren trat die Reserve vom SVH ebenfalls des öfteren mit Ersatzspielern an und musste sich in ein paar unglücklichen Partien geschlagen geben. Das Ziel Aufstieg ist daher etwas in die Ferne gerückt. Nun will man in der Rückrunde die Mannschaften an der Spitze mit Siegen ärgern und sich in der Tabelle verbessern. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Stefan Jessen 16:4, Julian Brunner 13:7, Markus Hoffmann 10:2, Til Marris 3:12.

Die III. Herren überwintert in der 4. Kreisklasse NOM Ost D ebenfalls auf dem 5. Platz mit 6:8 Punkten und steht damit im Soll. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Jan Hoffman (JES) 4:6, Pierre Schramm (JES) 6:6, Dieter Fürle 10:4, Mario Bickmeyer 4:3 und Jannik Metzner (JES) 2:4.

Die Damenmannschaft beendet die erste Hälfte auf dem 6. Platz in der 3. Kreisklasse NOM mit 4:10 Punkten. Auch hier wurden wie im vergangen Jahr mit den Jugendspielerinnen rotiert, um diese zu fördern und die Damen, welche vor zwei Jahren erst begonnen haben weiter an das Spielgeschehen heranzubringen. Die Einzelwertungen der Spielerinnen lauten: Greta Knackstedt (JES) 3:3, Lisa Macke (JES) 2:2, Alyssa Klein (JES) 4:1, Ronja Hoffmann (JES) 2:2, Despina Nobel (JES) 1:3, Nina Reese 0:4, Marie-Theres Möhle 3:7, Maike Aßmann 4:7 und Christin Wehrhahn 0:1.

Die I. Jugend erspielte sich einen guten 3. Platz mit 12:4 Punkten in der Kreisliga des Regionsverbandes Südniedersachsen. Durch zwei knappe Niederlagen wurde der Aufstieg in die Bezirksklasse hauchdünn verpasst. In der neuen Halbserie geht es nun wieder von Null an. Eine Platzierung unter den Top 3 sollte nach Möglichkeit wieder erreicht werden. Die Einzelwertungen der Spieler lauten: Jan Hoffman 15:1, Pierre Schramm 13:3, Jannik Metzner 13:3 und Steffen Schramm 6:10.

Die II. Jugend, bestehend aus den Mädchen des SVH, belegt in der 1. Kreisklasse Staffel Northeim den 6. Platz mit 6:10 Punkten und verbleibt somit auch in dieser Klasse. Die Einzelwertungen der Spielerinnen lauten: Greta Knackstedt 3:9, Lisa Mache 3:11, Alyssa Klein 6:6, Ronja Hoffmann 6:6 und Despina Nobel 5:9.

Der stellvertretender Abteilungsleiter und Trainer Carsten Jessen würdigte im Anschluss an die Präsentationen die Spieler Jan Hoffmann und Pierre Schramm, die zum Einen in der Kreisliga die beiden besten Spieler geworden sind und zum Andere stehts zuverlässig zu einer unglaublichen Anzahl von 38 bzw. 36 Einzeln alleine in der Hinrunde gekommen sind. Der Bericht vom Kassenwart Jörg Hannes wurde vorzüglich vorgetragen. Jörg Hannes wurde anschließend von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Für den Tagesordnungspunkt Termine waren noch die Vereinsmeisterschaften 2016 anzusprechen. Ausgetragen werden die Jugendvereinsmeisterschaften am Freitag 6. Januar um 16.30 Uhr. Zudem einigte man sich für die Erwachsenen auf Sonnabend, 21. Januar. Hierzu ist wie jedes Jahr jedes Vereinsmitglied teilnahmeberechtigt. Nach gut 90 Minuten wurde die Versammlung geschlossen und die Spielerinnen und Spieler genossen die direkt anschliedende Weihnachtsfeier mit griechischem Essen, Spiel, Spaß und Musik. red

         

12.12.2016 - Tolle Weihnachtsfeier auf Traupes Tenne

Eine stimmungsvolle schwarz-weiße Weihnacht erlebten die rund 100 Gäste des SV Harriehausen am Sonnabend auf Traupes Tenne. Hier wurde wie in den vergangenen Jahren der Abschluss des Jahres begangen. Nach einem leckeren Drei-Gänge-Menue war Gemütlichkeit Trumpf. Bei Musik und Tanz wurde ausgelassen gefeiert. Der Hauptpreis des Abends, ein Präsentkorb, ging an Marcel Schäfer und Kevin Mirke, die beim SVH-Quiz vorn lagen.

   

   

   

   

   

         

29.11.2016 - SVH-Damen mit deutlicher Niederlage gegen den TTC Deitersen

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen waren in ihrem letzten Hinrundenspiel deutlich unterlegen. An heimischen Tischen spielte der SVH in der Aufstellung Nina Reese, Marie-Theres Möhle, Maike Aßmann und Christin Wehrhahn. Lediglich ein Satzgewinn von Maike Aßmann stand am Ende gegen den routinierten Aufstiegsaspiranten vom TTC Deitersen zu Buche. Trotz dieser 0:6-Niederlage belegt die Mannschaft zum Abschluss der Hinrunde einen passabelen 6. Tabellenplatz mit zwei Siegen und fünf Niederlagen. In den sieben Hinrundenbegegnungen kamen alle neun gemeldeteten Spielerinnen zu ihren Einsätzen. Die beste Bilanz des SVH hat Alyssa Klein mit 4:1-Siegen, ausgeglichene Bilanzen haben Greta Knackstedt (3:3), Lisa Macke (2:2) und Ronja Hoffmann (2:2). Auf die meisten Spiele kamen Maike Aßmann (4:7) und Marie-Theres Möhle (3:7). Im Januar beginnt die Rückrunde, in der zumindest der 5. Platz der 3. Kreisklasse Northeim als realistisches Saisonziel angepeilt wird.

         

23.11.2016 - Top-Sponsoring für SVH-TT-Damen

Im Namen des SV Schwarz-Weiß Harriehausen bedankt sich die Tischtennisabteilung bei Ralf Schulze für sein sportliches Engagement. Das Taxiunternehmen „City Car“ aus Bad Gandersheim übernahm die Kosten für zehn Trainingsanzüge, die den TT-Damen des SVH am Montagabend übergeben wurden. Das noch junge Team bestehend aus Damen und Jungendspielerinnen freut sich riesig darüber und wird ab sofort in einheitlicher Spiel- und Trainingskleidung auflaufen. Trainer Carsten Jessen bedankt hiermit auch beim Sportteam Freckmann für eine wieder einmal schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Klar, dass auch ein Präsentkorb als Dankeschön übergeben wurde.

   
Ralf Schulze übergab am Montagabend die neuen Trainingsanzüge an die TT-Damen des SV Harriehausen. Das neuformierte Team mit Greta Knackstedt, Marie-Theres Möhle, Nina Reese, Ronja Hoffmann, Thea Husar, Trainer Carsten Jessen (hinten von links) sowie Alyssa Klein, Maike Aßmann, Christin Wehrhahn und Despina Nobel (vordere Reihe) bedankten sich für die großzügige Unterstützung mit einem Präsentkorb.

         

22.11.2016 - Pokalaus für den SV Harriehausen

Ein tolles Jahr konnte der SV Harriehausen nicht krönen: Im Kreispokal-Viertelfinale musste sich die Mannschaft dem Kreisliga-Zweiten SG Rehbachtal am Ende deutlich mit 2:5 geschlagen geben und ist damit ausgeschieden. Dabei begann es sehr gut. Benjamin Stein brachte den SVH in der ersten Halbzeit zweimal in Führung. In der zweiten Halbzeit ließen dann aber die Kräfte immer mehr nach. Der starke Gegner nutzte dies aus und drehte die Partie deutlich zu seinen Gunsten. Für Harriehausen war es das letzte Pflichtspiel des Jahres, erst am 19. März geht es in der Kreisliga weiter. Dort rangiert der SVH derzeit, mit einigen Nachholspielen auf Platz acht. Jetzt geht es erstmal in die Winterpause, am 10. Dezember steht die große Vereinsweihnacht bevor und ab Januar gilt die komplette Aufmerksamkeit der Vorbereitung für eine gute Rückrunde.

   

         

21.11.2016 - TT: Schlechter Tag für die erste Herren des SVH

Am vergangen Donnerstag empfing die erste Mannschaft des SV Harriehausen den TSV Jahn Dörrigsen. Die Mannschaften kannten sich bereits aus dem vergangenen Relegationsspiel aus dem die Harriehäuser siegreich hervor gingen, man konnte sich somit auf ein spannendes Duell gefasst machen. Jedoch kam es anders als gedacht. Bereits die Anfangsdoppel ließen auf einen eher schwachen Tag der 4. Topmänner der Harriehäuser schließen. Wo normalerweise mit mindestens einem Punkt aus den sonst starken Doppeln zu rechnen war, stand am Donnerstag bei beiden Doppeln eine Niederlage zu buche. Somit ging man bereits mit einem 0:2 Rückstand in die Einzel. Lars Teschner und Carsten Jessen fanden zu diesem Zeitpunkt nicht ins Spiel und mussten sich schnell nach drei Sätzen geschlagen geben. Im unteren Paarkreuz sah es nicht groß anders aus. Jan-Hendrik Wacker hatte es sehr schwer mit dem unkonventionel spielenden Gegner aus Dörrigsen und verlor nach 1:3 Sätzen. Lediglich Stefan Kulp konnte mit einem hart umkämpften 3:1 Sieg den ersten Punkt des SVH's sichern. Auch in der zweiten Runde der Einzel spielten die Gäste aus Dörrigsen nahezu fehlerlos. Jessen und Teschner fanden zwar ins Spiel, leider jedoch zu spät, so dass Sie nach 1:3 Sätzen erneut sieglos von der Platte treten mussten. Die Gäste aus Dörrigsen gewannen an diesem Tag verdient mit 7:1 Punkten. Der SV Harriehausen steht nun vorerst auf dem Relegationsplatz der Kreisliga kann diesen jedoch nächste Woche durch Siege gegen die TTG Einbeck II oder dem TSV Einigkeit Sievershausen verlassen.

         

21.11.2016 - TT: Zweite Herren Dank Ersatz im oberen Drittel der Tabelle

Bereits am letzten Donnerstag musste die Mannschaft auf Brunner und Marris gegen den TSV Volksen-Negenborn verzichten. Fürle und Miaoulis spielten Ersatz. Das Doppel Fürle/Miaoulis verloren, Jessen/Hoffmann konnten hingegen ihr Spiel gewinnen. St. Jessen konnte beide Einzel gewinnen. Offenen Schlagabtausch bot Hoffmann vs. Schmidt, leider ging diese Partie zu Gunsten von Schmidt aus. Sein zweites Match konnte Hoffmann souverän für sich entscheiden. Fürle musste in seiner ersten Partie über die volle Distanz von fünf Sätzen. Die knappen Satzgewinne gingen hin und her. Das bessere Ende fand der „Langstrecken-Läufer“ Fürle. Sein zweites Spiel gewinnt Fürle überraschend mit 3:1. Miaoulis gab sich sehr viel Mühe, hatte gegen die erfahrenen Spieler des TSV´s in beiden Spielen das Nachsehen. Den 7:4 Sieg sicherte am Ende das Doppel Jessen/Hoffmann.

Am darauf folgenden Freitag kam der Tabellenzweite TSV Brunsen II zu Gast. Diesmal musste die Jugendspieler J. Hoffmann und P. Schramm M. Hoffmann und Marris ersetzen. Doppel Hoffmann/Schramm gewannen ihr erstes Herrendoppel mit 3:0. Jessen/Brunner gewann ebenfalls mit 3:1. Die Einzel der Spieler St. Jessen und Brunner sind alles andere als positiv verlaufen. St. Jessen verlor mit 3:0 gegen Bartelt. Brunner verlor mit 3:1 gegen A. Möhle. J. Hoffmann konnte das Spiel gegen S. Möhle mit 3:1 für sich entscheiden. P. Schramm musste sich im fünften Satz den noch unbesiegten Penholder-Spieler Siekierski geschlagen geben. In den zweiten Einzelbegegnungen ging das Drama weiter…St. Jessen und Brunner verloren wieder mit 3:1 bzw. 3:0. J. Hoffmann konnte mit seiner angreifenden Spielweise gegen Siekierski nicht Punkten. P. Schramm belohnte sich selbst. Wie schon in seinem ersten Spiel trumpfte er auf und gewann gegen S. Möhle mit 3:0. Mit einem Spielstand von 4:6 ging es in die beiden Schlussdoppel. Jessen/Brunner gewannen 3:1. Am Nebentisch gaben sich die Nachwuchsspieler des SVH keine Blöße. Das Match ging im fünften Satz in die Verlängerung. Hier siegten, wie in allen Doppelbegegnungen an diesem Tag, die willensstarken Harriehäuser mit 13:11 den entscheidenden Satz. Die gebeutelten Brunsener mussten sich mit einem 6:6 Unentscheiden begnügen. Vor den beiden letzten Begegnungen in der Hinrunde befindet sich die Mannschaft auf einem guten vierten Platz der Tabelle.

         

21.11.2016 - TT: SVH-Nachwuchs mehrfach erfolgreich

In der vergangenen Woche bestritten die beiden Tischtennis Jugendmanschaften des SV Harriehausen insgesamt fünf Spiele. Zunächst waren die Mädchen in der 1. Kreisklasse im Einsatz. Nach der 1:9-Auftaktniederlage gegen den Aufstiegsaspiraten aus Wiensen kam am Samstag die Reserve des TSV Langenholtensen nach Harriehausen. In einem Duell auf Augenhöhe entschieden die Anfangsdoppel den Spielausgang. Beide SVH-Doppel waren noch nicht richtig im Spiel und verloren mit 0:3. Anschließend gelang Knackstedt, Klein, Hoffmann und Nobel ein Sieg und eine Niederlage. Sportlich wurde das Spiel somit mit 4:6 verloren. Der TSV setzte wie später bekannt wurde jedoch einen nicht spielberechtigten Spieler ein und das Spiel wurde mit 10:0 für Harriehausen gewertet. Am Dienstag kam das Team zu einem weiteren unerwarteten Erfolg. Der gastgebende TSV Edesheim konnte nicht mit seinem Stammquartet antreten. Dies nutzten die an diesem Tag gut aufspielenden SVH-Akteurinnen aus und gewannen deutlich mit 8:2. Die Punkte holten die Doppel Knackstedt/Macke und Klein/Hoffmann sowie die Einzel Knackstedt (1), Macke (1), Klein (2) und Hoffmann (2). Auch am Folgetag mussten die Spielerinnen an die Tische. Diesmal in Greene. Glücklich verliefen die Doppel diesmal für den SVH denn sowohl Greta Knackstedt mit Lisa Macke als auch Alyssa Klein mit Despina Nobel konnten im 5. Satz gewinnen. In den Einzeln waren zudem Macke und Klein nervenstark zweimal erfolgreich. Man konnte also auch hier die Punkte mitnehmen und steht jetzt mit 6:2 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Das Ziel Klassenerhalt scheint binnen einer Woche erreicht zu sein. Auch in der nächste Aufgabe am kommenden Freitag gegen den TTC Einbeck kann es sehr spannend werden.

Für die Jungs ging es am Donnerstag darum im Spitzenfeld der Kreisliga des Regionsverbandes zu bleiben. Nach der schmerzhaften 4:6-Heimpleite gegen Nesselröden kam nun der Tabellenführer aus Krebeck nach Harriehausen. Hoffmann und Metzner konnten ihr Doppel gewinnen, die Brüder Schramm waren knapp unterlegen. Anschließend war auf das obere Paarkreuz verlass. Sowohl Jan Hoffmann als auch Pierre Schramm gewannen ihre beiden Spiele. Zudem steuerte Jannik Metzner einen weiteren Punkt zum wichtigen 6:4-Heimsieg bei. Die Leistung galt es am Freitag zu bestätigen. Dies glückte den SVH-Jungs fast perfekt beim ASC Göttingen. Lediglich P. Schramm musste ein Einzel gegen einen gut aufspielenden jungen Gegner einstecken. Mit diesem 9:1-Erfolg schiebt sich die Mannschaft wieder nach vorne (10:2 Punkte) und kann mit etwas Schützenhilfe der DJK Krebeck (8:2) gegen den TSV Nesselröden (10:0) noch um Meisterschaft mitspielen. Am kommenden Donnerstag steht jedoch erstmal die weite Fahrt nach Mingerode/Duderstadt (9:3) an. Eine sehr anstrengende Woche für Spieler/innen und Trainer Carsten Jessen konnte mit Siegen aus allen fünf Partien beendet werden.

         

01.11.2016 - Knobeln, Weihnachtsmarkt und Weihnachtsfeier

Nachdem das dreitägige Oktoberfest beim SV Harriehausen nun schon wieder Vergangenheit ist, werden bis Jahresende weitere Veranstaltungen vom Verein geplant und (mit)durchgeführt. Der traditionelle Knobelabend findet in diesem Jahr am Freitag, 25. November, im Sportheim in Harriehausen statt. Beginn ist um 19.29 Uhr, das Startgeld beträgt sechs Euro. Am Wochenende drauf, genauer gesagt am Sonnabend, 26. November, findet der Harriehäuser Weihnachtsmarkt statt. Ausgerichtet wird er von allen Harriehäuser Vereinen und der Feuerwehr Harzbörde. Beginn ist um 14.30 Uhr. Der Aufbau erfolgt am 19. November ab 10 Uhr und am 26. November jeweils um 10 Uhr. Der SVH ist gemeinsam mit dem Jugendförderverein am Grill- und Pommesstand im Einsatz. Am Sonnabend, 10. Dezember, findet dann die Schwarz-Weiß Weihnacht auf Traupes Tenne statt. Beginn ist auch hier um 19.29 Uhr. Anmeldungen werden ab kommenden Montag im Sportheim entgegengenommen.

         

31.10.2016 - JSG B1 mit 13:1 Kantersieg gegen die JSG Nord Kicker

Bei angenehmen 13°C und sonnigen Abschnitten absolvierten die Schützlinge vom Trainergespann Rode/Metzner auch ohne Auswechselspieler ihre Auswärtsaufgabe in Langenholtensen. Da man von einer defensiven Mannschaftsaufstellung der Gastgeber ausging, wechselte man das Spielsystem von 4:3:3 auf 3:3:4 mit dem Ziel früh zu stören, den Spielaufbau zu unterbinden und selbst Tormöglichkeiten zu kreieren. Alles schien auf zu gehen, doch in der 6. Minute rutschte Keeper Tim Picke bei einer Rückgabe aus und die Gastgeber nutzten die Situation zum 1:0 Führungstreffer. Postwendend war es Leon Groß, der den 1:1 Ausgleich markierte. Jetzt lief die Maschenerie und das neue Spielsystem trug ihre Früchte. Der 4:1 Halbzeitstand war eher schmeichelhaft, spornte die Grün-Schwarzen aber weiter an. Jetzt rollte Angriff auf Angriff. Die Gastgeber kamen kaum noch über die Mittellinie, resignierten aber bis zum Ende nicht. Nach dem Schlusspfiff hatte der Schiedsrichter ein 13:1 auf seinem Zettel, denn die Offensivkräfte trafen im 5 Minutenrhythmus. Zur Torausbeute steuerten Malte Rode, Tillman Stenz und der in der zweiten Halbzeit agile Mick Flügge je ein Dreierpack bei, Leon Groß gelangen zwei und Jannik Metzner wie auch Lennard Stefke komplettierten den Torreigen mit je einem Treffer.

Am kommenden Samstag, den 05. November, geht es dann um den Einzug ins Kreispokalfinale gegen die JSG Uslar 2. Anstoß in Harriehausen ist dann um 14.00 Uhr. Über eine rege Unterstützung würde sich die Mannschaft sicher freuen.

         

24.10.2016 - TT: Bescheidener Kreisligaauftakt des SV Harriehausen

In der vergangenen Woche begann auch die erste Herren des SV Harriehausen mit der Tischtennis-Saison 2016/2017. Am Donnerstag war zunächst der Mitaufsteiger aus Hilwartshausen zu Gast. Nach gutem Start mit den beiden erfolgreichen Doppeln Jessen/Wacker und Teschner/Kulp ging es in den Einzeln ausgeglichen weiter. Im oberen Paarkreuz sicherten sich Lars Teschner und Carsten Jessen die Punkte gegen Björn Becker. Beide mussten sich jedoch Holger Joppe geschlagen geben. Gleiches Bild gab es im unteren Paarkreuz, denn sowohl Jan-Hendrik Wacker, als auch Stefan Kulp gewannen gegen Florian Schwirzke und mussten gegen Dennis Helmker Niederlagen einstecken. Der 6:4-Vorsprung wurde in den Schlussdoppel dann doch noch verspielt. Jessen/Wacker gaben eine 2:0-Satzführung noch aus der Hand und auch Teschner/Kulp konnten im Entscheidenden fünften Satz nicht gewinnen. Somit trennte man sich gerecht mit einem 6:6 Unentschieden, was für den SVH sicherlich zu wenig daheim ist. Am darauffolgenden Freitag reiste die Mannschaft zum Spitzenreiter und Aufstiegsaspiranten vom TSV Sudheim. Jugendspieler Jan Hoffmann ersetzte Stefan Kulp an Position vier. Die Sudheimer waren jedoch in allen belangen überlegen und sicherten sich in kurzer Zeit einen ungefährdeten 7:0 Heimsieg. Für den SV Harriehausen reichte es lediglich für vier Satzgewinne. In dieser Woche wird wieder doppelt gespielt. Zunächst kommt mit dem VfR Salzderhelden am Donnerstag, 27. Oktober, um 20.15 Uhr der bestens bekannte Kreisklassenmeister, gegen den es in der letzten Saison einen Sieg und eine Niederlage gab. Am Sonnabend, 29. Oktober, um 15 Uhr folgt dann die Auswärtspartie in Odagsen, wobei arbeitsbedingt ohne die Nummer eins Lars Teschner angereist wird.

         

17.10.2016 - SV Harriehausen festigt dritten Rang

Durch das goldene Tor des Tages von Oliver Kerl in der 26. Minute sicherte sich Kreisligist SV Schwarz-Weiß Harriehausen einen weiteren Erfolg. Mit 1:0 setzten sich die Schlimme-Schützlinge am Ende in Hollenstedt verdient durch. Die drei Punkte sind unter der Kategorie Arbeitssieg zu verbuchen. Der dritte Platz konnte somit gefestigt werden.

         

10.10.2016 - SV Harriehausen gewinnt deutlich mit 5:1 gegen Höckelheim

Einen klaren Sieg feierte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen im Heimspiel gegen den SV Höckelheim. Mit 5:1 setzte sich die Schlimme-Elf am Ende deutlich gegen den Außenseiter durch. Bei nasskaltem Herbstwetter entwickelte sich zunächst ein zähes Spiel auf dem durchweichten Terrain.  In der ersten Halbzeit war die Partie hart umkämpft. Die Gäste bewiesen, dass sie sehr unbequen sein können. Davor hatte SV-Coach Stefan Schlimme eindringlich gewarnt. Die Harriehäuser gingen per Strafstoß (Foul an Julian Brunner) durch Dominic Wagner mit 1:0 in Führung. Sascha Reimann erhöhte mit einem Traumtor nach der Pause auf 2:0 (51.). Danach hatten die Gastgeber Spiel und Gegner fest im Griff und weitere Treffer waren die Folge. Das 3:0 erzielte Julian Brunner mit einem satten Schutz in den rechten Winkel (61.) Timo auf der Brücken (63.) und der treffsichere Johannes Blei (88.) machten den Sack dann zu. Für die letzten drei SV-Treffer leistete jeweils Benjamin Stein die wertvolle Vorarbeit. In den Schlussminuten kam Höckelheim dann zum Ehrentreffer (90.). Der SV Harriehausen hat gezeigt, dass er in der Kreisliga Northeim / Einbeck mittlerweile endgültig angekommen ist. In den nächsten Wochen sollen weitere Punkte her. Stefan Schlimme nach der Partie: „Unsere Taktik war offensiver an gelegt als gewöhnlich, deshalb haben wir auch mehr Aktionen des Gegners zugelassen, aber eben auch viele Torchancen herausgespielt. Die zweite Halbzeit war wirklich sehr gut von unserem Team. Trotzdem fiel der Sieg um ein bis zwei Tore zu hoch aus.”

SV Harriehausen: Arne Hoppmann, André Bülow (Bastian Hornig), Dominic Wagner, Jan Fischer (Sören Reuter), Patrick Feuerriegel, Benni Stein, Sascha Reimann, André Busch, Julian Brunner, Timo auf der Brücken (Torge Goslar) und Johannes Blei.

         

06.10.2016 - Neue Trainingsanzüge für die SVH-Oldie-Kicker

Über neue Trainingsanzüge dürfen sich die Altherren-Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen freuen. Der E-Center Scheuner in Bad Gandersheim stattete die Mannschaft mit einheitlichen Trainingsanzügen aus. Ein weiterer Zuschuss kam vom Herrenförderverein. Am Ende kamen insgesamt sogar 60 Anzüge zusammen, denn auch die Ü40-Fußballer, Vereinstrainer, Vorstand und ehemalige Kicker des SVH erhielten einen Anzug. Mit einem Rosenstrauch als Präsident sowie einer süßen Überraschung bedankten sich die SVH-Kicker vor dem jüngsten Heimspiel gegen den SV Höckelheim für die großzügige Unterstützung bei Marktkeiter Dirk Scheuner, der nicht zum ersten Mal die lokalen Sportler unterstützt.

   

         

05.10.2016 - Super King-Seppy-Show

Keine Frage, der Freitag war der bestbesuchte beim dreitägigen Oktoberfest in Harriehausen, aber auch die beiden weiteren Tage waren gut frequentiert und boten den Gästen auch ein tolles Programm. So am Sonnabend beim Konzert mit King Seppy und den Flokatis, die eine tolle Show ablieferten. 

Feuerwerk und rockige Musik im Harriehäuser Festzelt
Mit Feuerwerk und tollen Coversongs sorgten sie für einen weiteren Höhepunkt in Harriehausen. Die Tanzfläche war stets gut gefüllt und so wurde noch einmal kräftig abgerockt. Familiär und friedlich wurde bis spät in die Nacht gerockt. Die Flokatis hatten ihren Spaß an den Instrumenten, die Besucher vor der Bühne und an den Plätzen. Das RockToberfest 2016 in Harriehausen sollte ein echter Volltreffer werden. Und auch die Jungs von King Seppy waren begeistert. „Wir nehmen Harriehausen in unser Königreich auf”, hieß es da ob der guten Stimmung seitens der Band. 

Auetaler Musikanten sorgen für schmissige Klänge
Am Sonntagvormittag folgte dann zum Abschluss eine Katervesper mit Blasmusik. Die Schlachterei Schlange hatte für ein leckeres Buffet gesorgt und die Auetaler Musikanten sorgten für schmissige Klänge im Festzelt. Und der SV Harriehausen als Gastgeber der Feier bedankte sich am Nachmittag für den guten Verlauf mit Freibier. Der gastgebende Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen war nach den drei Tagen zufrieden. Insgesamt lief das Oktoberfest 2016 mehr als zufriedenstellend. Mittlerweile sind die Zelte abgebaut und es kann die Planung für das kommende Jahr aufgenommen werden. Ein großer Dank gilt den vielen Mitwirkenden vor und hinter den Oktoberfestzelt-Kulissen.

   

   

   

   

         

04.10.2016 - „Ausnahmezustand“ beim Oktoberfest in Harriehausen

Es war ein in der Tat rauschendes Oktoberfest, das Harriehausen am vergangenen Wochenende erlebte. Drei Tage lang wurde im Festzelt auf den Neuman-Wiesn gefeiert. Den Auftakt nahm das Fest dabei am Freitag mit dem Highlight, dem Gastsspiel der Bayern-Stürmer mit Kai Phillips und seiner Band. Nach dem Bieranstich legten die Vollblutmusiker los und schnell gab es im Zelt kein Halten mehr. „Ausnahmezustand!” rief Kai Phillips, und das nahmen die mehr als 600 Gäste nahezu wörtlich. Wie schon im vergangenen Jahr verstand es die Band trefflich, die Partyhungrigen zu unterhalten. Mit Stimmungsmusik, Showeinlagen und vielem mehr brachten die Bayer-Stürmer Harriehausen zum Kochen. Die Macher vom Sportverein hatten alle Hände voll zu tun, gemeinsam mit Festwirt Acki Kolbe, das Löwenbräu-Bier an die Tische zu bringen. Am Ende waren aber alle bestens versorgt und feierten ausgelassen. Die Begrüßung hatte zuvor Detlev Krause vom SVH übernommen. In einer kurzen Ansprache dankte er allen, die beigetragen hatten, dass man wieder ein so großes Fest feiern kann. Insbesondere galt sein Dank der Familie Neumann, die ihr Areal zur Verfügung gestellt hatten. „So sind wir tatsächlich auf einer echten Wiesn hier in Harriehausen”, freute sich Krause.  Dann erfolgte der Bierfassanstich, weitaus unspektakulärer als im Vorjahr. Festwirt Acki Kolbe schlug das Fass mit zwei gekonnten Schlägen an. Dann gab es Freibier und danach ging die sprichwörtliche Post ab. Bei Haxen, Leberkäse im Brötchen, Brezeln und Bier ließ es sich zünftig angehen. Bis nach Mitternach waren die Bayern Stürmer im Einsatz, dann war Schluss. Leider nicht ganz, denn einige Festbesucher waren dann doch mehr oder weniger angeschlagen vom Starkbier und suchten die Auseinandersetzung. Zunächst auf der Tanzfläche, dann im Außenbereich. Für den SVH Bestätigung, im nächsten Jahr zusätzlich Security zu ordern. In 2017 wird nämlich in jedem Fall wieder Oktoberfest gefeiert, dann am 6. und 7. Oktober, und zweimal mit den Bayern-Stürmern.

   

   

   

   

   

         

03.10.2016 - JSG B1 scheitert im Bezirksviertelfinale mit 0:3

Es war das erwartet schwere Viertelfinalspiel im Bezirkspokal gegen den Landesliga Titelaspiranten FC Eintracht Northeim. Von Beginn an dominierten die Gäste aus der Kreisstadt und übernahmen das Mittelfeld. Mit klugen Kurzpässen und Steilvorlagen brachten sie die Grün-Schwarzen ein ums andere Mal in Bedrängnis. Doch bis zur 30 Minute stand die Null, eher Northeim mit einem Distanzschuss an den Innenpfosten vorlegte und es 0:1 in die Pause ging. Nach einer aufmunternden wie motivierenden Ansprache des Trainerteams Rode/Metzner zeigten die Gastgeber wie verwandelt ein tolles Spiel in Halbzeit zwei. Wieder und wieder schaffte man es die Gästeabwehr in Bedrängnis zu bringen, doch ein Tor wollte einfach nicht fallen. Erst die 71 Minute brachte die Entscheidung. Nach einem Abwehrfehler der Gastgeber trudelte der Ball über die Torlinie. Das 2:0 hüllte das Stadion für Sekunden in Stille, denn niemand konnte wirklich fassen, was da gerade eben passiert war. Der 3:0 Endstand war dann der folgenden Unkonzentriertheit geschuldet. Am Ende war der Sieg der Kreisstädter verdient, doch das Trainerteam war sich darüber einig, dass an einem guten Tag mehr drin gewesen wäre. Nun konzentriert man sich auf die Meisterschaft und das Kreispokalhalbfinale am 05.11.2016 in Harriehausen.

Für die JSG spielten: Tim Picke, Leon Groß, Lukas Kahl, Niko Siems, Lennart Probst, Adriano Signore, Jonas Mang, Mick Flügge, Lennard Stefke, Malte Rode, Tillman Stenz, Jannik Metzner, Alex Belousov und Tommy Lee Venghaus.

         

30.09.2016 - JSG B1 am Samstag im Viertelfinale des Bezirkspokals gegen FC Northeim

Im Wochenspiel des Kreispokals hatten die Rode/Metzner-Schützlinge gegen die JSG Markoldendorf das Spielgeschehen zu jeder Zeit fest im Griff. Eine eher durchschnittliche Leistung mit vielen zum Teil fahrlässig vergebenen Chancen reichte, um am Ende ungefährdet als Sieger vom Platz zu gehen. Im Halbfinale wartet jetzt die JSG Uslar 2. Die Torausbeute teilten sich Tillman Stenz und Mick Flügge mit jeweils einem Treffer, Jannik Metzner und Lennard Stefke mit jeweils zwei und Malte Rode mit drei Treffern.

Am Samstag steigt nun das Spiel des Jahres im Bezirkspokal-Viertelfinale gegen den Landesligisten FC Eintracht Northeim. Die Papierform spricht eine deutliche Sprache für den Titelaspiranten aus der Kreisstadt. Aber die Grün-Schwarzen haben wie in den drei Runden zuvor nichts zu verlieren und können befreit aufspielen. Bei einer guten Tagesform ist die Mannschaft im Stande großes zu leisten - dessen sind sich die Verantwortlichen ganz sicher. Los geht es um 14 Uhr in der Schwalenber-Arena in Harriehausen. Die Mannschaft würde sich über eine hohe Zuschauerresonanz und entsprechende Unterstützung freuen.

         

30.09.2016 - TT: SVH-Damen mit Auswärtssieg / 6:4 gegen TTC Kuventhal/Andershausen II

Die Tischtennisdamen des SV Harriehausen konnten am vergangenen Mittwoch ihren ersten Saisonsieg feiern. Erstmals mit nur einer Jugendersatzspielerin wusste das Team dennoch zu überzeugen. Das Doppel Nina Reese und Lisa Macke gewann souverän, Marie-Theres Möhle musste mit Maike Aßmann hingegen ein Niederlage verkraften. Im Topspiel ging anschließend Macke gegen Vespermann an den Tisch, überraschend locker siegte die SVH-Juniorin mit 3:0. Am direkten Nebentisch im bekanntlich engen Gemeinschaftshaus zu Kuventhal hielt Reese gegen Kappei in allen drei Sätzen gut mit, die entscheidenden Punkte machte jedoch die TTC-Akteurin zum 2:2-Ausgleich. Im unteren Paarkreuz gab es dann Spannung bis zum Schluss mit dem glücklicherem Ausgang für Harriehausen, denn sowohl Möhle, als auch Aßmann gewannen mit 3:2 Sätzen. Weiter ging es mit den Spielerinnen eins und zwei, wobei Nina Reese ohne Chance gegen die Spielweise der Topspielerin vom TTC blieb. Leider konnte auch Lisa Macke nicht an die starke Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Eigene leichte Fehler ermöglichten den erneuten Spielausgleich zum 4:4. Somit mussten auch die letzten beiden Partien ausgetragen werden. Marie-Theres Möhle überzeugte diesmal mit einem makellosen 3:0-Sieg. Maike Aßmann ging nebenan erneut über die volle Distanz. Im fünften Satz gewann sie dann deutlich 11:3 und konnte somit den 6:4-Auswärtssieg perfekt machen. Zum ersten Mal konnte das untere Paarkreuz des SV Harriehausen alle vier Spiele gewinnen. Das stimmt Trainer Carsten Jessen positiv für die nächsten Aufgaben. Weiter geht es nach den Herbstferien am 25.10. in Elvershausen. Jetzt freut man sich auf das bevorstehende Oktoberfestwochenende in Harriehausen. O'Zapft is!

         

29.09.2016 - Erst die BayernStürmer, dann King Seppy

Vom Freitag, 30. September bis Sonntag, 2. Oktober feiert der SV Harriehausen im großen Feszelt von Acki Kolbe sein dreitägiges Oktoberfest. Zunächst am Freitag, 30. September, mit den BayernStürmern (diese Veransatltung ist ausverkauft), tags darauf am Sonnabend, 1. Oktober, mit einem Rocktoberfest mit King Seppys Flokatis aus Seesen und am Sonntag, 2. Oktober, mit einem zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik.

Für das Rocktoberfest (10 Euro Eintritt) und für den Frühschoppen mit den Auetaler Musikanten können noch Karten im SVH-Sportheim am Schwalenberg geordert werden, Telefon (05382) 6333.

Karten für die Katervesper gibt es auch in der Schlachterei Schlange in Harriehausen.

Wie der Veranstalter mitteilt, ist an allen drei Tagen das Tragen von typischer Tracht (Lederhose oder Dirndl) ausdrücklich erwünscht. Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen (in diesem Fall richtet erneut der Förderverein die Veranstaltung aus) wird das Oktoberfest 2016 wieder gemeinsam mit Festwirt Acky Kolbe vom Waldschlösschen durchführen. Für das Catering vor Ort mit Haxen, Leberkäse und vieles mehr sorgt wie im vergangenen Jahr die Schlachterei Schlange aus Harriehausen, die Getränke inklusive dem Original Löwenbräu-Oktoberfest liefert die Firma Getränke Wille aus Wiershausen. Harriehausen fiebert bereits der Party entgegen. Das Zelt steht bereits auf den Neumann-Wiesn. Übrigens: Tischreservierungen für den Auftaktabend mit den Bayern-Stürmern werden ebenfalls noch bis Ende dieser Woche im Sportheim entgegengenommen.

   
King Seppys Flokatis aus Seesen spielen beim Harriehäuser Rocktoberfest am Sonnabend, 1. Oktober.

         

28.09.2016 - Helles Flutlicht für den Trainingsplatz

Jetzt, wo die Tage wieder kürzer werden und es früh dunkel wird, brauchen die Fußballer Licht, um vernünftig trainieren zu können. Das Licht auf dem Harriehäuser Trainingsplatz bot lange Jahre nicht ausreichend Helligkeit, um einen adäquaten Trainingsbetrieb zu ermöglichen. So suchte der Vereinvorstand nach Abhilfe und fand die in Form neuer und leistungsstarker LED-Flutlichter. Vor wenigen Tagen wurden sie angebracht. Unter Anleitung von „Vereins-Elektriker“ Norman Holst und unter Zuhilfenahme eines Steigers wurde der Austausch der acht Flutlichter vorgenommen. Den Arbeitseinsatz koordintiert hatte Vorstandsmitglied Stephan Schlange. Gemeinsam mit Thomas Reese, Hans-Joachim Kolbe und Christian Meierdierks wurden die neuen Strahler installiert und am späten Sonnabend einem Test unterzogen. Die Kosten in Höhe von rund 3.000 Euro haben der SV Schwarz-Weiß Harriehausen und der Förderverein getragen. Das Foto zeigt Norman Holst in luftiger Höhe beim Anbringen eines Flutlichtstrahlers.

   

         

26.09.2016 - SV Harriehausen I: Nach 2:0-Führung am Ende ein Punkt

Das dritte Mal Unentschieden in Folge spielte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen I am Sonntag gegen die SG Dassel/Sievershausen. Gegen die Solling-Elf lagen die Schlimme-Kicker durch die Treffer von Johannes Blei und Benni Stein bereits mit 2:0 in Front. Das sollte aber am Ende nicht reichen. Nach 90 Minuten durften die SVer dann aber mit dem Punkt zufrieden sein, denn in den Schlussminuten drückten die Gäte gar auf den Siegtreffer. Lange Zeit war das Treffen von Taktik geprägt. Torchancen blieben durch star-ke Abwehrarbeit auf beiden Seiten rar. Etwas überraschend fiel das 1:0 (23.) durch Johannes Blei, der einen Steilpass aufnahm und per Flachschuss versenkte. Auch die zweite SV-Chance wurde verwertet: Benny Stein traf mit einem direkten Freistoß zum 2:0 (32.). Nach dem Seitenwechsel fielen wie zuvor bei den SVer die beiden Treffer der Solling-Elf wie aus heiterem Himmel – das 2:1 (65.) durch Langhoff und das 2:2 (66.) durch Wedekind. Zuvor hatten die Hausherren den wohl entscheidenden dritten Treffer verpasst. In der Schlussphase standen die Schwarz- Weißen dann unter Druck. Sie musste den Punkt mit „Mann und Maus“ verteidigen, wobei sich der Ex-Kreiensener Oliver Kerl in seinem ersten Match für den SV bereichernd war. Der SVH steht damit auf Platz vier in der Kreisliga Northeim/Einbeck. Am kommenden Wochenende ist der SVH I wegen des dreitätigen Oktoberfestes in Harriehausen spielfrei.

SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Arne Hoppmann, Lars Wolter, Niklas Hoppmann (Bastian Hornig), Dominic Wagner, Benni Stein, Oliver Kerl, Andre Busch, Carsten Jessen (Jan Fischer), Johannes Blei, Tobias Kerl (Julian Knackstedt) und Timo auf der Brücken.

   

         

26.09.2016 - 1:2-Niederlage der SV-Reserve in Imbshausen

In Imbshausen standen sich am Sonntag Gastgeber TSV und der SV Harriehausen II gegenüber. Der gastgebende TSV landete einen knappen 2:1-Erfolg über die gleichwertige und überzeugende Harriehäuser Reserve. Das zwischenzeitliche SV-Tor zum 1:1-Ausgleich erzielte Louis Meyer. Der SVH II läuft insgesamt noch seiner Form hinterher. Die gezeigte Leistung sollte aber Hoffnung geben.

         

25.09.2016 - JSG B1 mit neuem Outfit 6 Punkte eingefahren

Die B1 Junioren der JSG Gandersheim/Harriehausen sind ab sofort mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. Bereits zum dritten Mal unterstützt auer lighting die Rode/Metzner-Truppe und honoriert damit das erfolgreiche Abschneiden in den letzten Spielzeiten. Repräsentant Lars Sander (2 v.l.) lobte aber auch das vorbildliche Verhalten der Mannschaft auf und neben dem Platz, was sich im dreimaligen Gewinn der Fairplay-Wertung auf Kreisebene niederschlug. Die Mannschaft bedankte sich mit einem Präsent und einem klaren Sieg gegen die eigene „Zweite“.

Im Wochenendspiel gegen die JSG Weper reichte eine durchschnittliche Leistung, um am Ende mit 7:1 den Platz zu verlassen.

Anders im direkten Duell gegen die eigene Reserve. Nach dem 4:3 Sieg der Dahlmann-Truppe gegen Uslar 2 war man gewarnt, das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Das frühe 1:0 brachte leider nicht die nötige Ruhe ins Spiel der Grün-Schwarzen. Immer wieder tauchten die Angreifer der Reserve vor dem Gehäuse von Tim Picke auf. Gelungene Spielzüge oder Kombinationen waren leider Mangelware, aber wenn es zu solchen kam, klingelte es im Gehäuse der Gäste. Drei Tore vor der Halbzeit und drei in Abschnitt zwei, das war die Ausbeute an diesem Tage.

Am Samstag ist man spielfrei, eher am Dienstag die Mannschaft in den Kreispokal gegen die JSG Markoldendorf einsteigt. Anstoß in Harriehausen ist 17.30 Uhr.

Für die B1-Junioren spielten: Tim Picke, Alex Belousov (2), Leon Groß, Lukas Kahl, Adriano Signore (2), Jannik Metzner (1), Jonas Mang (1), Lennart Probst, Daniele Longheu, Niko Siems, Malte Rode (1), Lennard Stefke (3), Tillman Stenz (1), Mick Flügge (2) und Mika Sobiak.

   


         

25.09.2016 - SVH-Auswahl trifft auf „Vollspann United“

Zu einem Freundschafts-Hobbymatch haben sich der SV Harriehausen und die in der vergangenen Woche im Gandersheimer Kreisblatt präsentierten Kicker von Vollspann United verabredet. 14 fußballbegeisterte Jugendliche, Männer und Frauen gehören alle zur Hobby-Fußballgruppe „Vollspann United“, die vor gut einem Jahr in Bad Gandersheim gegründet wurde. Initiatoren waren Andre Schröder und Marcel Gillner aus Bad Gandersheim. Seit dem Frühjahr 2016 sind über Nadim Sultan von der Initiative einLeben auch viele Geflüchtete zu der Spielgemeinschaft hinzugekommen. Das Team von Vollspann United wird am Mittwoch vom Harriehäuser Nadim Sultan betreut. Im Tor der Auswahl steht mit dem Iraner Farhad Mahdavi ebenfalls ein Immigrant, der sich bereits vor Monaten dem SVH angeschlossen hat und fleißig mittrainiert.

Die Idee, die Elf von Vollspann-United zu einem Spaßmatch in Harriehausen einzuladen, kam von Vorstandsmitglied Ralf Knackstedt, nachdem er den Bericht über das Team im Gandesheimer Kreisblatt gelesen hatte. Nun wird sie in die Tat umgesetzt. Anstoß ist am Mittwochabend, 28. September, um 18 Uhr auf dem Sportplatz am Schwalenberg. Die Gatgeber treten mit einem Mix-Auswahl aus diversen Teams an. Der Spaß steht im Vordergrund.

   


         

19.09.2016 - SV Harriehausen spielt remis in Edemissen

Mit einem 1:1-Unentschieden kam Kreisligist SV Harriehausen I vom Gastspiel beim TSV Edemissen am Sonntag zurück. Aus dem SVH-Lager war zu hören, dass mehr möglich gewesen wäre. Trotzdem war man letztlich zufrieden. Der Kreisliga-Aufsteiger steht weiterhin auf einem tollen dritten Platz. Carsten Jessen glich in der 41. Minute die Führung der Gastgeber aus der 13. Minute aus. Sascha Reimann sah in der zweiten Hälfte wegen Foulspiels die gelb-rote Karte. An der Seitenlinie coachte einmal mehr Hauke Aßmann, da sich Trainer Stefan Schlimme noch im Urlaub befindet.

Die zweite Herren des SVH läuft ihrer Form weiterhin hinterher. Am Sonntag verlor das Kulp-Team mit 0:4 gegen den FC Lindau II. Auch die Alte Herren ist noch ohne Sieg. Am Sonnabend gab es nach ordentlicher Leistung beim FC Auetal eine 0:2-Niederlage. Beide FC-Treffer erzielte Nils Reich. Die Damen der SG Harzhorn gewann durch die Treffer von Stephanie Borm (72.) und Jessica Lehmann (89.) mit 2:0 beim FC Eintracht Northeim.

Zu den nächsten Spielen: Am Sonnabend empfängt die Alte Herren um 18 Uhr den SV Höckelheim. Am Sonntag spielen die SG-Damen um 11 Uhr gegen die SVG Einbeck 05. Der SV Harriehausen I empfängt dann um 15 Uhr die SG Dassel/Sievershausen. Die SV-Reserve gastiert um 15 Uhr beim TSV Imbshausen.

         

19.09.2016 - TT: SV Harriehausen Jungen siegen deutlich / Damen mit zweiter Niederlage

Am vergangenen Freitag gastierte die Tischtennis-Jugendmannschaft des SV Harriehausen beim TSV Hammenstedt. Beide Teams mit dem ersten der Spiel der Saison, hofften auf einen guten Einstieg. Die Harriehäuser Jungs ließen jedoch nichts anbrennen und so waren es bereits die Doppel, die eine klare Tendenz Richtung Auswärtssieg erahnen ließen. Jan Hoffmann und Jannik Metzner gewannen mit einem klaren 3:0, genauso wie die Brüder Pierre und Steffen Schramm. Die ersten 2 Punkte für die Harriehäuser waren somit verbucht und mit dieser Sicherheit im Rücken konnte nun einzeln an die Platten getreten werden. Aus der 2:0 Führung erspielten sich die Harriehäuser Jungs in diversen schönen Ballwechseln weitere Siege und ließen die Gegner nahezu chancenlos. Lediglich eins der insgesamt 8 Einzel ging verloren. So waren es Jan Hoffmann (2), Pierre Schramm (2), Jannik Metzner (2) und Steffen Schramm (1), die mit einem 9:1 Auswärtssieg, die ersten 2 Punkte für den SV Harriehausen sicherten und damit gleichzeitig ein klares Zeichen Richtung obere Tabellenhälfte setzten.

Die SVH-Damen mussten hingegen ihre zweite Niederlage einstecken. Zu Gast in der Halle am Schwalenberg war der Nachbar aus Kalefeld. Leider kam auch dieser Gegner mit lediglich drei Spielerinnen zum Punktspiel. Das einzige Doppel spielten diesmal Alyssa Klein und Marie-Theres Möhle. Gegen Kerstin Seeker und Sabine Stöckemann blieb man allerdings ohne wirkliche Chancen. Spannender wurde es in den Einzeln. Möhle spielte gegen Schneidenbach zunächst zwei richtig gute Sätze, jedoch kam die TuS-Spielerin ab dem 3. Satz besser ins Spiel, konnte diese Konstanz bis zum Schluss halten und gewann mit 3:2. Klein gewann am Nebentisch gegen Stöckemann mit 3:1. Im Anschluss kamen zwei erwartete Niederlagen. Despina Nobel spielte zwar gute Ballwechsel, gegen die Nummer 1 Seeker reichte es aber nicht aus und auch Maike Aßmann fehlten noch die richtigen Mittel gegen Stöckemann. In ihrem anschließenden Spiel gegen Kathrin Schneidenbach sah das schon anders aus. Taktisch nun besser ausgerichtet, gelang Aßmann der ein oder andere sehenswerte Punktgewinn. Der viel umjubelte Ball zum 11:5 im Entscheidungssatz bedeutete den allerersten Sieg in einem Pflichtspiel für sie. Im Topspiel besiegte dann die 14-jährige Alyssa Klein eine um über 180 QTTR-Punkte besser positionierte Kerstin Seeker sensationell mit 3:0 Sätzen. Zum dritten mal an den Tisch ging sie auch gegen Schneidenbach deutlich mit 3:0 als Sieger aus der Partie. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich fehlte Despina Nobel nicht viel an einer Überraschung gegen Stöckemann. In den entscheidenden Phasen zeigte sich die Cleverness der Kalefelderin, sie gewann mit 3:1. Im letzten Spiel blieb dann Möhle gegen Seeker leider auch das Nachsehen. Somit nahm der TuS Kalefeld mit dem 6:4-Auswärtssieg die zwei Zähler mit. Harriehausen hat damit auch im dritten Aufeinandertreffen gegen diesen Gegner verloren, wenngleich es immer knapper wird.

         

15.09.2016 - Fußball-BI-Junioren mit zwei Siegen erfolgreich

Am vergangenen Wochenende waren die B-Jugend-Fußballer der JSG Gandersheim/Harriehausen Gastgeber gegen die JSG Nörten. Nicht nur von der Papierform auch im Match wurden die Gastgeber ihrer Favoritenrolle gerecht. Abwehr, Mittelfeld und Angriff hatten keine Mühe die Aktionen des Gegners zu kontrollieren. Bei subtropischen Temperaturen konnte man nur mit der Vielzahl ausgelassener Chancen hadern, aber ein 7:0 am Ende machte deutlich wer an diesem Tag Herr auf dem Platz war. Ähnliche Voraussetzungen trafen gegen die JSG Markoldendorf zu. Auf Gegners Platz dominierten die Rode-Metzner Schützlinge den Gastgeber nach Belieben. Vier Tore vor der Halbzeit und 3 in Hälfte zwei bei einem Gegentor konnte der Schiedsrichter in seinem Bericht notieren. Am Wochenende geht es nun zur JSG Weper eher man am kommenden Dienstag in Harriehausen gegen die eigene Zweite spielt . Anstoß ist dann 17.45 in Harriehausen.

Für die JSG spielten: Tim Picke, Marvin Mittwoch, Leon Groß (2), Lukas Kahl (1), Niko Siems, Lennart Probst, Tillman Stenz, Daniele Longheu, Jonas Mang, Adriano Signore (1), Jannik Metzner, Lennard Stefke (1), Alex Belousov ( 6) und Malte Rode (3).

         

15.09.2016 - Teilnehmer vom SV Harriehausen bewältigen den Harzer Hexentrail

Die Idee zur Teilnahme am diesjährigen Harzer Hexentrail kam Harald und Simone Hausmann aus Dannhausen bei einer ihrer vielen Wanderungen im Harz. Bereits beim Karneval 2016 in Harriehausen wurde das 60 Kilometer Team mit Alt-Herren-Spielern gegründet.

Neben anderen Interessierten, waren dies letztlich Harald Hausmann aus Dannhausen, Jörg Metzner aus Harriehausen, Thorsten Mang aus Seboldshausen und Harriehausens Ortsvorsteher Thomas Meyer. Man einigte sich auf den Namen „Alt-Herren-Quartett“. Ende Juni bildete sich aus der Wandergruppe noch ein 35-Kilometer-Team, mit Simone Hausmann aus Dannhausen, den Harriehäusern Ralf Knackstedt, Christian Meierdierks und Hartwig Schlange, der jedoch aufgrund Krankheit kurzfristig vom Bornhäuser Timo Schröpf ersetzt wurde. Das Team meldete sich mit dem Namen „Rotköppchen und die drei Wölfe“ an. Die Trainingswanderungen begannen erst mit Touren von rund 15 bis 20 Kilometern, danach steigerte man sich kontinuierlich auf bis zu 45 Kilometer. Insgesamt ergaben sich mehr als 350 Testkilometer. Die Startgelder von je 50 Euro pro Teilnehmer, sowie die Kosten für einheitliche T-Shirts und Hosen wurde selbst getragen, um Spenden in Höhe von 500 Euro je Team hat sich Hartwig Schlange gekümmert. Ein großer Dank gilt diversen Privatspendern sowie der Volksbank mit den Verbundpartnern R+V Versicherung, Bausparkasse Schwäbisch Hall und Union Investment. Der Hexentrail in Osterode begann am 3. September in aller Herrgottsfrühe um 5.30 Uhr auf dem Osteroder Kornmarkt. Stirnlampen waren notwendig, das Abenteuer Hexentrail konnte beginnen. Auf der Strecke gab es insgesamt vier Checkpoints u.a. zur Zeitmessung sowie weitere vier Wasserpunkte, die alle Mannschaften vorbildlich versorgten. Es waren 88 Teams a´ vier Personen am Start, davon 64 auf der 60 km-Strecke und 24 Teams entsprechend 35 km. Jedes Team musste zu viert wieder im Ziel ankommen.

Für die exakt 60,5 Kilometer waren 15 Stunden und für die 35 Kilometer maximal 8,5 Stunden als Zeitvorgabe festgelegt. Diese Zeiten wurden von beiden Teams mit 11 Stunden und 30 Minuten bei 60,5 Kilometern und knapp unter 7 Stunden für die 35 Kilometer weit unterboten. Alle acht erreichten erfolgreiche Platzierungen, bei den 60 Kilometern war es der 23. Platz von 64 Mannschaften und bei den 35 Kilometern war es der 2. Platz von 24 Mannschaften. Anschließend fand die Verlosung der Spendengelder statt. Hierbei wurde die gesamte Spendensumme in Höhe von rund 46.000 Euro auf die die jeweiligen Vorschläge der Teams ausgelost und verteilt. Der Vorschlag des „Alt-Herren-Quartetts“ und der des “Rotköppchen und drei Wölfe“-Teams war nicht dabei, doch über die Spenden können sich diverse gemeinnützige Einrichtungen freuen.

Großartige Unterstützung erhielten beide Teams von den „Supportern“ Kerstin Metzner und Axel Maßmann. Sie sind von Checkpoint zu Checkpoint gefahren und waren eine wichtige Unterstützung, erst recht im mentalen Bereich. Da vom Hextentrail ein Internet-Live-Ticker installiert war, wurden beide Teams von Hartwig Schlange von zu Hause aus per Sprachnachricht über Zeiten und Zwischen- und Endplatzierungen informiert.

Alle Teilnehmer können sehr stolz sein auf diese sportliche Höchstleistung, die Mannschaften sind mit jeder Trainingswanderung mehr zusammengewachsen. Beim Trail hat man sich gegenseitig immer wieder Mut zugesprochen, denn physische oder psychische Probleme treten bei solchen Extremwanderungen natürlich auf. Trotz aller Erschöpfung, der nächste Hexentrail findet am 9. September 2017 statt- und alle acht erfolgreichen Trailer wollen dann wieder mit dabei sein. Und zuguterletzt ist sogar die Neugründung einer Wandersparte im SV Harriehausen im Gespräch.

   
Die Teilnehmer des Harzer Hexentrails: Christian Meierdierks, Ralf Knackstet, Timo Schröpf und Simone Hausmann (Team „Rotköppchen und die drei Wölfe”) sowie Jörg Metzner, Thomas Meyer, Thorsten Mang und Harald Hausmann (Team „Alt-Herren-Quartett). Beide Teams erreichten das Ziel nach 35 beziehungsweise 60 anstrengenden Kilometern.

         

14.09.2016 - TT: SVH-Damen verlieren Auftakt

Das erste Tischtennisspiel der neuen Saison 2016/2017 bestritten die Damen des SV Harriehausen in Fredelsloh. Die Reserve des TSV trat mit lediglich drei Spielerinnen an. Die Spielerinnen 1-3 des TSV Fredelsloh II hatten somit schon den ersten Vorteil auf ihrer Seite, denn das Braunschweiger Spielsystem lässt ein 3 gegen 4 zu. Für Harriehausen traten Greta Knackstedt, Ronja Hoffmann, Marie-Theres Möhle und zum ersten Mal Maike Aßmann an. Denkbar schlecht verlief das einzige Doppel. Knackstedt/Hoffmann unterlagen dem Duo Ohm/Schilling knapp im Entscheidungssatz. Nach dem ersten Stimmungsdämpfer musste dann auch Möhle ihr Spiel mit 1:3 Sätzen gegen Schilling abgeben. Im Anschluss zeigten die beiden Jugendspielerinnen ansprechende Leistungen. Hoffmann besiegte Knoke mit 3:2 und Knackstedt gewann mit 3:1 gegen Ohm. Damit sicherten Sie die ersten beiden Punkte für den SVH zum 2:2-Ausgleich. Nun kam es zum Pflichtspieldebüt von Maike Aßmann. Allerdings war sie im ersten Spiel gegen die Nummer zwei Ohm noch chancenlos mit 0:3 unterlegen. Gegen die Nummer drei Schilling war sie im Anschluss nah an ihrem ersten Erfolg, leider verlor Aßmann aber den Entscheidungssatz fünf knapp. Knackstedt und Hoffmann konnten an die Leistungen aus dem ersten Spiel danach nicht ganz anknüpfen und verloren jeweils mit 1:3-Sätzen. Somit musste die Heimreise ohne Punkte und mit einer 6:2-Niederlage im Gepäck angetreten werden. Bereits am Montag kommt es in eigener Halle zum Derby gegen den TuS Kalefeld. Die Kalefelderinnen standen zwar in der letzten Ablschlusstabelle hinter dem SVH, jedoch ging der TuS in beiden Aufeinandertreffen als Sieger von den Tischen.

         

13.09.2016 - Oktoberfest in Harriehausen: Der Zeltaufbau

Vom Freitag, 30. September bis Sonntag, 2. Oktober feiert der SV Harriehausen im großen Feszelt von Acki Kolbe sein dreitägiges Oktoberfest. Zunächst am Freitag, 30. September, mit den BayernStürmern, tags darauf am Sonnabend, 1. Oktober, mit einem Rocktoberfest mit King Seppys Flokatis aus Seesen und am Sonntag, 2. Oktober, mit einem zünftigen Frühschoppen mit Blasmusik. Für das Rocktoberfest und für den Frühschoppen können noch Karten im SVH-Sportheim am Schwalenberg geordert werden, Telefon (05382) 6333.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange und am bevorstehenden Wochenende soll bereits der Zeltaufbau erfolgen. Am Freitag, 16. September, ab 12 Uhr und am Sonnabend, 17. September, ab 8 Uhr werden viele Hände benötigt, damit das Zelt am Ende steht. Wie im vergangenen Jahr wird das Oktoberfest auf den Neumann-Wiesn in der Ortsmitte gefeiert. Unternehmer Hans-Jürgen Neumann stellt sein Gelände für das Fest erneut zur Verfügung. Der Vorstand des SV Harriehausen hofft auf viele Helfer, damit der Aufbau zügig über die Bühne gehen kann.

         

30.08.2016 - Blutspendetermin Harriehausen

Mit Blut spenden Mut spenden – das tun nicht nur viele prominente Sportler, sondern ca. 15.000 Menschen tagtäglich in Deutschland.
Blutspender - das sind ganz besondere Menschen, denn sie zeigen mit ihrer Blutspende gesellschaftliches Engagement und übernehmen Verantwortung.
Ihnen gilt unser ganz besonderer Dank – Tag für Tag!

Auch der Vorstand des SVH unterstützt diese Botschaft und bittet alle Vereinsmitglieder und Dorfbewohner um Unterstützung.
Am 23.09.2016, ab 16.00 Uhr, steht dafür das Blutspendenmobil des Deutschen Roten Kreuzes vor der Gaststätte Kulp in Harriehausen bereit.

   

         

12.09.2016 - Die story: Fußballgruppe „Vollspann United“

Es ist Dienstag 18.00 Uhr. Auf dem Bolzplatz hinter dem Lidl-Markt in Bad Gandersheim ertönen die lauten Zurufe der Spielenden untereinander über das Areal bis zu den Zuschauerplätzen. Hektische Laufbewegungen, eine Gruppe Spieler drängt mit dem Ball durch geschicktes Zuspielen Richtung Tor. Dann ein Schuss. Zielgenau, für den Torwart unerreichbar wird der Ball in die rechte obere Ecke ins Netz platziert. Tor! Vierzehn fußballbegeisterte Jugendliche, Männer und Frauen eilen zum Anstoßpunkt, um das Spiel fortzusetzen. Sie gehören alle zur Hobby-Fußballgruppe „Vollspann United“, die vor gut einem Jahr gegründet wurde. Initiatoren waren Andree Schröder und Marcel Gillner aus Bad Gandersheim. Seit dem Frühjahr 2016 sind über die Mitspieler Miriam Mole und Nadim Sultan von der Initiative einLeben auch viele Geflüchtete zu der Spielgemeinschaft hinzugekommen. Schon lange suchten die neuen Bad Gandersheimer nach Möglichkeiten, sich fußballsportlich an ihrem neuen Lebensort betätigen zu können. Regelmäßig treffen sich alle einmal die Woche. Mit der Teilnahme am Ahlshäuser FUN-Cup im Juli dieses Jahres konnte darüber hinaus auch schon erste echte Wettkampf Erfahrung gesammelt und der außergewöhnliche „Team-Spirit“ unter Beweis gestellt werden. Sprach- oder Verständigungsschwierigkeiten gibt es in der Mannschaft kaum, da die Spielregeln zum einen jedem wohlbekannt sind und andererseits die bisher erworbenen deutschen Sprachkenntnisse zur Verständigung untereinander schon ausreichend vorhanden sind. Es herrscht ein sehr freundschaftliches Verhältnis unter den Spielenden. Sportliches Verhalten ist Ehrensache. Verbal entgleisende Auseinandersetzungen, Missgunst oder absichtliche grobe Fouls sind hier kein Thema. Für einige Talente der Fußballgruppe ging die sportliche Reise sogar noch weiter. Neben Vollspann United sind sie mittlerweile bei lokalen Vereinen wie dem SV Harriehausen oder der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim aktiv. „Es ist schön zu sehen, dass das Thema Integration auch bei unseren Vereinen großgeschrieben wird. Und welches Mittel ist dabei bitte besser geeignet als der Sport?!“, so Initiator Andree Schröder. Noch nicht absehbar ist, wie in der kalten Jahreszeit das regelmäßige Spielen der Hobbykicker fortgesetzt werden kann. Dringend wird deshalb eine Halle gesucht. Für jeden Tipp ist Vollspann United sehr dankbar. Wer eine Möglichkeit weiß, kann sich unter redaktion@einleben.net gerne an unsere Redaktion wenden. Wer Spaß am Mitmachen bei Vollspann United hat, ist herzlich eingeladen dienstags ab 18:00 Uhr auf dem Bolzplatz hinter dem Lidl-Markt vorbeizuschauen. Mehr Infos und Kontakt außerdem auf Facebook unter "Vollspann United Bad Gandersheim".

         

08.09.2016 - Hohe Nachfrage nach Oktoberfestkarten

Aufgrund der weiterhin großen Nachfrage für das Oktoberfest am 30. September hat der SVH-Vorstand folgenden Beschluss gefasst: Nach dem Zeltaufbau am 16. und 17. September wird geschaut, für wieviele Personen die Zelte beim Oktoberfest Platz bieten. Sollte sich dabei zeigen, dass noch Platz zur Verfügung steht, werden weitere Karten ausgegeben. Wieviele das sein könnten, können wir zum jetztigen Zeitpunkt nicht sagen. Sollten auch dann noch mehr Nachfragen als Kapazitäten vorliegen, entscheidet das Los. Wir hoffen auf Euer Verständnis! Euer Vorstand des SV Schwarz-Weiß Harriehausen!

         

08.09.2016 - Das Bezirkspokalmärchen geht für die JSG B1 weiter

Das hat schon was, wenn man auch gegen den dritten Bezirksligisten als Sieger vom Platz geht. Diesmal sogar in der regulären Spielzeit ohne Elfmeterschießen. Dabei gestaltete sich die erste Halbzeit recht zäh. Trotz spielerischer Überlegenheit schluderten die Rode/Metzner-Schützlinge mit ihren Chancen. Es war schon zum Haare raufen, was alles an Möglichkeiten liegen gelassen wurde. Das 0:0 zur Pause entsprach sogar nicht dem Spielverlauf und auch in der Anfangsphase in Halbzeit 2 machten die Roswithastädter da weiter, wo sie aufgehört hatten. Erst ein langer Ball auf Lennard Stefke löste die Anspannung. Aus vollem Lauf annehmend steuert er auf das gegnerische Gehäuse und versenkt das Spielgerät ins untere lange Eck. Furioser Applaus aus dem Fanblock begleitete den Schützen zurück in seine Hälfte. Dieser knappe Vorsprung stand fortan immer wieder auf der Kippe, denn von ruhigem Aufbauspiel und besonnenes Agieren konnte wahrlich keine Rede sein. So war es erst das 2:0 durch Malte Rode nach schöner Vorarbeit von Alex Belousov kurz vor dem Ende der Partie, das den Sack zu machte. Jetzt gilt es abzuwarten wer im Viertelfinale in Harriehausen zu Gast sein wird.

Im Punktspielbetrieb am vergangenen Wochenende gewann man souverän bei der JSG Sülbeck mit 2:5. Es dauerte nur 4 Minuten eher Mick Flügge zum 0:1 einnetzte. Malte Rode erhöhte zum 0:2 und Lennard Stefke steigerte das Ergebnis nur 10 Minuten später per Foulelfmeter auf 0:3. Dem 1:3 Halbzeitstand war ein fragwürdiger Elfmeter für die Gastgeber geschuldet, doch nahmen die Gäste die Entscheidung des Schiedsrichters gelassen hin. Erst als der Anschlusstreffer zum 2:3 fiel, kam Hektik auf und die Grün-Schwarzen drängten auf die Entscheidung. Eine erneute Einzelleistung durch Mick Flügge brachte das 2:4, eher Jonas Mang mit einem Sonntagsschuss die Partie zum 2:5 beendete.

JSG Gandersheim/Harriehausen: Tim Picke, Leon Groß, Lukas Kahl, Niko Siems, Lennart Probst, Mika Sobiak, Tillman Stenz, Daniele Longheu, Adriano Signore, Jonas Mang, Jannik Metzner, Lennard Stefke, Malte Rode, Mick Flügge und Alex Belousov.

   

         

08.09.2016 - Kreisauswahltraining in Harriehausen

Das erste Training des Jahrgangs 2007 der Fußball-Kreisauswahl Northeim/Einbeck mit den beiden Auswahltrainern Dennis Runschke und Stefan Hausmann fand jetzt auf dem Rasenplatz des SV Harriehausen statt. Eingeladen waren die Jungs von den Trainern aufgrund des Sichtungsturniers am 12. August in Bad Gandersheim. Bei gutem Wetter kamen 33 Kinder aus dem gesamten Fussballkreis Northeim/Einbeck zum Training und waren hellauf begeistert. Für die Eltern wurde zudem das Sportheim des SV Harriehausen geöffnet und für die Verpflegung gesorgt, um den tollen Trainingstag bei Cola, Fanta und Pommes Frites noch abzurunden. Das nächste Training findet am kommenden Montag, 12. September, in Edesheim statt.

   

         

05.09.2016 - SV Harriehausen feiert 3:0-Derbysieg über den FC Auetal

Mit 3:0 hat Aufsteiger SV Harriehausen am Freitagabend das mit Spannung erwartete Prestigederby gegen den FC Auetal gewonnen und damit nach fünf gespielten Partien in der Kreisliga Northeim bereits zehn Punkte gesammelt. Im Duell gegen den FCA agierten die Harriehäuser cleverer und konnten nach 0:0-Pausenstand in der Schlussphase der Partie zulegen und die entscheidenden Tore erzielen. In den ersten 30 Minuten bestimmten zunächst die Gäste aus Kalefeld und Sebexen noch das Spielgeschehen vor guter Kulisse auf dem Sportplatz am Schwalenberg. Allerdings geriet das von Arne Hoppmann gehütete Tor nicht in Gefahr. Die Defensive mit André Buelow, Patrick Brunner, Dominic Wagner und Patrick Feuerriegel stand trotz des Ausfalls von SV-Kapitän und Abwehrchef Hauke Aßmann stabil und sicher gegen die gut aufspielenden Auetaler um Spielführer Christian Bock in dieser Phase. Die beste Chance im ersten Spielabschnitt hatten sogar die Hausherren, aber Sascha Reimann scheiterte im Nachschuss am Pfosten.

Nach der Pause kamen die Schwarz-Weißen dann immer besser in die Partie und boten den Auetalern Paroli. Jetzt war echtes Derbyfeeling zu spüren. Das umjubelte 1:0 erzielte der Johannes Blei nach tollem Zuspiel von Rückkehrer Sascha Reimann in der 68. Minute. Nach einer exzellenten Einzelleistung vom eingewechselten Timo auf der Brücken, der sich durch die Auetaler Defensive „pflügte“, fiel das 2:0 und damit die Vorentscheidung des Duells. Abermals Timo auf der Brücken traf nach Zuspiel von Benni Stein zum 3:0 (86.). An allen drei Toren gab es für FC-Keeper Torben Nickel nichts zu halten. Fazit der Partie: Es war am Ende ein verdienter Sieg der Harriehäuser nach einer tollen Mannschaftsleistung des SVH. In der Schlussphase belohnten sich die Gastgeber für ihren Einsatz.

Schiedsrichter Jürgen Hilke hatte das Match jederzeit im Griff und pfiff nach 90 intensiven Minuten ab. Danach war Jubel pur angesagt im Lager der Harriehäuser, die den Sieg ausgiebig auf dem Platz, in der Kabine und schlussendlich auf dem Gandersheimer Altstadtfest feierten und am Sonntag spielfrei sind.

SV Harriehausen: Arne Hoppmann, André Buelow, Patrick Feuerriegel, Patrick Brunner (89. / Tobias Kerl), Sören Reuter (46. / Timo auf der Brücken), Carsten Jessen (87. / André Busch), Dominik Wagner, Julian Brunner, Johannes Blei, Sascha Reimann und Benjamin Stein

   

         

29.08.2016 - SV Harriehausen I siegt auswärts in Denkershausen mit 4:1

Mit 4:1 setzte sich Kreisligist SV Schwarz-Weiß Harriehausen am Sonntag in Denkershausen überraschend deutlich durch. Die Harriehäuser zeigten trotz mehrerer personeller Ausfälle im Vorfeld der Partie eine starke Mannschaftsleistung mit taktischer Disziplin. Der SVH ließ sich weder durch einen frühen Rückstand noch durch den verletzungsbedingten Ausfall von Abwehr-Chef Hauke Aßmann nicht aus den Rhythmus bringen. Beim Stand von 1:1 parierte Keeper Arne Hoppmann in glänzender Marnier zudem einen Foulelfmeter. Zum Schluss des Spiels hatte man auch mehr zuzusetzen als der Ex-Bezirksligist, der sich sicherlich mehr erhofft hatte, als an diesem Tage zum Punktelieferant zu werden. Der Jubel im Harriehäuser Lager war natürlich groß. Die Tore in der Chronologie der Partiee: 1:0 (3.), 1:1 (30.) Julian Brunner nach Vorlage von Benjamin Stein, 1:2 (60.) Benjamin Stein, 1:3 (77.) Julian Brunner nach Vorlage von Sören Reuter und 1:4 (84.) Johannes Blei nach tollem Zuspiel von Dominic Wagner.

SV Schwarz-Weiß Harriehausen: Arne Hoppmann, Hauke Aßmann (Bastian Hornig), André Bülow, Theo Miaoulis, Carsten Jessen, Domininc Wagner, Benjamin Stein, Julian Brunner, Johannes Blei (Patrick Brunner), Patrick Feuerriegel und Sören Reuter (Niklas Hoppmann).

Trainer Stefan Schlimme lobte sein Team nach Schlusspfiff: „Der Sieg ist verdient, es war eine super Teamleistung am heutigen Tag, die Mannschaft hat zusammengehalten.” Die SVer und die Fans wünschen Kapitän Hauke Aßmann eine schnelle Genesung und dass er schon bald wieder auf dem Platz steht. Die nächste Partie bestreiten die Harriehäuser bereits am Freitag, 2. September, wenn der FC Auetal seine Visitenkarte am Harriehäuser Schwalenberg abgibt. Anstoß ist um 18.15 Uhr.

   

         

29.08.2016 - SV Harriehausen II holt Punktgewinn gegen Favoriten SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim

Mit 1:1 trennten sich der SV Harriehausen II und die SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim am Sonntagmittag bei Gluthitze in Harriehausen. Lange sah es nach dem Favoritensieg aus, denn die Gäste aus Bad Gandersheim bestimmten nicht nur das Spielgeschehen, sondern sie führten auch durch einen herrlichen Treffer mit 0:1. nach Zuspiel vom Ex-Harriehäuser Marcel Fellmann ließ Nicodemo Bruno SV-Keeper Alexander Müller keine Abwehrchance. Ein weiterer Treffer, ebenfalls sehr schön herausgespielt, wurde wegen Abseitsstellung nicht gegeben. Hier hatten die Harriehäuser in der Tat Glück. Nicodemo Bruno und auch weitere seiner Teamkollegen verpassten anschließend die Vorentscheidung, indem sie gute Chancen zur Entscheidung in diesem Derby mitunter leichtfertig vergaben, unter anderem sprang der Ball vom Innenpfosten zurück ins Feld. Im weiteren Verlauf der Begegnung stellte sich die Reserve der Schwarz-Weißen dann immer besser auf die Grün-Weißen aus der Kernstadt ein – die nach „Rot“ für Beytullah Közen wegen Tätlichkeit unterbesetzt zu Ende spielen mussten. Der 1:1-Ausgleichstreffer gelang schließlich dem SV-Einwechselspieler Kelvin Mirke per Kopfball von seinem fast namensgleichen Teamkollegen Kevin Mirke.

Am Freitagabend war der SV Harriehausen II im Heimspiel gegen die FSG Hils/Selter II mit 1:2 Toren knapp unterlegen. Die schnelle SV-Führung durch René Oeltze (3.) glichen die FSGer durch Fabian Friese (8.) umgehend aus. Das entscheidende 1:2 gelang Marvin Walz (68.).

Bereits am Mittwoch, 31. August, finden die Fußball-Partien der letzten verbleibenen Lokalvertreter im „Sport-Kuck-Pokal“ der 2. Kreisklasse statt. Die Harriehäuser Reserve gastiert um 18.30 Uhr bei der SG Denkershausen II. Der gastgebende Gegner ist Staffel-Gefährte der Schwarz-Weißen, die unbedingt in Pokalrunde vier wollen und dementsprechend engagiert auftreten wollen. Die Mannschaft von Trainer Fabian Kulp und Betreuer Oliver Just will gegen den Favoriten bestehen. „Wir wollen unbedingt weiterkommen”, so Fabian Kulp. Die Anhängerschaft drückt die Daumen!

   

         

28.08.2016 - JSG B1 siegt in der Hitzeschlacht mit 4:1

Die äußeren Umstände forderten eher den Besuch im Freibad, als ein Fußballspiel auf verdorrtem Rasen. Bei sengender Sonne auf dem schattenfreien Platz in Höckelheim, hatten beide Teams last sich für ein Fußballspiel zu motivieren. So gestaltete sich auch das Spiel. Die Grün-Schwarzen fanden über die gesamten 80 Minuten nicht zu ihrem gewohnten Rhythmus, so dass Einzel- und Zufallsaktionen letztendlich das Spielgeschehen dominierten. Die ersten beiden Treffer erzielte Adriano Signore, der goldrichtig stand und die Zuspiele von Lennard Stefke und Tillman Stenz verwerten konnte. Nach der Pause war es Lennard Stefke selbst, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und zum 3:0 abschloss. Nach dem 3:1 durch einen Foulelfmeter kam etwas Unruhe auf, die sich aber legte als Malte Rode das Spielgerät in der 70 Minute gefühlvoll in die lange Ecke zum 4:1 Endstand einnetzte.

Am Altstadtfestwochenende steht ein schweres Auswärtsspiel in Sülbeck an, eher es am Mittwoch den 7. September zum Achtelfinale im Bezirkspokal gegen die JSG Göttingen kommt. Anstoß ist um 18 Uhr in Harriehausen.

         

25.08.2016 - B-Jugend steht nach Elferkrimi in Runde 3 des Bezirkspokals

Elfmeter-Krimi Teil zwei: Erneut gelang den Rode-Metzner Schützlingen der JSG Gandersheim/Harriehausen ein Sieg gegen einen Bezirksliga-Vertreter. Nach der SVG Einbeck unterlag am Mittwochabend auch die JSG Rhume-Oder im Elfmeterschießen. Bereits nach vier Minuten vollendete Lennard Stefke auf dem Platz in Harriehausen nach einem Abwehrpatzer zur 1:0-Führung. Diese Führung brachte aber keineswegs Ruhe in das Spiel der Gastgeber. Ganz im Gegenteil, einfache Zuspiele im Mittelfeld erreichten nur den Gegner und nicht die eigenen Mitspieler. Die Abwehraktionen wurden viel zu hektisch vorgetragen und die Gästestürmer hatten leichtes Spiel mit einer Körpertäuschung Angriff auf Angriff zu initiieren. Nach 25 Minuten war es dann soweit. Vier Grün-Weisse gegen einen Nord Kicker, aber trotzdem fällt das 1:1. Auch nach der Pause gab es Möglichkeiten hüben wie drüben. Nach 80 Minuten blieb es beim 1:1 und erneut musste über das Elfmeterschießen der Sieger gefunden werden. Alle 5 grün-weissen Schützen trafen, eher der letzte Gästeschütze das Spielgerät auf den Elfmeterpunkt legte und am Tor vorbei schoss. Damit ist das Achtelfinale im Bezirkspokal erreicht und man darf gespannt sein, wer sich als nächstes dem Kreisligisten in Harriehausen stellen muss.

JSG Gandersheim/Harriehausen: Tim Picke, Leon Groß (1), Lukas Kahl, Niko Siems, Mika Sobiak, Tillman Stenz (1), Daniele Longheu, Adriano Signore, Jonas Mang, Mick Flügge, Alex Belousov (1), Lennart Probst, Lennard Stefke (2), Malte Rode und Jannik Metzner (1).

         

23.08.2016 - Tischtennis: Saison 2016/2017 beginnt

Die Tischtennisspieler des SV Harriehausen starten in der kommenden Woche die neue Spielzeit 2016/2017.

1. Herren: Start als Aufsteiger in der Kreisliga Northeim. Unverändert mit Lars Teschner, Carsten Jessen, Jan-Hendrik Wacker und Stefan Kulp wird zunächst das Ziel Klassenerhalt ausgegeben.

2. Herren: Es gibt eine Änderung. Til Marris ersetzt den verletzten Christian Schramm an Position 4. Zudem gehören Stefan Jessen, Julian Brunner und Markus Hoffmann zum Quartet. In der 3. Kreisklasse Ost B beheimatet erhofft sich die Teamleitung einen harten Kampf um den Aufstieg in die 2. Kreisklasse.

3. Herren: Es geht in der 4. Kreisklasse Ost D zur Sache. Die Klasse ist mit zwei Mannschaften aus Heckenbeck, zwei aus Bad Gandersheim, Altganderheim, Kreiensen und Opperhausen zu einer reinen "Derbyklasse" geworden. Für Kapitän Mario Bickmeyer und Co. geht es darum, weiter Erfahrungen zu sammeln und einen ordentlichen Mittelfeldplatz zu erreichen.

Damen: In ihrer zweiten Spielzeit sollen die "Neulinge" Nina Reese, Marie-Theres Möhle, Maike Aßmann und Christin Wehrhahn weiter Spielpraxis sammeln. Mit der Unterstützung der Jugendlichen kann die Mannschaft immer wieder für Überraschungen sorgen. Ziel: Mittelfeldplatz.

Jungen: Erstmals wird eine eingleisige Kreisliga des Regionsverbandes Südniedersachsen (NOM/OHA/GÖ) eingeführt. Jan Hoffmann, Pierre Schramm, Jannik Metzner und Steffen Schramm versuchen an den guten Ergebnissen aus dem Vorjahr anzuknüpfen und oben mitzuspielen.

Mädchen: Die Mannschaft wurde aus der Mädchen-Bezirksliga zurückgezogen und startet nun als "Jungen II" in der 1. Kreisklasse Nord (Northeimer Bereich). Kürzere Fahrten und höheres Spielniveau gaben den Ausschlag für diese Entscheidung. Greta Knackstedt, Lisa Macke, Alyssa Klein, Ronja Hoffmann und Despina Nobel versuchen diese Spielklasse zu halten.

         

23.08.2016 - Zweites großes Oktoberfest in Harriehausen

In Harriehausen laufen die Planungen für das zweite große Oktoberfest im Festzelt auf Hochtouren. Vom Freitag, 30. September, bis Sonntag 2. Oktober, wird drei Tage zünftig bayrisch gefeiert.

Am Freitag, 30. September, spielen wie bereits im Vorjahr die Bayern-Stürmer um Kai Phillips ab 19.29 Uhr im Festzelt. Am Sonnabend, 1.Oktober, wird es ein „Ro(c)kToberfest” geben, eine echte Premiere. Dann heizen King Seppy’s Flokatis mit Tobi Euler aus Bornum das Festzelt auf der Neumann-Wiese ein. Einlass ist hier um 19.29 Uhr. Das dreitägige Fest klingt am Sonntag, 2. Oktober, mit einer zünftigen Katervesper ab 11 Uhr aus. Hier sorgt eine Blaskapelle für schmissige Klänge.

Der Kartenvorverkauf für alle drei Veranstaltungen erfolgt am kommenden Sonnabend, 27. August, um 14 Uhr im Sportheim Harriehausen. Die Eintrittspreise sehen wie folgt aus: Oktoberfest mit den Bayer Stürmen am 30. September: 15 Euro; „Ro(c)kToberfest am 1. Oktober: 10 Euro. Zudem wird ein Kombi-Ticket für beide Tage angeboten. Dieses Kombi-Ticket kostet 20 Euro. Das Essen für die Katervesper am Sonntag, 2. Oktober kostet acht Euro und kann auch direkt in der Schlachterei Schlange bezahlt werden.

Wie der Veranstalter mitteilt, ist an allen drei Tagen das Tragen von typischer Tracht (Lederhose oder Dirndl) ausdrücklich erwünscht. Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen (in diesem Fall richtet erneut der Förderverein die Veranstaltung aus) wird die Veranstaltung wieder gemeinsam mit Festwirt Acky Kolbe vom Waldschlösschen durchführen.

Für das Catering vor Ort mit Haxen, Leberkäse und vieles mehr sorgt wie im vergangenen Jahr die Schlachterei Schlange aus Harriehausen, die Getränke inklusive dem Original Löwenbräu-Oktoberfest liefert die Firma Getränke Wille aus Wiershausen. Harriehausen fiebert bereits der Party entgegen und die Veranstalter hoffen auf kräftige Unterstützung beim Vor- und Nachbereitung. Der Zeltaufbau erfolgt in der Zeit vom 16. bis 18. September. der Abbau ist für den 4. und 5. Oktober vorgesehen. Übrigens: Tischreservierungen für den Auftaktabend mit den Bayern-Stürmern werden ebenfalls am Sonnabend im Sportheim entgegengenommen.

   

         

22.08.2016 - SV Harriehausen nimmt einen Zähler aus zwei Spielen mit

Einen Zähler hat Neu-Kreisligist SV Harriehausen aus den beiden Wochenendspielen mitgenommen.

Am Freitagabend gab es ein 3:3-Unentschieden bei der SG Rehbachtal. Hauke Assmann und Andre Buelow hatten den SVH zunächst mit 2:0 in Führung gebracht. Nach der Pause glich die SG schnell aus. Johannes Blei schoss das 3:2 für Harriehausen (62.), doch auch das reichte nicht, denn sechs Minuten später glich Rehbachtal erneut aus.

Am Sonntag gab es im Heimspiel gegen die favorisierte SVG Einbeck eine knappe 1:2-Niederlage. Lars Wolter traf zum 1:0 in der 13. Minute, doch Michael Misch (35.) und Seydi Erbe (81.) drehten die Partie. Mit der Leistung waren die Harriehäuser sehr zufrieden, da sie dem Staffelfavoriten lange Zeit Paroli bieten konnten. Der Sieg war letztlich verdient, doch aufgrund des späten Treffers war der SVH auch etwas enttäuscht. Am Sonntag folgt die nächste schwierige Aufgabe in Denkershausen. Die zweite Herren des SVH verlor nach dem Pokalerfolg gegen Weser II mit 0:1 in Einbeck.

   

         

16.08.2016 - Perfekter Einstand für den SV Harriehausen in der Kreisliga

Guter Start für den SV Harriehausen in der Kreisliga Northeim-Einbeck: Mit 4:1 wurde die Partie am Sonntag bei der SG Ilmetal-Dassensen gewonnen. Julian Brunner sorgte in der 6. Minute für die frühe Führung, drei Minuten später konnte die Heimelf allerdings schon wieder ausgleichen. David Wübbelmann traf nach einer halben Stunde zum 2:1 für den SVH. Den letztlich souveränen Sieg zum Auftakt nach dem Aufstieg sicherten schließlich Dominic Wagner per direktem Freistoß (58.) und Timo auf der Brücken in der 70. Minute. Ein Akteur der Gastgeber verletzte sich ohne Fremdeinwirkung schwerer. Der SV Harriehausen wünscht dem Spieler gute Besserung. Am Freitag geht es zur SG Rehbachtal und am Sonntag folgt dann das reizvolle Duell in Harriehausen gegen den Meister der 1. Kreisklasse und Favoriten SVG Einbeck 05. Die SVG konnte sich am Sonntag mit 3:0 gegen den SV Moringen durchsetzen.

   

         

15.08.2016 - JSG B1 mit nur einem Punkt aus Uslar zurück

Im Wochenspiel gegen die „Zweite“ aus Uslar traf man auf den erwartet schweren Gegner. Die Grün-Schwarzen fanden nur schwer ins Spiel und hatten Schwierigkeiten, die agilen Stürmer der Gastgeber in Schach zu halten. Bereits in der 4 Minute gelang den Hausherren der Führungstreffer, den Jonas Mang mit einem gefühlvollen Schlenze ins lange Eck in der 20. Minute egalisierte. Nur 10 Minuten später folgte der 2:1 Halbzeitstand. Die Bemühungen zum Ausgleich waren zwar unübersehbar, jedoch mangelte es an der notwendigen Bissigkeit. Erst ein beherzter Sololauf von Niko Siems auf der linken Außenbahn brachte den 2:2 Ausgleich. Er tankte sich durch die Abwehrreihe und schob am Torwart vorbei ins lange Eck.

Vier Tage später ging es wieder nach Uslar, diesmal allerdings zur „Ersten“. Ohne 4 Stamm- und Auswechselspieler waren diesmal die personellen Möglichkeiten der Roswithastädter begrenzt. Bereits zur Pause stand der 2:0 Endstand fest. Eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte und die solide Leistung von Keeper Tim Picke verhinderten eine höhere Niederlage. Am kommenden Samstag geht es gegen die Jungs der JSG Nord Kicker erneut um Punkte, eher am 24. August ab 18.30 die zweite Bezirkspokalrunde in Harriehausen angepfiffen wird. Gegner ist diesmal die JSG Rhume-Oder.

         

06.08.2016 - SV Harriehausen I Wille-Cup-Sieger

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen I hat während der eigenen Sportwoche um den Getränke-Wille-Cup am Freitagabend den Titel geholt. Im Abschlusspiel setzten sich die Schwarz-Weißen dank des Treffers von Timo auf der Brücken am Ende verdient gegen die SG Ildehausen Kirchberg durch.

Nach zähem Beginn nahm der SVH das Heft in die Hand, die Torausbeute blieb indes dürftig. Trotzdem war der Sieg nach dem Tor von Timo auf der Brücken in der 57. Minute nicht mehr in Gefahr. Im Spiel zuvor gewann der FC Auetal I gegen den SV Inter Amed Northeim mit 5:1.

Am Mittwoch bereits gewann der SV Harriehausen überraschend deutlich mit 4:1 gegen den FC Auetal. Hier trafen David Wübbelmann, Johannes Blei, Sören Reuter per Elfmeter und Julian Knackstedt nach tollem Zuspiel von Johannes Blei. Im zweiten Spiel gewann Inter Amed mit 1:0 gegen die SG Ildehausen/Kirchberg. Damit ergab sich folgendes Klassement. 1. SV Harriehausen, 2. FC Auetal, 3. SV Inter Amed Northeim und 4. SG Ildehausen/Kirchberg. Im Anschluss an die Spiele folgte die Siegerehrung. Frauke Wille überreichte den Siegerpokal an SV-Kapitän Hauke Aßmann. Außerdem gab es drei Fässer Bier für die drei ersten Teams, die SG Ildehausen/Kirchberg erhielt zwei Kisten Hasseröder Bier.

SVH-Vorsitzender Detlev Krause bedankte sich am Ende bei allen Teams für die fair abgelaufenen Spiele. Zudem dankte er den Helfern, den Platzwarten um Uwe Deneke sowie unterstützend Bernd Hornig und natürlich den Sponsoren, hier namentliche die Firma Getränke-Wille, Tischlerei Patrick Feuerriegel, Gaststätte Zur Ecke und Edeka Scheuner in Bad Gandersheim.

Am Donnerstag hatte es im Rahmen der Sportwoche zwei Spiele gegeben. Die Damen der SG Harzhorn unterlagen hier der Vertretung der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim mit 2:3 und die neue Alte Herren des SV Harriehausen (nach dem Ausscheiden der SVG Grün-Weiß spielt der SVH wieder als eigenständiger Verein in der AH-Kreisliga) unterlag der starken SG Bornum/Ambergau deutlich mit 1:7. In der ersten Halbzeit hatten die SVer noch ein 1:1 gehalten. Nach dem Wechsel ließen dann die Kräfte nach und der Gegner kam zu weiteren Toren.

   

   

   

         

01.08.2016 - SV Harriehausen zum 25. Mal Stadtmeister

Der SV Harriehausen I ist erneut Fußball-Stadtmeister. Die Schwarz-Weißen setzten sich in Bad Gandersheim am Ende verdient durch. Nach Siegen gegen die SG Heberbörde (4:0) und SV Heckenbeck (4:0) kam es im Endspiel zum nächsten Derby gegen die SVG GW Bad Gandersheim. Hier zeigten die Harriehäuser eine eher schwache Leistung und erreichten nur ein 1:1-Remis gegen den Gastgeber, der mit seiner neuformierten Mannschaft stark aufspielte. So war kein Klassenunterschied erkennbar. Am Ende aber reichte das 1:1Unentschieden, um sich den Turniersieg zu sichern. Einen Teil des Preisgeldes von 250 Euro spendeten die Harriehäuser für das durch das Unwetter in Not geratene Schwimmbad. Bester Spieler des Turnieres wurde Dominic Wagner, bester Torschütze mit Johannes Blei ebenfalls ein Harriehäuser. Ein Dank gilt dem Ausrichter von der SVG Grüm-Weiß für die gute Organisation und Ausrichtung der Stadtmeisterschaften 2016.

   

   

         

27.07.2016 - Attraktive Sportwoche in Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen richtet vom 31. Juli bis zum 6. August seine diesjährige Sportwoche mit zahlreichen Fußballspielen aus. Los geht es bereits am Sonntag, 31. Juli, zum Auftakt mit dem Match zwischen dem SV Harriehausen II und dem neuen Verein MTV von 1862 Seesen. Der MTV ist der Nachfolgeverein des SV Union Seesen (vormals Eintracht). Die erste Mannschaft ist in der 1. Nordharzklasse beheimatet und befindet sich aktuell im Aufwind. Am Montag, 1. August, beginnt dann beim SVH das Turniergeschehen um den Getränke-Wile-Cup mit insgesamt vier attraktiven Mannschaften. Neben den Gastgebern nehmen hieran der FC Auetal I (Kreisliga Northeim), die SG Ildehausen/Kirchberg (Nordharzliga) und der SV Inter Amed Northeim I (1. Kreisklasse Northeim) teil. Inter Amed ist dankenswerterweise kurzfristig für den SV Engelade / Bilderlahe eingesprungen, der wegen personellen Schwierigkeiten das Turnier absagen musste. Am Montag treffen um 18 Uhr zunächst der SV Harriehausen auf Inter Amed Northeim und um 19.30 Uhr kommt es zur Partie zwischen der SG Ildehausen/Kirchberg und dem FC Auetal. Am Dienstag, 2. August, um 18 Uhr treffen die A-Junioren der JSG Gandersheim/Harriehausen auf die Altersgenossen des befreundeten FC Rot-Weiß Rhüden. Im Anschluss tritt erneut die Reserve des SV Harriehausen in Aktion. Gegen den SV Bockenem II kommt es zum Aufeinandertreffen mit einem gänzlich unbekannten Gegner. SG Ildehausen/Kirchberg und FC Rhüden im Einsatz Am Mittwoch, 3. August, stehen zwei weitere Partien um den Getränke-Wille-Cup auf dem Plan. Um 18 Uhr steht das sicherliche reizvolle Derby zwischen dem Gastgeber SVH und dem FC Auetal auf dem Programm und im Anschluss kommt es um 19.30 Uhr zur Partie zwischen Inter Amed Northeim und der SG Ildehausen/Kirchberg. Am Donnerstag, 4. August, gibt es zunächst Damenfußball, wenn die SG Harzhorn auf die benachbarte Mannschaft der SVG Grün-Weiß Bad Gandersheim trifft (18 Uhr). Im Anschluss stehen sich die Altherren-Teams des SV Harriehausen und des FC Rot-Weiß Rhüden um 19.30 Uhr gegenüber.  Am Freitag, 5. August, steht der dritte und letzte Turniertag an. Das erste Spiel bestreiten der FC Auetal gegen Inter Amed Northeim (18 Uhr) und zum Abschluss kommt es zum Duell zwischen dem SV Harriehausen und der SG Ildehausen/Kirchberg. Danach findet die Siegerehrung statt und am Sportplatz wird eine Cocktailparty ausgerichtet. Abgerundet wird die Harriehäuser Sportwoche am Sonnabend, 6. August mit zwei weiteren Jugendpartien. Um 12.30 Uhr empfängt die B-II-Jugend die JSG Nörten und im Anschluss kommt es zum reizvollen Bezirkspokalspiel zwischen der B-I-Jugend und der SVG Einbeck 05. Dass für das leibliche Wohl der Zuschauer bestens Sorge getragen wird, dürfte sich von selbst verstehen.

         

27.07.2016 - 4:0-Erfolg gegen die SG Hebebörde

Mit zwei klaren Erfolgen haben die 31. Fußball-Stadtmeisterschaften ihren Auftakt genommen. Rekordmeister SV Harriehausen behauptete sich vor stattlicher Zuschauerkulisse gegen die SG Heberbörde/Wetteborn mit 4:0 Toren und wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht. Die Schwarz-Weißen präsentierten sich in beiden Halbzeiten überlegen und nutzten ihre Torchancen. Zum 1:0 traf Julian Brunner (8.) und den 2:0-Pausenstand besorgte Patrick Feuerriegel mit seinem Treffer. Nach dem Wiederanpfiff erwies sich Johannes Blei als zweifacher Torschütze für den Turnierfavoriten. Er traf zum 3:0 (51.) und schoss auch zum 4:0-Endstand (75.) ein. Im zweiten Spiel des Montagabends kam Gastgeber SVG Grün-Weiß zu einem 6:1-Sieg gegen den Nachbarn SV Heckenbeck. Am Mitwoch folgen zwei weitere Begegnungen mit Derby-Charakter: SG Heberbörde/Wetteborn gegen SVG GW Bad Gandersheim (18 Uhr) und SV Heckenbeck gegen SV Harriehausen (19.30 Uhr). Der SV Harriehausen will auch die Hürde Heckenbeck nehmen, bevor es am Sonnabend dann zum Abschluss kommt.

   

         

21.07.2016 - SVH landet in Kirchberg 2:1-Erfolg

Am Mittwochabend fielen die letzten Gruppenentscheidungen bei der Kirchberger Fußball-Sportwoche. Der SV Harriehausen kam dabei zu einem 2:1-Erfolg über Tuspo Petershütte II. Der VfR Langelsheim erreichte im Anschluss mit einem verdienten Sieg gegen die SG . In der ersten Partie des Abends zeigte der SV Harriehausen eine gute Leistung. Gleich in der 1. Minute ging die Schlimme-Elf durch den Treffer von Dominic Wagner in Führung. Petershütte II war wie schon in den Spielen zuvor gefällig mit Ballstaffetten und langem Ballbesitz, aber vor des Gegners Tor blieb man blaß. Und als in der 32. Minute gar das 2:0 für den SVH fiel war die Partie eigentlich schon gelaufen. Den Treffer leitete Keeper Arne Hoppmann ein, über Dominic Wagner kam der Ball zu David Wübbelmann, der nach einer feinen Einzelaktion einnetzte. Nach dem Wechsel hatten die Schwarz-Weißen Möglichkeiten zum 3:0. Als Tuspo nach einem Konter in der 63. Minute allerdings den Anschlusstreffer erzielte kam noch mal so etwas wie Spannung auf, doch der SVH konnte sich dann letztlich verdient über die Zeit retten.

   

         

19.07.2016 - Arbeitseinsatz beim SV Harriehausen

In der Zeit von Sonntag, 31. Juli, bis Sonnabend, 6. August, richtet der SV Schwarz-Weiß Harriehausen in Kooperation mit dem Förderverein Fußball die Harriehäuser Sportwoche mit zahlriechen Spielen aus. Zur Vorbereitung wird am Sonnabend, 30. Juli, ab 9.30 Uhr ein Arbeitseinsatz stattfinden. Dann soll das Gelände auf Vordermann gebracht werden. Unter dem Motto „Viele Hände – schnelles Ende“ bittet der Vorstand des SVH um Mithilfe, damit sich das Sportplatzgelände am Schwalenberg pünktlich zum Startschuss in die neue Saison in einem ordentlichen Zustand befindet.

         

17.07.2016 - Auch zweites Match in Kirchberg verloren

Der SV Harriehausen hat bei der Sportwoche in Kirchberg kein Glück. Auch das zweite Turnierspiel gegen Gastgeber SG Ildehausen/Kirchberg (Nordharzliga) ging verloren. Diesmal unterlagen die SVer mit 0:2. Es war schon eine Partie die doch von viel Taktik geprägt war. Der SVH spielte immer stark defensiv verhaltend und auf Konter wartend, die SG agiertemit vielen Ballstaffetten immer wieder versuchend aus der Abwehr den Gegner zu locken. So war das Spiel nicht so sehr von klaren Torszenen geprägt, das Meiste spielte sich im Mittelfeld ab. Doch Kurioses passierte dann doch. Als ein missglückter Abschlag vom SG-Tor einem SVH-Angreifer Johannes Blei vor die Füße fiel, zog dieser sofort ab, traf aber nur den Pfosten. Beim Gegenangriff, jetzt war die Harriehäuser Abwehr einmal zu weit aufgerückt, kam Dennis Küffner nach einem Fehlpass in der Harriehäuser Abwehr völlig frei zum Ballbesitz, gewann den Zweikampf gegen den aushilfsweise eingesprungenen Keeper Alexander Müller im SV-Kasten und schoss in der 31. Minute die 1:0-Führung für sein Team heraus. Im zweiten Spielabschnitt wirkten zuerst beide Mannschaften aktiver, dann beeinträchtigten aber die vielen Wechsel den Spielfluss. Auf beiden Seiten ergaben sich nun einige Möglichkeiten. Eine davon nutzt Nino d’Onofrio, als er in der 60. Minute eine abgewehrte Ecke aus 16 Metern volley zum 2:0 für seine Farben einnetzen konnte. Der SVH war erneut geschlagen und hatte damit alle Chancen auf die Finalspiele am Freitag bereits verspielt. Am Mittwoch spielt Harriehausen dann im letzten und bedeutungslosen Gruppenspiel gegen die zweite Vertretung von Tuspo Petershütte. Anstoß ist um 18.30 Uhr auf dem Kirchberger Rasenplatz.

         

15.07.2016 - Michael Junger coacht A-Jugend

Zur neuen Spielzeit übernimmt mit Michael Junger ein erfahrerer Ex-Kicker die Fußball-A-Junioren der JSG Gandersheim/Harriehausen. Der Trainingsauftakt der JSG-U19 erfolgt am kommenden Mittwoch um 19 Uhr im Stadion Bad Gandersheim. Ein Testspiel bestreiten die A-Junioren dann am Dienstag, 2. August, um 18 Uhr im Rahmen der Harriehäuser Sportwoche gegen die A-Jugend des FC Rot-Weiß Rhüden.

         

14.07.2016 - SVH-Förderverein kommt zusammen

Der Fußball-Förderverein im SV Schwarz-Weiß Harriehausen lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung ein. Diese finet am Montag, 25. Juli, im SV-Sportheim am Schwalenbergsweg statt. Beginn ist um 20 Uhr. Neben dem Rechenschaftsbericht steht auch der Ausblick auf die neue Saison im Blickpunkt. Im Seniorenbereich ist der SVH mit vier Mannschaften (Erste, Zweite, Ü32 und Ü40-Senioren) sowie in Kooperation mit dem FC Auetal mit der Damenmannschaft SG Harzhorn im Fußballspielgeschehen involviert. Interessierte SVH-Mitglieder sind ebenfalls herzlich eingeladen.

         

27.06.2016 - Gelungene Aufstiegsfeier beim SV Schwarz-Weiß Harriehausen

Silbermedaillen gab es für die erste Fußball-Herren des SV Schwarz-Weiß Harriehausen zum Aufstieg in die Kreisliga. Mit den Erinnerungsmedaillen honorierte der Vereinsvorstand des SVH den sportlichen Erfolg der Schlimme-Kicker im Rahmen der Saisonabschlussfeier am Sportplatz. Zudem gab es einen kleinen Pokal. Danach feierte die Mannschaft um Kapitän Hauke Aßmann kräftig und stimmte einige Lieder an. Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Verein eine gelungene Sause bei Freigetränken und Leckereien vom Grill. Der Vereinvorstand mit Detlev Krause, Ulrich Kiehne und Axel Maßmann honorierte die sportlichen Leistungen, die erbracht wurden. Auch die erste Herren Tischtennis und die TT-Jugendmannschaft erhielt für ihre sportlichen Erfolge Medaillen und eine Aufstiegstrophäe, die Spartenleiter Jan-Hedrik Wacker entgegennahm. Nach der nun verdienten Sommerpause geht es im Juli dann mit Elan in die Saisonvorbereitung 2016/2017. Ein Dank im Rahmen der Abschlussfeier galt Hans-Jürgen Neumann, der großzügigerweise die Feier finanziell unterstützt hat. Bis tief in die Nacht feierten die Schwarz-Weißen und zeigten einmal mehr, dass der Gemeinschaftssinn im SVH groß geschrieben wird.

   


   


         

22.06.2016 - B-Jugend der JSG holt Kreispokal

Nachdem im letzten Punktspiel mit 3:0 gegen die JSG Markoldendorf durch Ferdinand Wünschmann und einem Doppelpack von Alex Belousov gewonnen wurde, lag der Fokus fortan auf der Vorbereitung für das Pokalfinale gegen die JSG Nord Kicker.

Nach der 6:1 Niederlage in der Rückrunde wurde das Zweikampfverhalten und Pressing vermehrt geübt. Am Spieltag fuhr man mit gemischten Gefühlen nach Amelsen, denn gleich 6 Spieler waren angeschlagen bzw. nicht einsatzbereit. Die Partie war von Beginn an umkämpft und spannungsgeladen. Angriff und Abwehr waren konzentriert und lauerten auf Fehler des Gegners. Einen solchen nutzte Lennard Stefke in der 37 Minute, als er sich über den linken Flügel durchsetzen konnte und mit dem Außenriss den Ball zum 1:0 Halbzeitstand ins obere rechte Eck versenkte. Nach dem Wechsel verstärkte der Gegner seine Angriffsbemühungen, doch die Grün-Schwarzen hielten dagegen und jeder Spieler wuchs mit der Unterstützung der mitgereisten Fans über sich hinaus. Das Bollwerk aus einer starken Abwehr mit Tim Picke, Leon Groß, Lukas Kahl, Niko Siems und Lennart Probst, einem agilen Mittelfeld mit Jannik Metzner, Daniele Longheu, Malte Rode und Tillman Stenz und schnellen Sturm mit Adriano Signore, Lennard Stefke, Mick Flügge und Alex Belousov ließ den Gegner schier verzweifeln. Nach 80 Minuten wurde eine starke Leistung mit dem Gewinn des Kreispokals und damit der Qualifikation zum Bezirkspokal gekrönt. Die anschließende Sektdusche überstand das Trainer-Duo Rode/Metzner unbeschadet, so dass tags darauf mit allen Spielern und Eltern der Saisonabschluss im Sportheim gefeiert wurde.

   
Leon Groß, Niko Siems, Lukas Kahl, Malte Rode, Tim Picke und Daniele Longheu entschärfen gemeinsam die Angriffsbemühungen des Gegners.

   
...so sehen Sieger aus!

         

20.06.2016 - Hoppmann kehrt zurück: Torwart kommt von Landesligisten SC Weende

Kreiliga-Aufstieger SV Schwarz-Weiß Harriehausen vermeldet einen weiteren Neuzugang. Wie Trainer Stefan Schlimme bestätigte, kommt Torwart Arne Hoppmann (28) vom aktuellen Landesligisten SC Weende zurück zum SVH. Im vergangen Jahr war Hoppmann nach dem Rückzug des ehemaligen Bezirksligisten SVG GW Bad Gandersheim nach Göttingen gewechselt. Der 1,94 Meter große Keeper wird nun wieder nach Harriehausen zurückkehren, wo er nach der Jugend bereits im Tor der ersten Mannschaft gestanden hat, dann höherklassige Aufgaben annahm. Zwischenzeitlich spielte er in der Bezirksliga auch beim SV Förste. SV-Trainer Schlimme und auch der Vereinsvorstand zeigten sich erfreut, dass sich Arne Hoppmann entschieden hat, wieder für seinen Heimatverein zwischen den Pfosten zu stehen. Hoppmann hat sich beim SV Harriehausen bereits in der Winterpause beim Trainingslager im türkischen Side fit gehalten. Der SV-Kader für die neue Saison nimmt damit weiter konkrete Formen an.

   
Steht ab der neuen Saison wieder im Tor des SV Harriehausen: Torhüter Arne Hoppmann.

         

20.06.2016 - SV Harriehausen nimmt an Sportwoche in Kirchberg teil

Eigentlich wollte der Veranstalter noch mehr auf Bezirks- beziehungsweise Landesligateams setzen, aber nachdem auch der Werdegang der GSC Goslar-Reserve, die im letzten Jahr in Kirchberg gewann, nach dem Abstieg und Auflösung der ersten Mannschaft noch nicht feststand und abgesagt werden musste, taxiert der TSE bei seiner Veranstaltung wieder auf alte Tugenden. Leider sagte dann auch noch der FC Ambergau/Volkersheim ab, der es vorzog, dieses Mal auf einem anderen Turnier zu spielen. Dennoch ist man der Meinung, noch ein stattliches 8-er Feld verpflichtet zu haben. Allerdings hat man neben dem SV Engelade/Bilderlahe mit dem FC Freiheit einen weiteren Absteiger im Turnier. Der FC musste sich leider nach einem Jahr Bezirkszugehörigkeit wieder verabschieden. Der TSE hat aber auch einen Aufsteiger dabei. Nach einigen Jahren schaffte der SV Schwarz-Weiß Harriehausen wieder den Sprung in die Kreisliga Northeim. Ergänzt werden diese Mannschaften durch den VfR Langelsheim und den TSKV Goslar aus der Bezirksliga sowie den FC Rhüden, Tuspo Petershütte Ii, und der SG Ildehausen/Kirchberg aus Kreis- bzw. Nordharzliga. Die Gruppeneinteilung sieht wie folgt aus:

Gruppe 1: SV Harriehausen, SG Ildehausen/Kirchberg, VfR Langelsheim, Tuspo Petershütte II

Gruppe 2: SV Engelade/Bilderlahe, FC Freiheit, TSKV Goslar, FC Rhüden

Begonnen wird am Donnerstag, 14. Juli, mit zwei Spielen der Gruppe 2: 18.30 Uhr: FC Freiheit gegen den SV Engelade/Bilderlahe, 19.50 Uhr: FC Rhüden gegen TSKV Goslar. Weiter geht es dann am Freitag, den 15.Juli mit den ersten Spielen der Gruppe 1: 18.30 Uhr : SV Harriehausen gegen den VfR Langelsheim, 19.50 Uhr: Tuspo Petershütte II gegen die SG Ildehausen / Kirchberg.Die weiteren Gruppenspiele erfolgen dann immer im Gruppenwechsel über den Sonnabend und Sonntag, Dienstag, 19. Juli und Mittwoch, 20. Juli. Die Endspiele um Platz drei und vier sowie eins und zwei finden am Freitag, 22. Juli, ab 18 Uhr statt.

         

15.06.2016 - Große Aufstiegssause beim SV Harriehausen

Der SV Schwarz-Weiß Harriehausen hat allen Grund zu Feiern. Sowohl die Fußballer als auch die erste Herren im Tischtennis sind in dieser Saison in die Kreisliga aufgestiegen. Anlass für den Verein, zu einer großen Aufstiegssause einzuladen. Zunächst ist am Sonnabend, 18. Juni, ab 16 Uhr ein fröhlicher Umzug mit Musik und mehr durch den Ort geplant. Ab 17.30 Uhr folgt dann der Startschuss mit einer großen schwarz-weißen Party am SVH-Sportheim. Es gibt für alle Mitglieder, Freunde und Gönner des SVH Freigetränke satt und auch für Leckereien vom Grill ist gesorgt – ebenfalls kostenfrei. Vereinsvorstand, die Fußballer vom SVH und auch die erfolgreiche Tischtennissparte freuen sich auf eine tolle Feier und auf viele Gäste, um einer erfolgreichen sportlichen Saison einen gebührenden Rahmen zum Abschluss zu geben. Für einige Überraschungen ist gesorgt.

         

14.06.2016 - Neue Jerseys für den SV Harriehausen I

Über ein großzügiges Sponsoring dürfen sich zum Saisonausklang die Fußballer des SV Schwarz-Weiß Harriehausen I freuen. Patrick Feuerriegel, selbst Spieler der ersten Harriehäuser Mannschaft, spendierte den Kickern jeweils zwei neue Auflaufpullover in den Vereinsfarben. Beide Jerseys wurden vor dem letzten Heimspiel gegen die FSG Hils/Selter an die Mannschaft übergeben. Als Tischler hat sich Patrick Feuerriegel auf den Transport und Aufbau von Möbeln spezialisiert. Klar, dass sich die Schlimme-Elf vom SVH für die Unterstützung bedankte. Teamkapitän Hauke Aßmann überreichte einen Präsentkorb mit Leckereien und Beauty-Artikeln sowie natürlich den SVH-Vereinswimpel.